Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Sanyo PLV Z800 / Z4000 kommt!!!

+A -A
Autor
Beitrag
hx3b
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2010, 17:15
Hallo Ihr,

Sanyo bringt wohl doch den Z4000 raus der ist Angekündigt auf April 2010, hat jemand schon mehr Infos?

MFG hx3b
Taiyou
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Jan 2010, 18:35
Woher nimmst du dieses Wissen (Quelle)?
Habe bisher nur gegenteiliges gehört.
hx3b
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2010, 18:38
Ja dies hat mich auch gewundert, dachte auch das sanyo keine heimkinobeamer mehr baut.

Quelle: LINK

Gruß hx3b
DooLoad
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jan 2010, 18:46
ich bin da skeptisch, es gab auch händler die nach der ifa vergleichsveranstaltungen gemacht haben, bei denen auch mit dem z4000 von sanyo geworben wurde...

ich glaub es erst, wenn so ein ding real erhältlich sein wird...
Taiyou
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jan 2010, 18:49
"21.01.10

Sanyo kommt im April mit zwei neuen Modellen auf den Markt. Für den Einstieg der PLV-Z800 und für den gehobenen Anspruch der PLV-Z400"

Läuft an der Seite bei Pipro durch, halte Pipro für seriös, also wird da schon was dran sein.
DooLoad
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jan 2010, 19:04
oh, das meinte ich auch nicht, ich bin ja auch nicht dagegen, dass es ein nachfolger geben wird. nur hatte man schon voriges jahr einiges von einem z4000 gelesen, dass man den live sehen könnte etc, das war nicht so glaubhaft.

ich denke auch dass was dran sein muss, wenn das bei pipro steht, bei dem ich meinen z3000 gekauft hatte..

wenns jetzt ne neue meldung von sanyo gibt, ist da evtl ja was dran. ich bin gespannt, glaub es aber erst wenn sanyo auch n paar tech-precs veröffentlicht...
Carlos2009
Neuling
#7 erstellt: 21. Jan 2010, 19:27
ich bin seit ca. 3 Wochen auch auf dem Tripp mir ein Heimkino zu leisten und hatte den Z3000 auf meiner Wunschliste.

Pipro hatte im Dezember schon die Abkündigung des Z3000 bekanntgegeben. Das passt zusammen.

Für mich wären ebenfalls techn. Details spannend. Ich war schon fast auf dem Weg Gödenroth um mir den Z3000 zum Geburstag zu schenken.

Jetzt wart ich aber nochmal.

Gruß
Carlos
BigCrack
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jan 2010, 20:01
Hmmmm... Ich dachte auch über die Anschaffung des Z3000 nach.

Bei uns ist der aber nun innert Wochenfrist um satte 10% teuerer geworden... Obwohl nun doch ein Nachfolger kommen soll?

Mal sehen. Hänge mich hier mal rein. Man(n) möchte ja informiert bleiben.

BigCrack
chappie
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Jan 2010, 21:16
tach zusammen, hier ein paar fakten zu der obigen meldung.

wie ja sicherlich bereits hier in forum gelesen, gibt es seit den 1. januar eine neue eu vorschrift zum thema "standby verbrauch". geräte aus dem bereich unterhaltungselektronik dürfen im standby nicht mehr als 1 watt verbrauchen. wenn die geräte diese anforderung nicht erfüllen, dürfen die ab dem 1. januar 2010 nicht mehr in europa eingeführt werden.

die neuen modelle z 4000 und z 800 werden modifizierte 3000er und 700er sein, die diese anforderungen erfüllen. es handelt sich um keine neuen modelle. wenn überhaupt, wird vielleicht minimal helligkeit oder kontrast geändert. ob das wirklich erreicht und später auch sichtbar sein wird, bleibt abzuwarten.

geplant ist die erste auslieferung im april / mai 2010.

gruss


[Beitrag von chappie am 21. Jan 2010, 21:18 bearbeitet]
grandmasterO
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jan 2010, 21:21

chappie schrieb:
tach zusammen, hier ein paar fakten zu der obigen meldung.

wie ja sicherlich bereits hier in forum gelesen, gibt es seit den 1. januar eine neue eu vorschrift zum thema "standby verbrauch". geräte aus dem bereich unterhaltungselektronik dürfen im standby nicht mehr als 1 watt verbrauchen. wenn die geräte diese anforderung nicht erfüllen, dürfen die ab dem 1. januar 2010 nicht mehr in europa eingeführt werden.

die neuen modelle z 4000 und z 800 werden modifizierte 3000er und 700er sein, die diese anforderungen erfüllen. es handelt sich um keine neuen modelle. wenn überhaupt, wird vielleicht minimal helligkeit oder kontrast geändert. ob das wirklich erreicht und später auch sichtbar sein wird, bleibt abzuwarten.

geplant ist die erste auslieferung im april / mai 2010.

gruss


danke für die info

also kann ich los und mir n z3000 kaufen ohne angst zu haben das in 2 monaten n besserer nachfolger zum gleichen preis im laden steht?


[Beitrag von grandmasterO am 21. Jan 2010, 21:22 bearbeitet]
BigCrack
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Jan 2010, 21:28

chappie schrieb:
tach zusammen, hier ein paar fakten zu der obigen meldung.

die neuen modelle z 4000 und z 800 werden modifizierte 3000er und 700er sein, die diese anforderungen erfüllen. es handelt sich um keine neuen modelle. wenn überhaupt, wird vielleicht minimal helligkeit oder kontrast geändert. ob das wirklich erreicht und später auch sichtbar sein wird, bleibt abzuwarten.

geplant ist die erste auslieferung im april / mai 2010.

gruss


Hmmmm... Nur wegen der Standby-Veränderung gleich eine neue Modellnummer 4000 statt 3000 vergeben?
Hmmm... Dann würde wohl 3010 oder 3050 reichen. - Warten wir mal ab, bis es "offizieller" wird. Sind ja alles Spekulationen.

BigCrack
PiPro
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Jan 2010, 21:46
Moin,

Quelle: www.sanyo.de

Technisches Datenblatt (PDF) Z700 Seite2:

Stromverbrauch: 0,5 W (Stand-by-Mode)

Technisches Datenblatt (PDF) Z3000 Seite2:

Stromverbrauch: 1.2 W Stand-by-Mode
BuScApE_88
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jan 2010, 21:55
Wurde Sanyo nichtmal von Panasonic aufgekauft ? und da hieß es doch schon das die trotzdem Beamer unter den Namen Sanyo vertreiben werden, ich meine das mal gelesen zu haben.
Elli66
Stammgast
#14 erstellt: 21. Jan 2010, 21:55
Ist doch gutes Marketing. Wer kauft sich schon ein seit 2 Jahren auf dem Markt erhältliches, vermeintliches "Auslaufmodell", wo andere Hersteller jährlich ein Nachfolgemodell präsentieren.

Durch die neue Modellnummer wird doch suggeriert, dass man einen top-aktuellen Beamer erwirbt.

Habe selbst einen Sanyo und habe natürlich auch sofort aufgehorcht. Wenn's denn nur beim Stand-By Verbrauch Änderungen gibt, ist der Z4000 für mich nur interessant, wenn er deutlich im Preis unterhalb eines Sony HW15 oder Panasonic 4000 angesiedelt ist. Und selbst dann hätte ich immer das Gefühl, man hätte "alte Technik" gekauft. Wobei der Z3000 sicherlich nicht schlecht ist/war - nur so von der Psyche her. Als Heimkinogeschädigter hat man ja immer den Drang, die neueste Technik unter der Decke hängen zu haben.

Na, warten wir's mal ab
chappie
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Jan 2010, 22:50
pipro: was willst du uns oder auch nur mir mit dem beitrag sagen??


[Beitrag von chappie am 21. Jan 2010, 22:50 bearbeitet]
Elli66
Stammgast
#16 erstellt: 21. Jan 2010, 22:56

chappie schrieb:
pipro: was willst du uns oder auch nur mir mit dem beitrag sagen??


Das hab ich mich auch schon gefragt. Welchen Schluss soll ich als Endverbraucher jetzt daraus ziehen ?
grandmasterO
Stammgast
#17 erstellt: 21. Jan 2010, 23:09

Elli66 schrieb:

chappie schrieb:
pipro: was willst du uns oder auch nur mir mit dem beitrag sagen??


Das hab ich mich auch schon gefragt. Welchen Schluss soll ich als Endverbraucher jetzt daraus ziehen ? ;)


naja vllt. wollt er damit sagen, das die beiden doch noch mehr unterschiede aufweisen als nur den verbrauch, da der z700 ja nur 0,5 verbraucht und somit ja die richtlinie einhält und n z800 sinnlos wäre.

verdammt ist das ne besch... situation wollt mir eigentlich
nächsten monat den z3000 kaufen:(
tja was soll machen:(


[Beitrag von grandmasterO am 21. Jan 2010, 23:11 bearbeitet]
Elli66
Stammgast
#18 erstellt: 21. Jan 2010, 23:23
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Sanyo jetzt den "Wunderbeamer" aus dem Hut zaubert, nachdem selbst der Handel das Thema Nachfolger zum Z3000 eigentlich "begraben" hatte.

Panasonic hat mit dem neuen 4000 m.E. schon ein sehr gutes Produkt auf den Markt gebracht. Mich würde wundern, wenn man seitens Sanyo unter den gegebenen Umständen da einen Kampfschauplatz eröffnet.

Also das Spekulieren geht doch weiter. Würde mich aber nicht von einer Entscheidung für/ gegen den Z3000 abhalten. Den perfekten Zeitpunkt für den Beamerkauf gibt es eh nicht. Und wenn Dich der Z300 überzeugt hat, dann hol ihn Dir und hab viel Spaß damit.
surbier
Inventar
#19 erstellt: 22. Jan 2010, 00:09
Selbst, wenn es sich beim Z3000 und dem z4000 um den identischen Beamer handelte, würde ich die wenigen Monate auf jeden Fall warten. Das neueste Modell hat gegenüber dem Vorgäner, erst recht, wenn dieser schon zwei Jahre auf dem Markt ist, immer einen Vorzug. Preislich dürften sie sich auch nicht viel nehmen, da Sanyo eigentlich schon immer für ein phänomenales P/L Verhältnis bekannt war.

Dazu kommt, dass die ehemals grössten Kontrahenten nun in der gleichen Mannschaft spielen. Man stelle sich einen Sanyo vor, der die Vorzüge eines Panasonic hat - ich würde sagen, dass damit die Schwachstellen des Vorgängers weitestgehend zu beheben sind. Ich denke hier vor allem an die Iris oder die FI.

Warum nicht ein Sanyo mit Smooth Screen?

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 22. Jan 2010, 00:10 bearbeitet]
DooLoad
Stammgast
#20 erstellt: 22. Jan 2010, 00:17
ach neeee, die schärfe ist doch gerade so gut beim z3000, das abzubügeln wäre soooo schade....
chappie
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 22. Jan 2010, 00:22
sorry surbier, deine wünsche sind reine spekulation und ich muss dir leider sagen, dass sich im z4000er nichts richtung aktueller generation pt4000er und epson 4400 etc. ändern wird.

gruss
surbier
Inventar
#22 erstellt: 22. Jan 2010, 00:27

chappie schrieb:
sorry surbier, deine wünsche sind reine spekulation und ich muss dir leider sagen, dass sich im z4000er nichts richtung aktueller generation pt4000er und epson 4400 etc. ändern wird.

gruss


Schade, wäre aber zumindest denkbar gewesen.

Gruss
Surbier
surbier
Inventar
#23 erstellt: 22. Jan 2010, 00:28

DooLoad schrieb:
ach neeee, die schärfe ist doch gerade so gut beim z3000, das abzubügeln wäre soooo schade....


Ein bisschen mehr Homogenität würde jeden LCD aufwerten, auch wenn man danach die "Pixelschärfe" nicht mehr als solche wahrnähme

Wobei man dann aber nicht mehr Licht zur Verfügung hätte, da die Füllrate an sich ja gleich bleibt, "nur" die sichtbaren Leitungen werden kaschiert.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 22. Jan 2010, 00:29 bearbeitet]
Elli66
Stammgast
#24 erstellt: 22. Jan 2010, 00:38

surbier schrieb:

Dazu kommt, dass die ehemals grössten Kontrahenten nun in der gleichen Mannschaft spielen. Man stelle sich einen Sanyo vor, der die Vorzüge eines Panasonic hat - ich würde sagen, dass damit die Schwachstellen des Vorgängers weitestgehend zu beheben sind. Ich denke hier vor allem an die Iris oder die FI.

Warum nicht ein Sanyo mit Smooth Screen?

Gruss
Surbier


Hallo Surbier,

Das wäre sicherlich ein Traum, aber dann auch bestimmt ein neuer Panasonic

Ich habe selbst einen Sanyo und bin ein großer Fan, auch wegen des fairen P/L-Verhältnisses und fühle mich der Marke verbunden, da ich sehr zufrieden bin.

Aber die bahnbrechenden Neuerungen, denke ich, werden der Marke Panasonic vorbehalten sein.

Ist aber eigentlich auch egal welches Label draufsteht, Hauptsache sie packen von beiden Technologien das Beste rein
Ferdibert
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 22. Jan 2010, 03:11

chappie schrieb:
pipro: was willst du uns oder auch nur mir mit dem beitrag sagen??


Hallo Forum,
musste mich als langjähriger nur-Mitleser jetzt auch mal anmelden.

Ich vermute pipro wollte nur darauf hinweisen das die Sanyo Beamer 700 und 3000 eventuell bereits die geltenden Grenzwerte einhalten, denn momentan dürfen noch 2 Watt im Standby verbraucht werden wenn das Gerät zusätzlich zur Reaktivierungsfunktion auch eine Statusanzeige bereitstellt, die 1 Watt Grenze gilt erst ab 2014. Die Statusanzeige dürfte die LED sein...

siehe EU-Verordnung (Anhang II)
Mustangfahrer
Gesperrt
#26 erstellt: 22. Jan 2010, 12:06
Der Z700 erfüllt die 1,0 Watt Grenze bereits jetzt und der Z3000 liegt knapp darüber, dass will uns Freund Oliver Daab damit sagen habe ich das Gefühl. Wegen der Werte kann also Sanyo den Z700 nicht ersetzen wollen/müssen und dauch der Z3000 müßte noch in einen gewissen Toleranzbereich fallen. Ausserdem wurden die Geräte vor dem Erlass entwickelt und dürfen auch hinterher noch verkauft werden, bis die Modellreihe eingestellt wird.

Sicherlich hat Chappie Recht, bahnbrechende Veränderungen wird es nicht geben, die gab es seit Jahren bei keinem Entwickler aber Sanyo hatte m. E gehörig den Anschluss verloren. Vielleicht ein wenig Kosmetik und ein wenig Feintuning hier und dort.
chappie
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 22. Jan 2010, 15:30
die angabe des 700er ist im handbuch falsch. der standby verbrauch bezieht sich lt sanyo auf die 110 volt us version.

es bleibt dabei, die geräte durften nach dem 1. januar 2010 nicht mehr eingeführt werden.
Mustangfahrer
Gesperrt
#28 erstellt: 22. Jan 2010, 16:25

chappie schrieb:
die angabe des 700er ist im handbuch falsch. der standby verbrauch bezieht sich lt sanyo auf die 110 volt us version.

es bleibt dabei, die geräte durften nach dem 1. januar 2010 nicht mehr eingeführt werden.


Gibt es eine Quelle wo man diese Bestimmungen erfragen kann ?
Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen das die jetzt ihren gesamten Bestand quasi verschrotten müssen, da muss es für bisher produierte Geräte eine Art Karenz geben
EU-Kommisar
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 22. Jan 2010, 17:54
Guten Tag zusammen,

durch Wiederholung wird die Angabe des angeblich zu hohen Stromverbrauchs der Sanyos nicht richtiger:


"Die EU-Verordnung (Nr. 1275/2008) regelt die Ökodesign-Anforderung des Stromverbrauchs im Bereitschafts-(Stand-by)- und Aus-Zustand von Haushalts- und Bürogeräten. In der Praxis sind dies die in der CE- oder EMV-Kennzeichnung als Klasse-B-Geräte ausgewiesenen Produkte. Alle SANYO Projektoren der Kategorien Home Cinema, Business & Education und Professional(ausgenommen PDG-DET100L, PDG-DHT100L, PLC-XF47, PLC-XF71 und PLV-WF20) entsprechen dieser Kennzeichnung."
.....
"Der Bereitschaftszustand ohne Informations- und Statusanzeige ist der Modus, in dem das Gerät außer der Reaktivierungsfunktion keine weiteren Funktionen bereithält. Hierbei kann der Projektor zusätzlich zum Drücken der On-Taste am Gerät auch mit der Fernbedienung aktiviert werden. Dies ist bei allen SANYO-Projektoren gegeben.Sind Informations- und Statusanzeige im Bereitschaftszustand verfügbar, darf die Leistungsaufnahme 2,0 W nicht überschreiten."


link

Den Wortlaut der EU Verordnung hat ja oben schon Jemand gepostet
Mustangfahrer
Gesperrt
#30 erstellt: 22. Jan 2010, 18:43

EU-Kommisar schrieb:
Guten Tag zusammen,

durch Wiederholung wird die Angabe des angeblich zu hohen Stromverbrauchs der Sanyos nicht richtiger:


"Die EU-Verordnung (Nr. 1275/2008) regelt die Ökodesign-Anforderung des Stromverbrauchs im Bereitschafts-(Stand-by)- und Aus-Zustand von Haushalts- und Bürogeräten. In der Praxis sind dies die in der CE- oder EMV-Kennzeichnung als Klasse-B-Geräte ausgewiesenen Produkte. Alle SANYO Projektoren der Kategorien Home Cinema, Business & Education und Professional(ausgenommen PDG-DET100L, PDG-DHT100L, PLC-XF47, PLC-XF71 und PLV-WF20) entsprechen dieser Kennzeichnung."
.....
"Der Bereitschaftszustand ohne Informations- und Statusanzeige ist der Modus, in dem das Gerät außer der Reaktivierungsfunktion keine weiteren Funktionen bereithält. Hierbei kann der Projektor zusätzlich zum Drücken der On-Taste am Gerät auch mit der Fernbedienung aktiviert werden. Dies ist bei allen SANYO-Projektoren gegeben.Sind Informations- und Statusanzeige im Bereitschaftszustand verfügbar, darf die Leistungsaufnahme 2,0 W nicht überschreiten."


link

Den Wortlaut der EU Verordnung hat ja oben schon Jemand gepostet



Mit anderen Worten, die neue Vordnung ändert nichts daran das Sanyo die aktuellen Geräte der Z-Reihe weiter verkaufen darf.
Hätte mich auch gewundert, ich denke nicht das irgendeiner der aktuellen Beamer unter 1,0 Watt im Standby liegt.
chappie
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 22. Jan 2010, 18:45
ja natürlich dürfen die aktuellen geräte verkauft werden. sie dürfen nur nicht mehr nach dem 1. januar 2010 in die eu eingeführt werden.

lagerware darf verkauft werden.
Mustangfahrer
Gesperrt
#32 erstellt: 22. Jan 2010, 18:50

chappie schrieb:
ja natürlich dürfen die aktuellen geräte verkauft werden. sie dürfen nur nicht mehr nach dem 1. januar 2010 in die eu eingeführt werden.

lagerware darf verkauft werden.


Krass ! Das bedeutet das die Restbestände nur noch ausserhalb der EU vertrieben werden dürfen und das wegen einer Vrordnung die kein Mensch verstehen muss. Eine Obergrenze für den Kerosinvebrauch von Flugzeugen übderdenkt aber keiner - manche Menschen spinnen völlig, besonders in der EU Kommission.
EU-Kommisar
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 22. Jan 2010, 19:15

chappie schrieb:
ja natürlich dürfen die aktuellen geräte verkauft werden. sie dürfen nur nicht mehr nach dem 1. januar 2010 in die eu eingeführt werden.

lagerware darf verkauft werden.


Kommt die Info von Sanyo?
Mustangfahrer
Gesperrt
#34 erstellt: 22. Jan 2010, 19:19

EU-Kommisar schrieb:

chappie schrieb:
ja natürlich dürfen die aktuellen geräte verkauft werden. sie dürfen nur nicht mehr nach dem 1. januar 2010 in die eu eingeführt werden.

lagerware darf verkauft werden.


Kommt die Info von Sanyo?


Prinzipiell kann das nicht sein, da den Herstellern dadurch ggf. Millionen Verluste drohen. Vielleicht gilt es ausschließlich für Neuproduktionen ab 01.01.10 die für die EU gedacht sind. Man stelle sich bloß vor das Samsung ein paar tausend LCD Bildschirme zu stehen hat die diesen Wert nicht einhalten bzw knapp verfehlen, sollen die jetzt alle verschrotten ?
chappie
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 22. Jan 2010, 19:23
ja von sanyo, optoma ist auch hiervor betroffen und weitere hersteller aus dem bereich der projektoren und generell unterhaltungselektronik.
Mr._Universum
Stammgast
#36 erstellt: 22. Jan 2010, 20:01

Mustangfahrer schrieb:


Prinzipiell kann das nicht sein, da den Herstellern dadurch ggf. Millionen Verluste drohen. Vielleicht gilt es ausschließlich für Neuproduktionen ab 01.01.10 die für die EU gedacht sind. Man stelle sich bloß vor das Samsung ein paar tausend LCD Bildschirme zu stehen hat die diesen Wert nicht einhalten bzw knapp verfehlen, sollen die jetzt alle verschrotten ?


Nun ja, diese EU-Verordnung kommt aber nicht so einfach vom Himmel gefallen. Sie wird schon einige Zeit (mindestens 2 Jahre) sämtlichen Akteuren bekannt sein und so konnten sie ihre Produktions- und Logistikplanung darauf ausrichten. Wenn ein Hersteller sich nicht voraussschauend verhalten hat und diese Verordnung nicht berücksichtigt hat, hat er nicht richtig aufgepasst.

Gruß,

Hansi
Elli66
Stammgast
#37 erstellt: 22. Jan 2010, 22:16
Ich habe kürzlich gelesen, dass gemäß neuer EU-Verordnung ab 2014 in Beamern nur noch Energie-Sparlampen verwendet werden dürfen
BigCrack
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 24. Jan 2010, 17:31
SUPER!

Wird hier nun über`s das sparen von Energie und EU-Vorschriften diskutiert oder sollte der Thread (früher oder später) klären ob es einen Nachfolger zum PLV Z3000 gibt?

Warten wir auf ECHTE News zum eigentlichen Thema. Sinnlose Spekulationen und EU-Vorschriften bringen zum Thema eines neuen Sanyo Beamers doch rein gar nichts!
TheFlippi
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 25. Jan 2010, 18:46
Die Meinung von BigCrack kann ich eigentlich nur teilen, eine Frage möchte ich aber trotzdem stellen. Nebenbei: Das ist mein erster Post hier im Forum

Ich bin noch Schüler (17) und wollte mir einen Beamer mit Leinwand anschaffen, meine Finanzen sind aber nicht so ganz der Hammer
Der Z3000 kostet bei Amazon momentan 1600€, meint ihr, dass der bessere Z4000 innerhalb der ersten Monate die 1800€ ebenfalls unterbietet oder wird er eher bei 2000-2400 liegen?

Und was meint ihr, wird der Z800 besser als der Z3000?
Anbei würde ich mich über einen Leinwand-Tipp unter 200€ freuen (Breite zw. 2 und 2,2 Metern)
Michel82
Stammgast
#40 erstellt: 25. Jan 2010, 19:30

TheFlippi schrieb:

Der Z3000 kostet bei Amazon momentan 1600€, meint ihr, dass der bessere Z4000 innerhalb der ersten Monate die 1800€ ebenfalls unterbietet oder wird er eher bei 2000-2400 liegen?

Und was meint ihr, wird der Z800 besser als der Z3000?


Also wenn dir jemand diese Fragen beantworten kann, dann soll derjenige mir doch auch gleich noch die Lottozahlen vorhersagen!


MfG,

Michel
Mustangfahrer
Gesperrt
#41 erstellt: 25. Jan 2010, 20:21

TheFlippi schrieb:
Die Meinung von BigCrack kann ich eigentlich nur teilen, eine Frage möchte ich aber trotzdem stellen. Nebenbei: Das ist mein erster Post hier im Forum

Ich bin noch Schüler (17) und wollte mir einen Beamer mit Leinwand anschaffen, meine Finanzen sind aber nicht so ganz der Hammer
Der Z3000 kostet bei Amazon momentan 1600€, meint ihr, dass der bessere Z4000 innerhalb der ersten Monate die 1800€ ebenfalls unterbietet oder wird er eher bei 2000-2400 liegen?

Und was meint ihr, wird der Z800 besser als der Z3000?
Anbei würde ich mich über einen Leinwand-Tipp unter 200€ freuen (Breite zw. 2 und 2,2 Metern)



Laß die guten Geräte überhaupt erstmal auf den Markt kommen. Dann werden noch Wochen und MOnate vergehen bis erste User brauchbare Ergebnisse zu berichten haben und die Geräte den Weg in die Testräume der Printmedien und vor allem von C4H finden.

Wenn man nach der Audiovision geht ist der Z700 in deren Sichtest ohnehin besser gewesen als der Z3000, dass zumindest haben sie geschrieben. Nachvollziehen kann das glaube ich kein Mensch ausser denen.

Ich gebe dir mal einen Tip: Den TW5000 von Epson sollen manche Händler wohl schon für 1700 Euro rausgeben und den Panasonic AE 3000 wirst du wohl auch schon für das Geld bekommen können - ich halte beide Beamer für die bessere Wahl als den Z3000.
TheFlippi
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 25. Jan 2010, 23:09
Danke erstmal für eure Hilfen und ich will diesen Z4000/Z800 Thread nun auch nicht weiter mit meiner Projektorsuche vollspammen.

Die beiden von "Mustangfahrer" genannten Projektoren scheinen dem Z3000 zwar bildtechnisch überlegen zu sein, allerdings habe ich keinen unter 2000€ gefunden, wobei ich den Sanyo grad schon für 1450 gesehen hab. Da schlag ich glaub ich schnell zu und versuch zu vergessen, dass ich 4 Monate später wahrscheinlich schon wieder mehr fürs Geld gekriegt hätte.

Aber Warten ist ja bei aktueller Technik leider nie ein Fehler, wenn ihr versteht

Danke für die Hilfen!
Mustangfahrer
Gesperrt
#43 erstellt: 26. Jan 2010, 12:06
Für 1450 Euro ist der Z3000 auch ein Schnapper. Schlecht ist er auch keineswegs, nur sind die genannten nach meiner Meinung etwas besser. Diese Diskussionen um besser oder schlechter sind aber nicht so auf die Goldwaage zu legen, wenn wir die blanken Zahlen nehmen sind die Geräte sehr dicht eineinander.

Viel Spaß mit dem neuen Gerät, kannst ja mal was dazu schreiben wenn es soweit ist.
DooLoad
Stammgast
#44 erstellt: 26. Jan 2010, 13:32
kann ich nur bestätigen, dass die geräte nicht so weit auseinander liegen. imho hatte ich dem z3000 dem pana den vorzug gegeben, da man bei ps3 via hdmi mit zwischenbildberechnung eine zeitverzögerung beim pana-beamer hat. das ist meist tödlich, wenn man das bild erst eine halbe sec verzögert beim zocken angezeigt bekommt...

der epson tw5000 wäre sicher eine gute alternative, im preis allerdings nirgends glaub ich unter 1990 zu bekommen...
Mustangfahrer
Gesperrt
#45 erstellt: 26. Jan 2010, 13:57

DooLoad schrieb:
kann ich nur bestätigen, dass die geräte nicht so weit auseinander liegen. imho hatte ich dem z3000 dem pana den vorzug gegeben, da man bei ps3 via hdmi mit zwischenbildberechnung eine zeitverzögerung beim pana-beamer hat. das ist meist tödlich, wenn man das bild erst eine halbe sec verzögert beim zocken angezeigt bekommt...

der epson tw5000 wäre sicher eine gute alternative, im preis allerdings nirgends glaub ich unter 1990 zu bekommen...
;)


Man kann die Zwischenbildberechnung aber bei allen abschalten
DooLoad
Stammgast
#46 erstellt: 26. Jan 2010, 15:58
jupp, das kann man, aber warum sollte ich ein modell mit fi kaufen und diese dann nicht nutzen? beim spielen ist das wirklich ne feine sache, und auch bei filmen auf niedrig/mittel mit etwas meht bildruhe einhergehend, abgesehen von dem schonen der augen, wegen mehr frames/sec...
ist aber natürlich alles geschmackssache...
Mustangfahrer
Gesperrt
#47 erstellt: 26. Jan 2010, 16:11
Also die FI des Panasonc ist eigentlich dafür bekannt das sie von allen am besten arbeitet. Der Sanyo kommt da vel schneller aus dem Tritt - verstehe ich nicht so ganz
Beim spielen kann man bei allen die FI ausschalten wenn es Probs gibt, darauf wollte ich hinaus. Aber das der Sanyo keine Probs mit FI beim Spielen macht und der Panasonic schon das fällt mir schwer zu glauben.
DooLoad
Stammgast
#48 erstellt: 26. Jan 2010, 22:37
das wollte ich damit nicht sagen, bzw etwas bezgl der qualität zum besten geben. die panas haben mit eine wenn nicht sogar die beste fi am markt.
panasonic scheint das aber technisch etwas anders umzusetzen, wegen der zeitlichen verzögerten bildausgabe, was aber nichts bezgl der qualität zu bedeuten hat.
bei panasonic scheint die fi mit bufferung zu funzen, also das bild kommt in den pana, der wiederum speichert einige bilder erst zwischen, berechnet die neuen bilder hinzu, und gibt diese dann aus. dadurch kommt es zu einer geringen zeitlichen verzögerung der bildausgabe, was ja beim spielen, wenn es um schnelle reaktionen geht sich verheerend auf den spielverlauf auswirkt.
die bildqualität bleibt dabei aber aussen vor, da diese wie o.g. ja schon vorbildlich daher kommt.

anderes beispiel: du schaust einen film, das signal geht a) an den pana(bild) und b) an die anlage(ton). wenn die fi nun zugeschaltet wird hat man keine lippensynchronen stimmen mehr, sondern diese sind ein wenig versetzt, was ja nicht sooo schön ist.
natürlich kann man dieses problem mit einstellungen an guten av-receivern umgehen und beide signale wieder synchron bekommen. beim spielen jedoch ist das ein nicht zu behebendes manko. natürlich kann man die fi auch beim spielen ausstellen und hat dann diese problem nicht mehr.

aber gerade beim spielen finde ich eine fi sehr sinnvoll. und ja der z3000 produziert bildfehler, besonders in der hohen stufe, wie auch der tw5000, tw44000 und tw5500. beide letzteren aber nicht mehr so stark.
beim spielen gibt es aber sehr oft von hause aus schon texturfehler, gelegentliches zeilenflimmern u.ä. so dass in meinen augen die artefakte der fi nicht mehr auffallen.

das war für mich auch ein ausschlaggebender faktor mich für den z3000 zu entscheiden, da dieser nicht bilder zwischenspeichert.
beim z3000 gibt es keine bildverzögerung durch die fi, beim pana aber schon. was aber wie gesagt nix über die qualität der fi aussagen soll.

ich hab halt den tw5000, den ae3000 und den z3000 nebeneinander direkt vergleichen können. zugespielt wurde dark knight via ps3 mit einem splitter der alle 3 geräte mit der bildinfo versorgt hatte, man konnte mitr blossem auge sehen, dass der tw5000 und z3000 die gleichen bilder zur gleichen zeit angezeigt hatte. der pana hinkte immer ca 0,5 sec hinterher.

ich möchte nochmal betonen, dass diese situation ja nicht als argument für oder gegen irgendein gerät und deren technischen finessen gelten soll. ob einem dieses oder jenes bei einem beamer wichtiger ist, muss im endeffekt jeder mit sich selbst ausmachen.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 27. Jan 2010, 02:03
hi dooload

was denkst Du, kommt der Z4000 mit überarbeiteter FI?

wäre nicht schlecht

Fritz
MasterOfDesaster_
Stammgast
#50 erstellt: 27. Jan 2010, 10:15
Verdammt,
ich habe auch das Problem das ich Schüler bin ,aber das Geld für Beamer und Leinwand erst im September zusammen haben werde und bisdahin wird es den Z3000 nicht mehr zu guten Preisen geben und der Z4000 wird wohl nicht bis dahin auf 1500€-1700€ fallen.
DooLoad
Stammgast
#51 erstellt: 27. Jan 2010, 11:59

Fritz* schrieb:
hi dooload

was denkst Du, kommt der Z4000 mit überarbeiteter FI?

wäre nicht schlecht

Fritz


hey fritz,

keine ahnung, ob die einen z4000 mit veränderter technik rausbringen...
den alten toshi-chip rauszufeuern und 4 von den neuesten chips von hqv zu nehmen wäre schon nicht dumm...


aber bevor ich meinen z3000 ausrangiere, muss es schon n paar gute nicht-dlp-full-3D-hd-beamer zum bezahlbaren preis geben, da seh ich momentan noch nicht...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Sanyo Z800 und Z4000
buddha75 am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  4 Beiträge
Sanyo PLV Z800
ahorndruide am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  40 Beiträge
Bildoptimierung Sanyo PLV-Z800
Michael_;-) am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  6 Beiträge
Sanyo PLV-Z4000
ap2 am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  6 Beiträge
Standbyverbrauch Sanyo PLV-Z4000
ap2 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  4 Beiträge
Sanyo PLV Z4000
bastian91 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z4000 Ersatzlampe
skfink am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  7 Beiträge
Defekt Sanyo PLV-Z4000
Zanzarin am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.10.2015  –  4 Beiträge
Sanyo PLV-Z800 Service Menü
kubi88 am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  2 Beiträge
Garantie/Rechnung Sanyo PLV-Z800
indioboy am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.563 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedfloydsnegel
  • Gesamtzahl an Themen1.412.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.883.966

Hersteller in diesem Thread Widget schließen