HC1100, Planar 7010, oder einen LCD?

+A -A
Autor
Beitrag
theallan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2007, 00:57
Ich suche einen Beamer um die 1.000€.
Ein Händler in meiner Nähe hat mir jetzt einen Planar 7010 vorgeschlagen als Beamer.
In einem anderen Thread wurde mir schon gut geholfen und ich hatte mich schon fast auf den Mitsubishi HC3100 festgelegt. Davon bin ich allerdings wieder abgekommen, weil mir 1.500€ doch zu viel sind. Also soll es jetzt der HC1100 werden.

Bei dem Händler heute konnte ich den HC3000 Probe schauen und habe kein RBE gesehen, es steht einem DLP also nichts im Weg.
Das Bild des HC3000 hat mir auch gut gefallen. Wir haben den Gladiator und den U571 Trailer angeschaut. Der Schwarzwert hat mir auch gut gefallen.

1. Kann ein LCD (speziell Z5 und AX100) solche Schwarzwerte auch ohne adaptive Iris hinbekommen?
2. Kennt jemand den Planar Beamer?
3. Ich fand den HC3000 "relativ" laut, er war aber auch direkt neben mir auf Kopfhöhe positioniert. Stört das Geräusch wenn der an der Decke über mir hängt? Oder kann man sich daran gewöhnen und es stört dann nicht mehr?

Das waren vorerst alle Fragen, danke schonmal!
Wenn alles gut läuft habe ich mein Heimkino evtl. nächstes Wochenende schon:
PL
RINGO_
Stammgast
#2 erstellt: 14. Okt 2007, 01:42
anscheinend sind die Jungs ja schon alle zu Bett gegangen, da versuche ich mich mal als Lone Rider.
Der Proki erscheint mir erstmal etwas zu laut zu sein, Proki-Datenbank http://www.hcinema.de/pro/anzeigen.php?angabe=planarpd7010
Die technischen Werte des Mitsu HC3000 zum 3100er sind bis auf minimale Unterschiede ziemlich identisch, da würde ich den Preis von meiner Wahl abhängig machen.

P.S. O.T. Bei Beisammen verkauft gerade jemand günstig einen DT-510 im Flohmarkt, zu deinem Wunschpreis...wenn's mit der Entfernung paßt?

Zum 1100er sind die Daten schon unterschiedlicher. Check es auf der PJ-Datenbank bitte selbst aus.
Wenn ich zu wählen hätte, würde den Planar 7010 mal außen vor lassen.
Gegenüber dem "vom LKW gefallen" Design der Mitsus gefällt mir der Planar schon wesentlich besser! Nur kommt's darauf nicht an, sondern leider auf's Bild das sie erzeugen können.

Ciau,


[Beitrag von RINGO_ am 14. Okt 2007, 02:20 bearbeitet]
Maikj
Inventar
#3 erstellt: 14. Okt 2007, 08:14

theallan schrieb:
Ich suche einen Beamer um die 1.000€.
Ein Händler in meiner Nähe hat mir jetzt einen Planar 7010 vorgeschlagen als Beamer.
In einem anderen Thread wurde mir schon gut geholfen und ich hatte mich schon fast auf den Mitsubishi HC3100 festgelegt. Davon bin ich allerdings wieder abgekommen, weil mir 1.500€ doch zu viel sind. Also soll es jetzt der HC1100 werden.

Bei dem Händler heute konnte ich den HC3000 Probe schauen und habe kein RBE gesehen, es steht einem DLP also nichts im Weg.
Das Bild des HC3000 hat mir auch gut gefallen. Wir haben den Gladiator und den U571 Trailer angeschaut. Der Schwarzwert hat mir auch gut gefallen.

1. Kann ein LCD (speziell Z5 und AX100) solche Schwarzwerte auch ohne adaptive Iris hinbekommen?
2. Kennt jemand den Planar Beamer?
3. Ich fand den HC3000 "relativ" laut, er war aber auch direkt neben mir auf Kopfhöhe positioniert. Stört das Geräusch wenn der an der Decke über mir hängt? Oder kann man sich daran gewöhnen und es stört dann nicht mehr?

Das waren vorerst alle Fragen, danke schonmal!
Wenn alles gut läuft habe ich mein Heimkino evtl. nächstes Wochenende schon:
PL


Hi !

Zu Deinen Fragen : Ich würde mal sagen Finger weg vom Planar, dieser Hersteller hat sich in der Vergangenheit eher um Präs.-Geräte gekümmert. Ausserdem ist er mit 30 db zu Laut. Die sonstigen Bildeigenschaften fand ich laut Datenblatt auch eher Mau für den Preis (Euro 1.500,--)

Zur Farbradgeschwindigkeit & HDMI-Eingang fand ich unter Google auch nichts.

Konntest Du bei deinem Händler evtl. einen aktuellen LCD begutachten ? Einige nervt die Autoirisfunktion ( z.B. mich.. ) und viele nehmen es gar nicht wahr, ähnlich wie den RBE.
Ohne diesen Modus schaffen die aktuellen LCD den Schwarzwert z.B, eines HC3100 deutlich nicht bzw. saufen im Schwarz so ab das Details verschwinden bzw. weniger Bildtiefe gegeben ist.

Hört sich aber dramatischer an als es ist den nicht jeder ist da so pingelig wie ich und das Bilderlebnis was alle Kandidaten bieten ist schon wirklich klasse. Die Installation ist dank besserer Zoomeigenschaften und Lensshift-Funktion natürlich wesentlich einfacher.

Aber wen der DLP einmal montiert ist...

Beide HC sind mit 25 db laut C4H angegeben. Lief der HC3000 im "LOw"-Modus ? Der Unterschied zu einem Z5 als Beispiel auf alle nicht überhörbar.
Die neuen LCD lassen sich sogar direkt neben dem Hörplatz betreiben.

Der DLP-Beamer sollte IHMO mindestens 1,00 m bis 1,50 m vom Sitzplatz installiert sein um nicht grossartig aufzufallen.
Ich habe Altbaudeckenhöhe, das stört es mich nicht weiter und der relativ grosse Offset war sogar eher von Vorteil.

Da ich den HC3100 bezitzte, habe ich natürlich die Mitsu-Brille auf und würde Dir zu dem Gerät raten wenn Dir Schwarzwert & Bildtiefe & besserer dreidimensionalerer Bildeindruck wichtiger sind als Lautstärke etc.

Bedenke aber das es mit dem Beamer nicht getan ist um ein tolles Bilderlebniss an die Wand zu zaubern : Deckenhalterung, LW, Teuere Kabel, Gute Dübel und nichts zuletzt ein guter HDMI-Zuspieler ( z.B. die PS3 für € 399,-- augenscheinlich ohne Lüfterproblematik) gehören unbedingt dazu. Wie IHMO heute auch HD-Zuspielung um wirklich das letzte aus seinem Beamer zu kitzeln. Dank PS3 & Netleih heute auch nicht mehr teuer !

Wenn das Geld also knapp ist, dann greife unbedenklich zu den 3-4 üblichen LCD-Vertetern (teste vorher Shading) und lege Dein Geld in obige Pereferie an !

Und nun mein üblicher Satz : Viel Glück, Du bekommst so oder so vieeel gutes Bild für Dein Geld !

Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 14. Okt 2007, 08:20 bearbeitet]
pratter
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2007, 09:24
Der Planar 7010 ist natürlich kein Präsentations-Beamer, da er viel zu dunkel ist (nur 26fL bei 2,50 Breite). Ich schätze es ist ein solider DC2 Heimkino-Beamer, selbstverständlich mit HDMI on Board und sogar 4000 Stunden Lampenlebensdauer.

30db ist nicht das, was man als Leise bezeichnen kann, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich auch 25db direkt über mir höre, daher komme ich erst mit 20db und weniger in den Genuß wirklich fast nichts mehr zu hören.

