Beamer "flackert" (manchmal) immer

+A -A
Autor
Beitrag
TheStig
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jul 2008, 11:27
Hallo,

ich habe einen Mitsubishi HC1100 im Einsatz. In den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass manchmal ein ganz leichtes Flackern/Flimmern auftritt. In der rechten Bildhälfte flimmert die Helligkeit (hell-dunkel-hell-dunkel...), was bei bewegten Bildern nicht zu erkennen ist. Sind aber größere Flächen, z.B. eine Wand, zu sehen, dann sehe ich das flimmern.

Meine Freundin nimmt das flimmern dagegen nicht wirklich war, mich stört es aber. Es ist auch nicht immer da. Z.B. kommt es mal nach einer Stunde Filmbetrieb und verschwindet nach weiteren 30 Minuten dann wieder.

Was kann das sein?

Der Beamer ist ca 1/2 Jahr alt und unter die Decke montiert.


[Beitrag von TheStig am 15. Jul 2008, 11:29 bearbeitet]
James_T._Kirk
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jul 2008, 11:48
Von Helligkeitsschwankungen oder Geflacker hab ich hier schon öfter gehört, insbesondere auch beim Panasonic PT-AX200. Es hieß, das könne durch unregelmäßiges Abbrennen der Lampe verursacht werden; da könnte dann einige Stunden Betrieb des Beamers im "Normal-" statt im "Eco-Modus" Abhilfe schaffen. Möglicherweise ist es bei dir aber ein anderes Problem, da es ja anscheinend auch nur Teile des Bildes betrifft, nicht das gesamte Bild, oder nicht? Tritt es denn bei verschiedenen Filmen bzw. Bildquellen auf? Wenn ich dich richtig verstehe, ist es nicht reproduzierbar?
Könnte es vielleicht auch eine falsche Einstellung des Deinterlacers sein? Tritt es nur bei DVD/Bluray auf der auch bei Fernsehsignalen? Wie gibst du denn deine Bilder wieder, wer skaliert und wer deinterlaced?

Immerhin hast du noch Garantie, im Zweifelsfall kontaktier also den Service und schick das Gerät schlimmstenfalls ein.


[Beitrag von James_T._Kirk am 15. Jul 2008, 11:49 bearbeitet]
TheStig
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jul 2008, 13:49
Tatsächlich nutze ich sehr viel den Eco-Modus. Ich werde den Beamer die nächsten Stunden nur im Normal-Modus betreiben und abwarten, ob es besser wird.

Der Beamer ist über ein Komponentenkabel an eine XBox 360 angeschlossen. Darüber schauen wir DVDs und spielen Spiele. bei beiden Anwendungen ist mir das flimmern aufgefallen.

Gelegentlich schließe ich mein Macbook an den Beamer an. Das dann per VGA-Kabel. Heute Abend probiere ich mal aus, ob das flimmern dann auch erkennbar ist.

Richtig reproduzierbar war es bislang nicht. Mal kommt es einfach, mal nicht. Und im laufenden Betrieb flimmerts teilweise auch nicht von Anfang an und verschwindet dann nach einer Weile u.U. auch wieder.

Es ist nicht wirklich schlimm bzw. stark auffällig, aber wenn ich erst einmal bemerkt habe, stört es mich doch sehr.
James_T._Kirk
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jul 2008, 15:09
Zu der Sache mit dem Eco-Modus: Ich habe gelesen, dass angeblich im Eco-Modus die Lampe wohl u.U. ungleichmäßig abbrennt, wodurch im Lichtbogen der Lampe Schwankungen auftreten könnten. Manche Leute konnten diesen Effekt durch längeren Betrieb im Normal-Modus wieder ausgleichen, danach ging's dann auch wieder im Eco-Modus. Probier's vielleicht einfach überhaupt erstmal, ob der Effekt im Normal-Modus auftritt.

Offensichtlich tritt das Problem ja bei dir bisher nur an der Xbox auf. Also solltest du auf jeden Fall ausprobieren, ob es an anderen Quellen auch auftritt, anderenfalls könnte es natürlich auch an der Xbox liegen. Skaliert denn die Xbox bei DVD-Wiedergabe das Bild auf 720p oder 1080p? Oder gibt die nur ein interlaced-PAL Signal aus und der Beamer skaliert und deinterlaced? (Ich kenn mich mit der Xbox leider nicht aus). Je nachdem könnte es auch am Video-Chip von Xbox oder Beamer liegen, aber das erscheint mir unwahrscheinlicher, denn du sagst ja, dass der Effekt nicht immer auftritt.

Du könntest übrigens die Xbox auch mal anders anschließen (was kann die denn noch, S-Video, Composite Video o.ä.?), vielleicht lässt sich da auch was sehen. Wenn du über Komponentenausgang rausgehst, ist das wohl der YUV-Ausgang mit den drei Cinch-Kabeln, oder? Da müsstest du ja also in der Xbox einstellen können, ob das Signal progressiv oder interlaced ausgegeben wird. Könntest du mal umschalten und gucken, ob sich was ändert.


Ist es denn so, dass der Effekt an einer bestimmten Stelle eines Film reproduzierbar ist? Flimmern in homogenen Flächen kann eine Folge von schlechtem Deinterlacing sein. Allerdings sind das dann eigentlich keine Helligkeitsschwankungen, sondern eher ein unruhig zappeliges Bild... Eventuell könntest du da mal einen anderen DVD-Player ausprobieren. Falls sonst der Beamer skaliert und deinterlaced, wäre dann einer sinnvoll, der das selber macht, um den Vergleich zu sehen.


[Beitrag von James_T._Kirk am 15. Jul 2008, 15:17 bearbeitet]
Marc_N
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jul 2008, 15:53
Hast Du neben dem Videokabel (HDMI usw.) direkt ein
Stromkabel liegen? Die Kabel sollten mit Abstand voneinander
verlegt sein.
sternblink
Inventar
#6 erstellt: 15. Jul 2008, 16:04
Hallo,

also wenn der Effekt nicht "reproduzierbar" ist, klingt das schon ziemlich nach dem typischen "Eco-Mode-Flackern". Wenn dir die Helligkeitsschwankungen auffallen, stell den Projektor direkt in den vollen Lampenmodus, dann sollten die Schwankungen sofort aufhören.

Erklärungsversuch: durch die niedigeren Temperturen im Eco-Mode können sich nach mehreren hundert Stunden feine Ablagerungen auf den Elektroden bilden. Der Lichtbogen kann dann evtl. hin- und herspringen. Aktiviert man wieder den vollen Lampenmodus, ist die Spannung deutlich höher, der Lichtbogen wird wieder stabil. Wenn man eine gewisse Zeit im vollen Modus bleibt, bilden sich die Ablagerungen zurück. So die laienhafte Beschreibung.

Flackert ein Projektor auch permanent im vollen Modus, hat man ein anderes Problem (gibs manchmal bei den Panasonics).

Übrigens, fällt vielen Leute diese feinen Helligkeitsschwankungen gar nicht auf. Hab ich schon öfters bei Präsentationen feststellen können. Mich machen die wahnsinnig, genauso wie RBE.

Bei meinen TW700 (rd. 2400 Std. im Eco) schalte ich so alle paar Tage für 15 min. auf Normal während der Beamer warm läuft und ich z.B. die Bude aufräume. Hält das Flackern auf Distanz. Zum Schauen ist mir der Normal-Modus zu laut.
cu,
Volkmar
Spezi
Inventar
#7 erstellt: 15. Jul 2008, 20:36
Etwas Ähnliches hatte ich bei meinem Epson TW700 auch schon mal.
Kein Flackern sondern eher wie ein hell/dunkel Schalten in unregelmäßigen Abständen, Periode ca. 2 Sek. bis zu einer 1/2 Minute.

