EPSON TW5500 - Qualtität der Optik

+A -A
Autor
Beitrag
*Harry*
Inventar
#1 erstellt: 30. Dez 2009, 13:11
Hallo Leute,

es sind ja nun doch schon ein paar Besitzer eines TW5500 im Bunde.

Könnt ihr mal bitte berichten, wie bei euerem TW5500 ein Gitter-Testbild mit 1 ... 2 Pixel breiten weißen Linien auf schwarzem Hintergrund (gibt's z.B. auf AVSHD 709, "Freeware") aussieht, bezüglich

  • gleichmässige Schärfeverteilung
  • Helligkeits-/Farbsäume
  • Konvergenzfehler

Mal zu meinem Exemplar:
Es ist leider nicht ganz so schön scharf, wie es mein HC5000 war. Und das kommt hauptsächlich davon, dass ich bei näherer Betrachtung in Teilen der Bildfläche im Gittertestbild sehr starke weiß-Säume rechts / unterhalb der Linien sehe, die a) teilweise breiter als die Testlinie sind und b) ich auch mit optimalster Fokusierung nicht weg bekomme (schärfe der Bildmitte anhand "Siemensstern" justiert).

Die Beamer-Optik lässt einfach keine durchgehend scharfen Kanten zu.

Auch versuchte ich einen Kompromiss, um eine verteilt gleiche (un-)Schärfe zu erhalten; war jedoch nicht zufriedenstellend, da man im Film ja doch hautpsächlich die Bildmitte beurteilt.

Verdrehe ich die Fokusierung, wird es entweder links oben besser, dafür aber rechts unten wesentlich schlechter, und umgekehrt. So richtig zufriedenstellend bekomme ich das nicht weg.

Zudem hat meiner rechts unten im Bild (ein Bereich von ca. 5 ... 10% der Gesamtbildfläche) eine gut 1 Pixel breite RGB-Konvergenzabweichung, die von sich aus schon für Unschärfe sorgt, aber wohl leider innerhalb der Gerätetoleranz liegt.

Ansonsten bin ich mit dem Bild recht zufrieden. Hat heine Pixelfehler, super Schwarzwert ohne helle Flächen, gleichmässige Graustufen-Ausleuchtung bei abgeschalteter IRIS-Automatik und keinerlei auffällige Doppelkonturen. Nur das mit den Helligkeitssäumen stört mich eigentlich schon; vermiest eine bestmöglichst erreichbare Schärfe und ist eigentlich ein Rückschritt für mich.

Wie sieht's bei euch aus?

[Edit]
Und bitte nennt euere LW-Breite; meine ist 2,4m / Sitzabstand 3 ... 3,5m


[Beitrag von *Harry* am 30. Dez 2009, 13:32 bearbeitet]
pimpex
Stammgast
#2 erstellt: 30. Dez 2009, 13:47
kann nur über den TW4400 berichten.

Aber erst heute abend
sunday2
Stammgast
#3 erstellt: 30. Dez 2009, 15:48

*Harry* schrieb:

Es ist leider nicht ganz so schön scharf, wie es mein HC5000 war.


Ja, das kenne ich. Wenn man (wie ich auch) den HC5000 längere Zeit hatte, dann fällt es schwer einen Nachfolger zu finden, bei dem man mit der Schärfe zufrieden ist.

Ich habe seinerzeit den Epson 2000 - gekauft u.a. wegen des besseren Schwarzwertes - schon nach 6 Wochen wieder abgegeben, weil er mir einfach unscharf vorkam.

Die Nachfolger haben sich in vielen Punkten verbessert. In der Optik liegen die Mitsus aber immer noch vorn. Allerdings war ich bisher der Meinung, dass die Schaltung Super Resolution das weitgehend ausgleichen könnte.

Dein bemerkenswert informativer Beitrag #651 in dem anderen Thread deutete ja auch so etwas an.
*Harry*
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2009, 14:09
Hallo Sunday,
ja das stimmt. Mit Superresolution ist das - rein subjektiv aus der Sitzposition beurteilt - ausgleichbar. Dennoch wäre das Beamerbild noch eine Ecke hochwertiger, wäre da die Linsenoptik nicht so toleranzbehaftet.

Daher mein Anliegen an 5500er- und gerne auch 4400er-Besitzer, das mal zu betrachten.
Im moment bin ich noch unentschlossen, den Beamer bei Epson zu reklamieren, also um Austausch der Optik zu bitten.

Beibehalten möchte ich das Modell auf jeden Fall.
Im Filmbetrieb ist diese Unschärfe zum größten Teil nicht wahrnehmbar. Ich nutze ihn aber auch für PC-Anwendungen und hier fällt es leider stärker auf.
pimpex
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2010, 10:33
Ich werde euch heute Abend die Bilder vom meinem Pixelraster uploaden. (von der von dir genannten AVS DVD).

Was mir vorläufig aufgefallen ist:

.) leichter Konvergenzfehler unten rechts - grün scheint um ca 1-1,5 pixel verschoben zu sein - fällt aber nur bei sehr genauer Betrachtung auf.

..)De-Interlacing - könnt ihr mal die Testbilder (dieser Raster - Kameraschwenk) von der DVD laufen lassen? Ich habe einmal meinen Onkyo 905 (mit Reon Chip) und einmal den Epson (ebenfalls Reon Chip ) deinterlacen lassen. Da lagen Welten dazwischen - das, womit sich der Onkyo geplagt hat (v.A. die feinen Strukturen) und ein sehr unschönes Bild gegeben hat, hat der Epson wirklich souveren gemeistert. Bislang dachte ich, dass der Onkyo besser deinterlaced, aber mittlerweile sehe ich das anders.

Kann das jemand bestätigen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Epson TW5500 defekt?
Shishagott am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
Epson TW5500/TW4400
Heimkino-total.tv am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2018  –  3470 Beiträge
Epson EH-TW5500 Bildaussetzer
psyk_030 am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  2 Beiträge
Epson TW5500 "Streifen" oben&unten
helle699 am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  4 Beiträge
Epson TW5500 oder JVC HD350 ?
woody13 am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  9 Beiträge
Alles über den Epson EH-TW5500 Projektor
sped789 am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  3 Beiträge
Epson EH-TW5500 oder Samsung SP-A800?
marco62 am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  4 Beiträge
Epson EH-TW5500 als TV-Ersatz !
marc.l am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  16 Beiträge
Epson TW5500 und TW4400 Vorführung in Hannover
woody13 am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  5 Beiträge
EPSON TW5500 Lila Streifen am oberen Bildrand
schelm61 am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2019  –  64 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.263 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedАлексей
  • Gesamtzahl an Themen1.454.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.666.756

Hersteller in diesem Thread Widget schließen