Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Epson TW5500/TW4400

+A -A
Autor
Beitrag
Heimkino-total.tv
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Sep 2009, 12:31
Vorgestern konnten wir gemeinsam mit meinem Freund Ekki Schmitt von Cine4home die ersten Tests von Epsons neuen Flaggschiff TW5500 durchführen, welcher C4H für ein erstes Preview zur Verfügung gestellt wurde. Wir waren gespannt auf die Neuheiten.

Da wir schon seit Jahren das Hifi-Forum gerne passiv verfolgen, wollten wir uns nun auch gerne aktiv beteiligen und erste interessante News weitergeben.



Also den TW 5500 aufgebaut und ab geht’s…

Äußerlich fast gleich, und doch schöner

Im Vergleich zu Epsons bisherigen Top Modell, dem TW 5000,hat sich der TW 5500 nur wenig verändert. Was aber sofort ins Auge sticht, ist die neue mattschwarze Gehäusefarbe, die den Projektor extrem „sexy“ aussehen lässt. So wirkt das Gerät jetzt sehr Highend. Somit gehören etwaige Lichtreflexionen die das Gehäuse noch verursacht haben könnte der Vergangenheit an. Und für die ganz fanatischen unter uns. Auch das blaue „Power on“ Lämpchen ist nun im Betrieb abschaltbar.
Alle Anschlüsse, die schon beim Epson TW5000 keine Wünsche mehr offen ließen, wurden auch beim TW5500 übernommen. Über den Trigger-out kann man jetzt automatisch einen Anarmophoten steuern. Das wird besonders Jörg Michels von JBS Heimkino an der Mosel freuen;-)

Kommen wir nun aber auf das wichtigste zu sprechen – dem Bild. Hier aber gilt der Hinweis, bitte nicht nur lesen, sondern auch aktiv selbst begutachten.

Vom Hersteller wurde schon im Vorfeld angedeutet, dass eine neue 120 Hz Technik mit wesentlich mehr Rechenpower verbaut wurde.
Um den TW 5500, insbesondere bei der 120 Hz Technik, an seine Grenzen zu treiben, haben wir uns für die Blu-Ray von Casino-Royal entschieden. Da hier der TW 5000 in den schnellen Anfangsszenen noch einige Artefakte produzierte, waren wir gespannt auf die neue Umsetzung.

Die „Frame-Interpolation“ setzten wir zuerst auf den Modus „Normal“ (Wie beim Vorgänger sind drei Abstufungen möglich).
Also, Licht aus- Film ab. Was direkt auffällt ist, dass der „Normal-Modus“ nicht mehr ganz so aggressiv arbeitet wie noch beim kleinen Bruder. Das Bild wirkt sehr scharf aber ohne dabei übertrieben künstlich auszusehen. Und das wichtigste, die 120Hz-Technik funktioniert perfect!!

Endlich 120Hz, Filmlike mit ruckelfreien Bewegungen ohne Artefakte !
Auch der Test des High-Modus war hervorragend. Und hier für Videos und animierte Filme (Ice Age oder Spiderman) oder Sportübertragungen sehr aggressiv programmiert. Das Bild springt ein förmlich an.
Auch hat der Epson mit einer neuen DIBI-Technologie die Iris-Blende verbessert. Man hört Sie zwar noch, eigentlich aber nur in in sehr leisen Bildsequenzen, aber das Ergebnis ist positiv. Die Blende schließt besser und hier profitiert wiederum der verbesserte Schwarzwert bei gleichbleibenden Punch.

Nächste Neuerung: Super Resolution Technologie.

So heißt das nächste Highlight welches dem Projektor spendiert wurde. Diese neue Signalelektronik erkennt unscharfe Pixel im Bild und tauscht die fehlerhaften Farbinformationen in Echtzeit aus. Auch hier sind drei verschiedene Stufen einstellbar Besonders die dritte von den drei Stufen ist in der Praxis beeindruckend. Das gesamte Bild wirkt bis ins letzte Detail megascharf. Auch die Tiefenschärfe profitiert der neuen Elektronik kräftig. Und auch DVDs haben wir getestet, welche ebenfalls ordentlich an schärfe gewinnen. Und dies ohne Konvergenzprobleme zu verursachen.


Fans der DLP-Technologie, die bei LCD bisher die Tiefenschärfe vermisst haben, werden ihre Freude an der Technik haben.
Der TW 5500 ist nicht nur ein einfaches Update. Die Bildperformance gerade im Schärfebereich ist enorm. Das Gerät ist momentan auf der IFA zu begutachten (Samstag und Sonntag für die Öffentlichkeit). Wer hier keine Zeit hat, den möchte ich auf unser baldiges Event hinweisen. Unter dem Motto „Spaß mit Heimkinofreunden“ auf unserer Heimkinoparty 2009. Interessenten können sich schon bald auf unserer Webseite anmelden. Wir würden uns freuen und werden auch einige Geheimnisse der LED-Technik bei uns präsentieren und erklären.
Übrigens steht der Epson TW4400 dem großen Bruder,bis auf die geänderte Iris-Blende, im nichts nach.

Allen viel Spaß beim Film

Svente


[Beitrag von Heimkino-total.tv am 04. Sep 2009, 12:37 bearbeitet]
connbert
Stammgast
#2 erstellt: 04. Sep 2009, 12:47
ich habe gelesen Espon wird 6 neue Modelle auf den Markt bringen, ist da schon mehr bekannt?


Vielen Dank für die exklusiven Eindrücke!


[Beitrag von connbert am 04. Sep 2009, 12:47 bearbeitet]
Atominus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Sep 2009, 13:29
Genau auf diesen Artikel habe ich gewartet. Vielen Dank dafür!

Gibt es schon Informationen darüber, wann der 5500er auf den Markt kommt und was er kosten wird?
Spezi
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2009, 13:33

connbert schrieb:
ich habe gelesen Espon wird 6 neue Modelle auf den Markt bringen, ist da schon mehr bekannt?


Der TW4400 und der TW5500 soie der EH-DM3 sind ab November im autorisierten Fachhandel verfügbar. TW450, TW2900 und TW3500 treten ihren Dienst schon ab Oktober an.
LinkLink
@Heimkino-total.tv
Auch besten Dank für die ersten Eindrücke.

Gruß
max25game
Stammgast
#5 erstellt: 04. Sep 2009, 13:45
Hi Svente,
vielen Danke für deine Eindrücke *sabber*

Scheint ja ein tolles Update zum 5000er zu werden, hätte aber erwartet das Epson die D8 Panels endlich mal einführt (mit einem besserem Füllfaktor) und die Optik motoriert ist, na ja - kaufen werd ich mir ihn eh

Ich hätte da mal ne Frage,
leuchtet der TW5500 auch so aus dem forderen Lüftungsschacht wie der TW5000 (Steulicht), das ist für mich der grösste Kritikpunkt an meinem TW5000.
Das wurde ja beim cine4home Test auch kritisiert.

Bin schon gespannt auf die ersten Preview Messwerte auf cine4home. JUHU!

Danke und Gruß
Markus


[Beitrag von max25game am 04. Sep 2009, 13:50 bearbeitet]
connbert
Stammgast
#6 erstellt: 04. Sep 2009, 13:52
für mich hören sich 2900 und 3500 sehr interessant an. Ist da der einzige Unterschied der Kontrast?!


edit:


hier alle neuen Epson Beamer mit techn. Details:

http://www.blogspan....t/mitteilung/102922/


[Beitrag von connbert am 04. Sep 2009, 13:54 bearbeitet]
Atominus
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Sep 2009, 16:15
Und noch ein paar News zum neuen Epson TW5500/TW4400

http://www.golem.de/0909/69575.html
*Michael_B*
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2009, 19:55
Die Einstellung der Optik läuft beim TW5500 sicherlich wie beim Vorgänger TW5000 manuell, oder ist da etwas geändert worden?

MfG
pulos
Stammgast
#9 erstellt: 04. Sep 2009, 20:02
In den Ankündigungen steht nichts von einer Änderung dahingehen, daher wird das unverändert geblieben sein.

Wobei ich das für mich nicht als schlimm erachte, denn den Komfort muss man sich nunmal erkaufen. Und eigentlich bin ich für eine elektische Lösung bei der Optik nicht bereit mehr zu zahlen, denn das wird ein Mal eingestellt und bleibt dann so. Das kann man imo auch manuell erledigen
Galactus
Stammgast
#10 erstellt: 04. Sep 2009, 20:15
Na das klingt ja alles richtig gut, bin gespannt
*Michael_B*
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2009, 20:22
Hallo

Ich habe bei mir eine Cinemascopeleinwand am Laufen und ich müsste da bei Formatwechseln immer per Hand umstellen. Keine Katastrophe, aber wenn es bequemer gehen würde, warum nicht?

Ob sich beim TW5500 wohl etwas beim sichtbaren Screendoor geändert hat?

MfG
Galactus
Stammgast
#12 erstellt: 04. Sep 2009, 21:04

mara_danha schrieb:
Hallo


Ob sich beim TW5500 wohl etwas beim sichtbaren Screendoor geändert hat?

MfG


Glaub ich nicht, sind ja immer noch D7 Panels. Seh ich aber seit FullHD nicht mehr als Problem an
StaticX
Stammgast
#13 erstellt: 04. Sep 2009, 21:10
War mir am überlegen den JVC HD950 zu holen, aber wenn Epson derart aggressiv für den halben Preis vorgeht muss ich es mir wohl nochmals überlegen
Beim TW5000 hatten ja schon die Meisten Probleme noch den Vorsprung der D-ILA's zu erkennen. Demnach wird dann jetzt wohl der erste LCD an der Vorherrschaft der JVC's kratzen die anscheinend mit den neuen Modellen nur einige Features dazu gelegt haben ohne spektakuläre Verbesserungen parat zu haben.

Ich werde mir den neuen Epson TW5500 auf jeden Fall mal näher ansehn.

Hab übrigens grad in einem französischen Forum gelesen dass jemand der den neuen TW5500 live gesehen hat davon berichtet noch nie ein derart plastisches und dreidimensionales Bild mit perfekten Schwarzwerten gesehen zu haben. Da spricht man von abgrundtiefem Kontrast und nie gesehener Tiefe bei der Montenergro Zugfahrt von Casino Royal. Ausserdem soll das Bild auch ohne Kalibrierung sofort "aus der Kiste" bestes Kino liefern

Bin gespannt was da auf uns zu kommt
connbert
Stammgast
#14 erstellt: 04. Sep 2009, 22:03
kann man jetzt schon abschätzen, ob die TW 2900/3500 besser sind als z700/z3000??

Stehen für mich in direkter Konkurrenz preislich gesehen...
pulos
Stammgast
#15 erstellt: 05. Sep 2009, 14:17
Ich überlege momentan meinen TW3800 gegen den TW5000er einzutauschen - jetzt kommen die Neuen natürlich mit in die Überlegung.

Für mich sind die FullHD-Geräte wie folgt im Vergleich zu den letztjährigen zu sehen:

TW2800 - TW2900 - low-price FullHD
TW3000 - TW2900 - low-price FullHD

TW3800 - TW3500 - FullHD Nicht-Fachhandel
TW3800 - TW4400 - FullHD Fachhandel

TW5000 - TW5500 - FullHD Fachhandel - TOP-Modell

Wobei sich der Abstand nach vorhandenen Daten zwischen dem Top-Modell und dem 2. für den Fachhandel (TW5500/4400) verringert hat. Imo unterscheiden sich die beiden nur durch den Kontrast. Stand auch in einem der Berichte auf die hier verlinkt wurde.
Wobei einige Tabellen im Netz die "Super-Resolution Technology" und den "Anamorph-Wide Modus" exklusiv beim TW5500 listen, was für mich auch nachvollziehbar wäre.

Wenn ich die vorhandenen Datenblätter richtig lese, müsste der native Kontrast bei TW4400/5500 etwas über dem Niveau des TW5000 liegen - der massiv gesteigerte dynamische Kontrast kommt wohl durch die optimierte Blende, die beim TW5500 offenbar noch etwas besser funktioniert als beim TW4400 ("dual Iris").

Preislich scheint mir der TW4400 zwischen TW3800 und TW5000 zu liegen. Und wenn er wirklich einen etwas besseren Kontrast als der TW5000 bieten und dabei günstiger ist, dann warte ich noch bis November/Dezember und kaufe mir den TW4400 und habe dann hoffentlich etwas länger Ruhe als 6 Monate...8)


Kommt mir jetzt doch ganz gelegen, dass ich meinen TW3800 noch nicht losgeworden bin - zwei/drei Monate ganz ohne Proki gehen nicht


[Beitrag von pulos am 05. Sep 2009, 14:30 bearbeitet]
moritXXX
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Sep 2009, 19:09
also wenn die zwischenbildberechnung des tw5500 jetzt perfekt ohne artefakte gehen sollte und der integrierte anamorphot was taugt, dann könnte ich schwach werden. Wollte mir eigentlich den Pana3000 holen, aber die schwarzen Balken bei der 21:9 Leinwand nerven hallt schon ziemlich... mal erste Testberichte abwarten... immer fleißig posten Leute
Morpheus-X-
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Sep 2009, 19:13
was meint ihr ein epson oder lieber den mitsubishi HC 6500

hier mein jetziges Heimkino KLICK

ich hab kein plan mein erster Beamer
luemmelchris
Inventar
#18 erstellt: 07. Sep 2009, 12:47
Frage wäre für mich noch, wie gross die Leinwand werden kann bei 7 m Abstand...
pulos
Stammgast
#19 erstellt: 07. Sep 2009, 16:49
Da die Optik wohl weitestgehend der der vorherigen Geräte entspricht wird sich an den Werten kaum etwas verändert haben.
Surroundman
Inventar
#20 erstellt: 07. Sep 2009, 19:57

also wenn die zwischenbildberechnung des tw5500 jetzt perfekt ohne artefakte gehen sollte und der integrierte anamorphot was taugt, dann könnte ich schwach werden


der TW 5500 hat keinen integrierten Anamorphoten. Man soll nur über den Triggerausgang einen Anamorphoten steuern können.


Ich konnte mir heute auf der IFA den TW 5500 und 4400 anschauen. Die FI funktioniert tatsächlich ziemlich perfekt. Im besagten Casino Royale fährt Bond auf den Bahamas mit dem Auto ins Hotel. Da kommt er an einem Obststand vorbei der beim TW 5000 noch ziemlich übel aussah. Beim TW 5500/4400 sieht das jetzt sehr rund aus.

Die Super Resolution (auch in beiden Geräten 4400/5500) fand ich sehr beeindruckend. Der Schärfe- und Kontrastgewinn durch die Echtzeitpixelfarbumgebungsanalyse (was für ein langes Wort)war enorm ohne das es jetzt besonders künstlich und digital wirkte.

Zu den Preisen (UVP):

TW 4400: 2.799,00 Euro (2.899,00 in Light Power Edition mit Farbfilter)

TW 5500: 3.299,00 Euro (3.399,00 in Light Power Edition mit Farbfilter)

Verfügbar ab Ende Oktober/Anfang November


[Beitrag von Surroundman am 07. Sep 2009, 19:58 bearbeitet]
pulos
Stammgast
#21 erstellt: 07. Sep 2009, 20:52
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen... Der 4400 LPE wird mein
nemcom
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Sep 2009, 00:24
Worin liegen denn nun die im nicht-optimierten Wohnzimmerkino sichtbaren Vorteile des 5500ers zum 4400er?

Lese ich das richtig, daß der 4400er besser als der aktuelle 5000er wird und sozusagen "reichen sollte"??
Galactus
Stammgast
#23 erstellt: 08. Sep 2009, 09:53

Surroundman schrieb:

also wenn die zwischenbildberechnung des tw5500 jetzt perfekt ohne artefakte gehen sollte und der integrierte anamorphot was taugt, dann könnte ich schwach werden


der TW 5500 hat keinen integrierten Anamorphoten. Man soll nur über den Triggerausgang einen Anamorphoten steuern können.


Ich konnte mir heute auf der IFA den TW 5500 und 4400 anschauen. Die FI funktioniert tatsächlich ziemlich perfekt. Im besagten Casino Royale fährt Bond auf den Bahamas mit dem Auto ins Hotel. Da kommt er an einem Obststand vorbei der beim TW 5000 noch ziemlich übel aussah. Beim TW 5500/4400 sieht das jetzt sehr rund aus.

Die Super Resolution (auch in beiden Geräten 4400/5500) fand ich sehr beeindruckend. Der Schärfe- und Kontrastgewinn durch die Echtzeitpixelfarbumgebungsanalyse (was für ein langes Wort)war enorm ohne das es jetzt besonders künstlich und digital wirkte.

Zu den Preisen (UVP):

TW 4400: 2.799,00 Euro (2.899,00 in Light Power Edition mit Farbfilter)

TW 5500: 3.299,00 Euro (3.399,00 in Light Power Edition mit Farbfilter)

Verfügbar ab Ende Oktober/Anfang November


Ein User im TW5000 Thread behauptet mit der neuen FW 1.11 sei auch beim beim 5000er die FI perfektioniert worden. Kannst du das bestätigen?

Ansonsten, habe ich das jetzt richtig verstanden, der 4400 und der 5500 haben beide die neue bessere FI und auch Super Resolution?
In den Datenblättern auf einigen Seiten steht nur beim 5500 etwas darüber, genauso wie nur der 5500er einen Reon hat.
PiPro
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Sep 2009, 11:49
Moin,

der 4400er und der 5500er haben die gleiche Hardware verbaut und unterscheiden sich nur in der Software. So hat der 5500er eine andere Irissteuerung, und daher einen höheren Kontrast, und die Schaltung für einen Anamorphoten.

Zwischenbildberechnung und Super Resolution sind somit in beiden identisch - sowohl Hardware als auch Software.
andeis
Inventar
#25 erstellt: 08. Sep 2009, 12:17
Wird es auf der IFA noch eine öffentliche Vorführung geben?

Gestern gab es leider keine, es soll aber am Mittwoch noch Vorführungen geben. Hat da jemand zuverlässige Informationen? Und wenn ja, wann, den ganzen Tag über?
madshi
Inventar
#26 erstellt: 08. Sep 2009, 12:35

PiPro schrieb:
der 4400er und der 5500er haben die gleiche Hardware verbaut und unterscheiden sich nur in der Software.

Das widerspricht aber dem Epson-Press-Release:

http://www.aboutproj...rs-as-new-flagships/

Demnach hat der 5500 HQV verbaut und der 4400 Pixelworks.
PiPro
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Sep 2009, 12:47
Moin,

ich habe nur das wiedergegeben was mir gestern auf der IFA vom Senior Product Manager von Epson gesagt wurde.
madshi
Inventar
#28 erstellt: 08. Sep 2009, 12:51

PiPro schrieb:
ich habe nur das wiedergegeben was mir gestern auf der IFA vom Senior Product Manager von Epson gesagt wurde. ;)

Die Projektor-Hersteller sind komisch. Der Epson Senior Product Manager widerspricht dem Epson Press-Release. Das JVC Spec-Sheet widerspricht dem JVC Press-Release. Da soll mal einer schlau draus werden!

didl0ahnung
Stammgast
#29 erstellt: 08. Sep 2009, 13:35

madshi schrieb:

PiPro schrieb:
ich habe nur das wiedergegeben was mir gestern auf der IFA vom Senior Product Manager von Epson gesagt wurde. ;)

Die Projektor-Hersteller sind komisch. Der Epson Senior Product Manager widerspricht dem Epson Press-Release. Das JVC Spec-Sheet widerspricht dem JVC Press-Release. Da soll mal einer schlau draus werden!

:cut



Was denkst du von was die Wirtschaftskrise kommt
Spezi
Inventar
#30 erstellt: 08. Sep 2009, 13:48

andeis schrieb:
Wird es auf der IFA noch eine öffentliche Vorführung geben?

Gestern gab es leider keine, es soll aber am Mittwoch noch Vorführungen geben. Hat da jemand zuverlässige Informationen? Und wenn ja, wann, den ganzen Tag über?

Da hast du wohl keine Chance mehr noch was zu sehen... Info
edit: es sei denn das Epson wg. der Nachfrage noch ne Zugabe gibt.

Gruß


[Beitrag von Spezi am 08. Sep 2009, 13:52 bearbeitet]
andeis
Inventar
#31 erstellt: 08. Sep 2009, 14:02

Spezi schrieb:

andeis schrieb:
Wird es auf der IFA noch eine öffentliche Vorführung geben?

Gestern gab es leider keine, es soll aber am Mittwoch noch Vorführungen geben. Hat da jemand zuverlässige Informationen? Und wenn ja, wann, den ganzen Tag über?

Da hast du wohl keine Chance mehr noch was zu sehen... Info
edit: es sei denn das Epson wg. der Nachfrage noch ne Zugabe gibt.

Gruß


Hab nun einen Rückruf erhalten, morgen gibt es tatsächlich nochmal Vorführungen

Trotzdem Dank an Spezi.
Cine4Home
Gesperrt
#32 erstellt: 08. Sep 2009, 14:56

PiPro schrieb:
Moin,

der 4400er und der 5500er haben die gleiche Hardware verbaut und unterscheiden sich nur in der Software. So hat der 5500er eine andere Irissteuerung, und daher einen höheren Kontrast, und die Schaltung für einen Anamorphoten.

Zwischenbildberechnung und Super Resolution sind somit in beiden identisch - sowohl Hardware als auch Software. :)



Jo Oliver hat zugehört ;), dazu kommen noch ISF mode, Farbraum Presets, Color Isolation und natürlich die weiße Farbe

Wir finalisieren gerade unser Preview des TW5500 LPE mit ersten Ergebnisse, wie von Svente bereits angekündigt.

Viele Grüße,
Ekki
max25game
Stammgast
#33 erstellt: 08. Sep 2009, 15:04
Hi Ekki,
bin schon sehr gespannt auf das Preview (hoffentlich kommt das diese Woche noch)

Könnten Ihr bitte darauf achten (was ihr sicher schon gemacht habt ), ob der TW5500 (wie der TW5000) auch aus dem forderen Lüftungsschacht rausleuchtet. Das habt ihr ja beim Test vom 5000er bemängelt.

Ich habe die Frage zwar auf der ersten Seite schon gestellt, ist wahrscheinlich untergegagen.

Danke und Gruß
Markus
Galactus
Stammgast
#34 erstellt: 08. Sep 2009, 16:19

Cine4Home schrieb:

PiPro schrieb:
Moin,

der 4400er und der 5500er haben die gleiche Hardware verbaut und unterscheiden sich nur in der Software. So hat der 5500er eine andere Irissteuerung, und daher einen höheren Kontrast, und die Schaltung für einen Anamorphoten.

Zwischenbildberechnung und Super Resolution sind somit in beiden identisch - sowohl Hardware als auch Software. :)



Jo Oliver hat zugehört ;), dazu kommen noch ISF mode, Farbraum Presets, Color Isolation und natürlich die weiße Farbe

Wir finalisieren gerade unser Preview des TW5500 LPE mit ersten Ergebnisse, wie von Svente bereits angekündigt.

Viele Grüße,
Ekki


Hi, auch wenns etwas viel auf einmal ist, aber ein Quevergleich zum 4400er und vielleicht auch zum 5000er wären klasse.
Danke schon mal im Voraus


[Beitrag von Galactus am 08. Sep 2009, 16:19 bearbeitet]
Andreas@
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 08. Sep 2009, 22:20
Hallo Ekki.

Könnt Ihr den TW5500 auch noch bitte daraufhin testen, ob die Probleme mit dem Focus und der Lensshiftverstellung bei Temperaturerwärmung beseitigt sind.


Gruß

Andreas
chappie
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 09. Sep 2009, 00:05
ich kann mich meinen kollegen nur anschliessen, sehr beeindruckende geräte, die da von epson vorgestellt wurden. wir waren heute auf der ifa in berlin und haben auch einige hdtv-aufnahmen von diversen neuvorstellungen gemacht. das erste video veröffentlichen wir heute nacht noch und handelt natürlich von dem neuen epson tw 5500.

auf youtube "grobitv" eingeben, dann sollte es angezeigt werden. viel spass beim anschauen.
Heimkino-total.tv
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 09. Sep 2009, 00:07
Hallo Andreas,

die Probleme mit der Defokussierung, bei einem Temperaturanstieg im Gehäuseinneren, scheint Epson beim TW5500 und TW4400 in den Griff gekriegt zu haben. Selbst nach einer mehrstündigen Dauersession war kein Schärfeverlust bzw. keine Defokussierung festzustellen – zumindest bei den Geräten die ich sehen konnte.

Gruß

Svente
Andreas@
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 09. Sep 2009, 09:25

Heimkino-total.tv schrieb:
Hallo Andreas,

die Probleme mit der Defokussierung, bei einem Temperaturanstieg im Gehäuseinneren, scheint Epson beim TW5500 und TW4400 in den Griff gekriegt zu haben. Selbst nach einer mehrstündigen Dauersession war kein Schärfeverlust bzw. keine Defokussierung festzustellen – zumindest bei den Geräten die ich sehen konnte.

Gruß

Svente





Hallo Svente.

Das hört sich ja gut an.Habe nämlich aufgrund dieses Problems den TW5000 bis jetzt nicht gekauft.Dann wird es wohlmöglich der TW5500 werden.

Gruß

Andreas
clehner
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 09. Sep 2009, 10:41

Heimkino-total.tv schrieb:
Selbst nach einer mehrstündigen Dauersession war kein Schärfeverlust bzw. keine Defokussierung festzustellen


Das ist auch beim TW5000 so, keine Sorge.

Die neuen Geräte haben vor allem die Super-Resolution als Novum zu bieten, da sind sich wohl alle einig! Ansonsten wurde viel Bewährtes vom TW3800/TW5000 übernommen.

Weiter so EPSON!
Andreas@
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 09. Sep 2009, 11:02
Ertes Preview TW5500

http://www.cine4home.de/
madshi
Inventar
#41 erstellt: 09. Sep 2009, 11:07

clehner schrieb:
Weiter so EPSON! ;)

Ich kann nur hoffen, daß Du das ironisch meinst!?!? Es kann ja wohl nicht der Sinn der Sache sein, daß Epson einen neuen Projektor rausbringt, der sich *kaum* vom älteren Modell unterscheidet. Ich hätte da doch etwas mehr erwartet. Wenn Epson wirklich "weiter so" macht, dann wird die Bildqualität in 10 Jahren nicht viel anders sein als heute. Das mindeste, was man von Epson hätte erwarten können, wäre, daß sie die Iris lautlos machen, wie das bei den meisten Konkurrenten der Fall ist. Aber nicht mal diese offensichtliche Schwachstelle haben sie behoben. Da kann ich nur sagen:

Schwach, Epson, sehr schwach...

Ich hatte überlegt, mir einen TW5500 zu kaufen. Das hat sich jetzt erledigt.
luemmelchris
Inventar
#42 erstellt: 09. Sep 2009, 11:25

Andreas@ schrieb:
Ertes Preview TW5500

http://www.cine4home.de/


da ist nix
madshi
Inventar
#43 erstellt: 09. Sep 2009, 11:31

luemmelchris schrieb:
da ist nix :{

Doch, ist. Drück mal F5.
*Michael_B*
Inventar
#44 erstellt: 09. Sep 2009, 12:04
Hallo

Ich habe mir eben die Preview vom TW5500 durchgelesen und es sieht so aus, als ob der Projektor wohl die erste Wahl für mich sein wird. Falls mir vom Händler kein Projektor empfohlen wird, der besser für meine Bedürfnisse passt, und ich mit dem Screendoor leben kann dürfte der Projektor im Dezember bei mir unter der Decke hängen, auch wenn ich die Bildformate per Hand in die Leinwand einpassen muss. Wenn ich es mit dem einfachen Dreisatz umrechne komme ich bei vollem Zoom auf einen Maximalkontrast von gut 110000:1, was zwar nur ein Messwert ist, aber für mich schon darauf schliessen lässt, dass der Projektor im "Light Power Mode" trotz der hohen Lichtausbeute noch ein mehr als faires Schwarz für dunkle Szenen kann. Was die Farben angeht schätze ich den Projektor so ein, dass er sich da bestenfalls kleine Schwächen leistet.

Ich bin gespannt, wie die Blende bei dem Gerät arbeitet. Bei meinem AX200 arbeitet die wie bei den grossen Modellen in Echtzeit. Das ist zwar erst mal schön, aber ich muss mittlerweile sagen, dass das manchmal ganz schön nerven kann, wenn statische Bildelemente zeitweise leicht flackern. Da kann eine langsamere Blende vielleicht durchaus die bessere Alternative sein, zumal das Auge sich ja IMHO auch nicht framegenau anpassen kann bei schnellen Helligkeitssprüngen. Werde ich bei den Beamertagen mal genauer drauf achten.

MfG


[Beitrag von *Michael_B* am 09. Sep 2009, 12:05 bearbeitet]
puxi
Stammgast
#45 erstellt: 09. Sep 2009, 12:16

madshi schrieb:

luemmelchris schrieb:
da ist nix :{

Doch, ist. Drück mal F5.


Hier der direkte Link:

TW5500

mfg Puxi
clehner
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 09. Sep 2009, 12:46

mara_danha schrieb:
Was die Farben angeht schätze ich den Projektor so ein, dass er sich da bestenfalls kleine Schwächen leistet.


Genau, das ist die große Stärke der Epsons, die Farben sind wirklich vorbildlich normgenau (na ja, man muss vielleicht wenigstens ein C4H-Review lesen, um die richtige Einstellung zu finden, falls der Händler nicht behilflich ist ;)).


mara_danha schrieb:

Ich bin gespannt, wie die Blende bei dem Gerät arbeitet.


Und das ist und bleibt die Stärke der JVCs gegenüber den Epsons, wobei man dann eben bei derselben Preisregion auf die korrekten Farben verzichten muss (leider). Der HD750/950 bietet beides (korrekte Farben und keine Helligkeits-Kompression oder sonstige DI-Artefakte) für einen leider deutlich höheren Preis!

Also Fazit: Vor allem in Sachen Preis/Leistung dürfte der TW5000 bzw. auch wieder der TW5500 für die meisten Geschmäcker das Optimum sein. YMMV.


[Beitrag von clehner am 09. Sep 2009, 12:55 bearbeitet]
*Michael_B*
Inventar
#47 erstellt: 09. Sep 2009, 13:45
Hallo


wobei man dann eben bei derselben Preisregion auf die korrekten Farben verzichten muss (leider).


Und leider auch auf die Helligkeit. Dem JVC traue ich nicht zu, das er eine 4m breite Leinwand einigermassen ansprechend ausleuchten kann. Mit dem Light Power Modus vom Epson müsste es aber eigentlich langen. Denke ich jedenfalls.

MfG
clehner
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 09. Sep 2009, 14:07

mara_danha schrieb:
Mit dem Light Power Modus vom Epson müsste es aber eigentlich langen. Denke ich jedenfalls.


Allerdings muss man dann allerdings wieder auf die korrekten Farben verzichten. Aber für Fußball oder ähnliche Aktivitäten ist der Light-Power-Modus in jedem Fall nützlich. Für Filme würde ich dann zur Not lieber ein dunkleres Bild aber dafür normgerechte Farben nehmen.
khonfused
Stammgast
#49 erstellt: 09. Sep 2009, 17:03
Wenn die Blende wieder so rattert wie beim TW5000 und man bei diesem auch ein gutes Schwarz ohne Blende hinbekommen konnte, dann reicht ja eigentlich der TW4400.
pulos
Stammgast
#50 erstellt: 09. Sep 2009, 17:43
Nach dem Test werde ich auch den TW4400 nehmen.

Das mit der Blende finde ich in der Tat auch ärgerlich, das muss doch leiser gehen...
Und wenn man die jetzt noch besser hört werde ich auch noch sehen müssen, ob mir nicht der native Kontrast ausreicht. Aber das wird die Zeit zeigen. Und bei nem Blockbuster höre ich die Blende wegen des Soundsystems sowieso nicht

Und hoffentlich stimmt Ende Oktober auch für den 4400er. Wobei es mir schon ausreichen würde, wenn sich die Markteinführung nicht so verzögert wie beim TW5000 im letzten Jahr.
Surroundman
Inventar
#51 erstellt: 09. Sep 2009, 22:24

Ein User im TW5000 Thread behauptet mit der neuen FW 1.11 sei auch beim beim 5000er die FI perfektioniert worden. Kannst du das bestätigen?


Die Aussage ist nicht richtig, da die Perfektionierung der FI keine Frage der Firmware oder bisheriger mangelnder Programmierung ist. Es ist schlichtweg die Rechenpower die beim 5000er fehlte, 5 Bilder in Echtzeit neu zu berechnen die vorher gar nicht existierten. Die Lösung bei 4400 und 5500 ist eben ein neuer Chip, der diese Power hat.


Es kann ja wohl nicht der Sinn der Sache sein, daß Epson einen neuen Projektor rausbringt, der sich *kaum* vom älteren Modell unterscheidet. Ich hätte da doch etwas mehr erwartet.


Das nenne ich jetzt aber mal Untertreibung. Die perfektionierte FI (ob man es mag oder nicht steht auf einem anderen Blatt Papier) und die Super Resolution sind schon zwei sehr wesentliche Änderungen und ein Unterschied zu allen Mitbewerbern.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Tw4400/tw5500 3D SOFTWARE UPDATE
DasDing) am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  7 Beiträge
TW4400/TW5500 - Pro und Contra Glasfilter
PiPro am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  15 Beiträge
Epson TW5500 defekt?
Shishagott am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
epson tw5500 und tw4400 auch bei den beamertagen?
balugu am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  9 Beiträge
Epson TW5500 und TW4400 Vorführung in Hannover
woody13 am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  5 Beiträge
Epson EH-TW5500 Bildaussetzer
psyk_030 am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  2 Beiträge
Cine4Home !
katharinchen am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  144 Beiträge
TW5500 beste Einstellung
Denis-S am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  29 Beiträge
EPSON TW5500 - Qualtität der Optik
*Harry* am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  5 Beiträge
EPSON TW5500 Lila Streifen am oberen Bildrand
schelm61 am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2017  –  57 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedHaroldgor
  • Gesamtzahl an Themen1.409.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.049