PC an LCD HDTV anschliessen

+A -A
Autor
Beitrag
MMtripleG
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2006, 19:40
Hallo Freunde der Sonne,
ich bin zur Zeit am überlegen wie ich am besten (Qualität) und dabei auch noch am preisgünstigsten (Money, Money, Money) meinen PC an meinen 32 Zoll LCD HDTV anschliessen kann...

Also es sieht folgendermaßen aus:

PC
Grafikkarte: VGA, DVI-I

LCD HDTV
Eingänge: VGA, DVI-D

Also das sicherlich einfachste und billigste wäre ja nun beide Geräte einfach mit einem VGA Kabel zu verbinden - dürfte wohl aber nicht die gewünschte Qualität liefern oder?

(Will einfach nur ab und an mal eine Website auf dem großen LCD besuchen, Movies vom PC abspielen und eventuell mal ein Spiel auf dem großen LCD spielen)

Die beste Qualität erreiche ich jawohl durch DVI...nun hab ich aber wie oben schon zu sehen das Problem das die Grafikkarte einen DVI-I Ausgang und der Fernseher einen DVI-D Eingang hat...

Geht das überhaupt irgendwie über DVI? Was würde das ganze kosten? Wäre die Qualität deutlich besser hingegen zu VGA? Was brauche ich dazu alles? Gibt es Kabel die als DVI-I anfangen und als DVI-D enden? Muss da ein Adapter zwischen?

Tjooo...soweit so gut erst einmal, bin dankbar für jede hilfreiche Antwort!
flat_D
Inventar
#2 erstellt: 14. Nov 2006, 04:26
Da beide Geräte bei Dir über einen digitalen DVI-Anschluß verfügen (DVI-I=analog+digital, DVI-D=digital), würde diese Verbindung als digitale Direktverbindung die beste Bildqualität liefern. Allerdings setzt das voraus, daß der Fernseher am DVI-Eingang seine physikalische Panel-Auflösung entgegennimmt und diese auch noch mit 1:1-Pixelmapping durch Umgehung des internen Scalers auf den Bildschirm mappt. Das ist allerdings bei den allerwenigsten LCDs der Fall. Vielleicht gehörst Du ja zu den wenigen Glücklichen, bei denen das der Fall ist, dann gibt es keine weiteren Fragen mehr. Es ist aber eher wahrscheinlich, daß Dein LCD das nicht kann. Selbst wenn er seine physikalische Auflösung (bei 32" typischerweise 1366x768) am DVI-Eingang akzeptieren sollte (eher unwahrscheinlich, meist nur 720p oder 1080i), dann wird er einen Overscan abschneiden und den Rest hochscaliert darstellen, was erheblich an Bildqualität einbüßt.

Daher ist die VGA-Verbindung, obwohl rein analog, wohl die bessere Möglichkeit. Die meisten LCDs akzeptieren die VESA-Standards bis 1360x768 Pixel und stellen diese 1:1 gemappt auf dem Display dar, ohne Overscan und upscaling. Dadurch fehlen zwar links und rechts je 3 Reihen Pixel aber das fällt nicht auf und stört nicht, sind nur 0,4% fehlender Breite und die bleiben einfach schwarz. Bildinhalt geht dabei nicht verloren. Mein SONY-LCD (KDL-40V2000) macht das mit wirklich gestochener Schärfe und astreinen Farben. Ich benutze ein hochwertiges, einzeln abgeschirmtes 5m-VGA-Kabel mit je einem Ferritkern an jedem Stecker. Hat nur 10,-€ gekostet. Das sollte es schon sein. Ach ja: Am LCD muß man noch die Pixelphase einstellen. Meist gibt es eine Automatik dafür (siehe Bedienungsanleitung). Kann man ggf. noch manuell nachjustieren, falls das Ergebnis nicht 100%ig scharf über die gesamte Bildschirmbreite ist. Ich hoffe geholfen zu haben.
Fischwaagen
Neuling
#3 erstellt: 20. Nov 2006, 17:03
Hallo,

hab mich ausversehen mit meinem anderen Nutzernamen eingeloggt - egal.!

Also ich habe es nun einfach mal riskiert und mir ein billiges 5,0m DVI-D Kabel gekauft und es heute angeschlossen!

Die Bildqualität ist absolut genial!
Von den von dir angesprochenen Punkten kann ich nichts feststellen und ich bin wirklich sehr begeistert!

Keine Ränder, alles wunderbar lesbar!
filou817
Neuling
#4 erstellt: 24. Nov 2006, 18:16
hi ,

hab mir letztens den sony lcd kdl 40s zugelegt , wollte meinen pc , sowie den lcd anschließen , also top geschirmtes vga kabel besorgt , sovie vga " Y " kabel .
"y" kabel am rechner angeschlossen , mit 3 m vga an lcd angeschlossen , sowie rechner dran gehängt .
problem :mein lcd gibt keinen ton ab , ferner ist , wenn monitor , sowie lcd an dem Y kabel hängen die bildqualität lausig .
mach ich das kabel des pc monitors ab , top bild auf dem lcd , doch leider auch kein sound .

kann mir jemand nen tip geben .

vielen dank im voraus

gruß aus GC

peter
flat_D
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2006, 03:02
Y-Kabel sollte man grundsätzlich vermeiden. Die Signaldämpfung wird viel zu groß, dadurch das schlechte Bild bei Parallelbetrieb. Der VGA-Anschluss der SONY-LCDs überträgt leider kein Audiosignal. Mußt Du separat mittels Audiokabel (koaxial, Chinch oder optical) übertragen.
filou817
Neuling
#6 erstellt: 26. Nov 2006, 02:48
danke für die schnelle antwort , dumm gelaufen , dann werde ich mal das tonproblem angehen .

gruß

peter
Padda
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Dez 2006, 14:50
Hey Fischwaagen!!!

Ich habe das selbe vor wie du. Laptop mit DVI an LCD, allerdings mit HDMI.

Welchen TV hast du denn, daß es so wunderbar geklappt hat?

LG
Patrick
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LCD-Fernseher an PC anschliessen
nn_de_7 am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  11 Beiträge
PC an LCD-TV anschliessen
nachteule am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  18 Beiträge
LCD-TV anschliessen an PC
rymetyme am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  5 Beiträge
PC an LCD Fernseher anschliessen
michal88 am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  2 Beiträge
Tv an pc anschliessen
Ston3 am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  5 Beiträge
Notebook an LCD anschliessen
wildefee am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  9 Beiträge
laptop an LCD anschliessen
kader7720 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
PC am LCD TV Anschliessen!
SnkBoy11 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  2 Beiträge
PC an Sony-LCD-Panel anschliessen
macmaxx am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  3 Beiträge
LCD an Pc anschliessen - sound übertragen
gast44 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedbini71080_
  • Gesamtzahl an Themen1.409.262
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.841.210

Hersteller in diesem Thread Widget schließen