Fostex 206e oder Visaton B200?

+A -A
Autor
Beitrag
alexhh
Stammgast
#1 erstellt: 24. Okt 2004, 22:16
Hallo Zusammen!

Nach meinem vermeintlichen Erwerb von Coral-Breitbändern letzte Woche muss jetzt was passieren.

Ein Breitbänder soll es sein und nun hoffe ich einfach mal auf Erfahrungen von eurer Seite,
da ich nicht in der finanziellen Lage bin einfach beide Lautsprecher zu kaufen und noch entsprechende Gehäuse zu bauen.

Zur Diskussion stehen hier Fostex 206e und Visaton B200.
Der Fostex könnte wohl im recommended enclosure oder alternativ dann auch in einer Bassreflexvariante spielen.
Beim B200 würde mir rein optisch die solo50 gefallen, solo100 wäre mir wie das Jericho für den Fostex zu groß.
Weiterhin ist natürlich natürlich der Aufwand beim Horn(Kosten&Arbeit) ein doch deutlich größerer
und die Tendenz geht somit doch leicht Richtung Bassreflex. Mein Raum ist übrigens 18Quadratmeter groß, falls das noch ein wenig helfen könnte.
Meine Fragen nun:
Hat jemand beide Treiber im Vergleich gehört?
Wie sind die Grundcharakteristika?
Wesentliche Unterschiede?
Kann jemand im norddeutschen Raum eventuell( ich bringe auch eine Flasche Coto mit) mich eines der beiden Chassies hören lassen?

Gruß aus Hamburch
Hasenbein
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2004, 22:22
Der Fostex spielt klasse in Hörnern, und es gibt bestimmt einige dutzend Bauvorschläge! Ich selber nutze den 103e im recommned und bin mehr als zufrieden! Der Visaton soll hingegen auch super in einer offenen Schallwand spielen, außerdem gibts ja einige Vorschläge auch von Visaton, oder? Da aber mit Bassunterstützung, meine ich. Vorteil vom Fostex ist halt der Preis und eine echte Breitbändigkeit sowie sehr viele Bauvorschläge! Wie groß darf dein Gehäuse denn maximal werden? Wenn du Jericho ausschließt, denke ich mal, es soll kleiner als ein Meter werden, oder?

Murray
georgy
Inventar
#3 erstellt: 24. Okt 2004, 22:55
Wenn du eine kompaktere Box haben willst, als die Jericho, dann auf alle Fälle den B200.
Durch den Widerstand lässt sich der klang noch etwas ändern.
Der B200 geht nicht tief runter, aber der Baß ist sauber.

Der Fostex gehört schon in ein Horn, das BR-Gehäuse fand ich nicht so doll.

Was macht denn dein Visatoncoral? Wenn du ihn nicht mehr willst, hättest du ihn auch im Laden lassen können, dann hätte ich ihn verbaut.

georgy
detegg
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2004, 23:22

Was macht denn dein Visatoncoral?


... täte mich auch interessieren!

Gruß - Detlef
alexhh
Stammgast
#5 erstellt: 24. Okt 2004, 23:25
Hallo Georgy!
Das Visatoncoralchassies, eine wohl treffende Umschreibung. Zumindest da sich ja irgendwie nicht klären läst, welchen Ursprung das Chassies hat.
Hätte ich mehr Hintergrundwissen und Zeit würde ich eventuell auch was dafür konstruieren wollen. Ich finde das Chassie jedenfalls sehr interessant.
Falls du damit was machen möchtest, ich bringe sie morgen wieder hin. Musst dich aber sputen, sonst wandern sie wieder in den Keller.
Selten ist das chassie auf jeden Fall, zumindest wenn man sich die spärlichen Informationen anschaut, die es so gibt.


@ Murray!
Das Jericho hatte ich vor einem Jahr bereits in Erwägung gezogen, bis ich mir einfach mal Kartons dieser Größe in ie Wohnung gestellt habe und mir meine Freundin,
bescheiden wie sie so ist, den Vogel gezeigt hat. Die sind hier wirklich zu groß dimensioniert. Unter einem Meter wäre schon nicht verkehrt.
Tja, diese Vielzahl von Möglichkeiten macht mich ja einfach so kirre im Kopf.

Gruß Hasenbein
Maik9
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Okt 2004, 15:59
Moin,

ich hab grade ein Pärchen Jerichos mit den 206e fertig gebastelt und könnte die zum Probehören anbieten. Momentan aber nur an einem Nikko TRM 750, der bis er warm wird, mit Lautstärkeschwankungen und Knistern zu kämpfen hat :-(
Du müßtest allerdings ein paar Kilometerchen fahren, komme aus 17489 Greifswald.
alexhh
Stammgast
#7 erstellt: 25. Okt 2004, 16:09
Hallo maik9!
Vielen Dank für das Angebot, aber Greifswald ist mir mit meiner alten Vespa doch zu weit.
Das wäre ja fast schon eine Weltreise
Gruß Hasenbein
alexhh
Stammgast
#8 erstellt: 26. Okt 2004, 16:42
So, Entscheidung ist gefallen.
Die Visatoncoral sind wieder weg und der B200 von Visaton bestellt.
Dieser stellt für mich wohl zunächst den besten Kompromiss,ich kann in aller Ruhe nach dem Traumchassies suchen und habe trotzdem für mich gute Qualität. Nicht zu verachten finde ich auch die Varianten(Eckbox und Nobox), mit denen ich dann schön probieren kann.
Mit dem Fostex wäre ich wohl so ziemlich auf ein Horn beschränkt gewesen und dieses will ich doch erst später bauen.

Georgy, du kannst jetzt los, die Chassies holen!!
..und berichte mal, was du draus gemacht hast!

Bei Interesse werde ich über den Fortschritt des Lautsprecherbau mit dem B200 hier ein wenig berichten und das ein wenig dokumentieren.
Damit mir die alten Selbstbau- und Breitbandhasen hier virtuell die Hasenbeine lang ziehen, bin ja schließlich ein Grünschnabel..


Gruß Hasenbein
istec1003
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Okt 2004, 17:18
jo, interesse ist vorhanden. dokumentier ruhig den fortschritt und deine erfahrungen mit dem breitbänder.

leider zu spät, aber im visaton forum stehen auch ne menge infos zu dem b200 und seinen gehäusevarianten.
alexhh
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2004, 17:55
Hallo istec1003!
ist ja noch nix zu spät, bisher habe ich ja nur die chassies bestellt. Mache mir jetzt gerade Gedanken über's Gehäuse. Ob es solo50, solo50 mit 10cm Erhöhung oder doch die solo100 wird.
Weiterhin frag ich mich ob ich in MDF oder in MPX bauen will.
Ob ich das alles dann noch furnieren soll, oder eventuell lacken/wachsen/ölen.
Es gibt also noch viel zu tun
Hasenbein
georgy
Inventar
#11 erstellt: 26. Okt 2004, 19:36
Hi AlexHH,

du bist schuld, daß ich jetzt auf der Suche nach einem 13er oder 17er bin, der in Baßßreflex läuft und nicht schon tausendfach gebaut wurde.
Vielen Dank auch

Vielleicht kann man dann mal vergleichen.

georgy
alexhh
Stammgast
#12 erstellt: 26. Okt 2004, 20:22
Georgy!
Dann bin ja wenigstens nicht alleine beim *Kopfzerbrechen*

Klar können wir dann mal vergleichen, bzw. bist du zum Hören willkommen!

Hasenbein
georgy
Inventar
#13 erstellt: 27. Okt 2004, 09:51
Morgen Alex,

wenn du Leim bzw Sachen zur Oberflächenbehandlung brauchst, kannst du bei Wulf Kappes Winsbergring 5 reinschauen. Der ist meist günstiger als im Baumarkt und vor allem besser sortiert.

georgy
alexhh
Stammgast
#14 erstellt: 27. Okt 2004, 10:27
Morgen.
Vielen Dank für den Hinweis, da werd ich dann mal hinhuschen.
Ich habe eben einen mittelschweren Infarkt bekommen als ich die
Preise für die Frequenzweiche auf der Visatonseite gesehen habe.
Das muss doch auch selbst machbar sein, oder?
Kleines Brettchen nehmen, Bauteile draufkleben und dann verdrahten?
Die Teile einzeln kosten ja nun nicht soo viel.

Wenn ich die Reflexöffnung nach vorne machen will, muss ich dann die beiden Bretter darüber anderrum reinbauen?
Oder hat das auf den Klang keinen Einfluss?

Hasenbein
georgy
Inventar
#15 erstellt: 27. Okt 2004, 10:43
Ruf mich an.

georgy
markusred
Inventar
#16 erstellt: 27. Okt 2004, 15:08

alexhh schrieb:
Kleines Brettchen nehmen, Bauteile draufkleben und dann verdrahten?
Die Teile einzeln kosten ja nun nicht soo viel.

Wenn ich die Reflexöffnung nach vorne machen will, muss ich dann die beiden Bretter darüber anderrum reinbauen?
Oder hat das auf den Klang keinen Einfluss?

Hasenbein

Bauteile direkt miteinander verbinden ohne Platine ist sogar die bessere Lösung.

Reflexöffnung lieber nach hinten, den Mitten zuliebe!

Wenn Du es Dir leisten kannst, verbaue Multiplex anstatt MDF. Ist stabiler und macht nicht so ne Sauerei beim Fräsen und Sägen.

Noch ein High-End-Tuning-Tip gefällig? Verzichte auf die Anschlussklemme und führe das (Baumarkt-4qmm-)Kabel direkt von der Weiche zum Verstärker.
alexhh
Stammgast
#17 erstellt: 27. Okt 2004, 18:56
Nabend!
So, die Weichenbauteile sind alle gekauft.Dämmmaterial, Terminals sind auch schon da. Das Holz(MPX) kann ich am Freitag
abholen und somit warte ich eigentlich dann nur noch auf die Chassies.
Die Aufregung ist fast größer als bei...der ersten ....Eisenbahn.

Bei der Bassreflexöffnung bin ich mir noch nicht schlüssig.
Ich dachte mit der Öffnung nach vorn bin ich ein wenig flexibler, was die Aufstellung angeht.
Das Rohr kann ich doch eigentlich auch sparen, wenn ich unten auf Breite der Box einen Schlitz lasse und innerhalb der Box dann über den Schlitz ein Brettchen leime, oder?

Hasenbein
bukowsky
Inventar
#18 erstellt: 27. Okt 2004, 19:02
Moinsen


alexhh schrieb:
Das Rohr kann ich doch eigentlich auch sparen, wenn ich unten auf Breite der Box einen Schlitz lasse und innerhalb der Box dann über den Schlitz ein Brettchen leime, oder?


mit dem Rohr biste aber flexibler, das kannste jederzeit verlängern oder verkürzen, um es anzupassen
alexhh
Stammgast
#19 erstellt: 27. Okt 2004, 19:14
Bukowsky!

Du willst mir wohl das Leben schwer machen

Wo ist denn bloss des Rätsels Lösung?

Hasenbein
bukowsky
Inventar
#20 erstellt: 27. Okt 2004, 20:47

alexhh schrieb:
Bukowsky!

Du willst mir wohl das Leben schwer machen

Wo ist denn bloss des Rätsels Lösung?

Hasenbein


die Antwort auf alle Fragen ist doch bekanntlich 42.

im Ernst, habe hier auch noch einige Bassreflexkanäle rumfliegen (gibt recht ordentliche und gleichzeitige flexible und günstige von Ravemaster), die kann ich jederzeit in der Länge variieren ...


http://www.speakertrade.com/site/
Produktsuche, Zubehör, Bassreflexrohre
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 27. Okt 2004, 20:54

Das Rohr kann ich doch eigentlich auch sparen


"Hat das Mädchen auch gesagt"

War mir gerade danach-das Scheunentor,war zu offen!!

Rolf
alexhh
Stammgast
#22 erstellt: 27. Okt 2004, 22:10
Nabend!
Ich habe ja noch ein wenig Zeit, werde wohl erst am Montag zum Zusammenbau kommen und kann mir die Sache mit dem Rohr noch überlegen.

Weiterhin werde ich in Zukunft meine Wortwahl beachten. Sonst kommt Rolf, der ....fink , mit flotten Sprüchen.

BTW. Rolf, lies mal Bukowskys Abhandlungen zur Flexibilität von Rohren .

Hasenbein

Kann mir noch jemand erklären, wie sich das mit den Öffnungen(Bassreflex) hinten oder vorne verhält?
alexhh
Stammgast
#23 erstellt: 01. Nov 2004, 21:53
So,
ich will euch mal auf dem Laufenden halten.
Bis auf die Chassies sind jetzt alle Teile bei mir angekommen und ich werde mich wohl morgen dann daran machen, die ersten Brettchen zu verleimen.
Bei der Weiche bin ich mir noch nicht ganz schlüssig.
Eventuell baue ich noch ein kleines Kästchen und lasse sie dann außerhalb vom Gehäuse.
Gruß Hasenbein
georgy
Inventar
#24 erstellt: 01. Nov 2004, 22:00

Eventuell baue ich noch ein kleines Kästchen und lasse sie dann außerhalb vom Gehäuse.


Dann kannst du die Bauteile austauschen ohne jedesmal die Box zu öffnen und Mikrophonieeffekte sind auch praktisch ausgeschlossen.

Hast du schon geschaut, daß es mit der Maserung der Bretter optisch hinhaut?

georgy
Gelscht
Gelöscht
#25 erstellt: 01. Nov 2004, 22:24

Mikrophonieeffekte


Sorry diese gibt es nicht bei LSP

Rolf
georgy
Inventar
#26 erstellt: 01. Nov 2004, 22:30
Seit wann gibt es keine Mikrophonieeffekte mehr, wenn die Weichenbauteile im Gehäuse sind?

georgy
alexhh
Stammgast
#27 erstellt: 01. Nov 2004, 23:02
Och georgy!
Sowas musst du doch einem Volltheoretiker vorher erklären!
Ich bin doch schon dabei.
Dann habe ich jetzt wenigstens schon Namen für die Erstgeborenen!
Die Schöne und das Biest oder Jekyll und Hyde!
Die Weiche kümmt raus aus de Box.

Gruß Hasenbein
alexhh
Stammgast
#28 erstellt: 01. Nov 2004, 23:36
Und hatte ich das schon erwähnt?
Es macht richtig Spaß die Dinger zu bauen, ich habe
wohl ein neues Hobby!


Hasenbein
georgy
Inventar
#29 erstellt: 01. Nov 2004, 23:39
Und als nächstes kommen dann Tauchglocken aus Holz.

georgy
alexhh
Stammgast
#30 erstellt: 01. Nov 2004, 23:44
Dafür ist keine Zeit!

Ich soll jetzt ein Gewürzregal bauen

Hasenbein
alexhh
Stammgast
#31 erstellt: 08. Nov 2004, 23:52
Nabend zusammen!
So, jetzt mal ein kleines Update.
Die Lautsprecher spielen seit Samstag Nacht
und das jetzt wirklich zufriedenstellend.
Das ist zwar alles noch nicht so optimal aufgestellt wird mich aber sicherlich für längere Zeit glücklich hören lassen.
Zum Klang will ich jetzt nicht zu euphorisch sein, aber:
Der Fußwippfaktor ist sehr hoch
Instrumente/Musiker lassen sich messerscharf auf der Bühne zu orten
Stimmen sind klasse. Ich habe teilweise den Eindruck, man hat den Interpreten endlich auch einen Körper gegeben.
Momentan stehen sie etwas zu nah an der Wand und somit ist der Bassbereich für mich noch etwas zu aufgedickt.
Da lässt sich noch einiges verbessern.
Die Lautsprecher stehen leicht eingewinkelt und sind leicht nach hinten geneigt(jeweils 2 cd's drunter),
was sich deutlich positiv ausgewirkt hat. Da muss ich noch einen entsprechenden Fuß/Sockel bauen.
Weiterhin muss ich noch die Oberfläche behandeln, hier wäre ich für Beispiele/Ideen dankbar
Bilder werden eventuell heute noch folgen.
Gruß soweit
das Hasenbein
alexhh
Stammgast
#32 erstellt: 09. Nov 2004, 01:00
Zu später Stunde noch Bilder.
Leider schlechte Qualität und viel zu groß, aber Faulheit siegt.

http://img91.exs.cx/img91/1636/DSCN0609_Neu.jpg


http://img91.exs.cx/img91/3078/DSCN0610_Neu.jpg

Hasenbein


[Beitrag von georgy am 09. Nov 2004, 09:42 bearbeitet]
bukowsky
Inventar
#33 erstellt: 09. Nov 2004, 11:06
schaut gut aus ... aber wo ist Dein schönes Avatar?
Was sind denn eigentlich da für Chassis drin?
georgy
Inventar
#34 erstellt: 09. Nov 2004, 11:09
Guten Morgen Bukowsky,

du bist wohl noch etwas verschlafen.
Der Thrad heißt "Fostex 206e oder Visaton B200", schaut der Breitbänder aus wie ein Fostex??

georgy
bukowsky
Inventar
#35 erstellt: 09. Nov 2004, 11:52

georgy schrieb:
Guten Morgen Bukowsky,

du bist wohl noch etwas verschlafen.
Der Thrad heißt "Fostex 206e oder Visaton B200", schaut der Breitbänder aus wie ein Fostex??

georgy


etwas ist gut ...

dann handelt es sich also bei dem noch nicht komplett verschraubten Chassis um ein Visaton-Chassis. Ein Chassis? Warum dann eine Frequenzweiche? Hättet Ihr mal technischen Daten/Frequenzschrieb für die Box?
georgy
Inventar
#36 erstellt: 09. Nov 2004, 11:56
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Visaton B200
mickyderhund am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  11 Beiträge
Fostex 206e Messungen
andi.f am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  3 Beiträge
Visaton B200 im Horn?
Papasierra am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  16 Beiträge
Erfahrungen mit dem Visaton TL 16 H mit Fostex 206e
Tommes_Tommsen am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  16 Beiträge
Visaton B200 vs Fostex FE206E oder der beste bezahlbare BB
ronin53B am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  21 Beiträge
Selbstbau Fostex FE 206E oder FE 207E
NiWi17 am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  56 Beiträge
Fostex 208 Sigma in Horngehäuse für 206E?
stoske am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  2 Beiträge
visaton B200+Monacor RBT 95
paolocusini am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  9 Beiträge
Visaton Solo20 / B200 - Kompensationsmagnet/Schirmung?
-AB- am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  15 Beiträge
Fostex FE 206E in OB - Offene Schallwand
atomium am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedzipperpetra009
  • Gesamtzahl an Themen1.472.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.933

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen