Welches YUV Kabel reicht?

+A -A
Autor
Beitrag
Kevyo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2005, 01:05
Hallo, ich habe mir einen neuen Fernseher zugelegt (Panasonic Tx36PL35D)
Momentan ist dieser über ein S-VHS Kabel mit meinem AV Receiver (Yamaha RX-V1400) angeschlossen.
Der Receiver bekommt die Bildsignale wiederum über ein S-VHS Kabel von dem DVD Player (Yamaha S-540).

Eigentlich bin ich nicht unzufrieden über die Bildqualität, da mir aber zu Ohren gekommen ist, dass eine Bildübertragung über YUV Kabel wesentlich beser wäre, schaue ich mich nun nach solchen Kabeln um.

Ich will nun ein 1 Meter Yuv Kabel vom DVD-Player zum Receiver und ein 5 Meter Yuv Kabel vom Receiver zum TV erstehen.

Die erste Frage ist, ob der AV Receiver das Progressive Scan Signal des DVD Players so komplett durchschleift.

Die zweite Frage, welche Firma ich bei diesen Kabeln bevorzugen sollte.

Ich habe heute bei Saturn, Kabel von der Firma Skymaster in der Hand gehabt. 5 Meter kosteten 21,99 und 1 Meter 9,99.
Bei ebay gibts in der Preisregion noch andere, z.B Profi-Componentenkabel von Hirsch und Ille oder Clicktronic..
und dann ist da eben noch oehlbach mit 61€ für 5 Meter.

Ich will nicht unnötig Geld verpulvern...reichen die Kabel von den günstigen Anbietern oder sollte ich auf die teuren Kabel von Oehlbach/Monster etc sparen?

Vielen Dank für Euren Rat
Gruß Kevin
adiclair
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2005, 08:42

Kevyo schrieb:
Hallo, ich habe mir einen neuen Fernseher zugelegt (Panasonic Tx36PL35D)
Momentan ist dieser über ein S-VHS Kabel mit meinem AV Receiver (Yamaha RX-V1400) angeschlossen.
Der Receiver bekommt die Bildsignale wiederum über ein S-VHS Kabel von dem DVD Player (Yamaha S-540)....


Warum so?

Warum nicht so:
Fernseher per S-VHS (oder Scart) mit dem S-540 verbinden und
den RX-V1400 per Cinch-Kabel (Stereo) mit dem Fernseher verbinden bzw. den S-540 analog per Cinch-Kabel (Stereo) oder digital per Koaxial 75 Ohm (oder mit Lichtleiterkabel) am RX-V1400 anschließen?

Warum schleifst du das Video-Signal des DVD-P duch den AVR?

Hier mal eine interessante Seite -> http://www.dvd-tipps-tricks.de/
Kevyo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Nov 2005, 13:34
Also meine Idee war ja, mich ein wenig zu verbessern, was die Verkabelung angeht.
Ich möchte die Verbindung vom Player zum AVR und eben vom AVR zum TV durch YUV Kabel ersetzen.
Du schlägts ja quasi vor, alles so zu lassen wie es ist.
Bis auf den Unterschied, das ich den Player direkt an dem TV anschließen soll.
Der Rest der Verkabelung ist übrigens so, wie Du es beschrieben hast.
Audio out vom TV per stereo cinch an den AVR und Audio out vom Player per cinch koaxial an den AVR.

Die Frage warum ich die Signale erstmal über den AVR schleife, ist berechtigt
Ich habe alle Ausgabegeräte an den AVR angeschlossen.
Premiere Decoder, VHS, DVD, Camcorder, Spielekonsole.
So erspare ich mir einen unheimlichen Kabelsalat am Fernseher und auch ewig lange Strippen.
Vom Verstärker zum TV benötige ich ein 5 Meter Kabel.
Von den Ausgabegeräten zum Verstärker jeweils immer nur 1 Meter.
Ist also auch eine Kostenfrage..
Jedenfalls habe ich mal den Test gemacht und den DvD-P direkt an den Fernseher angeschlossen und habe dabei keine Qualitätsverbesserung festgestellt.
Der AVR ist sogar in der Lage, die S-VHS/RGB Signale vom VHS Premiere etc. in ein YUV Signal umzuwandeln..laut Beschreibung..
Deswegen wollte ich weiterhin die Signale durchschleifen.
Zumal es unheimlich bequem ist, alles auf einem AV Kanal am Tv zu haben und man dann nur zwischen den Ausgabegeräten mit der FB des AVR wählen muss...sehr praktisch...auch leichter für meine bessere Hälfte zu verstehen, als: "DVD ist YUV. VHS auf AV1..Pemiere auf AV2..und wenns mal s/w ist..musst du nochmal auf die Signal Taste drücken, damit er auf AV-S umschaltet..wenns dann nich klappt ruf mich an"

Danke Dir für den Link übrigens :-)

Lieben Gruß

Kevin
bart_simpson
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2005, 14:12
Tach

Kann dir zwar keinen Kabeltipp geben aber …
Qualitativ würde sich nur das Bild vom DVD Player ändern
Wenn: DVD per YUV und die restlichen Komponenten per S-Video zum Receiver gelangen
Der Receiver kann zwar S-Video in YUV umwandeln dadurch wird die Qualität des Signals aber nicht gesteigert

Vielleicht findest du hier welche http://www.dienadel.....1062845975,,,,0.htm falls nicht schon bekannt

mfg bart
Kevyo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Nov 2005, 14:45
Dank Dir für den Link zum Shop..habe mir eben von "Video" für 1,20 nen Testbericht über diverse Kabel gekauft.
Da haben die 10 verschiedene Marken YuV Kabel getestet und ich schätze meine Wahl wird jetzt auf Sommer Transit 3 Kabel fallen...sind zwar schon teurer als die Skymaster von Saturn, aber ich denke, dass sich der Mehrpreis auszahlen wird. *auf ein gutes Bild hoff

Momentan ist das günstigste was ich gefunden habe 44,80 für die 5 Meter beim Digital Cable Shop

Achja...das das Bild von VHS oder Premiere durch die Signalumwandlung nicht besser werden, war mir leider klar...

Gruß

Kevin
adiclair
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2005, 14:53
Hier ist auch noch ein guter/empfehlenswerter Shop -> http://www.premium-cable.de/

Der verkauft auch bei eBay...
Kevyo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Nov 2005, 03:19
...falls es irgendwen noch interessiert weil er/sie das gleiche Problem hat...
Ich hab mich für das Yuv kabel Sommer Transit 3 entschieden und bin mit der qualität äußerst zufrieden...
progressive scan ist der hammer
Ratloser_Uli
Neuling
#8 erstellt: 13. Dez 2005, 14:22
Hi!

Was mich mal interessieren würde. Hatte meinen DVD-Player per YUV mit dem TV verbunden. Bild war klasse - aber lief leider nur mit 50 Hz. Wir mir ein User hier im Forum mitteilte, wird Progressive Scan immer mit 50 Hz ausgeliefert. Von daher war das für mich dann inakzeptabel. Macht Euch das Flackern nichts aus oder gibt's da noch einen Trick?

Bin jetzt erst einmal auf Scart umgestiegen. TV läuft zwar jetzt schon mit 100 Hz, aber die Bildquali ist schon deutlich erkennbar schlechter, als mit YUV ...

Hätte auch die Möglichkeit, die Signale über meinen AV-Receiver zu schleifen. Würde das Sinn machen?
pragmatick
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2005, 15:34
Hallöle,

ich will nicht noch nen neuen Thread eröffnen, deshalb schalte ich mich mal kurz dazwischen:
Kann ich, nur zu Testzwecken, für eine YUV-Verbindung einfach drei normale Cinch-Kabel nehmen? Köpft mich nicht wegen der Qualität, ich will nur wissen, ob die Kabel vom Widerstand und ähnlichem her generell überhaupt dafür geeignet sind oder ob ich zwangsläufig ein "richtiges" YUV-Kabel kaufen muß.

Danke und Gruß,

Simon
bart_simpson
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2005, 15:41
Tach

Audiokabel sollten für Analoge Anwendungen 50Ohm besitzen Videokabel hingegen sollten einen Wellenwiderstand von 75 Ohm haben
Was du brauchst ist also Kabel mit 75Ohm

mfg bart
pragmatick
Stammgast
#11 erstellt: 17. Dez 2005, 16:01
Ok, dann weiß ich Bescheid. Muß ich wohl doch 20€ dafür investieren. Da ich der Meinung bin, zwischen Billig- und teurem Kabel würde es (vor allem und zumindest bei meiner Kette und meinen Ansprüchen) keinen großen Unterschied geben, tut es weh, so viel Geld für ein einfaches Kabel auszugeben, auch wenn das natürlich im Verhältnis zu den Kosten für die Elektronik wiederum wenig Geld ist...

Danke für die flotte Antwort!

Simon
andisharp
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Dez 2005, 16:05
Zu Testzwecken reicht x-beliebiges Cinchkabel. Der Wellenwiderstand spielt bei kurzen Verbindungen kaum eine Rolle.
pragmatick
Stammgast
#13 erstellt: 17. Dez 2005, 16:14
Ok, wem soll ich glauben?
Das bißchen, was ich in Technische Informatik gelernt habe, und mein natürlicher Menschenverstand sagen mir, daß zumindest nix kaputt gehen kann. Also probiere ich es erstmal mit normalem Kabel und kann dann immer noch nachlegen.

Danke,

Simon
bart_simpson
Inventar
#14 erstellt: 17. Dez 2005, 17:42
Tach


pragmatick schrieb:
Ok, wem soll ich glauben? ;)


Du kannst uns beiden glauben
Technisch gesehen stimmt meine Aussage
Praktisch gesehen stimmt andisharps Aussage

Tja Optimal wäre du Könntest vergleichen ohne vorher ein Kabel zu kaufen

mfg bart
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YUV Kabel welches?
Askin am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  3 Beiträge
Welches Kabel YUV -> VGA
larsnx am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  7 Beiträge
Welches YUV-Kabel ???
psx999 am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  4 Beiträge
Welches YUV - Kabel!
digital_bug am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  3 Beiträge
YUV Kabel.. aber welches ?
ejaybass am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  6 Beiträge
Welches YUV- Kabel??
Sidius27 am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  8 Beiträge
Welches YUV Kabel?
thaDchild am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  3 Beiträge
Welches YUV-Kabel?
derchiller am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  2 Beiträge
Welches Yuv Kabel
Uwe1970 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  2 Beiträge
Welches Kabel für YUV Umschalter?
Damnation am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedTuwja
  • Gesamtzahl an Themen1.417.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.989.133

Hersteller in diesem Thread Widget schließen