Die Optik des Planar trifft meinen Geschmack, und man kann davon ausgehen, dass er alle Mitsu's in Sachen Wertigkeit hinter sich lässt. Ob das auch auf das Bild zutrifft, glaube ich eher nicht, da wird der HC3100 wohl besser sein, aber um sicher zu gehen, müsste man einen direkten Vergleich anstellen, was aber nicht ganz einfach wird, da man einen Händler finden müsste, der beide Geräte in der Vorführung hat.

Wenn dich 30db nicht sonderlich stören, solltest Du den Mitsu HC3100 auch mal gegen den Sharp XV Z3300 vergleichen. Die UVP liegt zwar beim Sharp recht hoch, jedoch ist der Preis gut verhandelbar und da lassen sich ebenso Preise wie beim HC3100 erreichen. Was leider den Z3300 etwas von der Leistung schmälert, ist das billige Opjektiv: leichter Bauch und bisschen Konvergenz, dafür aber ein Bild, welches in der 1500 EUR Preisklasse nichts zu befürchten hat.

Wenn dir das aber leider zuviel Geld ist, dann solltest Du dir ruhig mal einen Sony AW15 und Epson TW700 ansehen. Geh also auf alle Fälle mal zum Händler!
Maikj
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2007, 10:23

pratter schrieb:
Der Planar 7010 ist natürlich kein Präsentations-Beamer, da er viel zu dunkel ist (nur 26fL bei 2,50 Breite). Ich schätze es ist ein solider DC2 Heimkino-Beamer, selbstverständlich mit HDMI on Board und sogar 4000 Stunden Lampenlebensdauer.

30db ist nicht das, was man als Leise bezeichnen kann, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich auch 25db direkt über mir höre, daher komme ich erst mit 20db und weniger in den Genuß wirklich fast nichts mehr zu hören.

Die Optik des Planar trifft meinen Geschmack, und man kann davon ausgehen, dass er alle Mitsu's in Sachen Wertigkeit hinter sich lässt. Ob das auch auf das Bild zutrifft, glaube ich eher nicht, da wird der HC3100 wohl besser sein, aber um sicher zu gehen, müsste man einen direkten Vergleich anstellen, was aber nicht ganz einfach wird, da man einen Händler finden müsste, der beide Geräte in der Vorführung hat.

Wenn dich 30db nicht sonderlich stören, solltest Du den Mitsu HC3100 auch mal gegen den Sharp XV Z3300 vergleichen. Die UVP liegt zwar beim Sharp recht hoch, jedoch ist der Preis gut verhandelbar und da lassen sich ebenso Preise wie beim HC3100 erreichen. Was leider den Z3300 etwas von der Leistung schmälert, ist das billige Opjektiv: leichter Bauch und bisschen Konvergenz, dafür aber ein Bild, welches in der 1500 EUR Preisklasse nichts zu befürchten hat.

Wenn dir das aber leider zuviel Geld ist, dann solltest Du dir ruhig mal einen Sony AW15 und Epson TW700 ansehen. Geh also auf alle Fälle mal zum Händler!


Hi Pratter,

Ich schrieb ja nur das sich diese Firma mehr auf Präsentationsbeamer verschreibt, nicht das das genannte Modell auch einer ist.

Über Optik kann man nicht streiten aber die Verarbeitungsqualität / Wertigkeit der verbauten Teile hat damit ja nun wirlich nichts zu tun. In dieser Hinsicht ist der HC3100 top auch wenn er gerade zu winzig gegen den Z5 oder den 3300 wirkt.

Lässt sich MediaStar die ja die Alleinvermarktung haben den 3300 wirklich für € 1500,-- entlocken ? Ich glaube kaum...

Ansonsten würde ich diesen Beamer heute auch zwingend mit in meine Kaufentscheidung ziehen auch wenn er bedauerlicherweise etwas lauter ist. Andererseits kommt dies ja auch der Kühlung des Gerätes zu Gute.

Ich würde den 3300 auch gerne mal sehen aber Du wohnst ja leider nicht in Hamburg !


Einen sonnigen Sonntag !
Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 14. Okt 2007, 10:23 bearbeitet]
azumbrunnen
Stammgast
#6 erstellt: 14. Okt 2007, 10:27
lol so viele FL auf 2.5m Bildbreite? Und das nennst du nicht hell? Empfohlen für Heimkino sind eigentlich 12-max 16...

naja und der hc3100 ist einfach der herr der beamer der unterschied zum 3000'er dürfte aber schon auffallen, da der hc3100 immerhin eine neue DC Generation einsetzt.

der hc1100 ist auf jeden fall ein super proki
theallan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Okt 2007, 10:52
Wow, danke für eure Antworten!
Die Situation stellt sich also so dar:
LCD leise - DLP lauter
DLP schwarz - LCD grau
"Bildqualität" beim DLP besser.

Aufstellungsprobleme habe ich keine, der Beamer kommt an die Decke, genau in die Mittenachse (ihr versteht?! ) der Leinwand, also kein Argument gegen DLP in meinem Fall.

Bleibt die Lautstärke. Über 25db geht gar nichts, der Planar scheidet also schonmal aus (es sei denn die 30db beziehen sich nicht auf den Ecomodus).

Natürlich wär mir der HC3100 am liebsten, DC3 usw. Aber der liegt einfach preislich zu weit oben und der HC1100 reicht mir auch. Ist ja fast mit dem HC3000 gleich, und das Bild vom 3000er hat mir gut gefallen.

Die Frage ist, ob die 25db an der Decke hängend (247cm) stören oder ob es geht. Ein LCD wäre natürlich leiser zu bekommen (um die 20db), liefert aber nicht so ein Bild.
Das ist mein Dilemma.

PL

EDIT: Der 3000er lieft im Ecomodus.


[Beitrag von theallan am 14. Okt 2007, 11:52 bearbeitet]
antonius
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Okt 2007, 11:55
Ich habe seit kurzem den hc1100 genau über mir hängen. Die Decke ist 245, der Deckenhalter nimmt davon genau nochmal 10cm. Ob es Dich stört, ist sehr subjektiv, ein AW15 ist jedenfalls deutlich leiser. In leisen Passagen ist der hc1100 sicher zu hören, allerdings habe ich anfangs auch mich ein wenig auf das Prokigeräusch eingeschossen. Inzwischen konzentriere ich mich doch wieder mehr auf den Film, da ist auch das Prokigeräusch kein Problem mehr...das kann bei Dir natürlich anders sein...ansonsten einfach Filmton lauter drehen, dann gibt`s noch mehr Kino
theallan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Okt 2007, 11:59

antonius schrieb:
Ich habe seit kurzem den hc1100 genau über mir hängen. Die Decke ist 245, der Deckenhalter nimmt davon genau nochmal 10cm. Ob es Dich stört, ist sehr subjektiv, ein AW15 ist jedenfalls deutlich leiser. In leisen Passagen ist der hc1100 sicher zu hören, allerdings habe ich anfangs auch mich ein wenig auf das Prokigeräusch eingeschossen. Inzwischen konzentriere ich mich doch wieder mehr auf den Film, da ist auch das Prokigeräusch kein Problem mehr...das kann bei Dir natürlich anders sein...ansonsten einfach Filmton lauter drehen, dann gibt`s noch mehr Kino :D


Danke. Ich glaube, ich könnte mich mit 25db an der Decke abfinden. Klar, wie schon erwähnt wurde, ist das nicht lautlos, aber ich will einen Film schauen und nicht lauschen ob der Beamer zu hören ist oder nicht.

Bin jetzt wieder am schwanken, ob es nicht doch der 3100er wird. 1400€ wäre das Angebot. Inklusive D65 Kalibrierung.

PL
gary123
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Okt 2007, 15:01
reden wir wirklich von sharp z3300 oder meint ihr den z3100 ? weil bei meinem mediastar typen war der z3100 nicht unter 2000 zu "entlocken", der 3300 wird dann doch merklich drüber liegen.

auf jedenfall fangen die bei 1500 sicher das lachen an. geht garnich...

geräuschpegel ist sicher subjektiv doch ich glaube kaum das man nach 10 minuten film schauen noch irgendwas störendes vom beamer hört, es sei denn man will es hören oder hat wirklich sensible ohren.

HC3100 is ein super beamer für den preis das lässt sich nichts rütteln!!

wenn du aber preislich wenig spielraum hast dann schau dir mal den hd73 von optoma an, der is zz bei 1250 also genau zwischen hc1100 und hc3100. leider findet man wenig vergleiche zwischen den dreien, aber ich würde sagen der hd73 orientiert sich von der leistung irgendwo in der mitte, evtl. sogar eher am hc3100.

1400€ is natürlich ein super angebot für den hc3100, darf man erfahren wo du das bekommen hast ?
azumbrunnen
Stammgast
#11 erstellt: 15. Okt 2007, 15:45
also ich sitze direkt neben meinem mitsu mit 25 db und muss sagen dass das geräusch überhaupt nicht störend ist. der aw15 hatte ein viel höheres säuseln, das ging mir da mehr auf die nerven. der hc1100 ist auf jeden fall leise genug.

und was du gesagt hast wegen dlp = lauter, schwarzer, bessere bildquali, lcd = leiser und flexibler ist korrekt.


gruss
p-c
Stammgast
#12 erstellt: 15. Okt 2007, 17:50
Ok, mal ein paar Sachen dazu.


Kann ein LCD (speziell Z5 und AX100) solche Schwarzwerte auch ohne adaptive Iris hinbekommen?

Dem 3000er kommen sie nahe - dem 3100 nicht. Selbst der hervorragende HC-6000 FullHD LCD Projektor aus gleichem Hause muss in Sachen Kontrast und Schwarzwert passen. Und das mit Lampenblende - ohne vergessen wir das mal ganz schnell ;-)


Kennt jemand den Planar Beamer?

Den 7010 ? Ja. Gutes Gerät. Allerdings wird er es aufgrund des HC-1100 schwer haben. Das Farbrad beim Planar ist klar lauter und der Farbraum etwas eingeschränkt. Ansonsten tuen sich beide nicht allzuviel. Die Optiken beider Projektoren sind gut. Unschön beim 7010 - verstelle ich den Zoom, verstellt sich die Schärfe.

Tipp: Der HC-3000 ist ein Auslaufmodell und ist in etwa mit dem HC-1100 identisch. "In etwa", da der HC-1100 von der Farbwiedergabe her überlegen ist. Dann also lieber den HC-1100. Allerdings ist der HC-3100 schon deutlich überlegen, sodaß sich die geringe Mehrausgabe mehr als lohnt.

Noch was: Einen HC-3100 auf D65 kalibrieren ? So ein Blödsinn. Erstens liegt er vom Werk aus perfekt. Zweitens nimmt ein Farbfilter dem Gerät nur Licht sodaß man die Streulichtblende öffnen muss. Damit ist einer der wesentlichen Vorteile futsch.


Die technischen Werte des Mitsu HC3000 zum 3100er sind bis auf minimale Unterschiede ziemlich identisch, da würde ich den Preis von meiner Wahl abhängig machen.

Das ist das Problem der theoretischen Betrachtung a la Projektor-Datenbanken usw. Tatsächlich sind die Unterschiede zwischen diesen gravierend. Farbe, Kontrast, Schwarzwert... Führt man die beiden mit schwierigem Material vor (was ja kaum einer macht), sind die Unterschiede wirklich enorm.


Die Optik des Planar trifft meinen Geschmack, und man kann davon ausgehen, dass er alle Mitsu's in Sachen Wertigkeit hinter sich lässt.

In dieser Preisklasse sicher nicht. Der 1100 ist sehr hochwertig verarbeitet. Optik ist Geschmackssache. Man sollte Planar aber nicht unterschätzen. Da kommen in Kürze mehrere FullHD DLPs von Planar, die mehr als nur interessant sind. Allerdings in einer gänzlich anderen Preisklasse.

Gruß,
Michael
pratter
Inventar
#13 erstellt: 15. Okt 2007, 18:04
@gary123

reden wir wirklich von sharp z3300 oder meint ihr den z3100 ? weil bei meinem mediastar typen war der z3100 nicht unter 2000 zu "entlocken", der 3300 wird dann doch merklich drüber liegen.

auf jedenfall fangen die bei 1500 sicher das lachen an. geht garnich...


Ja, ich meinte den Z3300, eigentlich sollte der vom Preis etwas gefallen sein. Aber ich möchte da keine Preisdiskussion starten, wenn Du 2000 EUR dafür liegen lassen musst, wird er es schwer gegen den HC3100 haben.

@p-c

Dem 3000er kommen sie nahe - dem 3100 nicht. Selbst der hervorragende HC-6000 FullHD LCD Projektor aus gleichem Hause muss in Sachen Kontrast und Schwarzwert passen. Und das mit Lampenblende - ohne vergessen wir das mal ganz schnell ;-)


Bist Du dir da sicher? - meines Wissens hat der HC6000 nen nativen Kontrast von 4000-4500:1 (ohne IRIS). Der HC-3100 kommt nicht über 3000:1. Leider weiss ich aber nicht, bei wieviel Lumen. Der Z3300 von Sharp dürfe in ähnlichen Regionen wie der HC3100 liegen. Der Z3300 liegt bei HighContrast durchaus bei geschätzten 5000:1, werden aber wohl nur 300 Lumen oder so sein. Bei 400-500 Lumen dann wohl nur noch knapp um die 3000:1.

Sind aber wie immer einfach nur Werte, viel wichtiger ist der direkte Vergleich.
p-c
Stammgast
#14 erstellt: 15. Okt 2007, 18:38
Hallo Pratter,

hätte der 6000er einen nativen (In-Bild) Kontrast von 4000:1 bis 4500:1, hinge er schon unter meiner Decke. Ich hab den 6000er hier und am Wochenende viele Stunden lang getestet. Das ist ein wirklich sehr gutes Gerät und es ist für LCD-Verhältnisse absolut erstaunlich, wie gut der Kontrast ist. Besonders Szenen, die helle und dunkle Anteile enthalten und einen sehr harten Kontrast bieten, kommen über den 6000er wirklich überraschend gut. Im Gesamtpaket ist das Gerät vom Preis-/Leistungsverhältnis überhaupt nicht zu schlagen (blenden wir mal den 4900 aus gleichem Hause aus).
Aber - in extrem schwierigen Situationen hat er in den LCD-typischen Problembereichen keine Chance gegen - z.B. - den HC3100. Man muss diesmal sehr lange im Filmregal nach "bösem" Material suchen um ihn in die Knie zu zwingen - keine Frage. Wenn Du die Möglichkeit hast, schau Dir mal das letzte Kapitel von `Erbarmungslos´ auf dem HC6000 und dann auf einem guten DC3 DLP an. Zugegeben - für einen LCD-Projektor so ziemlich das schlimmste Material... Aber auch ein HC-6000 ist da völlig am Ende und ein DLP-Projektor zeigt dann was er kann. Das ist ja auch kein Wunder.
Beim Restlicht (z.B. schwarze Balken bei 2.35:1, die wir auf ein graues Tuch projizieren um die Unterschiede deutlich zu machen) liegt er auf HC-1100 Niveau. Der HC-3000 ist etwas besser (Streulichtblende zu). Nur beim 3100 ist keine Aufhellung erkennbar. Die Unterschiede sind deutlich ! Und das zählt am Ende - nicht die Zahlenwerte in den Prospekten.

Wohnst Du im Großraum Düsseldorf bist Du auf einen Kaffee eingeladen. Dann führe ich Dir das gern vor.

Gruß,
Michael
theallan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Okt 2007, 19:25
Welch wundervolle Diskussion, die mich in meiner Meinung bestärkt, doch nur auf 5.1 zu gehen und dafür aber den HC3100 und nicht den HC1100 zu nehmen.

Zu der Kalibrierungssache:
Wird eine Kalibrierung immer mit einem Farbfilter durchgeführt? Kann es nicht sein, daß die Farben einfach im Menü des Beamers angepasst werden?

PL
Z
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Okt 2007, 20:09
Hi


Zu der Kalibrierungssache:
Wird eine Kalibrierung immer mit einem Farbfilter durchgeführt? Kann es nicht sein, daß die Farben einfach im Menü des Beamers angepasst werden?


Wenn es ausschliesslich um D65 geht reichen mittlerweile wohl die Einstellparameter der meisten Projektoren aus und man kann ohne Farbfilter arbeiten. Geht es daneben auch um eine Kontrastverbesserung wird auf jeden Fall ein Farbfilter fällig, weil es dabei nicht mehr allein um um Farbgenauigkeit sondern auch um die bestmögliche Lichtleistung geht (über die sich dann letztlich der Kontrast erhöht)

Gruß,
Z
theallan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Okt 2007, 20:17
Danke.
Der HC3100 liegt schon ab Werk so gut, da braucht man nicht unbedingt eine Kalibrierung.
Mal schauen, was mir der Händler vor Ort für das Gesamtpaket für einen Preis machen wird.

Mit welchem Format füttere ich den Beamer dann am besten?
Ich schätze mal, daß der Scaler im Denon 2308 besser ist als der im HC3100, oder?
Also alles direkt vom Denon scalen lassen auf 720p?
Wenn ich das richtig verstanden habe, skaliert der Beamer jedes ankommende Signal sowieso auf 720p. Wenn ich ihn also mit 1080i oder gar 1080p füttern würde, dann hätte ich keinen Vorteil, weil der Beamer das Signal dann wieder auf 720p skalieren würde.
Stimmt meine Logik so?

Noch etwas anderes, und zwar geht es um Verkabelung. Ich muß ein HDMI Kabel durch ein 18mm-Leerrohr bekommen. Das wird wenn überhaupt nur mit Typ-C Steckern funktionieren. Kann mir jemand die Maße eines solchen Steckers sagen? Ich finde nirgends was dazu und der Händler vor Ort hat kein solches Kabel da. Ich brauche die Gesamtbreite des Steckers, nicht nur die Breite des Anschlußes (das aus Metall, ist ca. 10,5mm breit).

Danke,
PL
peeddy
Inventar
#18 erstellt: 15. Okt 2007, 20:34
Also mein Händler hat damals meinen HC 3100 auch farbkalibriert mit Optic One oder so..er meinte die Werkseinstellung ist schon sehr gut,aber nicht optimal auf 6500 Kelvin(15-20% Abweichung seiner Aussage nach..)-und 'dunkel' finde ich ihn jetzt nicht(OK,mein Raum ist auch ziemlich gut beameroptimiert ).

@ theallan

..für den Preis auf jeden den 3100..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mediastar Planar 7060
seking01 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  3 Beiträge
Planar PD7060
bateman77 am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  5 Beiträge
HC1100 vs HC3100
track am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  219 Beiträge
Erfahrungen mit Planar 7060 ?
karliseppl am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  4 Beiträge
Mitsubishi HC1100 oder Optoma HD70
vindiesel am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  7 Beiträge
mitsubishi hc1100 oder Optoma hd720x
zpiao am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  2 Beiträge
HC1100 - Dead on arrival?
TheStig am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  2 Beiträge
Blooming bei Mitsubishi HC1100
wintersohn am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  10 Beiträge
Lampe runter beim HC1100?
Neoxxx am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  6 Beiträge
PLANAR PD 8150/8130
katharinchen am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  65 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedsooodenn
  • Gesamtzahl an Themen1.466.651
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.891.271

Hersteller in diesem Thread Widget schließen