!!!hdmi adapter + hdmi kabel!!

+A -A
Autor
Beitrag
fzzz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2005, 17:38
hallo erstmal,

ich möchte gern meinen zukünftigen beamer (Sanyo Z3) an meinen pc anschließen. für mich kommt nur der hdmi-anschluss des Sanyo in frage, also dvi(grafikkarte) an hdmi (beamer).

jetzt zu meinen fragen:

macht es einen unterschied ob ich die beiden geräte mit einem dvi-hdmi adapterkabel verbinde oder einen dvi-hdmi adapter an den dvi-anschluss meiner graka anschließe und dann ein reines hdmi-kabel verwende? (länge des benötigten kabels 7,5-10m)

kann mir noch jemand die genau funktionalität von hdcp erklären und wie es dann bei meiner konfiguration aussieht (also dvi(graka) an hdmi(beamer), weil hdcp ja nur (soweit ich weiß) im hdmi anschluss enthalten ist.

danke schon mal im voraus
Stress
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2005, 19:13
Hallo,


fzzz schrieb:
..
macht es einen unterschied ob ich die beiden geräte mit einem dvi-hdmi adapterkabel verbinde oder einen dvi-hdmi adapter an den dvi-anschluss meiner graka anschließe und dann ein reines hdmi-kabel verwende? (länge des benötigten kabels 7,5-10m)

es macht keinen Unterschied.
Ich würde HDMI-HDMI legen unter der Berücksichtigung das später eventuell mal ein DVD-Player o. d. g. als Zuspieler in Frage kommt.


fzzz schrieb:

kann mir noch jemand die genau funktionalität von hdcp erklären und wie es dann bei meiner konfiguration aussieht (also dvi(graka) an hdmi(beamer),

HTPC zum Projektor = KEIN HDCP


fzzz schrieb:
..
weil hdcp ja nur (soweit ich weiß) im hdmi anschluss enthalten ist.

Nein kann auch bei DVI (gibt einige DVD Player mit DVI UND HDCP) übertragen werden.
fzzz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Nov 2005, 23:51
danke erstmal,

könntest du mir bitte noch die funktionalität von htcp erklären. hab mal irgenwo gelesen, dass bei bestimmten bedingungen das bild schwarz bleibt.

und wie sieht es in meinen fall aus, da ja die grafikkarte kein htcp hat, welche filme werde ich abspielen können und welche nicht?
Fudoh
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2005, 01:01

Funktionalität von htcp erklären.


HDCP (nicht HTPC und nicht DHCP) MUSS am Eingang vorhanden sein, wenn der Ausgang es mit ausgibt, ansonsten gibt's kein Bild.

Ein PC (HTPC) gibt kein HDCP aus, ist also egal das Display oder der Beamer HDCP hat oder nicht.

Grüße
Tobias
fzzz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Nov 2005, 20:26
ja wie jetzt?
bekomm ich dann überhaupt kein bild oder nur wenn ich filme mit hdcp schutz anschauen will?
Stress
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2005, 20:34

fzzz schrieb:
ja wie jetzt?
bekomm ich dann überhaupt kein bild oder nur wenn ich filme mit hdcp schutz anschauen will?


Du bekommst ein Bild mit jedem Material.
rallafatz
Neuling
#7 erstellt: 05. Feb 2006, 14:09
Falsch "Stress"!

Er wird ohne HDCP-fähige Graka definitiv kein Bild mit HD-Auflösung bekommen (WMV-Videos mal ausgenomen)!

Seine Grafikkarte muss HDCP unterstützen! Das tun bisher nur sehr wenige aktuelle PCI-Express-Karten wie die neue ATI-Serie mit Avivo und DVI-Ausgang mit HDCP-Konformität (R.520 bzw. die aktuell kommenden Serien mit R.580 GCPU)! Ggf. auch die eine oder andere ganz neue Graka mit Nvidia Chipsatz. Von Nvidia wäre mir diesbezügl. aber noch nichts bekannt.

