Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

HDMI Kabel Test aus der Zeitschrift VIDEO- MAGAZIN

+A -A
Autor
Beitrag
Powerboy77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2006, 01:23
Ich habe mir mal den vielzitierten HDMI->HDMI Kabeltest aus dem VIDEO-MAGAZIN ergoogelt... hier der LINK:

HDMI Kabel TEST

wie beurteilt ihr dieses erschreckende Testergebnis... müssen wir jetzt alle neben den sowieso schon so teuren Plasma/DVD/HIFI Komponenten noch ein bis zu 150€ teures Kabel für eine mikrige 2 Meter Verbindung einkalkulieren oder haben die Jungs vom MAGAZIN da irgendwas falsch gemacht..??


[Beitrag von Powerboy77 am 01. Okt 2006, 01:24 bearbeitet]
Equilibrium
Stammgast
#2 erstellt: 01. Okt 2006, 08:24
lustig - da werden die teuersten komponenten gekauft, aber am kabel wird gespart.

erstmal danke für den test, muss ich mir gleich mal zu gemüte führen.

meinen philosophie lautet: alle billigen kabel raus, aber hände weg von den überteuerten. ok, billig und teuer ist relativ, aber das darf dann jeder für sich selbst ausmachen.

ach ja, als hdmi-kabel für den dvd hab ich mir das monitor matrix s-1 zugelegt, nur die lange verbindung zum beamer muss ich noch ersetzen, aber das mache ich die woche noch.
dividi
Inventar
#3 erstellt: 02. Okt 2006, 09:55
Das sehe ich auch so
Muß es den 1m Hdmi von ölbach für 100€ sein
golf600
Stammgast
#4 erstellt: 02. Okt 2006, 19:24
Hier die Preise für Oehlbach HDMI-Kabel"Real Matrix" bei MM.
0,75m= 39 Euro
1,50m= 49 Euro
3,00m= 69 Euro
Ich finde Preis/Leistung ist TOP.
Bei nichtgefallen 14-tage Umtauschkulanz.
FREU
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Okt 2006, 19:29
Sorry, aber der Test ist ziemlicher Stuss. Es gäbe keine Messtechnik für HDMI-Signale, kein Wunder, denn es ist nur eine Steckernorm.


Von der HDMI-Organisation sind bisher maximal 15 Meter lange Kabel vorgesehen. Vereinzelt sind auch HDMI-Kabel mit einer Länge von 20 m erhältlich, die aber nicht in allen Fällen problemlos funktionieren. Lange Kabel müssen i. a. bessere Hochfrequenzeigenschaften aufweisen, um eine fehlerfreie Datenrückgewinnung am HDMI-Empfänger zu gewährleisten. Für eine fehlerfreie Übertragung sind daher die Kabelqualität als auch die Empfangseigenschaften des HDMI-Empfängers ausschlaggebend. Bei Kabellängen bis 5 m sind auch billige Kabel völlig ausreichend, ab 10 m wird bei hochqualitativen Kabeln mit weniger Übertragungsfehlern zu rechnen sein. Ob diese auftreten, lässt sich aufgrund der bei HDMI verwendeten TMDS-Kodierung sehr einfach am Display beurteilen. Dies kann man eindeutig durch „Aufblitzen“ von Pixeln oder ganzer Pixelreihen erkennen. Bildrauschen im herkömmlichen Sinne oder Farbartefakte wie bei der analogen Signalübertragung lassen sich bei HDMI daher generell ausschließen.


Aus Wikipedia


[Beitrag von andisharp am 02. Okt 2006, 19:33 bearbeitet]
golf600
Stammgast
#6 erstellt: 02. Okt 2006, 20:07
Ich gehe mal davon aus,das die Tester bei "Video" vom Fach sind und sich kaum die Blöße geben einen sinnlosen Test durchzuführen.
Kann natürlich auch sein,das "Video" von den Kabelherstellern bezahlt wird
Powerboy77
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Okt 2006, 20:48

golf600 schrieb:
Hier die Preise für Oehlbach HDMI-Kabel"Real Matrix" bei MM.
0,75m= 39 Euro
1,50m= 49 Euro
3,00m= 69 Euro
Ich finde Preis/Leistung ist TOP.
Bei nichtgefallen 14-tage Umtauschkulanz.
FREU :D


Wieso kostet das Oehlbach "Real Matrix" 3m Kabel überall im Netz 102 Euro und in der Elektro Apotheke MM nur so wenig ??? Ich geh die Tage mal in den MM hier in Frankfurt... ich kann das gar net glauben... oder meinst du das "HDMI K8" Kabel von Oehlbach ?????
engel-freak
Stammgast
#8 erstellt: 03. Okt 2006, 19:19

Hier die Preise für Oehlbach HDMI-Kabel"Real Matrix" bei MM.
0,75m= 39 Euro
1,50m= 49 Euro
3,00m= 69 Euro
Ich finde Preis/Leistung ist TOP.
Bei nichtgefallen 14-tage Umtauschkulanz.
FREU


Das können nicht die REAL MATRIX Kabel sein Ich hab für mein 1,5m langes Kabel 100 Euro bei MM Ulm bezahlt...

Gruß vom
ch.weber
Stammgast
#9 erstellt: 03. Okt 2006, 19:41
Joaaaa... liest sich nett, der Test, nur scheint den mein HDMI-Kabel nicht zu kennen: 5 Meter für 17,50 EUR von Reichelt. Bildqualität ist 1a, kein Pixelblitzen, kein Flimmern und noch etwas schärferer Bildeindruck als über YUV.

Nebenbei verläuft das HDMI-Kabel in einem Kabelschacht parallel zu einer S-Video-, YUV- und 220-Volt-Leitung.

Einschränkend muss ich allerdings sagen, dass ich nur 720p über das Kabel laufen lasse, da das die native Auflösung des Beamers ist. 1080i/p habe ich noch nicht ausprobiert.

IMHO kann man bei Kabellängen > 5 Meter über ein teureres Kabel nachdenken, aber die Oehlbach&Co-Preise halte ich für Abzockerei...
golf600
Stammgast
#10 erstellt: 03. Okt 2006, 19:47
Oh Leute,ihr macht mich ganz wuschig
Das "HDMI K8" Kabel ist doch das gleiche wie das "Real Matrix" nur ein anderer Stecker....oder ?
Was die Preise angeht,da schaue ich nochmal bei MM nach.
Waren aber beide für´n gleichen Preis.(49 Euro 1,5m)
**Ich bin doch nicht blöd**
Achso,hat das "Real Matrix" so 3 rote Streifen am Stecker??


[Beitrag von golf600 am 03. Okt 2006, 19:52 bearbeitet]
Powerboy77
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Okt 2006, 21:42
also:


Das ist das Oehlbach K8





und das hier das Oehlbach Real Matrix






erkennst du eines wieder ???
golf600
Stammgast
#12 erstellt: 03. Okt 2006, 23:05
Ja eindeutig.
Diese Kabel habe ich bei MM in Hamburg sowie auch in Lüneburg gesehen für den oben genannten Preis !!
In meinen Fall wäre es 1,5m für 49 Euro
Billy_GS
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Okt 2006, 00:06
Hallo erstmal an alle,

also ich habe alle meine Verbindungen durch Oehlbach Kabel und bin sehr zufrieden.

Nach langem suchen nach dem besten Preis bin ich auch im Media Markt fündig geworden.

HDMI Kabel 1,5 m Real Matrix kostete dort 89,99 € und nach gutem handeln bekam ich beide (habe mir 2 gekauft) für 65 €.

Genauso mein Scartkabel XXL Series 90, 2 m ebenfalls für 89,99 € auf der Verpackung bekam ich für 65 € und war zufrieden mit dem mir angebotenem Nachlaß.

Das man auch nur 45 € bezahlen kann kommt mir ziemlich wenig vor aber möchte es nicht verleugnen da ich meine Kabel vor 5 Monaten gekauft hatte.

Wollte euch nur Infos geben das man wirklich im Media Markt sehr gut handeln kann und das die auch bereit sind einen günstigeren Preis zu machen.

Also nichts wie hin und gut handeln.
Powerboy77
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Okt 2006, 00:41
Jetzt wird es bei mir Ernst... 42PV60 und Pana S99 werden Montag bestellt... welches HDMI Kabel ?? reicht das K8 oder muss es das Real Matrix sein...??
le_petz
Stammgast
#15 erstellt: 29. Okt 2006, 00:52
das ist alles eine ganz große abzockerei! das ist halt so wenn im mm ein verkäufer der älteren dame zu ihrem neuen dvd player auch ein scart kabel mit vergoldeten anschlüssen verkauft. die gewinnmargen möchte ich haben.... nichts für ungut
Rach78
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Okt 2006, 19:26
Billy_GS


bekommste eigentlich geld von oelhbach oder wieso erzählst du hier immer son stuss?


"HDMI Kabel 1,5 m Real Matrix kostete dort 89,99 € und nach gutem handeln bekam ich beide (habe mir 2 gekauft) für 65 €."

Das sind 65% Nachlass, alles klar!!
BlaDe187
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Okt 2006, 19:59
hiho,

finde auch das es nicht unbedingt Oelbach sein muss. Habe mir eins von Clicktronic gekauft. 0,75m für 34€.
Sieht Qualitativ sehr gut aus und bringt brilliante Bildqualität. Habe mir ebenfalls ein 10m VGA Kabel von Clicktronic zugelegt und muss sagen, ich bin super zufrieden damit. Ich finde es sollten keine billigkabel sein. Aber auch keine überteuerten...
Billy_GS
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Okt 2006, 22:41
@Rach 78

Hast du schlecht geschlafen oder wo genau liegt dein Problem...Ich habe die Kabeln zu je 65 € bekommen...Habe beim schreiben anscheinend das "zu je" vergessen.

Aber das nächste mal hälst du mal schön den Ball flach und fragst wenn du schon deinen Senf dazu geben willst anständig nach ob ich beide oder je 65 € gemeint hatte.


[Beitrag von Billy_GS am 29. Okt 2006, 22:42 bearbeitet]
Rach78
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 30. Okt 2006, 00:40
Sorry, das ist dein Problem wenn du es so schreibst wie oben und dich nicht klar ausdrückst, musst mit rechnen dass es falsch verstanden werden kann.

Zumal du eh schon in so manch anderem Thread absoluten Mist geschrieben hast was Oelhbach betrifft, und nichtmal in der Lage warst dich mit den Fragen und Fakten sachlich auseinander zusetzen, die dir dort gestellt wurden, bin ich davon ausgegangen das sei wieder so eine Masche von dir.

"Einmal Oelhbach immer Oelhbach" erinnerst dich noch?

Das hilft den Leuten absolut 0.

Und nochmal für alle zum mitschreiben. Durch Oelhbach Kabel wird das Bild nicht besser und das trifft auch auf jedes andere Kabel zu.
Und so Aussagen wie "Oelhbach liefert einfach das beste Bild" sind auch total weit hergeholt.

Eine HDMI Verbindung klappt, oder klappt eben nicht.
Bei längeren Leitungen sollte man nicht grade das billigste Kabel kaufen.
Und wenn das HDMI Signal nicht mehr zu 100% am Zielgerät ankommt, z.B. weil das Kabel schlecht abgeschirmt ist, sieht man das sehr deutlich z.b. anhand aufblitzen einzelner Pixel oder ganzer Pixelreihen, oder im schlimmsten Fall fängt der Film an zu ruckeln, weil auf dem Weg nen paar Bilder verloren gegangen sind.

Bei analogen Verbindungen ist das ganze natürlich anders, gehört hier aber nicht hin.


[Beitrag von Rach78 am 30. Okt 2006, 00:42 bearbeitet]
Powerboy77
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Okt 2006, 00:47

Rach78 schrieb:

Eine HDMI Verbindung klappt, oder klappt eben nicht.
Bei längeren Leitungen sollte man nicht grade das billigste Kabel kaufen.
Und wenn das HDMI Signal nicht mehr zu 100% am Zielgerät ankommt, z.B. weil das Kabel schlecht abgeschirmt ist, sieht man das sehr deutlich z.b. anhand aufblitzen einzelner Pixel oder ganzer Pixelreihen, oder im schlimmsten Fall fängt der Film an zu ruckeln, weil auf dem Weg nen paar Bilder verloren gegangen sind.


Genau aus diesem Grund habe ich mir für meine benötigten 3m eben das Oehlbach HDMI K8 für 68 Euro bestellt. Denke damit habe ich einen guten Kompromiss zwischen "Billigkabeln" und "masslos überteuerten Kabeln" getroffen...
le_petz
Stammgast
#21 erstellt: 30. Okt 2006, 03:14
wenn man natürlich einige hundert euros für seine kabel ausgibt müssen die auch in der signatur stehen....


gibt es eigentlich tests, bei denen leuten auf den gleichen geräten nur mit unterschiedlichen kabeln das gleiche gezeigt wurde und die sollten dann sagen welches bild am besten ist?! das wäre ja mal interessant!
Pierre-Vienna
Inventar
#22 erstellt: 30. Okt 2006, 03:34
Hallo,
ich verwende Monster Cable und habe auch mit der Länge von 6 Meter kein Problem muss jedoch zugeben noch kein anderes probiert zu haben.

http://www.hifi-regl..._hdmi-hdmi_1_0_m.php

LG
Pierre-Vienna
andisharp
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 30. Okt 2006, 03:40

le_petz schrieb:
wenn man natürlich einige hundert euros für seine kabel ausgibt müssen die auch in der signatur stehen....


gibt es eigentlich tests, bei denen leuten auf den gleichen geräten nur mit unterschiedlichen kabeln das gleiche gezeigt wurde und die sollten dann sagen welches bild am besten ist?! das wäre ja mal interessant! :P


Diese Tests gibt es leider nur im Audiobereich, allesamt negativ. Genauso wird es sich mit diesen überteuerten Digitalstrippen verhalten. Fehler in der digitalen Übertragung sind sofort durch Störungen sichtbar, es gibt keine weniger scharfen Bilder, weniger Kontrast oder ähnliche Effekte. Das wird nur von Leuten behauptet, die nicht die geringste Ahnung von dieser Technik haben. Also locker bleiben, preiswert kaufen und en teuren Plunder links liegen lassen.
Billy_GS
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Okt 2006, 13:12
Einmal Oehlbach - Immer Oehlbach...Ihr seit und werdet für mich keine messbare Quelle sein gegenüber 30 jahre Erfahrung von Oehlbach.

Wenn ihr blind seit und vor allem blind bleiben wollt dann ist das euer Problem...Ich geniesse stattdessen meine perfekte Bildqualität dank meiner Oehlbach Kabeln die wie erwähnt jeden Cent wert sind. ........;)


Bezüglich Signatur der Kabel:

Nur das was man hat kann man da reinschreiben
andisharp
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 30. Okt 2006, 13:16
Lieber blind, als verblendet
Billy_GS
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Okt 2006, 13:25
Bla Bla Bla....nichts als dumme Sprüche...das ist das traurige an solchen Forums wo manche sich unsinnig ihre Zeit verbingen...Viel Spass dabei...auf diesem Niveau werde ich nicht abfallen...Jetzt habt ihr endlos viel Zeit darauf Antworten zu schreiben die aber meinerseits bestimmt nicht beantwortet werden.

Keep Cool
Rach78
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 30. Okt 2006, 19:43
Billy_GS

du bist so arm, sieht man allein schon daran, dass du gar nicht auf argumente eingehen kannst, insbesodere dann nicht wenn jemand etwas mehr Ahnung von der Materie hat und erklären kann wie die Dinge funktionieren.


Was ich traurig finde ist einfach dass sich hier so Leute rumtreiben und andere Leute versuchen wollen zu blenden.

Sowas ist einfach mies.

Und auf 2m soll nen oelhbach kabel nen besseres ergebnis liefern als nen anderes Kabel? vielleicht wenn direkt daneben 2 Starkstromleitungen vorbeilaufen....

Was ich mir wünsche wär mal nen gescheiter Thread zu HDMI Kabeln, unterteilt in Längen.

Mit welchen Kabeln Leute Probleme haben bei welcher länge etc. bei welcher auflösung mit welchen Geräten etc
andisharp
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 31. Okt 2006, 03:38

Billy_GS schrieb:
Bla Bla Bla....nichts als dumme Sprüche...das ist das traurige an solchen Forums wo manche sich unsinnig ihre Zeit verbingen...Viel Spass dabei...auf diesem Niveau werde ich nicht abfallen...Jetzt habt ihr endlos viel Zeit darauf Antworten zu schreiben die aber meinerseits bestimmt nicht beantwortet werden.

Keep Cool :)


Dann geh doch, niemand vermisst dich. Das Blabla gebe ich gerne zurück, mein bedauernswerter Freund.
le_petz
Stammgast
#29 erstellt: 31. Okt 2006, 11:05
als ob hier manche leute von oelbach gesponsert werden. also leute: wenn ihr nen kabel vom dvd playere zum fernseher braucht, also 1m, reicht nen kabel für 10€!!!!
fraster
Inventar
#30 erstellt: 02. Nov 2006, 23:56

le_petz schrieb:
also leute: wenn ihr nen kabel vom dvd playere zum fernseher braucht, also 1m, reicht nen kabel für 10€!!!!

Bei einem Meter gebe ich dir Recht.
arachnid-one
Neuling
#31 erstellt: 15. Okt 2007, 12:23
hey jungs bitte nicht streiten

hier eine gute nachricht bzw tipp von mir

ich habe ein hochwertiges heimkino mit folgenden geräten

panasonic pz700

panasonic bd10a (mit update 2.3)

panasonic s53

humax pr hd1000c

onkyo 875

teufel tehater 1 (neue version in 7.1 ausführung)

nintendo wii

xbox 360 elite

und ein multimedia pc mit hdmi ausgang

und jetzt sage ich euch was zu hdmi kabel

natürlich sollte man keinen kabel für 10 euro kaufen aber ich habe 7 hdmi kabel zuhause und alle sind von panasonic
und ein kabel kostet nur 1m 25euro das ist vom preis leistung unschlagbar
die kabel sind 1.3 standart und es funktioniert sogar steuersignale damit zb panasonic viera link
und 1080p bis 10m kein problem 48bit farbtiefe kein problem
und lipsync kein problem man kan 10.2 giga durschschleusen
also ein hammer kabel und vergoldet sind sie auch
die sind gut verarbeitet aber natürlich nicht so gut wie ein 150euro kabel ist ja wohl logisch uns das die etwas dünner sind hatt auch den vorteil das man sie besser anbringen kan

also jungs für den preiss kan man nichts falsch machen
und panasonic ist einer der wenigen mitgründer und entwickler von hdmi kabel

schöne grüsse
drache11
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Okt 2007, 19:26
Hallo Leute,
was haltet ihr von dem Kabel, ist es sein Geld wert?

Goldkabel
cyberstream
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Dez 2007, 14:58
Der letzte Post ist schon etwas älter, aber ich muss trotzdem was dazu schreiben.

Also, Kabel von 100 Und mehr Euros sind komplette Bauernfängerei.

Hier kommt es auf den Querschnitt und die Abschirmung an, und nix anderes.

Am meisten kommt es mir hoch wenn ich von Goldkabeln usw lese.
Gold ist kein besonders guter Leiter. Das Ergebnis verschlechtert sich evtl sogar noch dadurch!


Ich habe einen Panasonic Pt-AE500 und einen Pt-AX200 und daran hängen 5 Meter lange DVI (500er) und 7.50 Meter lange HDMI (200er Panasonic) Kabel von Ebay für 16 Euro das Kabel.

100%ige Qualität.
Das selbe im Audio Bereich.
Lautsprecherkabel bekommt man in allerbester Qualität im Elektromarkt zb. Conrad Electronic o.ä. von der Rolle für wenige Euros.


Ich erinnere mich an einen Test, bei dem die ach so tollen Oelbach Kabel Optisch von aussen wunderbar aussahen, beim öffnen der Stecker wurde festgestellt das die an der Stelle wo das Kabel in den Stecker übergeht nicht sauber abgeschirmt und schlecht verlötet waren.

Möchte zum Schluss noch eine Seite empfehlen. Hässlich, aber Informativ ;-)
http://www.elektronikinfo.de/audio/hifi.htm



Ausserdem noch ein besonders Krasses Beispiel von gekauften Berichten (kein Kabel, aber es verdeutlicht die Abhängigkeit dieser Heftchen von den Herstellern diverser Produkte):

CINEMA Ausgabe 01/08, Seite 111, Geschenktipps:
Es hanelt sich dabei um ein Spray.

"Disc Veredelung
Das Mittelchen nennt sich CD-FLUX.
Aber btte nicht täuschen lassen. Die Flüssigkeit wirkt auf jeder Disk. Sie reinigt den Silberling und vergütet dessen Oberfläche. Somit kitzelt der Abtastlaser effektiver die Dateninfos aus den Pits. Ergebnis: Filmbilder strahlen mit kräftigeren Farben. Der Sound gewinnt an Dynamik, ist lauter und präsenter. Kurz: Es wirkt."

Preis: 85 Euro





[Beitrag von cyberstream am 28. Dez 2007, 15:08 bearbeitet]
turbo_wolle
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 29. Dez 2007, 02:35
danke für den link ist ne super seite
daeliks
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 05. Sep 2008, 12:02
Also erstmal, warum lese ich diesen thread:
Ich suche ein HDMI Kabel.

Ja, es gibt leute die hören einfach keinen Unterschied zwischen dem Sound eines Nokiahandys und dem eines Burmester Amps. Solche Leute müssen sich natürlich vermehrt in Audioforen aufhalten, verstehe es wer es möchte. Ich für meine Person kann es einfach nicht nachvollziehen. Erfreut euch doch einfach an eurem Leben oder tut sonst etwas. Denn es behindert nur die Leute die nach ernsthaften Antworten suchen.

Als Beispiel, mein CD Player ist mit einem XLR Kabel (Mogami 2459, Länge: 20cm, 99,-EUR) zum Amp verbunden, was man klanglich sehr wohl unterscheiden kann. Ich zumindest, andere können das offensichtlich nicht.
Meine Speakerkabel (Mogami Pure) haben glaube ich nen 2mm Querschnitt, denn nicht immer zählt nur der Durchmesser. Zu viel kann nämlich schnell Energie aus dem Signal nehmen.
Um es vorweg zu sagen, natürlich habe ich vor dem Kauf mehrere Kabel verglichen.

Ich würde mich echt freuen wenn man hier etwas über gute, schlechte, teure oder günstige HDMI Kabel lesen könnte.

Ich glaube schon das HDMI Kabel (die übertragen auch Ton! :-)) qualitativ zu unterscheiden sind.

Also jetzt packt mal eure Erfahrungen aus, eure Mutmaßungen wieder ein und schreibt welches Kabel euch in der Praxis begeistert hat und welches nicht. Notfalls hol ich mir das komplette Sortiment beim Händler und teste Zuhause selbst.


[Beitrag von daeliks am 05. Sep 2008, 12:58 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#36 erstellt: 05. Sep 2008, 13:02

daeliks schrieb:
Meine Speakerkabel (Mogami Pure) haben glaube ich nen 2mm Querschnitt, denn nicht immer zählt nur der Durchmesser. Zu viel kann nämlich schnell Energie aus dem Signal nehmen.

Das ist physiklisch totaler Humbug!


Ich würde mich echt freuen wenn man hier etwas über gute, schlechte, teure oder günstige HDMI Kabel lesen könnte.

Dazu gibt es viele (viel zu viele) Threads


Ich glaube schon das HDMI Kabel (die übertragen auch Ton! :-)) qualitativ zu unterscheiden sind.

Auch der Ton wird digital übertragen.
daeliks
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 05. Sep 2008, 13:09
Du bist hier sicher ziemlich wichtig, allerdings ist deine Antwort irgendwie nicht Produktiv.
fred24
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Sep 2008, 15:05
Ich verstehe nicht, wieso hgdo dir überhaupt geantwortet hat. Dein erster und ebenso dein zweiter Beitrag spiegeln eine unglaubliche Portion Arroganz wieder. So wird dir niemand helfen und das ist auch gut so. Und jetzt hol dir mal schön das komplette Sortiment. Geh auf dem Rückweg aber nochmal an einem Buchladen vorbei und besuche die Physikecke.
daeliks
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 05. Sep 2008, 16:02
Sinnvolle Antworten bekommt man hier anscheinend nicht.
Matz71
Inventar
#40 erstellt: 06. Sep 2008, 11:37
Sicher doch.Es ist nun mal so das ein Öhlbach-HDMI-kabel(ab 100.-Euro)nicht besser ist als die kabel von Aldi bzw.Lidl(5,99.-Euro).Nicht im Bild und auch nicht im Ton.Und ja,ich habe es zuhause selber getestet mit meinem Pio.und meinen HD S2.Wer meint das nur teure kabel gut sind soll sich die gerne beschaffen.
Inperator
Neuling
#41 erstellt: 05. Jan 2009, 21:21
Hi Leutz,

ich bin auch der Meinung des der Unterschied von Billigen Kabeln zu Teuren Kabeln beim Bild bis zu einer Läng von 10m kein unterschied machen wird.

Habe hier auch noch ein Testbericht gefunden:
HDMI TEST



[Beitrag von Inperator am 05. Jan 2009, 21:22 bearbeitet]
Stefan_S1
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 05. Jan 2009, 22:13

le_petz schrieb:
das ist alles eine ganz große abzockerei! das ist halt so wenn im mm ein verkäufer der älteren dame zu ihrem neuen dvd player auch ein scart kabel mit vergoldeten anschlüssen verkauft. die gewinnmargen möchte ich haben.... nichts für ungut


Ein gutes Scart-Kabel kann durchaus von Vorteil sein!


Inperator schrieb:
Hi Leutz,

ich bin auch der Meinung des der Unterschied von Billigen Kabeln zu Teuren Kabeln beim Bild bis zu einer Läng von 10m kein unterschied machen wird.

Habe hier auch noch ein Testbericht gefunden:
HDMI TEST


Ein zu erwartendes Ergebnis.
tom-as
Stammgast
#43 erstellt: 06. Jan 2009, 23:55
Hallo,

ich selber verwende auch gerne Oehlbach Kabel, aber NUR im analogen Bereich. Der Test sagt alles, bei einer digitalen Übertragung, egal ob HDMI oder optisch, Audio oder Video wenn das Kabel nicht risiege längen oder defekte aufweist wird im normalfall immer funktionieren.
Im Labor wird man bei Längen um 20 und noch mehr Meter unterschiede messen können aber auch dann wird es in der Praxis funktionieren.
Das billigste Kabel habe ich selber auch nicht, aber das nur weil es nicht gleich bei ersten knicken kapput geht!

gruß

Thomas
Max76
Stammgast
#44 erstellt: 07. Jan 2009, 01:41
Servus, hat jemand Erfahrung mit HDMI Kabel von DeLOCK ?
bin derzeit am Wohnzimmer umbauen, der Plasma hängt weiter oben an der Wand als vorher,
die Geräte stehen weiter auseinander, und siehe da alle HDMI Kabel sind nun zu kurz.
Da ich keine Lust habe alle 4 1.5m Oehlbach wieder durch Teure Oehlbach zu ersetzten,
habe ich mich nach alternativen umgesehen. Wollte eigentlich auch schon fast welche bestellen
da bin auf DeLOCK gestoßen, 1.8m/3.0m im HDMI 1.3b kosten das Stück 9 Euro. Hier ein Link zum Hersteller,
da dort steht 1.3b sollte es ja auch alles das könne was andere 1.3b Kabel können die den x-fachen preis kosten,
oder kann sich jeder wie er Lust hat 1.3b drauf kleben? Bin da jetzt echt am überlegen ob ich mir eins zum testen kommen lasse.


[Beitrag von Max76 am 07. Jan 2009, 01:42 bearbeitet]
gboensch
Neuling
#45 erstellt: 02. Aug 2009, 12:15
Hallo,

ich erzaehle mal was ganz altes.

Ca. 1990 testete die Stiftuss Warentoast CD-Player von 199,- bis 16000,- DM.
Das Ergebniss lautete: alle CD-Player klingen gleich.

DAS IST DER MEGABLOEDSINN!!!!!

Man muss mal nach den Bedingungen fragen unter denen getestet wurde.

Siehe da, man hatte die CD-Player an einer 300,-DM Kompaktanlage angeschlossen, die gar nicht in der Lage war, die Unterschiede aufzuzeigen.

Genauso liegen erhebliche Unterschiede in der Kabelqualitaet, man braucht lediglich das Equipment, dass diese auch darstellen kann.

Zur Beruhigung: Wer den billigsten Blueray-Player an das billigste Full-HD Dispay anschliesst, fuer den reicht auch das billigste Kabel.
Nur muss man die Kabel moeglichst kurz halten.

Wer ueber einen grossen Full HD-Beamer mit entsprechender Zuspielung verfuegt, der kann euch von weissen aufblitzenden Punkten berichten, die mit einem guten Kabel nicht auftreten.

Ich habe an einem 50" Samsung Plasma schon bei 2m Kabellaenge mit Billigkabel einen gruenen Steifen links unten im Bild gehabt. Gluecklicherweise war es nur das Kabel...



golf600 schrieb:
Ich gehe mal davon aus,das die Tester bei "Video" vom Fach sind und sich kaum die Blöße geben einen sinnlosen Test durchzuführen.
Kann natürlich auch sein,das "Video" von den Kabelherstellern bezahlt wird :L
gboensch
Neuling
#46 erstellt: 02. Aug 2009, 12:29
Hallo,

ich kenne die Kabel von DeLock nicht, kann aber die letzte Frage beantworten.

Jeder der dafuer bezahlt darf ein Zertifikat auf seine Geraete kleben.

Der Verkaufer der Zertifikate prueft ein Mustergeraet.
Der Geraetehersteller sichert zu, dass die Serienproduktion dem Muster entspricht, zahlt den entsprechenden Obulus und darf dann das Zertifikat aufkleben (ob die Serie tatsaechlich dem Muster entspricht wird nicht geprueft. Bedenkt einfach mal dass ein Grosshersteller, der alles im Sonderangebot verkauft, auch auf der Produktionsseite sparen koennte, wenn das Zertifikat einmal erteilt ist. Schliesslich muessen die, bis zu 50000,-€, die ein Zertifikat kostet, wieder reinkommen.

Viele Kleinhersteller bieten eine weitaus bessere Qualitaet, koennen sich aber den Preis fuer das Zertifikat nicht leisten.

Also, selber beurteilen fuehrt zum Ziel!!!!



Max76 schrieb:
Servus, hat jemand Erfahrung mit HDMI Kabel von DeLOCK ?
bin derzeit am Wohnzimmer umbauen, der Plasma hängt weiter oben an der Wand als vorher,
die Geräte stehen weiter auseinander, und siehe da alle HDMI Kabel sind nun zu kurz.
Da ich keine Lust habe alle 4 1.5m Oehlbach wieder durch Teure Oehlbach zu ersetzten,
habe ich mich nach alternativen umgesehen. Wollte eigentlich auch schon fast welche bestellen
da bin auf DeLOCK gestoßen, 1.8m/3.0m im HDMI 1.3b kosten das Stück 9 Euro. Hier ein Link zum Hersteller,
da dort steht 1.3b sollte es ja auch alles das könne was andere 1.3b Kabel können die den x-fachen preis kosten,
oder kann sich jeder wie er Lust hat 1.3b drauf kleben? Bin da jetzt echt am überlegen ob ich mir eins zum testen kommen lasse.
jazzcrab
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 03. Aug 2009, 09:05
Aus den schon genannten physikalischen Gründen sind bezüglich der Qualität von Bild- und Tonübertragung teure HDMI-Kabel sicher nicht von billigen zu unterscheiden. Ich kaufe dennoch recht gute HDMI-Kabel (allerdings nicht überteuerte wie z. B. von Oehlbach), da oft die Stecker stabiler sind. Wenn man häufiger die Stecker abziehen und wieder einstecken muss, kann das durchaus von Vorteil sein. In der Regel wird das für jemanden, der seine Anlage einmalig verkabelt, allerdings auch nicht von großer Bedeutung sein.
mroemer1
Inventar
#48 erstellt: 03. Aug 2009, 09:24

DAS IST DER MEGABLOEDSINN!!!!!


Richtig, was du schreibst ist der Megablödsinn, da stimme ich dir zu!

Das hier sind meine HDMI Kabel:

http://www.amazon.de...id=1249284094&sr=8-8

Bild und Ton sind einwandfrei, da gibt es keinen Unterschied zu teureren HDMI Verbindungen, zumindest bis 2 Meter Länge.

Sämtliche Test mit teureren Verbindungen haben keinen sichtbaren Unterschied ergeben.

Nur ein, sogar etwas teureres Baumarktkabel, war unbrauchbar und produzierte deutlich sichbare Aussetzer.

PS: Genau diese Kabel haben schon einige hier im Forum gekauft und keiner hatte was dran zu meckern.


[Beitrag von mroemer1 am 03. Aug 2009, 09:33 bearbeitet]
davidcl0nel
Inventar
#49 erstellt: 03. Aug 2009, 09:27

gboensch schrieb:
Ich habe an einem 50" Samsung Plasma schon bei 2m Kabellaenge mit Billigkabel einen gruenen Steifen links unten im Bild gehabt. Gluecklicherweise war es nur das Kabel...


Dann ist das Kabel defekt und du kannst es umtauschen. Und nein, es hat trotzdem nichts mit dem Preis zu tun.
mroemer1
Inventar
#50 erstellt: 03. Aug 2009, 09:35
Falls es interessiert, hier ein anderer Threat zum gleichen Thema:


http://www.hifi-foru...=98&thread=2688&z=10
a_perfect_circle
Neuling
#51 erstellt: 20. Aug 2009, 16:56
schaut mal hier...

http://www.youtube.com/watch?v=_nEyQErUWyY

und hier:

http://www.youtube.com/watch?v=cT1OkE0i6oI


100€ für 1,5m HDMI Kabel???
sorry aber es ist einfach lächerlich...



Das Signal wird Digital übertragen!!! 01000100111001011100

ab 7-8m braucht man extra Abschirmung

Ich arbeite für Samsung im A/V Bereich und habe selber mit einigen Mitarbeitern 5 HDMI kable (3 von Oelbach, 1 von inaukustik, 1 von Panasonic, 1 Noname) an Samsung UE46B8090 und Samsung BD-P1600 bluray Player getestet!!! (Casino Royal Bluray)
Resultat: wir könnten KEIN UNTERSCHIED zwischen die Kabel feststellen.


[Beitrag von a_perfect_circle am 20. Aug 2009, 17:19 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
S-Video+VGA to HDMI ?
cyranob am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  8 Beiträge
HDMI oder S-Video?
illim am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  3 Beiträge
HDMI-Component Video
wärter am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  8 Beiträge
Gibt es Tests von HDMI-HDMI Kabeln ?
El-Nebuloso am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  4 Beiträge
HDMI - HDMI Kabel
Bertel20 am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  2 Beiträge
Video-Verkabelung: HDMI/S-Video/Scart
Sturmhai am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  3 Beiträge
video-kabel?
hitpjler am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  5 Beiträge
Video oder S-Video Kabel?
jonathanF am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  11 Beiträge
HDMI-PC oder HDMI-Video
Mathen am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  2 Beiträge
WDTV (S-Video; HDMI; Video) an Beamer Toshiba S20 ? Möglich?
Memo1234 am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.443 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Süllow_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.425

Hersteller in diesem Thread Widget schließen