Fertiggehäuse Jericho-Horn

+A -A
Autor
Beitrag
Bernhard37
Stammgast
#1 erstellt: 16. Nov 2004, 16:43
Hallo Leutz!

bin sehr interessiert an Jericho-Hörnern! Leider gehöre ich nicht zu den handwerklich Superbegabten, so daß ich mir den Bau der Jericho-Gehäuse selbst nicht zutraue. Deshalb die Frage an alle Jericho-Jünger, ob es eine Möglichkeit gäbe, Fertiggehäuse zu kaufen und wenn ja, wie hoch sich die Kosten belaufen würden.

Ich bedanke mich mich im voraus für Eure Unterstützung!!!

viele Grüße
Bernhard
Torsten_Adam
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2004, 16:46
Hallo
Nach Bauplan kann das jeder Tischler.
Je nachdem was du haben willst, Funier, Holzart usw., kann dies Gehäuse in die Tausende gehen. Normal, so habe ich es in einem Thread gelesen, kann man von 300-500€ ausgehen.
Bernhard37
Stammgast
#3 erstellt: 16. Nov 2004, 17:03
Hallo Torsten,

danke für die schnelle Antwort! Ich dachte an Birke Multiplex, d.h. ich hätte keine teuren Sonderwünsche, was das Finish betrifft! Wenn jemand hier vielleicht Adressen von "Jericho-erprobten" Tischlern nennen könnte, das wäre echt fein!!

Beziehen sich Deine Angaben von 300-500 Euro auf ein Paar oder auf ein Stück?

Gruß
Bernhard
fellfrosch
Stammgast
#4 erstellt: 16. Nov 2004, 17:46
Hi,

also ich habe 350 Euro nur für das Holz bezahlt. Das war Multiplex Buche und für beide LS zusammen.
Allerdings bei einem Schreiner hier in der Umgebung der das mehr oder weniger "privat" erledigt hat.

Wenn man das zugeschnittene Holz hat, ist der Zusammenbau auch gar nicht mal so schwierig (man sollte aber schon mal was verleimt haben).

Kann mir gut vorstellen, das ein Schreiner gutes Geld für den Zusammenbau nimmt, aber Fragen kostet ja bekanntlich nichts.

Gruß Jörg
Torsten_Adam
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2004, 18:02
Moin

Diesen Plan gibst du deinem Tischler und er wird daraus das Gehäuse bauen.
Ich schätze 300-500€ pro Stück wird dies incl. Mat kosten.
Bernhard37
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2004, 18:04
Hallo Jörg!

auch Dir vielen Dank für die pfeilschnelle Antwort!!

Darf ich fragen, woher Du kommst? Ich selbst wohne in der Nähe von Saarbrücken. Vielleicht wäre Dein Tischler ja bereit, nochmals einen Satz zuzuschneiden!?

Ciao!
Bernhard
Torsten_Adam
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2004, 18:06

fellfrosch schrieb:
Hi,

also ich habe 350 Euro nur für das Holz bezahlt. Das war Multiplex Buche und für beide LS zusammen.
Allerdings bei einem Schreiner hier in der Umgebung der das mehr oder weniger "privat" erledigt hat.

Wenn man das zugeschnittene Holz hat, ist der Zusammenbau auch gar nicht mal so schwierig (man sollte aber schon mal was verleimt haben).

Kann mir gut vorstellen, das ein Schreiner gutes Geld für den Zusammenbau nimmt, aber Fragen kostet ja bekanntlich nichts.

Gruß Jörg



Du kommst nicht zufällig aus dem Raum Hannover, Hildesheim, Hameln?????
Bernhard37
Stammgast
#8 erstellt: 16. Nov 2004, 18:07
Thanks Torsten!!
fellfrosch
Stammgast
#9 erstellt: 16. Nov 2004, 20:31
Nein, komme aus dem Köln-Bonner Raum.

Aber ich habe die Erfahrung gemacht, das man mit eher kleineren Schreinereien besser verhandeln kann

Hier mal was zum lesen

http://www.hifi-foru...4898&back=&sort=&z=1

Da werden so gut wie alle Fragen zum Jericho Horn beantwortet.

Und das sind meine :

allerdings noch unbehandelt und nicht verbautem Sperrkreis

Gruß Jörg
Maik9
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Nov 2004, 10:23
Moin,

ich hab den Bau auch mit ca. EUR 400,- komplett für beide hinbekommen.
Die Sichtseiten sind aus 19er Birke Multiplex lasiert und die Innereien aus Kostengründen aus MDF.
Die Gehrungsschnitte halte ich auch nicht für so kompliziert. Die Teile mit Gehrungsschnitten werden einfach ein paar mm größer zugeschnitten, das macht ja noch jeder Baumarkt.
Wenn die Seitenwand auf dem Boden liegt, kann man anhand der Bemaßung die Position der einzelnen Teile auf den mm genau einzeichnen. Dann stellt man die Teile einfach im richtigen Winkel zueinander auf und zeichnet auf der Stirnseite den richtigen Winkel ein.
Damit war es kein Problem, auf der Abrichte (sofern man eine benutzen kann) die Gehrung "frei Hand" wegzuhobeln.
Das paßte ziemlich gut, den Rest macht Montagekleber.
Wenn man die Teile dübeln kann und nicht stumpf verleimt, wäre es optimal.
Ganz gut macht sich das mit einer Oberfräse und Lamellos (ovale Flachdübel). Die Dübel verhindern, daß die Teile beim Pressen nach dem Leimen auf dem Leimfilm verrutschen.

Anbei noch Fotos von meinen. Die Lasur ist Sadolin "Farben des Waldes" "Herbstlaub". Gibts bei uns nur im Bauhaus.
In Natura wirkt sie nicht so knallig rot. Es ist ein schnönes warmes rotbraun.

Achso, ich habe bei mir die LS ca. 5 cm tiefer gesetzt als im Plan vorgesehen.
Irgendwo habe ich mal gelesen, das soll den Klang verbessern, weiß aber nicht mehr genau, ob das auf den Fostex FE206E bezogen war.
Jedenfalls denke ich nicht, daß es den Klang deutlich verschlechtert und ich finde es optisch ansprechender.

P.S. Haltet Ihr einen Sperrkreis für erforderlich? Soweit ich gelesen habe, war der für den 208er gedacht, der wohl vorlautere Mitten hatte.
Ich vermisse am Klangbild nichts, habe aber auch noch nicht mit Sperrkreis gehört.
Im Gegensatz zu meinen vorherigen Boxen (Acoustic Research Status S20 Regalboxen) sind die Mitten und Höhen schon stärker betont, es ist bisher aber nicht lästig geworden. Im Gegenteil, ich finde die Sprachverständlichkeit besser, da ich sie auch zum Fernsehen nutze.







[Beitrag von Maik9 am 17. Nov 2004, 10:27 bearbeitet]
Bernhard37
Stammgast
#11 erstellt: 17. Nov 2004, 10:29
Hi Jörg,

Gratulation, die "Kleinen" sehen wirklich nett aus!!

Wäre es vielleicht möglich, Deine Jerichos mal vor Ort anzuhören? Köln/Bonn ist ja nicht soooooo weit von mir entfernt (ca. 250 km). Natürlich gegen eine kleine Vorführgebühr.....magst Du leckeren frz. Bordeaux?

viele Grüße!
Bernhard
Granuba
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2004, 10:33
@Maik9: Verdammt, wenn ich die so sehe.... Verdammt, bevor ich 30 werde, muß ich die wohl mal bauen, bei mir hats leider nur für die kleinen Hörnchen gereicht!

Murray
Torsten_Adam
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2004, 10:33
Jau
Die könnten mir auch gefallen!

Gibt es denn keine LS-Bastler hier im Norden?
georgy
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2004, 10:39

Torsten_Adam schrieb:
Jau
Die könnten mir auch gefallen!

Gibt es denn keine LS-Bastler hier im Norden? :(


Wo ist denn dein Norden, Süderbrarup?

georgy
Granuba
Inventar
#15 erstellt: 17. Nov 2004, 10:40

Torsten_Adam schrieb:
Jau
Die könnten mir auch gefallen!

Gibt es denn keine LS-Bastler hier im Norden? :(


Wenn du Dich mit kleinen Hörnern arrangieren kannst: Ja!

Murray
s_m_e
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Nov 2004, 10:46
salve!
jetzt will ich auch, und ihr seit schuld.

könnt ihr mir mal die bezugsadresse der fostex-chassis verraten und den ungefähren preis?

wenn ich`s richtig verstehe sind die innenmaße wichtig, oder?
ich denke aus resonanzsenkenden gründen darüber nach das ganze aus 38ger mdf platten zu bauen.

vielen dank schonmal....
Bernhard37
Stammgast
#17 erstellt: 17. Nov 2004, 11:30
Hallo s m e !