Dein Bild wird bei HDCP-geschützten HD-Content von Blue Ray Disc Oder HD-DVD von PC aus also entweder schwarz bleiben oder lediglich in PAL-AUflösung auf Vollbild hochskaliert (verringerte Auflösung)! Selbst auf Deinem PC also nix gewesen ohne Spesen! Außerdem bräuchtest Du zunächst einmal ein derzeit noch nirgends käuflich erwerbbares Blue-Ray oder HD-DVD-ROM. Ohne das geht dann nämlich bei den neuen HD-Medien nix! Ergo: 2 Jahre warten, dann weiß man vielleicht sogar halbwegs wohin die Reise mit den Formaten und Kopierschüten tatsächlich gehen soll... Hoffentlich bemerkt die Industrie dann uach, dass man die Leute nicht für dumm verkaufen kann... ;-)


Habe selbst einen HDTV-Beamer mit nativ 1920 x 1200 Pixeeln Auflösung (Eigenbau). Da lasse ich derzeit WMV HD-Material in 1080p drüber laufen. das geht problemlos in voller Auflösung ohne Interpolation, da dieses Material "noch" ohne HDCP verfügbar ist. Allerdings in den meisten Fällen - Microsoft-DRM sei dank - nur mit Internetanschluß zwecks regelmäßiger online-Verifizierung der DRM-Zugangsschlüssel. Sonst auch hier in den meisten Fällen schwarzes Bild!

Schöne Neue Welt.

Toll auch, dass viele der angeblich HDCP-konformen "HD-Rettich"- Geräte untereinander Probleme machen und Inkompatibilitäten aufweisen. Das kommt eben davon, wenn man den User gängeln will und Ihm sämtliche Rechte der Content-Nutzung, Recht auf Private Sicherungskopie etc. nimmt. Wäre ja auch schlimm, wenn das Problem allgemein bekannt würde. Dann würden nicht die ganzen ahnungslosen Pappnasen sich für viel Geld ein Plasma bzw. LCD-Fernseher-Mäusekino kaufen. Und die Industrie könnte denen nicht so problemlos das Geld für völlig überteuerte Geräte aus der Tasche ziehen. Und das zu einem Zeitpunkt, wo HDTV bis auf extreme Randerscheinungen noch gar nicht für die allgemeinheit offen zugänglich ist (Weder dei Öffentlcih Rechtlichen senden vor 2008 in HD, noch gibt es entsprechende MPEG 4-Receiver in ausreichenden Mengen, noch existieren Einheitliche kompatible Standards). Wenn Kunden wüssten, was später für Hindernisse dank HDCP auf Sie zukommen, würde sich das manch einer 3mal überlegen, ob er das mitmachen möchte und seine Bürgerechte an Hollywood aufopfert. Zumal HDTV im großen Stil sowieso gan sicher nicht vor 2008, wenn nicht sogar wesentlich später allgemein verfügbar sein sollte (s. Verlautbarungen on ARD und ZDF, ORF etc. zu dem Thema ;-(

Wie gesagt: bei den kommenden Generationen an HD-DVD's schaut man in die Röhre, wenn entweder Quelle und /oder Abspielgerät (Display, Beamer etc.) kein HDCP unterstützen.

HDCP ist zwar lt. ATI auf deren Karten nur softwareseitig vorhanden, könnte also von Fachleuten u.U. "entfernt" werden. Jedoch wäre dies dann illegal (umgehen eines Kopierschutzes). Dann hätte der "Umgeher" ;-) evtl. die Hollywood-Mafia auf dem Hals...


[Beitrag von rallafatz am 05. Feb 2006, 16:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Adapter HDMI -> HDMI ARC
uwil am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  4 Beiträge
HDMI + Toslink zu HDMI Adapter?
perfect123 am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.06.2017  –  40 Beiträge
HDMI Adapter
mytech am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  7 Beiträge
DVI/HDMI- Adapter oder Kabel?
Crunkmaster am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  2 Beiträge
dvi-hdmi adapter = verlust?
cest-moi am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  2 Beiträge
SCART - HDMI Adapter
Oliverz1 am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  4 Beiträge
DVI- HDMI Adapter
bäckchen am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  4 Beiträge
HDMI Ports/Adapter Defekt?
soul4ever am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  4 Beiträge
pc(dvi)<->(dvi)adapter(hdmi)<->(hdmi)beamer
snupi3 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  2 Beiträge
Adapter HDMI --> DVI-D ?
KeineAhnung3 am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedRorschach917
  • Gesamtzahl an Themen1.414.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.095

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen