Was bringt es die Geräte über die HDMI Anschlüsse des AVR´s zu schleifen

+A -A
Autor
Beitrag
okailey
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2018, 17:45
Hi an alle,

Dumme Frage.... was hab ich davon den DVD-Player, den FP-Recorder usw. am AVR über HDMI anzuschließen?
Ihr könnt mich jetzt für bekloppt halten aber mir fällt nicht ein warum.

Meine jetztigen Geräte sind alle per HDMI am TV angeschlossen. Dieser dann wiederum mit dem AVR und es funktioniert alles so wie es soll.
Beim einschalten geht der AVR an und ist auch gleich im richtigen Soundprogramm din. Sobald der DVD Player oder der FP Recorder angeschalten
wird wird auch gleich vom AVR und TV ins entsprechende Programm geschalten.

Also warum alles über den AVR schleifen??
VG. Reiner
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2018, 17:57
Ah! Eine Frage, die hier erst ca. 198.000 mal erläutert wurde...

- die Meisten TVs schleusen nicht alle Tonformate oder nicht alle Tonformate in 5.1 durch
- neue HD Tonformate (DTS-HD, DolbyTrue HD etc.) lassen sich so nicht übertragen
- 3D Tonformate (Atmos, DTS-X usw.) lassen sich so nicht übertragen


Wenn Du nur DVD's mit DolbyDigital abspielst, und der TV 5.1 Bitstream weitergibt, ist das jedoch egal und Du kannst alles an den TV anschließen.
Slatibartfass
Inventar
#3 erstellt: 21. Feb 2018, 18:05
Bei DVD-Player und FP-Recorder ist es klangtechnisch erstmal egal, da diese keine HD Tonformate zur Verfügung stellen.
Viele TVs geben aber von den extern angeschlossenen Gerätem keinen 5.1-Sound über ihren Digital-Ausgang aus, so dass hier nur ein Stereo-Downmix ausgegeben wird. Dann kann es zu Problemen mit dem Input-Lag des TVs geben, da auch viele TVs das ausgegebene Audio-Signal nicht an ihre verzögerte Bilddarstellung anpassen, was dann zu Asynchronität zwischen Bild und Ton führen kann.

Beherrscht dein TV also die Ausgabe in 5.1 und die Lippen-Synchronisation und kannst Du auf HD Audioformate verzichten, kannst Du ohne Einbußen den TV zur Audioverteilung einsetzen.

Slati
okailey
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Feb 2018, 18:36
Hi,

ich dank euch schon mal für eure schnellen Antworten. Mein TV hab ich verg. Monat gekauft, Dolby Ausgabe hat er und ist 4K.
Das mit dem Dolby hatte der vorherige aber auch schon, zumindest war das mein Eindruck da auf Blue Ray Player sowie Festplattenrecorder
immer ein sehr guter Sound kam. Ich werde das einfach mal ausprobieren.
Aber sie Bildqualität wird durch das schleifen über den AVR nicht besser oder? Da geht es rein nur um den Sound! Hab ich das so richtig verstanden?
VG. Reiner
Passat
Moderator
#5 erstellt: 21. Feb 2018, 18:58
Noch ein Grund, warum man alles am AVR anschließen sollte:

Man muß nur an einem einzigen Gerät, nämlich dem AVR, die Signalquelle umschalten.

Stell dir vor, du hörst Radio über den AVR und willst dann DVD schauen.
Beim Anschluß des DVD-Players an den TV:
- am TV Eingang auf den HDMI-Eingang umschalten, an dem der Player hängt
- am AVR auf den Eingang umschalten, an dem der Ton des TVs anliegt

Beim Anschluß des DVD-Players am AVR:
- Am AVR umschalten auf den Eingang, an dem der Player hängt.

Grüße
Roman
okailey
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Feb 2018, 20:17
# Passat,

aber das ist doch jetzt auch schon so, ich höre z.b. Spotify und mache den TV oder auch nur den DVD Player an, dann schaltet der jetzige AVR - Pio VSX 923 auch automatisch auf TV/DVD um... andersrum hab ich´s noch nicht probiert.

VG. Reiner
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 21. Feb 2018, 20:35
Was genau verstehst Du unter "Dolby Ausgabe"? Das is ja nun technisch mal so gar keine Aussage.
okailey
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Feb 2018, 20:59
Na ja ich meinte eher Sourround....
Dolby ist ja glaub ich die Rauschunterdrückung die du beim Casettendeck mit a, b und glaub ich c einstellen konntest..


[Beitrag von okailey am 21. Feb 2018, 21:05 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#9 erstellt: 22. Feb 2018, 06:08

okailey (Beitrag #1) schrieb:
Hi an alle,

Dumme Frage.... was hab ich davon den DVD-Player, den FP-Recorder usw. am AVR über HDMI anzuschließen?
Ihr könnt mich jetzt für bekloppt halten aber mir fällt nicht ein warum.

Meine jetztigen Geräte sind alle per HDMI am TV angeschlossen.


Ich habe kein TV Gerät, und nu?.
Mir würde auch kein Grund einfallen, wenn ich Musik hören will, erst ein anderes Gerät einzuschalten als den AVR, geschweige dann mehrere.


[Beitrag von sumpfhuhn am 22. Feb 2018, 06:12 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 22. Feb 2018, 10:30

okailey (Beitrag #8) schrieb:

Dolby ist ja glaub ich die Rauschunterdrückung die du beim Casettendeck mit a, b und glaub ich c einstellen konntest..

Ja, damit ist die Firma Dolby Laboratories in den 1960ern bekannt geworden. Aber auch dieses Unternehmen hat sich in den letzten 50 Jahren weiterentwickelt, und ist heute für Kompressionsverfahren bekannt, in denen meist Surround-Formate kodiert werden für DVD und BluRay oder die TV-Übertragung.

Slati
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 22. Feb 2018, 11:33

okailey (Beitrag #8) schrieb:
Na ja ich meinte eher Sourround....
Dolby ist ja glaub ich die Rauschunterdrückung die du beim Casettendeck mit a, b und glaub ich c einstellen konntest..


Also ich habe den Eindruck, du weißt gar nicht, worum es geht!

Schleift dein FS das native Dolby Digital bzw. DTS Signal als Mehrkanalsignal unverändert an den AVR weiter?!?

Darum geht es. und selbst wenn er das schafft (was eher die Ausnahme ist), bleiben immer noch die Nachteile des fehlenden true-HD, Atmos, usw./wie bereits beschrieben.

BTW: Worin bestehen denn die tatsächlichen VORTEILE, alle Quellen am FS anzuschließen, wenn man sowieso einen AVR hat?!?
Slatibartfass
Inventar
#12 erstellt: 22. Feb 2018, 11:56

Apalone (Beitrag #11) schrieb:

BTW: Worin bestehen denn die tatsächlichen VORTEILE, alle Quellen am FS anzuschließen, wenn man sowieso einen AVR hat?!? :?

Möglicherwiese darin eine alternative Anschlussvariante zu finden, wenn der AVR noch nicht über die HDMI-Anschlüsse des notwendigen Standards (z.B. 2.0) verfügt.
So erspart man sich den Neukauf, wenn man auf HD-Tonformate verzichten kann.

Slati
okailey
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Feb 2018, 21:20
# Sumpfhuhn.. es geht mir lediglich um Sourround beim Fernsehen. Nicht um Musik hören. Wenn ich ordentlich Musik hören will dann schalte ich meine "Old School" Stereo Anlage an und genieße es. In meiner Signature steht ja was ich sonst noch so angeschlossen habe.

#Slatibartfass..das war es warum ich Dolby geschrieben habe... wird ja immer als "Dolby Sourround" beschrieben..

#Apalone... genau deshalb frag ich ja euch. Was Dolby bedeutet weiß ich auch, Sorry das ich es in meiner Frage/Antwort mit Sourround verwechselt habe. Siehe Antwort an Slaitbarfass. Ich bin jetzt 53 Jahre alt/jung und bin mit den Dingen aufgewachsen...wie auch immer.. aber zu schreiben "ich weiß gar nicht worum es geht" hätt ich mich so nicht getraut. Glaub mir, ich habe schon etwas an Erfahrung, was Stereo, Hifi und noch so viele andere Audiophile Dinge betrifft. Für alles andere war ja meine Frage an die Fachmänner da.
Und nochmals zu meiner ursprünglichen Frage: Warum soll ich alles über die HDMI Anschlüsse des AVR´s anschließen wenn es auch über den TV vollumfänglich funktioniert?
Welche tonale Unterschiede/Vorteile habe ich da?
In dem Punkt muss ich Dir zustimmen, da hab ich null Ahnung um was es geht. Deshalb frage ich euch Fachmänner.
VG.
Apalone
Inventar
#14 erstellt: 22. Feb 2018, 21:42

okailey (Beitrag #13) schrieb:
....wenn es auch über den TV vollumfänglich funktioniert?.......


OK!

Dann bitte noch die bereits gestellte Frage beantworten:


Apalone (Beitrag #11) schrieb:
......Schleift dein FS das native Dolby Digital bzw. DTS Signal als Mehrkanalsignal unverändert an den AVR weiter?!?.......
AlexG1990
Inventar
#15 erstellt: 22. Feb 2018, 21:56

Aber sie Bildqualität wird durch das schleifen über den AVR nicht besser oder?

Die einfachen schleifen den Bild-Datenstrom eh nur 1:1 weiter. Da ändert sich also gar nichts.
Bei den "besseren" mit OSD und weiteren Bildeinstellungen können die AVRs z.B. das Auflösungs-Scaling (und evtl. Deinterlacing) übernehmen, genauso wie es der TV selbst auch macht, wenn eine Quelle nicht die native Panel-Auflösung liefert (oder selbst schon Upscaled). Die heutigen TVs können das aber großteils auch schon vorzüglich. Vor 10 Jahren oder so hatten die TVs selbst oft nur ganz simple Scaler, da wurde damals bei Quellgeräten mächtig die Werbetrommel mit "1080p-HD-Upscaling" usw. gerührt - heute kann eigentlich jedes Gerät schon ganz gut...
An manchen solcher AVRs kann man auch nochmal Schwarz-/Weißpunkt, Farbe, Schärfe, usw. anpassen, aber das sollte man eher auch gleich am TV korrekt einstellen.
Was heute kaum noch vorkommt - analoge Quellen: Die besseren AVRs mit eigener Bildverarbeitung können dann digitalisieren und (evtl. scaliert) per HDMI ausgeben (ist aber im Prinzip auch nix anderes wie es der TV selbst macht). Ob besser oder schlechter als der AVR? Kommt auf die Geräte an...

Hauptgrund für das HDMI-Durchschleifen ist eben dass über HDMI _ALLE_ Tonformate "drüberlaufen" und abgegriffen werden können (ohne beschränkte Datenrate wie über SPDIF/Toslink). Sogar 7 und mehr Kanäle als PCM in hoher Auflösung geht über HDMI...


[Beitrag von AlexG1990 am 22. Feb 2018, 22:01 bearbeitet]
okailey
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Feb 2018, 22:04
# Marco... danke für deine Antwort, da muss ich erst mal in der Bedienungsanleitung des TV nachsehen. Hintergrund des ganzen ist,- ich bekomme morgen einen neunen AVR von Yamaha. Schon beim jetzigen Pioneer und auch beim vorherigen HK hatte ich diverse HDMI Anschlüsse, ich wusste nur nicht warum ich den TV und alle anderen an den HDMI des AVR´s anschließen soll weil für mich immer klar war das es lediglich der Ton ist, der zum umwandeln in Sourround... an den AVR gebracht werden muss. Was das mit dem Bild zu tun hat war/ist mir immer noch ein Rätsel.
Ich werde es ausprobieren und berichten.... falls es noch andere "Anfänger" gibt die das Interessieren könnte.
VG. Reiner


[Beitrag von okailey am 22. Feb 2018, 22:20 bearbeitet]
okailey
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Feb 2018, 22:17
#Alex.... Danke dir für deine verständlich geschriebene Antwort. Das bringt mich jetzt etwas weiter. Kurz....
ich habe einen LG SJ800V und soll ab morgen/übermorgen an eine Yamaha RX610D angeschlossen werden.
Bisher habe ich einen Pio VSX 923 der sehr gut läuft, ich aber permanent Probleme mit der bescheuerten App Steuerung habe.
Zudem bekomme ich immer mehr ein Platzproblem im "Regal". Deshalb auch das Model Slimline. Der Yamaha wird überwiegend nur für TV
genützt und ist/wird mit vorhandenen Teufel Consono betrieben.
Letztendlich wird es so sein wie ich vermutet hatte,- das der Anschluss (bei aktuellem TV) über AVR lediglich der Tonverbesserung dienen kann.
VG. und Danke, Reiner


[Beitrag von okailey am 22. Feb 2018, 22:23 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#18 erstellt: 22. Feb 2018, 22:33

das der Anschluss (bei aktuellem TV) über AVR lediglich der Tonverbesserung dienen kann

Hauptsächlich.
"Hauptfunktion": Mehrkanal-Endstufen, Sound-Routing, Raum-Korrektur/EQ/Loudness, Audio-D/A-Wandlung und "Schaltzentrale". Jop.
Und so reine Audio-Sachen wie Streaming, Bluetooth, usw... Hey, nen FM Tuner haben die auch noch drin!

Manche AVRs haben auch gleich 2 parallele HDMI-Ausgänge, womit Heimkino-Junkies z.B. gleichzeitig (je nach Wahl abwechselnd) einen Beamer oder einen TV zur Bildwiedergabe nutzen können, und beide Geräte das gleiche Signal erhalten. (Gibt zwar auch externe Switches, aber was drin ist ist drin...)

Man braucht halt immer was akutelles, weil die alten dann mit den neuesten Standards (4K-Auflösung, usw.) nicht mehr klarkommen, und der AVR muss ja das Gesamt-Signal schon "auseinandernehmen" können, um den Ton-Anteil zu extrahieren (auch wenn der Bild-Datenstrom letztlich nur "durchgereicht" wird).

Bei dem Yamaha steht in der Beschreibung bei den Features ja auch explizit "4K-Passthrough"...also "die Fähigkeit zum Durchleiten"...
Und um ihr eigenes OSD einblenden zu können, müssen die den unkomprimierten Bildstrom ja auch "manipulieren" können...

"Ultra-Mega-Super-4K-UHD" ist ja auch nix anderes als ne "ziemlich hohe Auflösung". Und diese gigantischen (!!) unkomprimierten Datenströmen muss die Elektronik eben auch verarbeiten können...

Bin gespannt, was es da in Zukunft (nach 4K, 3D, HDR, TrueHD, Dolby Atmos, usw.) jetzt noch großartig neues geben soll. Vielleicht 8K, 16K, ...?
Naja, irgendwas wird schon kommen, damit die Industrie weiter neue Geräte verkaufen zu kann...

(Ich hab ja selbst nur Stereo - und den TV mit einem simplen Klinke-Cinch-Kabel verbunden... )


[Beitrag von AlexG1990 am 23. Feb 2018, 00:11 bearbeitet]
okailey
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Feb 2018, 17:19
# Alex (Ich hab ja selbst nur Stereo - und den TV mit einem simplen Klinke-Cinch-Kabel verbunden... ) Na dafür hast aber einiges an Ahnung.
Ich hab den neuen Yamaha rx s-601d heute angeschlossen, genauso wie der vorherige auch war. Bei dieser Gelegenheit habe ich gleich mal den ganzen Kabelsalat aufgeräumt und "schöner" verlegt.
Der Receiver war sehr schnell eingerichtet, dank der App und dem Richtmikrofon. Er macht seine Arbeit richtig gut. Alles so wie es sein soll. Er schaltet beim bedienen des TV´s automatisch ein/aus und sobald ein anderes Gerät angeschaltet wird switched auch er in das jew. Programm. Der Sourround-Sound ist super. Stereo...na ja... aber dafür hab ich ja was anderes und für den Zweck wurde er ja auch nicht angeschafft.

Zu meiner ursprünglichen Frage,- so wie ich das sehe liegt der Unterschied zwischen HDMI Anschluss am TV vs. Receiver daran, das beim Anschluss am Receiver die Umschaltung der jeweiligen Komponenten/Geräte manuell an der Fernbedienung gemacht werden wogegen der Anschluss am TV dies erübrigt. Dieser schaltet wie oben beschrieben direkt auf die entspr. Geräte um und leitet das Tonsignal über HDMI an den Receiver. Das macht in meinen Augen auch Sinn. Ob es da jetzt ein Vor,- oder Nachteil in Punkto Bild gibt kann ich nicht sagen denn das Bild ist bei allen Geräten sehr gut.

Danke dir für deine Info`s und wünsche ein schönes Wochenende.
VG. Reiner


[Beitrag von okailey am 24. Feb 2018, 17:47 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#20 erstellt: 24. Feb 2018, 20:01

okailey (Beitrag #19) schrieb:
.....Zu meiner ursprünglichen Frage,- so wie ich das sehe liegt der Unterschied zwischen HDMI Anschluss am TV vs. Receiver daran, das beim Anschluss am Receiver die Umschaltung der jeweiligen Komponenten/Geräte manuell an der Fernbedienung gemacht werden wogegen der Anschluss am TV dies erübrigt. Dieser schaltet wie oben beschrieben direkt auf die entspr. Geräte um und leitet das Tonsignal über HDMI an den Receiver. Das macht in meinen Augen auch Sinn. Ob es da jetzt ein Vor,- oder Nachteil in Punkto Bild gibt kann ich nicht sagen denn das Bild ist bei allen Geräten sehr gut......


was jetzt ca. 0,5 % der Vorteile eines Anschlusses am AVR beleuchtet...

Und ob dein FS wirklich natives 5.1 liefert, ist auch noch nicht geklärt.
okailey
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Feb 2018, 21:42
#Marco...

Jo....

und wie kann ich das jetzt testen ob mein TV natives 5.1 liefert oder nicht? Gibt es da Messgeräte oder muss ich mich auf "dein" oder ein anderes Ohr verlassen?
Es hört sich für mich jedenfalls klasse an. Sogar etwas besser als vorher.
So what? Keine Grundsatzdiskussion bitte...
Wünsch Dir einen schönen Rest-Samstag,
Reiner
AlexG1990
Inventar
#22 erstellt: 24. Feb 2018, 21:55

und wie kann ich das jetzt testen ob mein TV natives 5.1 liefert oder nicht?

Wenn du nur reines Dolby Digital (AC3) 5.1-Surround nutzt, dann "könnte" Toslink halt reichen ("mehr" geht halt nicht). Naja, der TV muss auf jeden Fall im Audio-Menü auf "Bitstream" stehen, sonst mischt er auf Stereo 2.0 PCM runter.

Der AVR wird sicher irgend eine Möglichkeit haben anzuzeigen, was er per Toslink "empfängt", oder?
Steht da bei Surround dann "AC3 5.1", oder "PCM Stereo 2.0" (oder so ähnlich)?

Wenn da nur Stereo ankommen würde, hättest du nur auf allen Kanälen Ton, wenn ProLogicII (oder simple Verdopplung) eingestellt wäre.
Ich denke das würdest du hören, zumal der TV (falls er nur Stereo ausgibt) nur einen simplen Downmix machen würde, ohne "Stereo-Dolby-Surround-Matrix-Encoding", was ProLogicII zu einem "annähernd echten" Surround-Signal aufblasen könnte. Bei reinem Stereo per ProLogic wäre der "Surround-Effekt" schon hörbar "pseudo", bzw. schwach...
Denke das kannst du rein Akustisch schon von nativem 5-Kanal unterscheiden, oder?

(Man kann Surround mit ein paar Phasendreher-Kniffen tatsächlich in ein Stereo-Signal packen. Das ist dann aber nur "näherungsweise", keine 5 _diskreten_ Kanäle. Das klingt dann sowohl in reiner Stereo-Wiedergabe "gut" (relativ "weit"), und kann per "ProLogic"-Algorithmus auf Surround (eben nicht wirklich 100% diskret) "aufgeblasen" werden. Das wurde z.B. in den 90ern viel auf VHS-Videos eingesetzt, die ja nur HiFi-Stereo haben. Hätte man ganauso auf CD, MC, LP packen können. Zur "Decodierung" hatten dann schon die frühen Mehrkanal-Amps "ProLogic", und später das bessere "ProLogic II", was auch reine Stereo-Musik "kosmetisch" ganz gut auf Surround hochrechnen kann...)

DISKRETES 5.1 bekommst du über Toslink nur, wenn der TV einen noch in AC3 (Dolby Digital)-komprimierten 5.1-Stream (oder DTS) vom HDMI-Eingang (oder internem TV-Tuner) 1:1 unverändert über Toslink ausgibt, sodass der AVR dann das Decoding übernimmt.
(An sonsten wäre es nur Stereo oder "pseudo-Surround"...)


Der Sourround-Sound ist super. Stereo...na ja...

Wenn der Surround-Sound "super" ist, wird es wohl schon echtes AC3 per Toslink sein...trotzdem besser nochmal überprüfen!

Was heißt "Stereo naja"? Ich finde auf die Schnelle keine Leistungsangaben für deinen Yamaha (für 2ch-Front-Stereo), aber wenn der da seine 40-60W bringt, sollte Stereo-Musik via Cinch/Toslink/Streaming/*sonstwas* eigentlich kein Problem sein! Ist ja auch nix anderes als Vorstufe/Endstufe. Du hast am AVR eher mehr Möglichkeiten zur Anpassung (Einmessung, korrekte Loudness, EQ, ...) als bei einem reinen Stereo-Amp (der meistens nur Bass/Höhen/Balance hat). Und einfach "linear" Stereo verstärken kann ein AVR auch...


# Alex (Ich hab ja selbst nur Stereo - und den TV mit einem simplen Klinke-Cinch-Kabel verbunden... ) Na dafür hast aber einiges an Ahnung.

So ähnlich, wie der Kfz-Mechaniker bei Porsche, der selbst nur einen Käfer fährt...

Naja, ich interessiere mich halt "grundsätzlich" für Technik, und wie das alles so funktioniert, ohne zu wissen was man da jetzt GANZ KONKRET an einem ganz bestimmten AVR so alles einstellen kann...

So nach dem Motto: "Klar kann man von nem Plattenspieler über Bluetooth-A/D-Wandler auf nen PC senden, dann übers Internet streamen, und mit nem Smartphone empfangen und auf ne PA-Anlage geben^^ " *SPASS*
(Das meine ich aber...einfach ein Stück weit "grundlegendes analog-digitales kreuz-und-quer Technik-Verständnis"... Das macht Spaß! Vor allem hier in diesem Forum... )

(Nebenbei: Man *könnte* sich auch mit 2-3 Stereo-Verstärkern, einem PC mit Realtek-Chip und 2-3 analogen Klinke-Cinch-Kabeln ein 4.0- oder 5.1-Surround-System "basteln" - umständlich, aber theoretisch geht's! )

Gruß Alex
(der gerade gechillt am Internet-Surfen ist und nebenbei ne entspannte Radiosendung über FM-Receiver hört^^)


[Beitrag von AlexG1990 am 25. Feb 2018, 00:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI Anschlüsse am AVR
Esa_Loca am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  10 Beiträge
Viele Geräte wenig Anschlüsse !?
The-Dude79 am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  3 Beiträge
Dolby Signal durch Fernsehr schleifen.
eidix am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.10.2013  –  3 Beiträge
2 HDMI Anschlüsse aber 3 HDMI Geräte?
Rens80 am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  5 Beiträge
hdmi anschlüsse
MaSta-aCe am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  4 Beiträge
receiver über mac schleifen?
11i am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2006  –  10 Beiträge
Ton getrennt über Ps3 schleifen
Vandy am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  5 Beiträge
stereo receiver über av receiver schleifen?
byzanz1973 am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  29 Beiträge
Zu wenige HDMI-Anschlüsse.
Foppa21 am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  6 Beiträge
Bringt Highspeed-HDMI wirklich was?
tx182 am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedNaibaf85
  • Gesamtzahl an Themen1.426.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.146.533

Hersteller in diesem Thread Widget schließen