Audiosignal vom TV zu stark - wie einpendeln?

+A -A
Autor
Beitrag
electrix91
Stammgast
#1 erstellt: 23. Mai 2019, 14:47
Hallo liebe Community!
Habe mir folgenden TV gekauft: https://www.amazon.d...-Smart/dp/B07BVNSF6Y

Diesen möchte ich nun mit meinem Vollverstärker verbinden. Als Übergangslösung habe ich das jetzt mal via Kopfhörerausgang gemacht.
Es heißt ja immer, das Audiosignal der Quelle soll maximal sein, sodass keine Details des Signals verlorengehen, bzw. dass auch "alles verstärkt wird".

Wenn ich jetzt 100% Lautstärke am TV einstelle, verzerrt das Signal total!
Wenn ich auf 70% runtergehe immer noch merklich.
Wenn ich auf 30% runtergehe meine ich es nichtmehr zu hören.

Meine Frage an euch: Wie finde ich die richtige Lautstärke heraus, sodass der Ausgangspegel des Fernsehers exakt im richtigen Bereich ist, also kurz vorm Clipping, aber eben auf keinen Fall im Clipping-Bereich?

Oder gibt es vllt sogar eine Funktion, wie ich die Lautstärkeregelung am TV abstellen kann, und ein fixes Ausgangssignal ausgegeben wird?

Zu guter letzt stelle ich mir die Frage, welcher der Audioausgänge meines Fernsehers (es gibt einen Toslink und den Kopfhörerausgang) am geeignetsten ist, um das Signal des TV's möglichst verlustfrei auszuspucken.

Bei den HDMI Ports sehe ich garnicht ob das Eingänge oder Ausgänge sind und ob die auch für Audio nutzbar sind?
Habe den letzten Fernseher vor der HDMI Zeit gekauft und habe mich jetzt nach Ewigkeiten von meiner Frau überreden lassen, nen TV anzuschaffen

Ich freue mich, wenn ihr mir hier weiterhelfen könntet!

Viele Grüße
Matthias
Highente
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2019, 14:53
Am Digitalen Tonausgang liegt immer rin fester Pegel an. Wenn dein Verstärker keinen Digitalen Eingang hat, brauchst du einen DA Wandler zwischen TV und Verstärker.
Slatibartfass
Inventar
#3 erstellt: 23. Mai 2019, 15:09
Das mit der 100% Lautstärke gilt nur für regelbare Digital-Ausgänge, da hier das Signal für geringere Lautstärken umgerechnet wrden muss, wodurch Dynamic verloren geht.
Aber nicht für den analogen Kopfhörerausgang, dessen Lautstärke analog verstärkt und geregelt wird. Hier solltest Du den Pegel so anpassen, dass er zu anderen analogen Eingangssignalen am Verstärker passt, um bei der Umschaltung nicht nachregeln zu müssen. Somit sollte dann auch der Eingangspegel am Verstärker in einem passenden Bereich liegen.

Oder den TV eben fester Pegel digital Verbinden wie Highente es vorschlägt.

Slati
Hallo1100101
Stammgast
#4 erstellt: 23. Mai 2019, 15:55
Ist schon etwas her, aber im Menu des Fernsehers stellst du auf Audiosystem. Und irgendwo war ein Menupunkt, wo du komprimiert oder Standard einstellen kannst.

Wenn du den HDMI Port für einen AV-Receiver nutzen willst, nimmst du den wo ARC drauf steht.
Highente
Inventar
#5 erstellt: 23. Mai 2019, 15:56
Dir ist schon klar, dass auch das aufnehmende Gerät ARC unterstützen muss und das hier ein analoger Vollverstärker als Gegenstück dient und kein AVR?


[Beitrag von Highente am 23. Mai 2019, 15:58 bearbeitet]
Hallo1100101
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mai 2019, 15:59
Bin mal davon ausgegangen, dass er kein AV-Receiver hat...da er den Ton über den Kopfhörerausgang abgreift.
electrix91
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mai 2019, 16:03
Okay, alles klar! Danke euch für die schnellen und zahlreichen Rückmeldungen!
Wenn das so ist, werde ich jetzt einfach vorerst über den Kopfhörerausgang des Fernsehers weitermachen, und die Lautstärke mal bei 27% einpendeln, da klingt alles ganz gut soweit :-)
In ca. einem Monat werde ich dann sowieso einen Antimode 2.0 DC zwischenschalten, welcher ja wiederum einen Toslink-Eingang hat. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird bei Audioausgang über Toslink sowieso nichtmehr mit der TV-Fernbedienung das Ausgangssignal geregelt, sondern es kommt ein fixer Ausgangspegel aus dem Fernseher, der dann in meinem Fall den Antimode erreicht. Oder?

Wenn ich vom Fernseher zum Antimode ein Kabel lege, kann ich da ein Standard-Toslink Kabel von amazonbasics nehmen oder muss das irgendwie noch speziell geschirmt sein?
Master_J
Moderator
#8 erstellt: 23. Mai 2019, 16:03

Hallo1100101 (Beitrag #4) schrieb:
Ist schon etwas her

68 Minuten seit der Frage.

Toslink und D/A-Wandler sind die Lösung.

Auf ARC würde ich mich nicht verlassen (dass es überhaupt geht).

Gruss
Jochen
electrix91
Stammgast
#9 erstellt: 23. Mai 2019, 16:04

Hallo1100101 (Beitrag #4) schrieb:
Ist schon etwas her, aber im Menu des Fernsehers stellst du auf Audiosystem. Und irgendwo war ein Menupunkt, wo du komprimiert oder Standard einstellen kannst.



Welchen Punkt würdest du dann hier konkret wählen? Und bezieht sich deine Empfehlung nur auf die Soundausgabe via Kopfhörerausgang, oder auch wenn ich über den Toslink-Ausgang gehe?
Highente
Inventar
#10 erstellt: 23. Mai 2019, 16:13
Du musst den digitalen Audioausgang auf PCM einstellen, sonst kann der DA Wandler nichts damit anfangen. Sobald das Antimode da ist und angeschlossen wird.
Hallo1100101
Stammgast
#11 erstellt: 23. Mai 2019, 16:30

electrix91 schrieb:

Welchen Punkt würdest du dann hier konkret wählen? Und bezieht sich deine Empfehlung nur auf die Soundausgabe via Kopfhörerausgang, oder auch wenn ich über den Toslink-Ausgang gehe?


Nur den Kopfhörerausgang


electrix91 schrieb:
Wenn ich vom Fernseher zum Antimode ein Kabel lege, kann ich da ein Standard-Toslink Kabel von amazonbasics nehmen oder muss das irgendwie noch speziell geschirmt sein?


Vollkommen Latte


[Beitrag von Hallo1100101 am 23. Mai 2019, 16:35 bearbeitet]
electrix91
Stammgast
#12 erstellt: 24. Mai 2019, 06:28
Den digitalen Audioausgang auf PCM umstellen schaue ich mir mal an! Wenn ich auf PCM umgestellt habe kommt dann ein fixes/konstant gleichhoher, digitaler Pegel übers Toslink Kabel zum Antimode, richtig?
Länge 3-4m Länge bei Toslink problemlos?
Highente
Inventar
#13 erstellt: 24. Mai 2019, 07:54
Der Pegel ist immer konstant, wenn du auf Auto stellst wird aber Dolby Digital übertragen, dass kann der Wandler nicht verarbeiten und du bekommst nur ein Rauschen.
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 24. Mai 2019, 08:14

electrix91 (Beitrag #12) schrieb:
Länge 3-4m Länge bei Toslink problemlos?

5 Meter sind spezifiziert.
Ich hatte auch schon mal 10 Meter in Betrieb - da kommt es aber auf Sender und Empfänger an.

Das "Kabel" an sich ist egal. Plastik eben.
Die Stecker sind problematisch. Passform. Sitz.

Gruss
Jochen
electrix91
Stammgast
#15 erstellt: 26. Mai 2019, 08:38
Okay, Kabel ist besorgt, jetzt werde ich erstmal die Zeit mit Arbeiten und sparen verbringen, sodass möglichst bald der Antimode aufm Tisch steht :-)

@Highente
Zu den Audioeinstellungen (PCM / Auto) aber nochmal:

Ich finde die Einstellung so garnicht. habe ich irgendwas übersehen? Oder gibt es diese von dir genannten Einstellungen erst bei angeschlossenem Antimode/Toslinkkabel?

Habe hier bei Optionen/Einstellungen einmal die Kategorie "Lautsprecher", und einmal die Kategorie "Ton". Unter Lautsprecher kann ich wählen zwischen

TV-Lautsprecher
Audiosystem

Je nachdem was ich dann hier auswähle, werden die Einstellmöglichkeiten unter "Ton" dann fast alle einstellbar, oder wenn ich "Audiosystem" auswähle, meist grau hinterlegt.

Die EInstellmöglichkeiten unter "Ton" sind ganz generell die folgenden:
ClearAudio+ /// Aus, Ein
Ton-Modus /// Standard, Musik, Kino 1, Sport;
Normwerte /// (Einstellungen auf Normwerte zurücksetzen)
Surround /// Aus, Ein
Raumklangeffekt /// Die Intensität ist hier von 0-10 verstellbar, Zahl 6 ist voreingestellt, Feld grau hinterlegt und nix einstellbar.
Audiowiederherstellung (DSEE) /// Aus, Automatisch
Equalizer /// üblicher 7-Band Equalizer von 125Hz - 8kHz
Stimme hervorheben /// Intensität zahlenmäßig festlegbar, aktuell auf "0"
Erweiterte automatische Lautstärkeregelung /// Aus, Ein
Balance /// auf 0 gestellt
Lautstärkeversatz /// auf 0 gestellt

dann noch weitere Einstellungen:
Lautstärkeanpassung /// Komprimiert, Standard
Dolby Digital Plus Out /// Aus ist voreingestellt, Feld grau hinterlegt und nix einstellbar.
HE-AAC-Audiolautstärke /// zahlenmäßig einstellbar, "-3" voreingestellt
MPEG-Lautstärke /// auf "Max" voreingestellt
Dolby AC-4-Sprachverbesserer /// Aus, Niedrig, Mittel, Hoch (Aus ist voreingestellt)

Also instinktiv würde ich jetzt hier versuchen, alle Klangverbieger zu eliminieren, aber eine Einstellung für PCM o.ä. finde ich hier beim besten Willen nicht. Oder erscheint die dann erst bei angeschlossenem Antimode o.ä.?

Viele Grüße
Matthias
Highente
Inventar
#16 erstellt: 26. Mai 2019, 08:40
Du musst unter Digital out gucken.
electrix91
Stammgast
#17 erstellt: 26. Mai 2019, 11:10
Alles was ich derartiges finde ist das mit "Dolby Digital Plus Out", aber das ist grau hinterlegt.
Oder wo sollte das genau sein?
Highente
Inventar
#18 erstellt: 26. Mai 2019, 11:13
Ich kenne das Menü des Sony nicht. Bei meinem Panasonic heißt der Menüpunkt SPDIF Auswahl.


[Beitrag von Highente am 26. Mai 2019, 11:14 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#19 erstellt: 26. Mai 2019, 12:26
-Grundeinstellungen:
-Digitaler Audio-Ausgang
langsaam1
Inventar
#20 erstellt: 26. Mai 2019, 14:11
--- wenn der KH Kopfhörer Ausgang per Adapter bei Anschluss an eine Line Eingang Verstärker " verzerrt "
- so ist die ein faktisch tatsächlicher Kopfhörer Ausgang
- Anmerkung: einige Geräte bieten die Option Umstellen KH zu Line
--- einmal unabhängig das man das nie auf 100 Voll stellt (ähnlich am Verstärker der Lautstärkeregler),
Ton " übersteuert" kann auch Ursache des zugeführten Quell Ton sein z.B. komprimiertes Audio
--- im Normalfall gibt es einen bestimmten Punkt da wird der Ton nur "lauter" wenn massiv höher geregelt wird; dieser sollte nicht überschritten werden
electrix91
Stammgast
#21 erstellt: 26. Mai 2019, 14:41
@dialektik:
Danke! Habe es jetzt in den Grundeinstellungen entdeckt, und zwar unter dem Unterpunkt "AV-Einrichtung".
Hier gibt es folgende Einstellungsmöglichkeiten:

Lautsprecher /// Audiosystem, TV-Lautsprecher
(Da ich ja auf keinen Fall die Lautsprecher des TVs benutze wähle ich hier Audiosystem, das dann für ein eigenes, externes Audiosystem stehen sollte)

Kopfhörer/Audioausgabe /// Subwoofer, Audioausgang (Variabel), Audioausgang (Fest), Kopfhörer;
(Hier weiss ich nicht so recht.. könnte ich hier sogar den Kopfhörerausgangspegel fixieren? Werde ich mal testen interessehalber als Übergangslösung bis Antimode via Toslink dranhängt)

Digitaler Audioausgang /// Autom. 1, Autom. 2, PCM
(Hier habe ich jetzt mal PCM ausgewählt)
electrix91
Stammgast
#22 erstellt: 26. Mai 2019, 14:47
Also durch diese Einstellungen habe ich jetzt tatsächlich hinbekommen, dass aus dem Kopfhörerausgang ein fixes Signal kommt (nicht übersteuert), und wenn ich die Lautstärkeregelung bedienen möchte an der Fernbedienung kommt der Hinweis "Tv-Lautstärke festgelegt". Das is doch schonmal super! :-) muss ich sonst noch was beachten wenn ich den antimode anschliesse?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audiosignal vom Beamer abgreifen
Captain_Cool90 am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  9 Beiträge
TV Audiosignal intern abgreifen
mobildanny am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  3 Beiträge
Analoges Audiosignal aus TV?
schneipe am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  8 Beiträge
LG 3LH541 V Audiosignal
Udo1956 am 13.07.2017  –  Letzte Antwort am 16.07.2017  –  4 Beiträge
LCD Audiosignal durchschleifen möglich ?
HerrOhlson am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  3 Beiträge
Fragen zum HDMI-Anschluss/ Audiosignal
*MeMyselfAndI* am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  5 Beiträge
Audiosignal per Stromnetz weiterleiten
meisterLars am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  15 Beiträge
Philips 55PUS7101: Audiosignal durchschleifen
Sanjoy am 20.10.2017  –  Letzte Antwort am 20.10.2017  –  2 Beiträge
Toslink - Audiosignal nicht bei allen TV-Sendern
kucki007 am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  3 Beiträge
Audiosignal über Scartadapter für Kopfhörer
Brugami am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSauerländer57
  • Gesamtzahl an Themen1.443.547
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.471.096

Hersteller in diesem Thread Widget schließen