Sharp XV Z-12000 kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
-scope-
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 19. Okt 2007, 11:27
Hallo,

In meinen bisherigen Heimkinos liefen immer nur Röhrengeräte von Barco und Sony. Momentan immer noch ein gut erhaltener 1272er. Zwar habe ich seit Jahren auch einen G70, der aber aufgrund verbrannter Röhren nicht im Einsatz ist. Eine Instandsetzung scheidet mittlerweile völlig aus, da Gebrauchte G70 oft unter 1500 € verkauft werden....Und das mit guten Röhren.

Zur Zeit suche ich so einen G70, habe aber seit 2 Tagen auch einen Sharp XV- Z12000 leihweise zur Verfügung.

Zu meinem Erstaunen bringt dieser DLP ein Schwarz, dass ich als durchaus GUT bezeichnen muss. Der Schwarzwert liegt durchaus in Regionen der 12XX oder Barco 800er.

Die Farbwiedergabe des Sharp kommt ebenfalls sehr nah an meinen 1272 heran, der sogar mit farbkorrigierten Optiken nachgerüstet wurde.

Schon bei normalen DVD fällt meine (nur ES-Focus) Röhre in der Schärfe zurück, was aber mehr im Aabspann oder bei Texten , als im eigentlichen Bild sichtbar wird.

Die Verbesserungen in der Schärfe sind aber sichtbar, und bei HD Zuspielung hat der 1272 ohnehin das Nachsehen, aber ich frage mich, ob ich nicht doch lieber einen G70 anstelle des Sharp nehmen sollte.

Die Lampe hat 1360 (von 2000) Stunden runter. Das Gerät ist gepflegt und originalverpackt....Wie neu.
Ich habe von meinem Bekannten bisher ein Angebot von 1300 € incl. 4 Meter DVI-Kabel.

Ist das ein angemessener Zeitwert? Mir fehlt da der Vergleich. Gerät wurde Ende 1994 für 6800 € gekauft...Ich war sogar dabei.
Oder doch besser einen G-70, den ich (im Gegensatz zum Sharp) darüberhinaus im Defektfall immer selbst instandsetzen könnte.

Der letzte G-70 ging auf Ebay für 980 € Weg....Und das mit brauchbaren Röhren. Kann natürlich auch wie so oft nur ein Scheinverkauf gewesen sein.


[Beitrag von -scope- am 19. Okt 2007, 12:35 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Okt 2007, 12:05
Hi

Die Entscheidung, ob Du von Röhre auf Digital wechselst kann ich dir leider nicht abnehmen. Der Wechsel scheint aber den Leuten mit besseren CRTs, die sich mit ihren "Dicken" gut auskennen, gar nicht so leicht zu fallen, weil die Einstellerei wohl auch seinen Reiz hat und man immer das Gefühl hat, noch etwas verbessern zu können.

Den Z12000 habe ich zwar schon mal anschauen können, aber das ist leider schon ein bisschen hin und ich kann jetzt echt nicht sagen, wie der im Vergleich zu aktuellen, günstigen, DLPs aussschaut. Zu der Zeit war das Bild für mich aber auch Extraklasse (was sich Sharp da auch gut bezahlen liess). Das der Z12000 nicht so leise wie ein Z5 ist wird Dich als CRTler sicher nicht sonderlich stören, sonst hättest Du es sicher erwähnt.

Der Wertverlust bei den Top-Projektoren ist enorm, weil auch die ziemlich schnell von der Entwicklung überholt werden. Deswegen ist für MICH eigentlich weniger die UVP als Verhandlungsgrundlage interessant als der Neupreis von aktuellen Projektoren, die ein gleiche oder bessere Bildqualität haben.

Wenn man keine Leinwandbreiten über 2-2,5m macht kann der Sharp mit hohem Kontrast laufen und ich schätze ihn da besser ein als einen HC3100. Wie gesagt: nur geschätzt, weil da schon einiges an Zeit zwischen gelegen hat, als ich die Teile jeweils angeschaut habe.

