Kann ein HD-Beamer wesentlich mehr als mein HP6210 ?

+A -A
Autor
Beitrag
MarcMarc
Stammgast
#1 erstellt: 27. Dez 2007, 18:27
Hallo,
ich überlege, mir einen neuen Beamer zuzulegen.
Seit ca. 2 Jahren benutze ich einen HP6210 mit VGA-Auflösung (?).
Bei all dem HD-Wahn kab ich gesehen, daß Receiver, Beamer und DVD-Player hochskalieren können.
Da sich das Filvergnügen bei einer 2,80m-Leinwand bis dato auf ca. 200 Stunden beschränkt hat hier meine Frage: Bringt das Hochskalieren ein deutlich schärferes Bild?
Mein DVD-Player kann nicht skalieren, meine Dreambox auch nicht, es müsste somit vom Beamer übernommen werden.
Was wäre da empfehlenswert (bitte nicht so große Geräte/meine Frau... ). Gebraucht wäre auch eine Alternative, nur was (und wie teuer?)?
Viele Grüße und Dank,
Marc.
Signature
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2007, 18:53

Bringt das Hochskalieren ein deutlich schärferes Bild?

Nein - aber ein homogeneres. Es kommt dabei natürlich in erster Linie auf die Güte des Scalers an.

Gruß
- sig -
MarcMarc
Stammgast
#3 erstellt: 27. Dez 2007, 19:34
Hallo Signature,
vielen Dank für die Info.
Was würde ein derartiges Gerät wohl kosten bzw. was ist empfehlenswert?
Weiteres Problem ist, daß über YUV skaliert werden müsste.
Viele Grüße,
Marc.
Signature
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2007, 13:31
Besonders gut ist ein Projektor mit Faroudja-Chip. Das sind die, die auch in den D-Cinema-Projektoren eingesetzt werden. Faroudja-Chips werden meines wissens aber nur in DLPs verbaut, die ja in den unteren Preisklassen nicht so flexibel in der Aufstellung sind wie LCDs. Wenn Du einen DLP aufstellen kannst, würde ich z.B. den HD73 von Optoma empfehlen.

Im LCD-Bereich wird es auch vernünftige Skaler geben. Hier habe ich aber nie direkte Vergleiche gemacht und möchte daher keine Empfehlungen aussprechen. Ein anderes Mitglied kann hier bestimmt helfen.

Gruß
- sig -
MarcMarc
Stammgast
#5 erstellt: 28. Dez 2007, 15:32
Hallo Sig,
danke für Deine Antwort.
Ich habe mal in der Projektordatenbank nachgeschaut, mein Abstand ist leider zu groß. Ich hab eine 2,80m-Leinwand,
jedoch 5,80m Abstand.
Was könnte ich alternativ verwenden?
Ich hab auch mal nach einen Epson TW700 geschaut, aber der hat wohl den Chip nicht verbaut, oder?
Viele Grüße,
Marc.
Signature
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2007, 15:59
Mit einem Faroudja kannst Du nichts falsch machen aber es gibt wie gesagt auch andere gute Skaler. Vielleicht kann sich mal ein 700er-Besitzer dazu äußern.

Gruß
- sig -
Z
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Dez 2007, 18:51
Hi

Im TW700 steckt ein Bildprozessor von Pixelworks. Gesehen habe ich den Projektor nicht mit Halbbildzuspielung, weil bei irgendwelchen Vorführungen entweder gar kein SD gelaufen ist oder aber nur progressiv über einen ordentlichen DVD-Player. Cine4home attestiert dem Deinterlacer eher die klassenüblichen Leistungen. Soll heissen, dass man damit ab und zu mal TV schauen kann, aber ansonsten besser auf einen guten Zuspieler setzt.

Ich schätze mal, die Chips von Pixelworks müssen wie die Konkurrenten von Faroudja, Anchor Bay etc. auch erst programmiert werden und bei Pal brechen sich die Leute anscheinend gerne die Ohren...

Gruß,
Z
MarcMarc
Stammgast
#8 erstellt: 28. Dez 2007, 19:26
Hallo Z,
ist das alles schwierig !
Nun hat man mir einen Tx200 von Panasonic empfohlen.
Eigentlich ist er mir fast zu teuer.
Gibt es etwas vergleichbares, nur günstiger?
Was ist eigentlich generell vom Hochskalieren zu halten, bringt es mich nach vorne oder lasse ich lieber alles so, wie es ist?
Ich möchte ungerne 1000€ ausgeben, ohne große Erfolge zu sehen.
Viele Grüße und Dank,
Marc.
unscharf-wie_im_kino
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Dez 2007, 02:24
marcmarc,
ich bin damals vom 6200 auf einen Optoma HD70 umgestiegen.
War ein deutlicher Sprung.
Warum war das ein Sprung?
1. Farben - der HD 70 hat ein Kinooptimiertes Farbrad der Benq 6200 nicht (er war farblich aber deutlich besser aufs Kino hinzukriegen als der Nachfolger 6210 den du hast).

2. Höhere Bildwiederholrate - die 4x Frequenz des HD 70 Farbrads reduziert RBE und schafft ein stabileres Bild (Benq 2x) - ich bin nicht rbe empfindlich aber diverse meiner Bekannten und die generell größere Bildruhe ist auch für mich nachvollziehbar.

3. 16x9 - ist halt Kinoartiger.

4. Der Benq hat keinen digitalen HDCP fähigen Eingang - also nix Blueray, kein PremiereHD und HD-DVD höchstens über XBOX 3irgendwas mit VGA (deutlich schlechter als Digital).

5. zumindest mein Benq mochte auch Halbbildzuspielung nicht allzusehr und wurde deshalb in seiner nativen XGA Auflösung angesprochen (über VGA). Ich würde aber sowieso bei allen Budgetprojektoren einen vernünftigen, hochskalierenden DVDplayer empfehlen - die gibts bei Lidl schon für unter 60€.

Bei der Stundenzahl die du guckst fragt es sich aber ob du nicht einfach einen solchen DVDplayer und gute Kabel kaufst und gut ist.
Das Bild vom BenQ sieht danach deutlich besser aus und so lange du kein HD (da zählt jedes Pixel) brauchst und dich der rbe nicht stört ...
Das ich regelmäßig neue Projektoren kaufe liegt daran das der Lampenzähler nach 1 1/2 Jahren 1600 - 1800 Stunden anzeigt und wer kauft schon ein neues Leuchtmittel ohne neue Hülle.
HD-Ready DLP gibts ab ca. 700 € sogar direkt beim Kistenschieber im nächsten Einkaufszentrum.
Z
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Dez 2007, 17:29
Hi


Ich möchte ungerne 1000€ ausgeben, ohne große Erfolge zu sehen.


Wenn du es noch ein bisschen mit Deinem aktuellen Projektor aushalten kannst würde ich an Deiner Stelle noch etwas warten. In ein paar Monaten ist sicher etwas mehr Geld für einen neuen Projektor über und bis dahin wird sich bei den Geräten sicher wieder einiges getan haben. Das ist IMHO klüger, als jetzt eben das sauer verdiente Geld für eine halbgare Lösung auszugeben. Da Du bereits einen DLP-Projektor hast und hier nichts über RBE-Probleme geschrieben hast würde ich Dir wieder einen DLP empfehlen und ich nehme mal stark an, dass auch bei den DLPs in den nächsten Monaten Projektoren unter 2000€ rauskommen, die mit 24p vernünftig umgehen können.

Gruß,
Z
MarcMarc
Stammgast
#11 erstellt: 30. Dez 2007, 12:52
Hallo unscharf wie im Kino, hallo Z.
Ich besitze einen 6210 von HP, es ist ein LCD-Beamer mit SVGA-Auflösung. Gestern habe ich mir den Simpsons-Film angeschaut, ganz schlecht ist das Bild nicht. Im Gegensatz zu einem Solid S von Liesegang ist meiner deutlich besser.
Ich hab halt nur oft unscharfe Bilder, was natürlich mir der großen Leinwand und der schlechten Auflösung zusammenhängt.
Es geht mir nun darum, einen gescheiten günstigen Beamer zuzulegen, sofern das ü+berhaupt etwas bringt.
Es geht mir auch gar nicht mal so um´s Geld.
Es ist halt nur der rasante Preisverfall, welcher oft abschreckt. Aus diesem Grund hatte ich auch nmeinen DVD-Player von Yamaha (DVD S2700) wieder abgegeben.
Ich dachte mir, daß ein Hochskalieren schon ein besseres Bild erzeugen wird. Auf einen neuen teuren DVD-Player möchte ich mich eigentlich nicht festlegen, ich möchte halt solange warten, bis sich Blue-Ray oder HD-DVD durchgesetzt haben.
Weiterhin soll der DVD-Player auch hochwertiger Ersatz für meinen CD-Player und SACD-Player sein. Daher werde ich wohl warten müssen.
Mein derzeitiger 900ér von Sony kann halt nur nicht skalieren.
Auch meine Dreambox mit all ihren Vorteilen kann icht skalieren.
Es gibt somit eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
1) Ein neuer Verstärker mit Skalierfunktion
2) Ein Beamer mit Skaklierfunktion

Zu 1 ist das so eine Sache. Um von meinemn AZ1 nicht abzusteigen müsste es zumindest ein Z9 sein und der ist teuer

Zu2) Wenn ich mir einen gescheit skalierenden Beamer zulege, der auch HDTV wiedergeben kann wäre dies zukunftstechnisch die bessere Wahl, oder?

Also, alles schwierig irgendwie.

Wenn ein neuer Beamer auch 1000€ kostet ist das zwar eine Menge Geld, aber es soll auch schon gescheit sein.
Es ist nicht so, als daß das Geld nicht da ist, aber irgendwie schaue ich ja auch nie wirklich viel (200 Std. in 2 Jahren)

Es müsste halt alles passen.
Viele Grüße,
Marc.
Z
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Dez 2007, 18:01
Hi


Ich besitze einen 6210 von HP, es ist ein LCD-Beamer mit SVGA-Auflösung


Hast Du Dich dann möglicherweise mit der Typenbezeichnung vertan? Von Hewlett Packard finde ich nur einen einzigen Projektor mit der Typenbezeichnung 6210, und zwar den HP vp6210. Das ist ein Projektor mit VGA-Auflösung und DLP-Technik.

klick

Gruß,
Z
MarcMarc
Stammgast
#13 erstellt: 30. Dez 2007, 20:02
Hi,
ja gernau der ist es.
Was meinst Du?
Viele Grüße,
Marc.
Z
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Dez 2007, 20:13
Hi

Es ging mir nur um die Technik des Projektors. Du hattest geschrieben, dass es ein LCD-Projektor wäre, aber der HP hat ein DMD eingebaut. Ist wegen der RBE-Empfindlichkeit interessant (wie weiter oben schon von mir erwähnt).

Gruß,
Z
MarcMarc
Stammgast
#15 erstellt: 30. Dez 2007, 22:04
Hallo z,
da hab ich dann wohl doch einen DLP verbaut.
Man sieht, wieviel Ahnung ich habe.
Einen Regenbogeneffekt (was auch immer das sein mag) hab ich aber noch nie entdeckt.
Was meinst Du, besitze ich eine alte "Gurke", welche es zu ersetzenm gilt?
Viele Grüße,
Marc.
Z
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Dez 2007, 22:17
Hi


Was meinst Du, besitze ich eine alte "Gurke", welche es zu ersetzenm gilt?


Meine Meinung steht etwas weiter oben in Post #10.

Gruß,
Z
MarcMarc
Stammgast
#17 erstellt: 01. Jan 2008, 15:20
Hallo Z,
o.k. , gut Ding braucht Weile
Viele Grüße und Dank,
Marc.
peeddy
Inventar
#18 erstellt: 01. Jan 2008, 21:26
Du guckst 200 Std. in 2 Jahren(enstpricht in etwa 50 Filmen/Jahr und höchstens einem Streifen in der Wo..) und willst nen neuen Beamer kaufen

..und willst warten bis sich entweder blu oder HD durchsetzt

Hey,das Leben ist kurz-morgen alles vorbei

Hol Dir nen guten 720p DLP für ca. 900€,wie z.B. den HC 3100 v Mitsubishi(oder für knapp 2k nen Full-LCD a la Panasonic).

Würde Dir zum Mitsu raten,den kannst 2 Jahre noch locker gut nutzen(dann tauscht ihn gegen nen Full-DLP ein;momentan noch zu teuer)-und wenn Du diesen Beamer erstmal gesehen hast mit ner PS3 z.B.,bin ich mir sicher,dass Du mindestens 3-4 Filme gucken wirst in der Woche -denn dann würde sich die Investition ja auch rentieren..

Übrigens stellt die PS3 auch normale DVDs in Topform dar(Voraussetzung ist aber auch hier ein gutes Mastering!)-also,ca.1300 investiert und hättest Dich nicht nur deutlich verbessert,sondern würde "Filme"gucken ne ganz andere Bedeutung bekommen(v.A. bei gutem HD-Material).

p.s.: ich selbst nutze den 3100 auch bei 2,8m und das Bild ist einfach überwältigend
Maikj
Inventar
#19 erstellt: 01. Jan 2008, 23:17

peeddy schrieb:
Du guckst 200 Std. in 2 Jahren(enstpricht in etwa 50 Filmen/Jahr und höchstens einem Streifen in der Wo..) und willst nen neuen Beamer kaufen

..und willst warten bis sich entweder blu oder HD durchsetzt

Hey,das Leben ist kurz-morgen alles vorbei

Hol Dir nen guten 720p DLP für ca. 900€,wie z.B. den HC 3100 v Mitsubishi(oder für knapp 2k nen Full-LCD a la Panasonic).

Würde Dir zum Mitsu raten,den kannst 2 Jahre noch locker gut nutzen(dann tauscht ihn gegen nen Full-DLP ein;momentan noch zu teuer)-und wenn Du diesen Beamer erstmal gesehen hast mit ner PS3 z.B.,bin ich mir sicher,dass Du mindestens 3-4 Filme gucken wirst in der Woche -denn dann würde sich die Investition ja auch rentieren..

Übrigens stellt die PS3 auch normale DVDs in Topform dar(Voraussetzung ist aber auch hier ein gutes Mastering!)-also,ca.1300 investiert und hättest Dich nicht nur deutlich verbessert,sondern würde "Filme"gucken ne ganz andere Bedeutung bekommen(v.A. bei gutem HD-Material).

p.s.: ich selbst nutze den 3100 auch bei 2,8m und das Bild ist einfach überwältigend :prost



Hi !

HC3100 für€ 900,- wo das den ?

Gruss

Maik
Signature
Inventar
#20 erstellt: 02. Jan 2008, 11:28
Ich denke hier war der HC 1100 gemeint.
peeddy
Inventar
#21 erstellt: 02. Jan 2008, 18:05
Ups..ja so ist es

Ich denke mit dem HC 1100 kann man durchaus die nä 2-3 Jahre glücklich sein,denn bei HD produziert er ja ein sehr gutes Bild(aber auch gut gemasterte DVDs sehen mit PS3 per Skalierung gut aus )!

Also,Full-HD ist meiner Meinung nach (noch) nicht Pflicht,zumal gute Full-Beamer noch recht teuer sind.

Grüsse
MarcMarc
Stammgast
#22 erstellt: 02. Jan 2008, 18:36
Hallo Peedy,
danke für Deinen Tipp.
Ich hab mal gegoogelt, der Deinterlacer soll bei nicht HD-Material nicht sooo prickelnd sein.
Wichtig wäre mir halt auch, daß bei PAL-Bildern das Ergebnis befriedigend ist.
Viele Grüße,
Marc.
Signature
Inventar
#23 erstellt: 02. Jan 2008, 18:37

MarcMarc schrieb:
Hallo Peedy,
danke für Deinen Tipp.
Ich hab mal gegoogelt, der Deinterlacer soll bei nicht HD-Material nicht sooo prickelnd sein.

Das ist uninteressant wenn Du via HDMI zuspielst.
Spezi
Inventar
#24 erstellt: 02. Jan 2008, 18:43
Hallo MarcMarc
Falls du den C4H Test noch nicht kennst, da steht auch was über Deinterlacer drin
klick
peeddy
Inventar
#25 erstellt: 02. Jan 2008, 19:37
Also ein Freund von mir hat den 1100 und wir gucken recht häufig bei ihm(v.A. DVDs)-in Verbindung mit der PS3 ist das DVD-Bild echt sehr gut(Voraussetzung ist aber IMMER ein gutes Mastering )

HdR,Blade,King Kong beispielsweise wirken toll-natürlich ist blu etwas anderes!

Da es aber im Verleih noch nicht so viele(und v.A. aktuelle Titel ) blu-Filme gibt,wird meist DVD geguckt und das mit nem wirklich guten Ergebnis

Fürs Geld gibts momentan nix Besseres,als den HC 1100
MarcMarc
Stammgast
#26 erstellt: 02. Jan 2008, 21:26
Hi,
genau das mit dem Interlacen des o.g. Tests hatte mich ja verunsichert:

Ich hab halt nur eine Dreambox, welche YUV ausgibt.
HDMI geht da natürlich nicht.
Viele Grüße,
Marc.
peeddy
Inventar
#27 erstellt: 03. Jan 2008, 00:04
OK,wenn Du sicher gehen möchtest wegen deinterlacing,dann den HC 3100 für ca. 1450€..wobei dann für etwa 400€ mehr den Pana 2000(Full-HD,LCD)-einen Sehtest empfehle ich Dir aber auf jeden Fall mal!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
VGA Kabel für HD Beamer?
SiggiUA am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  7 Beiträge
HD-Beamer im Lampensparmodus betreiben
mattus am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  4 Beiträge
billig hd-ready beamer?
papa_micha1 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  21 Beiträge
HD Beamer Gesucht
asgard85 am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  9 Beiträge
Neuer Full HD Beamer
Choco am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  3 Beiträge
HD Beamer oder Full HD beamer?
raingun am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  24 Beiträge
Suche HD Ready Beamer!
getodak am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  12 Beiträge
hd ready beamer
biglover209 am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  2 Beiträge
Full HD Beamer kauf
-x30n- am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  5 Beiträge
Welcher Full HD Beamer?
Samsungeddy am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedDxnx00
  • Gesamtzahl an Themen1.467.357
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.783

Hersteller in diesem Thread Widget schließen