Frage zu Kabel und Beamerausrichtung

+A -A
Autor
Beitrag
Ron3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2005, 16:26
Hallo,

um Strom und Videosignal (RGB) zum Beamer (PT-AE 700E) zu bekommen, muß ich ca. 10 Meter Kabelkanal benutzen. Kann ich die beiden Kabel bedenkenlos nebeneinander legen oder kommt es u.U. zu Störungen?

Der Beamer soll an der Wand montiert werden und zwar so ausgerichtet, daß Lensshift nicht benutzt werden muß. Welche Faustregeln gibt es hierfür? Objektiv mittig zur Leinwand oder Oberkante Leinwand? Wie weit muß der Beamer zwecks Luftzikulation Abstand zur Wand haben?

THX,
Ron
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 14. Sep 2005, 16:40
Also solange du hochwertige Signalkabel verwendest, sollte das keine Probleme geben, auch wenn ich das vermeiden würde. Der Beamer sollte schon 10cm haben nach hinten, vertikale aufstellung ist relativ egal, da die optische keystoneausgleichung keine Pixel kostet.

MfG, Downmaster
Ron3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Sep 2005, 18:44
Hallo,

was verstehst Du unter hochwertig? Gleich die teuren Öhlbach oder reichen auch die von Clicktronic aus?

Was bedeutet Keystoneausgleich? Muß ich dann das vertikale Lensshift nicht benutzen? Wo ist der Unterschied zwischen Keystoneausgleich und vertikalem Lensshift?

Sorry für die "dummen" Fragen, bin noch absoluter Neuling auf diesem Gebiet.


Ron
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 14. Sep 2005, 20:29
Hochwertig heisst in diesem Fall das sie gut geschirmt sind, bei Kabeln sollte man (leider) als letztes sparen. Bei 10m wird das teuer, aber ein gutes Bild sollte das wettmachen. Gute Faustregel: Je dicker ein Kabel, je besser. (Da mehr Schirmfolie)...

Im Prinzip ist Keystonekorrektur vertikaler Lensshift, der (zumindest von meinem zum AE700 sehr vergleichbaren Sony HS-20) automatisch eingestellt wird, ohne das du irgendetwas einstellen musst. Bei manchen Projektoren ist die Keystone(oder Trapez)-Korrektur auch rein Digital, d.h. Pixel gehen dabei drauf. Um das zu vermeiden sollte der Projektor an der Unterkante der Leinwand orientiert sein.

MfG, Downmaster

P.S.: Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten! (Wir waren alle mal in der Situation...)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Scart Kabel
ichheißehtpc am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  3 Beiträge
Frage zu HDMi Kabel
Kamelhaar am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  2 Beiträge
frage zu kabel und stecker
lion21 am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  5 Beiträge
Frage zu HDMI > DVI Kabel .
chris2008 am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  11 Beiträge
Frage zum SAT Kabel
SIDNRW am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  5 Beiträge
HDMI Kabel Frage
Malte13 am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  4 Beiträge
Frage bzgl. SCART-Kabel
web4doc am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  7 Beiträge
Anfänger Frage RGB kabel
HamsterDesChaos am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  3 Beiträge
Frage zu Scart auf VGA Kabel?
BakerX am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  14 Beiträge
DVB-T Kabel DVD Kabel Plasma-Frage
BarcoBln am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.217 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedeheising
  • Gesamtzahl an Themen1.414.838
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.935.058

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen