Dali Ikon7 vs. Elac 208.2

+A -A
Autor
Beitrag
DannyNRW
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2006, 02:38
Hi Leutz, steh immer noch vor der Wahl nach neuen Lautsprechern für meine Anlage und hab ein Angebot für die Elac 208.2 bekommen und da ich die Elac bis jetzt leider noch nicht hören konnte, möcht ich Euch mal fragen in wie weit diese vom Klang her mit den Dalis vergleichbar sind... Wichtig ist mir außerdem noch, daß ich die LS auch einigermaßen nah an die Wand stellen kann. Der Raum ist ca. 24m² groß und Musik wird querbeet gespielt. Ich werde mir (hoffentlich geht das noch irgendwo in meiner Nähe) die Elac auch selbst nochmal anhören, doch vielleicht könnt Ihr mir sagen, welche von beiden Ihr eher nehmen würdet und warum. Würde mich über viele Beiträge freuen.

P.S.: Die Dalis würde ich für 1600 €/Paar bekommen und die Elac wahrscheinlich für 1100 €/Paar.

Gruß
Daniel
DannyNRW
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Feb 2006, 17:26
Kann mir denn keiner helfen?
Gruß
Daniel
Leisehöhrer
Inventar
#3 erstellt: 16. Feb 2006, 21:11
Hi,

ich kann dir helfen

Gruss
Nick
DannyNRW
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Feb 2006, 22:30

ich kann dir helfen


inwiefern?

Gruß
Daniel
Leisehöhrer
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2006, 12:33
Hallo Daniel,

entschuldige bitte meine dämliche Äusserung, hatte den Smylie vergessen. Unter Kaufberatung bekommst du mehr Antworten denke ich. Die Dali hat dir gefallen oder ? Wenn dir jetzt einer sagt die Elac klingt genauso, würdest du sie dann bestellen ? wohl nicht oder ?
Die Dali hat dir gefallen, trotzdem würde ich mich nicht so einschränken und nur nach Lautsprechern die ähnlich klingen suchen.
Kann doch sein das du Boxen hörst die ganz anders klingen und dir trotzdem gefallen.
Es gibt meiner Meinung nach mehrere Gründe warum ein Hörerlebniss von Anderen ganz anders ausfallen kann wie dein eigenes.
1. Raumakustik, sie hat massgeblichen (wenn nicht sogar den grössten ) Einfluss auf den Klang. Deshalb können sich die Boxen Zuhause sehr anders anhören.
2. Verschieden positionierte Lautsprecher im selben Raum können zu falschen Hörergebnissen führen.
3. Unterschiedliche Elektronik kann die gleichen Boxen unterschiedlich klingen lassen.
4. Die Geschmäcker sind sehr verschieden.
5. Die Hörtageform schwankt.

Somit würde ich mich auf nichts anderes als meinen eigenen Geschmack verlassen. Deine angestrebte Preisklasse ist so hoch das ich mir Zeit lassen würde und auch ettwas weitere Wege fahren würde.
Du möchtes die Boxen an deinem alten Sony Verstärker anschliessen ? Wenn du vorhast später einen neuen Verstärker zu kaufen würde ich versuchen bei den letzendlich für dich besten Boxen mal Verstärker anschliessen zu lassen die für dich in Frage kommen. Auch wenn du den Verstärker erst später kaufst.
Optimal währe es wenn dir der Händler gegen Kaution die Boxen ausleiht. Gerade Standboxen sind manchmal raumkritisch. Übrigens hatte ich bei meinen bisherigen Hörsitzungen den Eindruck das Standboxen mit Hoch/Tiefmitteltöner + zwei ! weiteren Tieftönern besser klangen als wenn sie nur einen zusätzlichen Tieftöner hatten. Die Schallverteilung war einfach besser wenn ein Tieftöner mehr verbaut war.

Gruss
Nick
DannyNRW
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Feb 2006, 13:46
Danke erstmal für Deine lange Antwort Nick. Also den Eindruck mit den 2 Tieftönern hatte ich auch obwohl ich fand, daß die Dynaudio Focus 220 noch ein bißchen weiter runterspielen konnte (...die Höhen der Dali aber meiner Meinung nach um Weiten besser), die Dynamik der Dali hat mir aber seeeeehrst gefallen. Will vorerst den Sony-Verstärker lassen und ihn später ersetzen, welche Verstärker würden gut zu den Dalis passen? Die Ikon 7 hab ich an Accuphase-Elektrokik gehört, aber hab Accuphase bis jetzt nur weit oberhalb von 1000 € gesehen. Wollt meinen Händler sowieso mal fragen, ob er mir nicht ein paar LS ausleihen kann, dann werd ich mal in meinem Wohnzimmer testen.
Gruß
Daniel
zwirns
Neuling
#7 erstellt: 19. Feb 2006, 12:35
Hallo Daniel,

habe mir die Ikon7 auch schon angehört und bin schwer begeistert.
Das erste mal habe ich sie mit einem Cambridge Azur 640
gehört und bin der Meinung, dass passt super.
Räumlich, präsent, präziese, alles was das Herz begehrt.
Das zweite mal mit einem Symphonic Line, aber das ist nicht unsere Preislage :-)
By the way der Cambridge kostet ca. 500 € lt. Liste !
Akalazze
Stammgast
#8 erstellt: 19. Feb 2006, 14:50
DannyNRW wie ich sehe kommst du auch aus Herten
Hast du dir die Boxen bei Moldenhauer angehört?

Gruß
Daniel
DannyNRW
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Feb 2006, 13:02
@Akalazze: Jep, wohne (noch) in Disteln und Du?
Hast Du auch die Ikons bei Moldenhauer gehört?
Weißt Du, ob Moldenhauer auch mal Boxen ausleiht?
Wenn nicht, frag ich ihn selber mal.

Habe die Ikon bei Moldenhauer gehört und wie schon gesagt, sie gefallen mir sehr sehr gut. Das mit dem Cambridge wäre mal ne Überlegung, wobei ich den Verstärker ja erst irgendwann ersetzen möchte, aber anhören kann man sich das ganze ja mal.
Gruß
Daniel
Akalazze
Stammgast
#10 erstellt: 23. Feb 2006, 15:15
Hi,

komme ebenfalls aus Disteln, wenn du willst kannste gerne mal vorbeikommen

Ich hab bei Moldenhauer Dynaudio Audience und Dali Suite gehört. Haben mir nicht so zugesagt. Die Ikon Serie habe ich noch nicht gehört.
Ob Moldenhauer die Boxen auch ausleiht, weiss ich nicht. Wie du schon sagtest, einfach mal fragen.

Gruß
Daniel
DannyNRW
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Okt 2006, 04:03
Seit langem mal wieder hier wollt ich jetzt doch mal den Beitrag hier beenden bzw. kurz erzählen, wie's ausgegangen ist. Nun, nachdem ich nochmal zum Media Markt gefahren bin und mir dort die Elac 208.2 angehört habe (die auch sehr sehr schön klangen) wollt ich's dann doch wissen und hab mir die Ikon 7 von Moldenhauer einige Tage ausgeliehen. Hab sie dann auch wieder abgegeben, allerdings nur wegen der falschen Farbe
Als ich sie bei mir zu Hause gehört hatte wusste ich aber sofort, daß ich mich für die Dali entscheiden würde. Die Stimmwiedergabe ist sehr schön und das gesamte Klangbild einfach harmonisch, die Bühne baut sich schön direkt vor einem auf so das man einfach nur noch genießen muß... Instrumente die ich vorher in einigen Liedern noch nie gehört habe machen sich auf einmal bemerkbar und das sogar an dem alten Sony-Verstärker ;).
Zudem konnte ich meinen Equalizer in die Ecke stellen, den benötige ich nun nicht mehr um die Höhen hochzuziehen.
Meiner Meinung nach sind die Dalis schöne und klanglich sehr feine Allround-LS, die auch Spaß machen können. In der Preisklasse was ganz ganz feines.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac 607 X-Jet vs. Kef 203/2
Zweikanal am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  25 Beiträge
Elac BS 142 vs. Sonus Faber Toy Review/ Bericht
Fredd_y82 am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  7 Beiträge
Höreindrücke zur DALI IKON 2
LaVeguero am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  13 Beiträge
Dali Mentor 6, meine Neue
WillyCH am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  4 Beiträge
Dali Epicon 2 + Naim Superuniti
grobarks am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2017  –  13 Beiträge
Dali Epicon 6 Hörbericht/Test
uterallindenbaum am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  13 Beiträge
NuVero vs. NuLine vs. NuBox
Moea am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  21 Beiträge
Erfahrungsbericht Elac 204.2 Boxen
Heule am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  5 Beiträge
Neuzugang: Elac FS-57
das_n am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  3 Beiträge
V-DAC vs. DacMagic vs. Wadia 12 vs. Linn
haltelinie am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  35 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedi716
  • Gesamtzahl an Themen1.419.813
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.809

Hersteller in diesem Thread Widget schließen