Genau wie durch den vorher genannten Tipp von James_T._Kirk, welcher IMHO ursprünglich mal aus dem AVSforum Pana AX100U Thread stammte, konnte ich das 'Flackern' beim Epson in nur 5 Min Lampen-Powermode (beim Epson außerhalb der Kino-Modi, sonstige Prokis Standard statt ECO-Mode) eleminieren.
Seit ein paar 100h ist der Fehler nicht wieder aufgetreten.

Gruß
TheStig
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jul 2008, 09:15
Vielen Dank für Eure Antworten.

Gestern Abend hatte ich leider nicht die Zeit zu prüfen, ob das Flimmern auch bei anderen Quellen auftritt oder nur mit der Xbox 360. Hoffe das kann ich heute testen.

Was ich aber probiert habe ist der Normal-Modus. Leider flimmert der Beamer auch hier sichtbar. Könnte das evtl. das Farbrad sein? Ich bin kein Experte, aber im HC1100 arbeitet doch ein Farbrad welches sich dreht. Könnte das evtl. an dem Flimmern Schuld sein (evtl. auch durch einen sich anbahnenden Defekt?).

Ich habe jetzt etwa 200-250 Stunden auf der Beameruhr. Zu 70% läuft das Gerät im Eco-Modus, 30% auf höchster Stufe.
James_T._Kirk
Stammgast
#9 erstellt: 16. Jul 2008, 10:59
Das Farbrad sollte sich eigentlich so schnell drehen, dass du das nicht merkst. Der einzig (eventuell) sichtbare Effekt aufgrund langsamerer Drehzahl ist der Regenbogeneffekt. Wenn sich das Farbrad langsamer drehen würde (wegen Defekt), dann müsste der RBE extrem stark sichtbar sein. Insofern glaube ich das kaum.

Also vielleicht doch eher die Quelle (Xbox) (Deinterlacer?) oder ein anderer Effekt? Hast du mal alle Bildverbesserer im Beamer abgeschaltet (Anti-Rausch usw.)?
TheStig
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Aug 2008, 17:38
So, nachdem ich ein paar Tage gar keine Zeit hatte, habe ich nun noch einmal alles getestet.

-Kabel laufen nicht an Stromleitungen entlang
-das Bild flackert auch, wenn ich meinen Mac über VGA anschließe
-das Bild flackert sowohl im Spar-, als auch im Normalmodus
-auch längeres benutzen des Normalmodus hilft nicht

Und zu guter Letzt: das Flackern wird stärker. Mir macht der Beamer so keinen Spass mehr, das rechte Bilddrittel flackert unerträglich. Nächste Woche werde ich ihn daher auf Garantie einschicken. Es sei denn, jemand verrät mir noch DEN super Geheimtipp.


[Beitrag von TheStig am 01. Aug 2008, 17:42 bearbeitet]
James_T._Kirk
Stammgast
#11 erstellt: 01. Aug 2008, 19:47

TheStig schrieb:
Und zu guter Letzt: das Flackern wird stärker. Mir macht der Beamer so keinen Spass mehr, das rechte Bilddrittel flackert unerträglich. Nächste Woche werde ich ihn daher auf Garantie einschicken. Es sei denn, jemand verrät mir noch DEN super Geheimtipp. ;)


In diesem Fall würde ich auch raten, den Service zu kontaktieren. Dafür sind sie ja schließlich da, außerdem hast du ja wohl noch Garantie (oder?). Bevor du noch ewig den Fehler suchst... Längerer Betrieb im Normalmodus hat nichts gebracht, damit ist vermutlich die bisher naheliegendste Idee schonmal unwahrscheinlich. Unterschiedlich Quellen flackern, also liegt's definitiv am Beamer und nicht an der Quelle. Besonders interessant finde ich, dass nicht das gesamte Bild gleichmäßig, sondern verstärkt das rechte Bilddrittel flimmert. Spricht meiner Meinung nach wohl auch eher gegen ein Problem mit der Lampe, oder? Ich weiß es nicht.

Mir fällt da nix mehr ein. Ab zum Service!

Wäre aber sehr nett, wenn du hier vom Ergebnis berichten könntest!


[Beitrag von James_T._Kirk am 01. Aug 2008, 19:49 bearbeitet]
TheStig
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Aug 2008, 10:07
Also das ganze wird immer verrückter. Nachdem ich letzte Woche wieder in den Eco-Modus geschaltet habe, war das Flackern weg. Auch wenn ich wieder in den Normal-Modus gehe, alles i.O. Kann mir das nun gar nicht erklären, aber nach einigen Tagen ist nach wie vor alles wieder so, wie es sein soll. Beobachte das jetzt und bin gespannt, wie lange das so bleibt.


[Beitrag von TheStig am 11. Aug 2008, 10:08 bearbeitet]
James_T._Kirk
Stammgast
#13 erstellt: 11. Aug 2008, 12:33
Hm, so ganz plausibel ist das tatsächlich nicht. Wenn die hier gegebenen Erklärungen, warum das eigentlich mit dem Eco/Normal-Wechsel was bringen soll, stimmen, dann kann es wohl nur damit erklärt werden, dass der Wechsel erst nach einiger Zeit was bringt. Vielleicht muss die Lampe sich erst mit der höheren Leistung einige Zeit einbrennen oder so... Zumindest kannst du ja erstmal froh sein, dass es jetzt geht. Halte es also schon für ziemlich wahrscheinlich, dass es an der Lampe lag, denn sonst hast du ja nichts verändert.
Asclepias
Inventar
#14 erstellt: 11. Aug 2008, 13:54
Ich hab den Effekt bei meinem Beamer auch. Der Eco Modus ist bei mir unbrauchbar. Bleibt mir nur der Normal Modus. Ich dachte erst, dass nur Panasonic Beamer betroffen sind, aber wenn ich das hier lese, scheint es sehr oft herstellerunabhängig aufzutreten.

Gruß
Tom
James_T._Kirk
Stammgast
#15 erstellt: 11. Aug 2008, 14:28

Asclepias schrieb:
Ich hab den Effekt bei meinem Beamer auch. Der Eco Modus ist bei mir unbrauchbar. Bleibt mir nur der Normal Modus. Ich dachte erst, dass nur Panasonic Beamer betroffen sind, aber wenn ich das hier lese, scheint es sehr oft herstellerunabhängig aufzutreten.

Gruß
Tom

Dem ist wohl so. Nach obiger Erklärung ist es ja ein technisches Problem der Lampe, also nicht vom Hersteller abhängig. Eher vielleicht schon vom Lampenhersteller...
surbier
Inventar
#16 erstellt: 11. Aug 2008, 19:20

James_T._Kirk schrieb:

Asclepias schrieb:
Ich hab den Effekt bei meinem Beamer auch. Der Eco Modus ist bei mir unbrauchbar. Bleibt mir nur der Normal Modus. Ich dachte erst, dass nur Panasonic Beamer betroffen sind, aber wenn ich das hier lese, scheint es sehr oft herstellerunabhängig aufzutreten.

Gruß
Tom

Dem ist wohl so. Nach obiger Erklärung ist es ja ein technisches Problem der Lampe, also nicht vom Hersteller abhängig. Eher vielleicht schon vom Lampenhersteller...


Hallo

Ich glaube nicht, dass der Mangel direkt am Eco Modus liegt, denn Panasonic Beamer sind eigentlich bekannt dafür, dass der Helligkeitsunterschied zwischen Eco und Normal minimal ist. Ich tippe da eher auf einen Lampendefekt ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 11. Aug 2008, 19:20 bearbeitet]
Asclepias
Inventar
#17 erstellt: 11. Aug 2008, 19:31
Naja, wenn man sich die Berichte hier, im AVS Forum und bei Beisammen anschaut, dann liegt dieser Effekt an den Lampen, stellt aber keinen Defekt dar, sonst müssten fast alle Projektoren defekt sein (herstellerunabhängig).

Auch das Argument "meiner hat das nicht" lasse ich nicht mehr gelten, nachdem ein Bekannter von mir diesen Satz ebenfalls los lies, bis ich es betrachtet hatte und dort war der gleiche Effekt wahrzunehmen (Hitachi).

Gruß
Tom
surbier
Inventar
#18 erstellt: 11. Aug 2008, 19:37

Asclepias schrieb:
Naja, wenn man sich die Berichte hier, im AVS Forum und bei Beisammen anschaut, dann liegt dieser Effekt an den Lampen, stellt aber keinen Defekt dar, sonst müssten fast alle Projektoren defekt sein (herstellerunabhängig).

Auch das Argument "meiner hat das nicht" lasse ich nicht mehr gelten, nachdem ein Bekannter von mir diesen Satz ebenfalls los lies, bis ich es betrachtet hatte und dort war der gleiche Effekt wahrzunehmen (Hitachi).

Gruß
Tom



... ok, dann einigen wir uns einfach darauf, dass es an der Lampe liegt - Defekt hin oder her

Anbei: Meiner (PT-AX100) hatte es tatsächlich nicht - Ich achtete sehr genau darauf, da ich sehr allergisch gegen schlecht funktionierende Blenden bin und ich einen solchen Effekt zunächst dort vermutet hätte. Ein Grund mehr, die Ursache bei der Lampe zu suchen

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 11. Aug 2008, 19:39 bearbeitet]
Maikj
Inventar
#19 erstellt: 11. Aug 2008, 19:46

Asclepias schrieb:
Ich hab den Effekt bei meinem Beamer auch. Der Eco Modus ist bei mir unbrauchbar. Bleibt mir nur der Normal Modus. Ich dachte erst, dass nur Panasonic Beamer betroffen sind, aber wenn ich das hier lese, scheint es sehr oft herstellerunabhängig aufzutreten.

Gruß
Tom


... und bleibt trotzalledem eine Fehlfunktion. Ich habe dies bei keinem meiner 4 Beamer bislang beobachten können. Bis auf den TX-100 kurz bevor die Lampe defekt war.

Gruss

Maik
Asclepias
Inventar
#20 erstellt: 11. Aug 2008, 20:09
Genau das meinte ich.

Gruß
Tom

PS: Der Effekt ist bei eigentlich allen UHP Lampen gemein - mal mehr mal weniger, aber ich halt jetzt meinen Mund


[Beitrag von Asclepias am 11. Aug 2008, 20:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer flackert.
-BJ- am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  4 Beiträge
Beamer Bild flackert
boko33 am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  7 Beiträge
Hilfe! Mein Beamer flackert!
privatflugzeug am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  3 Beiträge
Acer Beamer flackert
*Roro* am 30.01.2021  –  Letzte Antwort am 31.01.2021  –  3 Beiträge
Beamer flackert auch nach Lampenwechsel
henfri am 28.08.2021  –  Letzte Antwort am 28.08.2021  –  7 Beiträge
Beamer - Streifen im Bild (flackert)
Capari am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  10 Beiträge
Infocus LS 110: Bild flackert
kaefer03 am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  4 Beiträge
infocus 4805 = lampe flackert.
herbie1 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  2 Beiträge
Panasonic Pt-at5000e flackert
Subcu am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  2 Beiträge
Epson TW6000 Das Bild Flackert
DoomsdayNr1 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder911.919 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedGaravel777
  • Gesamtzahl an Themen1.523.531
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.981.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen