Rosa/Rotes Rauschen über DVI&VGA auf Plasma

+A -A
Autor
Beitrag
3xDenon_POA800_LoL
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2011, 05:28
MoinMoin Community!

Ich habe ein Problem mit meinem neuen Spielzeug. Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen.

Ich habe ein Löwe Spheros 42 HD und der hat einen Art Mediareceiver. An dem Receiver werden alle Signale angelegt und dann über ein langes (Originales >300€) Kabel zur Mattscheibe gebracht.
Der Löwe hat 1024x1024 Auflösung und soll damit HD-Ready sein. Als Anschlussmöglichkeit habe ich "leider nur" DVI, VGA und Component in.
Mein Traum wäre eine Auflösung in HD-Ready von meiner T-Box bzw. von meinem MediaPC mittels 1024x1024 und das am besten über DVI.

Leider zeigt der Bildschirm ein merkwürdiges Rosa/Rotes Rauschen auf dem DVI und das von PC, Laptop und T-Box.
Gehe ich mittels Scart an den Löwe MediaReceiver bekomme ich ein top Bild und kein Rauschen. Also muss doch die Verbindung MediaReceiver <--> Mattscheibe i.O. sein!?
Ich habe wie gesagt mehrere Quellen getestet und auf VGA ists schlimmer als auf DVI. Gehe ich mittels Adapter vom PC oder T-Box von HDMI auf DVI, nimmt das Rauschen ein ganz wenig ab. Ich habe schon an Erdung gegen die Potenzialdifferenzen gedacht, leider ists das auch nicht.
Kabel, Grafikkarte, Auflösung und Herzzahlen durch gewechselt, ohne auch nur eine Verbesserung.

Meine letzte Möglichkeit wäre mittels (YUV) Composite IN an der MediaReceiver gehen und dann auf DVI für PC/T-Box adaptieren. Den passenden Adapter muss ich mir nun noch bestellen.

Hat jemand schon einmal Erfahrungen mit dem Gerät bzw. dem Phänomen gemacht?

Wäre sehr sehr schade wenn ich dies schicke Ding nicht richtig nutzen könnte.

Das schmucke Stück hat schon knapp 7 Jahre auf dem Buckel, deswegen findet man kaum Infos und Background zu dem Kasten. Vielleicht gibts ja auch Möglichkeiten den MediaReceivier "aufzubohren"?


Vielen Dank!
Gruß


[Beitrag von 3xDenon_POA800_LoL am 05. Mrz 2011, 05:34 bearbeitet]
Nick_HH
Gesperrt
#2 erstellt: 05. Mrz 2011, 11:11
Fernsehbilder haben Seitenverhältnisse von 4:3, 16:9 oder 21:9, aber nicht 1:1. HD-ready ist 720p (1280 × 720) oder 1080i (1920 × 1080). HDMI/DVI Signale sind digital und nur bedingt untereinander kompatibel. Analoge Signalarten werden konvertiert, nicht adaptiert. Component (Y-Pr-Pb, manchaml auch YUV) ist nicht das selbe wie Composite (FBAS, schlechtestes Video-Signal).

Also, welches Gerät hat nun genau welche Eingänge?
3xDenon_POA800_LoL
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Mrz 2011, 17:56
Moin Nick HH!

HD-Ready ist wohl in Zeilen von min. 768 def.. Somit darf er das Logo tragen und er hat dabei 16:9.

Zitat:" Diagonale: 42"/107cm • Auflösung: 1024x1024 • Format: 16:9"

Es handelt sich bei dem noch möglichen Coposite In um (Y-CR/PR-CB/PB). Kenne mich mit Copmosite leider 0 aus.

Es sieht auch nicht aus wie ein Auflösungproblem. Wenn ich mit DVI vom PC zum MediaReceiver gehe, erkennt der PC die Auflösung (inkl. genaue Bezeichnung des TVs) und schaltet auf die 1280x720.
Denke das TV kommt wunderbar mit der Auflösung klar, nur kommen irgendwo Störungen ins Signal.

Ich habe mal ein Bild von einer Dunklen Ecke des Bildschirms geschossen (ist ne Handycam, also nicht beschweren
Man erkennt die roten Punkte die wie Rauschen dunkle Bilder unschön werden lassen.
Rechte Ecke von Matritze

LG
Nick_HH
Gesperrt
#4 erstellt: 05. Mrz 2011, 18:05

3xDenon_POA800_LoL schrieb:
Es handelt sich bei dem noch möglichen Coposite In um (Y-CR/PR-CB/PB). Kenne mich mit Copmosite leider 0 aus.

Und? Google kaputt? Was schrieb ich über verschiedene Signalarten?

Was willst du da anschließen? Einen PC? Nicht wirklich...
3xDenon_POA800_LoL
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mrz 2011, 18:31
Jap meinen PC & T-Box, später soll noch eine X-Box 360 mit ran.
Ich weiß zwar nicht was du mir nun damit sagen möchtest, aber ich denke es soll sowas heissen wie "vergiss es".
Ein Kollege meinte das er seine Geräte bei sich auch via Component In und FullHD an seinem TV gekoppelt hat.
Er meint das Bild sei klasse.
Ich will mit dem nur ein anschaubares Bild erreichen. Schau grade Futurama über DVI und solange keine schwarzen Pasagen kommen, ist das Bild schon echt klasse (bei 1280x720).

Native Auflösungen hin oder her, darum geht es mir nicht. Ich habe nur ein Rauschen mit im Bild und frage mich woher das bei DVI rühren kann.

LG

Hier nochmal nen Pic vom Bild, es sieht wirklich akzeptable aus, nur halt in dunklen Bildern das rote Rauschen.

DSC01731


[Beitrag von 3xDenon_POA800_LoL am 05. Mrz 2011, 18:45 bearbeitet]
Nick_HH
Gesperrt
#6 erstellt: 05. Mrz 2011, 19:00
Ja, Geräte mit einem Komponenten-Signal kann man an einen Komponenten-Eingang anschließen. Wenn der HDMI- und VGA-Eingang schon nichts taugen, dann wird der Komponenten-Eingang bestimmt auch kein vernünftiges Bild bringen. Die Glotze gehört auf den Recycling-Hof...
3xDenon_POA800_LoL
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Mrz 2011, 19:25
Ähhm ja, vielleicht solltest du Fernseher verkaufen und nicht versuchen hier zu helfen

Das Ding ist mehr als ein Mercedes! Zwar nicht so aktuell, aber die Qualität, Aussehen bzw. Sound sind gnadenlos gut! Das Bild kann mit aktuellen günstigen Mattscheiben wohl noch mithalten. Das Ding ist knapp 7 Jahre alt und hat 6100€ gekostet. Nur weil ich Probleme habe ein Signal ordentlich einzuspeisen, muss man doch nicht gleich das Handtuch werfen. (Deswegen bin ich hier)

Ich hoffe dem Fehler auf den Grund zu kommen und meine Bedürfnisse die ich an das Gerät habe zu befriedigen.
Ein FullHD wird bald folgen, aber ich habe mein Gerät noch nicht gefunden. Meiner Meinung nach kann kein Bild der aktuellen Geräte (LCD und Plasma) eine absolute Zufriedenheit bieten. Entweder es zieht Kanten, zittert oder ist einfach noch zu teuer für die Leistung die es mitbringt.
Somit möchte ich damit warten und habe mir diesen TV für den Übergang zugelegt. Damit konnte ich meine 5 Jahre alte 16:9 100Hz Röhre endlich abbauen.

Trotzdem Danke für deine Meinung
Nick_HH
Gesperrt
#8 erstellt: 05. Mrz 2011, 20:38
Du kapierst es nicht, oder? Das ist alter Kram aus der Anfangszeit, jedes heutige Gerät macht ein vernünftiges Bild über HDMI/DVI oder auch VGA in Full-HD. Entweder das Ding, welches heute einem Trabbi gleichzusetzen ist, ist defekt oder es kann es nicht besser. Jeder investierte Cent ist jedenfalls Verschwendung.

Aber such dir hier ruhig einen 'Adapter' von VGA auf Komponenten-Signal aus, mal sehen was dabei dann raus kommt...
lumi1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Mrz 2011, 21:08
Das Gerät ist zwar nicht unbedingt "Sondermüll", aber auf jeden Fall ist hier etwas defekt.
Entweder im Signaleingangsboard, oder im Netzteil des "MediaReceivers".
Es kann weiterhin auch eine Inkompatibilität zwischen dem heutigen HDMI-Ausgang von Lappy, PC, oder T-Box gegenüber dem antiquierten DVI-Eingang vorliegen, was ich aber weniger glaube, da Dein Kumpel ja mit gleichem Gerät(?)

Ein Kollege meinte das er seine Geräte bei sich auch via Component In und FullHD an seinem TV gekoppelt hat.
Er meint das Bild sei klasse.
und dvi Anschluss keine Probleme hat.

Statt im MediaReceiver kann natürlich auch ein Defekt im Display selbst vorhanden sein; allerdings weiß ich nicht, wie "intern" die Signalzufuhr vom Mediareceiver zum Display via diesem Kabel übertragen wird.
Ist es, egal bei welchem Eingang, immer eine Übertragung via RGB (was ich einfach mal annehme, war früher üblich bei solch Sachen), oder schaltet der Mediareceiver Eingangsabhängig den Signaltransport zum Display auch mal auf YUV oder FBAS um, Fragen über fragen.

Natürlich käme auch nur in Frage, dass bei höherer Auflösung via DVI das Plasmapanel nur durch Alterung&Dejustierung "Fehlzündungen" produziert.
Was natürlich auch ein Defekt wäre, aber kein schlimmer, dafür gibts meistens Potis, um die Spannungen dafür nachzuregeln.

Alles in allem empfehle auch ich Dir, das teil möglichst teuer zu verscherbeln, wie Du schon sagst, es ist ein Mercedes, und dementsprechend bekommst Du für das Ding mit etwas Glück von Freak etc. noch einigermassen etwas.
Und dann holst Du dir einen modernen, günstigen plasma im Ausverkauf, lehnst Dich zurück, und freust Dich.

Vergiss übrigens jeden Gedanken an Reparatur&Austausch, wenn was defekt sein sollte.
Denn gerade bei einer sooooo selten verkauften Spezies wie diesem von LOEWE, kannst Du Dir für fast jedes Tauschboard einen plasma der upper-Class kaufen.

Selbst ICH würde nicht einmal darüber nachdenken.

EDIT:
Ja, es îst ein Loewe, aber nein, das kannst Du nicht mehr vergleichen mit früher aus dem CRT-Zeitalter.
Auch in dem Teil hängt "nur" ein Panel von Philips oder LG.
Genau wie in heutigen Loewe TVs.
Der exorbitante Preis dieses und neuerer Geräte von loewe hängt nur damit zusammen, dass sie Entwicklng, Produktion(Zusammenbau) noch in Germany haben, bessere Materialien verwenden, auf Design setzen, und eben einfach Loewe heißen.
Leider...
Akzuelle Loewe LCDs stinken hoffnungslos ab, gegen Samsung, philips und Co.
Das war leider in Röhrenzeiten und vor der China und Korea Schwemme noch anders.

MfG.


[Beitrag von lumi1 am 05. Mrz 2011, 21:15 bearbeitet]
lumi1
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Mrz 2011, 21:37
So, habe grade mal geschaut, ob icg evtl. Anhaltspunkte oder gar einen schaltplan/Servicemanual finde.
Wurde auch fündig, allerdings nur für aktuelle Loewe LCDs.
By the Way, gurgel findet echt alles, strange...

Stattdessen fand ich aber noch das hier über Deinen:
Test

Nun, ich bin kein Freund der Flachpresse, und was ich nicht selbst gesehen habe, lässt mich zweifeln.
Aber wenn ein loewe-Gerät so dermassen zwerissen wird von denen, muss ein Fünkchen Wahrheit dran Sein.
Dagegen bist du heute selbst mit dem schlechtetsten LCD gut bedient, und du mußt wissen ich bim Plasma-Freak und "hasse" LCDs.

Gibs einfach auf, leider, nun lohnt es sich in meinen Augen nichtmal mehr, dazu zu schreiben, sorry, nur gut gemeint.

Nice Abend und hellau.
3xDenon_POA800_LoL
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Mrz 2011, 21:43
Moin Lumi!


Natürlich käme auch nur in Frage, dass bei höherer Auflösung via DVI das Plasmapanel nur durch Alterung&Dejustierung "Fehlzündungen" produziert.
Was natürlich auch ein Defekt wäre, aber kein schlimmer, dafür gibts meistens Potis, um die Spannungen dafür nachzuregeln.


Erst einmal Danke für deine Antwort.

Meinst du man kann herausfinden welches diese Potentiometer sind? Mein Gefühl sagt mir das es was mit Signalstärke bzw. eben Fehlzündungen zu tun hat. Habe grade die 2te DVD von PC via DVI-DVI hinter mir. Die "Fehlzündungen" sind halt eigentlich nur bei schwarzem Bild störend. Da das Bild über Scart sauber ist, werd ich meine Hoffnung noch nicht aufgeben. Wie gesagt, das Gerät soll irgendwann als Zweitgerät ins Schlafzimmer. Ich möchte es dennoch hin bekommen, mit guter Auflösung auf diese Kiste zu gelangen.

Was mir da noch aufgefallen ist, geh ich auf den Kabeltuner und habe nur "Rauschen" im Bild, dann ist der Weissanteil nicht Weiß wie bei einer Röhre oder anderen Geräten, sondern Rot. Es krisselt also Schwarz/Rot statt dem bekannten Ameisenkrieg des Urknalls.
Meinst du das ist normal?
Thanks

LG
3xDenon_POA800_LoL
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Mrz 2011, 21:47
Und zum Thema Google, kenne die ganzen Berichte, es gibt aber nicht wirklich eine Community die schon viel über ihre Probleme mit dem Gerät gesprochen haben.
Ich glaube fest daran, dem Gerät noch ein Ordentliches Bild auf zu drücken

LG
lumi1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Mrz 2011, 22:16
Sorry, ich hatte noch nicht EIN LCD, geschweige denn alten Plasma von LOEWE in den Fingern, außer beim Händler zum ansehen und testen.
Repariert schon gar nicht.
Was das "krisseln" angeht, kann es normal, oder eben nicht sein.
Ich würde mal SANFT darauf tippen, dass es NICHT ganz normal ist, aber auch NUR deshalb, weil ich das noch NIE bei einem Plasma oder LCD sah, wenn er intaskt war.
Egal wie alt die Geräte waren/sind.
Bleibt immer noch zu klären, WAS auch das verursacht; MediaBox oder Display&Gerät selbst.

Ich kann Dir auch nicht GENAU sagen, wo genau bei diesem Gerät das entsprechende Board sitzt, mit den Potis, um diese zu regeln.
Generell aber meistens direkt hinter dem Panel, evtl. sinds auch zwei geteilte Boards bei dem älteren Semester..
Das einzige was ich wiederholt zu 98Prozent sagen kann, ist die Tatsache, dass es ein Philips oder LG Panel ist. EVTL. ein Hitachi, aber eher nicht.
Daher empfehle ich Dir diesen Thread LG Poti an dem die Jungs etwas unwissend an ihren Geräten zumpfuschen (sollte man so nicht machen, aber egal, hatte mich dazu nicht geäussert).
Thread hat zwar nicht direkt mit Deinem Problem zu tun, aber wenn Du willst, ein Versuch ists wert.
Und die Bezweichnung der Potis dürfte zumindest ähnlich oder gleich sein; Pech, sorry, falls sie nur Nummern haben bei Deinem Gerät.

Aber AUSDRÜCKLICHER HINWEIS! ICH ÜBERNEHME KEINE GEWÄHRLEISTUNG; UND RATE DIR ALS LAIEN D R I N G E N D DAVON AB, DAS GERÄT ZU ÖFFNEN.!! LEBENSGEFÄHRLICHE SPANNUNGEN FÜR DEINE GESUNDHEIT, UND DAS GERÄT KANN N O C H MEHR SCHADEN NEHMEN, OHNE FACHWISSEN!!

Sorry, musste sein, ähnlich wie in der Bucht.


Falls Du die Kiste schon aufmachst, könntest Du aber mal folgendes abchecken, falls möglich, ersichtlich;
das Board, in dem die Anschlüsse des Kabels vom MediaCenter enden, nachsehen, ob, und wenn ja, da Bezeichnungen an den Pins der Buchse dran sind.
z.b. Y, U, V, R, G, B, S G+ G- oder und die Bezeichnung des Eingangsboard selbst, Nr, ec.
Evtl. kann man dann was herausfinden, Eingangssignaltransport, etc.


MfG.
3xDenon_POA800_LoL
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Mrz 2011, 23:07
Mach Dir um mich keine Sorgen, hab mal IT-Systemelektroniker gelernt und von ner Anodenleitung eines RöhrenTVs wurde ich auch schon mal gegen die Spannungen geimpft *autsch*

Denke das Problem steckt im MediaReceiver der Möhre. Ich werds nun erstmal mit einem DVI-Comp. Kabel versuchen.
Schau mir dann nochmal den Mediareceiver an.
Meld mich dann wieder.
lumi1
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Mrz 2011, 23:26
Ja, das tut gut, ich war "wählerisch", habe mal in jungen Jahren die Anode einer alten Trintron-FrogLine bevorzugt..., kenne das, aber das muss man abkönnen, haha..


Ich schreibs halt immer dazu, so bin ich aus dem Schneider, und man weiß ja nie, welcher "Bäcker" sich mal grade an den elektrischen Eingeweiden versucht; fasse es daher bitte nicht als herabsetzend oder sonstwie auf..
(So Leute gibt's ja leider auch, die gleich beleidigt sind)


MfG. und viel Erfolg!


[Beitrag von lumi1 am 05. Mrz 2011, 23:26 bearbeitet]
3xDenon_POA800_LoL
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Apr 2012, 20:08
MoinMoin Community!

Lang lang ists her, dennoch ist mein Problem geblieben und ich setze hier noch einmal einen Hilferuf inkl. neuster Erfahrungen in der Problematik ab.

Ich habe nun eine X-Box über HDMI auf DVI Adapter angeschlossen und es zeigen sich immer noch Störungen in Form von roten Punkten auf dem Plasma. Ich habe heute die Signalbox unter meinem Bausteinturm raus gezogen und auseinander genommen.
Alles sieht sehr gut aus, keine ausgebeulten Kondensatoren, nichts korrodiertes, Kontakte sind alle ok.
Ich habe zusätzlich das Heck des Spheros geöffnet und die Verkabelung aus der Führung gelöst, um Streueinstrahlung zu vermeiden. Selbst bei "wackeln" aller Kontakte und Platinen im Betrieb zeigt sich keine Verbesserung.
Somit bleibt nun nur noch das Display des Plasmas übrig. Google kennt grundsätzlich das Thema "Plasma Vehlrzündungen" und man kann diese wohl durch Einstellung der richtigen Potis unterbinden. Leider kennt Google nichts zur Bezeichnung des Gerätes in Verbindung mit der Problematik, somit auch keine Anleitung welche Potis man wie schrauben muss...
Befindet sich vielleicht ein Spezi unter euch, der mir dabei weiter helfen könnte?
Ich linke hier mal eine Beispielanleitung für ein anderes Display, vielleicht kann man was ableiten... KLICK

Vielen Dank!
Grüße euer DenonPOA800
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
laptop über vga an dvi am plasma
maquee am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  3 Beiträge
Notebook Dvi-i auf Plasma Vga/HDMI
R.Kelly am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  5 Beiträge
DVI --> VGA oder DVI -> HDMI
Dr.Oetker am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  4 Beiträge
PC auf Plasma, VGA, DVI, HDMI, Scart?.
seppl_o815 am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  2 Beiträge
DVI-HDMI oder DVI-VGA
Micha1024 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
VGA oder DVI vom PC zum Plasma
LopeZ83 am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  5 Beiträge
Verbindung DVI auf VGA
BlaDe187 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  2 Beiträge
VGA auf DVI
hasco am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  2 Beiträge
VGA oder DVI aufzeichnen
schlang am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  3 Beiträge
DVI auf VGA auf 20m??????
ilisarov am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedJamieBay
  • Gesamtzahl an Themen1.449.627
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.131

Hersteller in diesem Thread Widget schließen