Wegen der etwas älteren Lampe und dem Lampenpreis von irgendetwas um die 600€ würde ich für den Projektor aber keine 1300€ zahlen wollen sondern eher in Richtung 1000€ gehen.

Gruß,
Z
Signature
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2007, 17:39
Die Frage ist, ob es insgesamt nicht besser ist ca. 1,5K in ein Neugerät zu investieren (z.B. HC 3100). Den Sharp habe ich einmal gesehen und war damals ziemlich beeindruckt. Aber genau wie Z kann ich den Z12000 heute nicht einstufen, da ich ihn nie im Vergleich zu einem neuen Proki gesehen habe. Schlecht ist der Sharp sicherlich nicht und da die DLP-Technik sehr robust ist, ist auch gegen einen Gebrauchten nichts zu sagen.

Mein Tipp: Schau Dir mal einen HC 3100 oder Optoma 73 beim Händler an und vergleiche indirekt.

Gruß
- sig -
antonius
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Okt 2007, 19:01
Ich würde aus dem Bauch auch Richtung HC3100 tendieren, der zumindest Gewährleistung hätte, günstigere Ersatzlampen und vermutlich im besser sein wird, weil wesentlich neuere Technik.

Also wirklich einfach mal vergleichen
-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Nov 2007, 01:20
Hallo,

ich habe mir in den letzten Tagen noch einige Projektoren angeschaut, und muss feststellen, dass viele der aktuellen lowcost DLP und auch LCD (z.B. panasonic PT-AX 200) mittlerweile ein ziemlich gutes Bild hinkriegen.

Wenn man nicht mindestens einen Sony-G-70, Barco 808 etc (also mit EMF) betreibt, sind viele Vorteile der Röhre (gute Farbwiedergabe, guter "Füllfaktor"...also kein Fliegengitter) nicht mehr vorhanden.

Entteuscht hat mich aber bei allen Einsteigerprojektoren wie z.B. HC3100 oder auch Panasonic AX200 und Sanyo Z5 das Schwarz. Das war im Vergleich zu meinen Röhrenprojektoren und sogar im Vergleich zu dem betagten Sharp bestenfalls ein Dunkelgrau.

Selbst der Sharp kann mich mit geschlossener Irisblende allenfalls "zufriedenstellen". Richtig GUT ist auch er nicht.

Ich habe den Sharp einfach mal genommen und noch ein wenig gehandelt.


[Beitrag von -scope- am 06. Nov 2007, 01:22 bearbeitet]
Spezi
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2007, 01:47
Den Mitsu 3100 würde ich nicht als Einsteiger Proki abqualifizieren, sondern in die obere Mittelklasse einstufen.

Natürlich ist das Schwarz nur in optimalen Räumlichkeiten zu sehen, war das denn bei deiner Begutachtung der Fall?
Der Mitsu 3100 ist ja für seinen guten SW bekannt, deine Enttäuschung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Einen Mitsu 3100 hab' ich noch nicht live gesehen. Ein Sharp Z12000 Besitzer brachte bei der Sharp Z3300(Preis 1/4 seines Boliden) HD-Vorführung (King-Kong) nur noch ein "Booaah" raus...
das habe ich live gesehen.
Gruß
Maikj
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2007, 09:26

-scope- schrieb:
Hallo,

ich habe mir in den letzten Tagen noch einige Projektoren angeschaut, und muss feststellen, dass viele der aktuellen lowcost DLP und auch LCD (z.B. panasonic PT-AX 200) mittlerweile ein ziemlich gutes Bild hinkriegen.

Wenn man nicht mindestens einen Sony-G-70, Barco 808 etc (also mit EMF) betreibt, sind viele Vorteile der Röhre (gute Farbwiedergabe, guter "Füllfaktor"...also kein Fliegengitter) nicht mehr vorhanden.

Entteuscht hat mich aber bei allen Einsteigerprojektoren wie z.B. HC3100 oder auch Panasonic AX200 und Sanyo Z5 das Schwarz. Das war im Vergleich zu meinen Röhrenprojektoren und sogar im Vergleich zu dem betagten Sharp bestenfalls ein Dunkelgrau.

Selbst der Sharp kann mich mit geschlossener Irisblende allenfalls "zufriedenstellen". Richtig GUT ist auch er nicht.

Ich habe den Sharp einfach mal genommen und noch ein wenig gehandelt. ;)


Hi Scope !

War der Raum optimiert oder streute noch viel Restlicht auf die LW ?

Der HC sollte sich gegenüber den beiden LSD eigentlich ein gutes Stück unterscheiden.

Wenn nicht, siehe oben.

Ich hatte vorher selber einen C4H Z5.

Gruss

Maik
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Nov 2007, 18:28

Natürlich ist das Schwarz nur in optimalen Räumlichkeiten zu sehen, war das denn bei deiner Begutachtung der Fall?
Der Mitsu 3100 ist ja für seinen guten SW bekannt, deine Enttäuschung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Einen Mitsu 3100 hab' ich noch nicht live gesehen. Ein Sharp Z12000 Besitzer brachte bei der Sharp Z3300(Preis 1/4 seines Boliden) HD-Vorführung (King-Kong) nur noch ein "Booaah" raus...
das habe ich live gesehen.


Der Vorbesitzer ist übrigens auf einen Z3300 umgestiegen, und wir haben natürlich beide im direkten Vergleich gesehen. Der 3300 hat tatsächlich das bessere HD-Bild. Weltbewegende Differenzen waren das aber für mich noch nicht...Es gab z.B. kein "boah"

Ein (internes) "Boah" gibt´s bei mir erst, wenn ein Sony G90 oder etwas ähnliches läuft.


War der Raum optimiert oder streute noch viel Restlicht auf die LW ?


Die Bedingungen waren nicht so optimal wie in meinem "Kino" mit motorischer Maskierung für alle Formate, und extrem dunklen Wänden. Dennoch würde ich den Testraum als "gut" bezeichnen.
Wie diese Geräte aber im Detail eingestellt waren, kann ich nicht sagen. Von daher ist ein Vergleich -wie auch immer- unter Umständen nicht ganz fair.

Direktere Vergleiche konnte ich in diesem Fall auch nicht durchführen....Ist jetzt ohnehin zu spät, da der 12000 gekauft ist. Er reicht zwar m.E. nicht an einen Sony G-70 heran, kann mich aber durchaus zufriedenstellen....Ein tieferes Schwarz im High Contrast Mode wäre schön...Das ist aber auch schon alles.


[Beitrag von -scope- am 06. Nov 2007, 18:30 bearbeitet]
pratter
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2007, 20:50
Von Sharp gibt es noch etwas größeres als den Z3300, nämlich den Z21000, der aber derzeit wohl so bei 4500-6000 EUR (Straßenpreis) liegen wird. Ansonsten: JVC HD1, Sony VW60, und bei noch mehr Geld: JVC HD100!!

Da dürfte es sich mit den meisten Röhren erledigt haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sharp xv z91E ?
GMotah am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  5 Beiträge
Alternative zum Sharp XV-Z 2000 ?
luelepit am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  4 Beiträge
Sharp XV - Z 3300 Zuspielung / Verständnisfrage
larola am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  2 Beiträge
Probleme mit sharp xv z 3300
kbecker am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  3 Beiträge
Frage zu Beamer Sharp XV-Z 18000
4sammy am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  69 Beiträge
Restwert Sharp XV Z 91E inkl. Rolloleinwand
Flash am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  8 Beiträge
Sharp XV 91 E
Flash am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  3 Beiträge
alter sharp xv 3300s
linnianer1 am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  6 Beiträge
Sharp XV Z2000
Cattman am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  4 Beiträge
sharp xv-110zm
frestyle am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitglieduzesjpct
  • Gesamtzahl an Themen1.467.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.293

Hersteller in diesem Thread Widget schließen