Guckst Du hier:
http://www.spectrumaudio.de/breit/fostex/fostexFE206E.html

Greetz!
Bernhard
fellfrosch
Stammgast
#18 erstellt: 17. Nov 2004, 22:55
Klar können die bei mir Probegehört werden, kein Problem.
(wenn es dir echt 250 km wert sind).

Aha, 38 mm MDF ? :-)
Dann besorg dir schonmal einen Baumann-Kran, recht schwer dürften die dann werden (schaden tuts aber nicht, eher im Gegenteil).

Obwohl ich es noch nicht gehört habe, wird empfohlen den 206ér ohne Sperrkreis zu betreiben, und wenn ich beim Bau meiner Jerichos schon gewußt hätte, das es eine gute, wenn nicht bessere Alternative zum 208ér gegeben hätte, wäre der 206ér auch meine erste Wahl gewesen (tausendprozentig habe ich in diesem Satz die Kommas falsch gesetzt )

Gruß Jörg
Maik9
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Nov 2004, 01:28

Murray schrieb:
@Maik9: Verdammt, wenn ich die so sehe.... Verdammt, bevor ich 30 werde, muß ich die wohl mal bauen, bei mir hats leider nur für die kleinen Hörnchen gereicht! ;)


Ich hab's knapp vor 30 geschafft, da fehlen noch 5 Monate


Torsten_Adam schrieb:

Gibt es denn keine LS-Bastler hier im Norden?


Ist 17489 Greifswald nördlich genug?


s_m_e schrieb:

ich denke aus resonanzsenkenden gründen darüber nach das ganze aus 38ger mdf platten zu bauen.


Ich hatte den Eindruck, daß die MDF-Platten eine "etwas" höhere Dichte hatten als die Multiplexplatten, die ich verbaut habe.
Wenn ich mal so überschlage, dürfte bei 38er MDF pro Box nicht mehr viel an 100 kg fehlen.
Bernhard37
Stammgast
#20 erstellt: 18. Nov 2004, 10:58
@Fellfrosch

Hallo Jörg,

also um die Jericho zu hören, würd ich sogar noch weiter fahren!!

Bin bis 03.12. beruflich verhindert (Essen Motorshow), würde mich aber danach gerne nochmals bei Dir melden. Wär das OK für dich?

Gruß
Bernhard
s_m_e
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 25. Nov 2004, 12:38
Aha, 38 mm MDF ? :-)
Dann besorg dir schonmal einen Baumann-Kran, recht schwer dürften die dann werden (schaden tuts aber nicht, eher im Gegenteil).


jepp, mach ich denn..

nee, macht doch nix, ich renne ja nich täglich mit den dingern unterm arm durch die gegend.
meine jetzigen boxen habe ich aus 38mm spanplatte mit 19mm mdf-aufdopplung gebaut. sie sind rund 1,60m hoch bei einer grundfläche von ca. 50x50cm, und nur noch mit zwei mann tragbar.
ich denke grundsätzlich ist der materialpreisunterschied nicht allzugroß, der effekt aber besser als es dämmwolle bewirken kann. gerade die freistehenden seitenteile des "hornmundes" bei der jericho sind bei zu dünnwandiger bauweise prädestiniert für schwingungen.....
georgy
Inventar
#22 erstellt: 25. Nov 2004, 12:41
Dann viel Spass beim umrechnen des Gehäuses.
s_m_e
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 25. Nov 2004, 12:47

georgy schrieb:
Dann viel Spass beim umrechnen des Gehäuses. :D




wo is das problem?

sme,
(staatl.gepr. techniker/ konstrukteur, design/messe-, und innenausbau)
georgy
Inventar
#24 erstellt: 25. Nov 2004, 12:50
Das Horn muß von den Innenmaßen her gleich bleiben.
Wenn du einfach nur 38 mm statt 19 mm dickes MDF verwendest veränderst du den Hornverlauf.
s_m_e
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 25. Nov 2004, 12:57
hey, georgy, das iss mir schon klar.

aber so schlimm is das nicht.

p.s. ich habe den trichter im cad, grob und hektisch mit originalmaßen, mal ausgeklappt gezeichnet. er weist einige, nicht liniar laufende querschnitts-größenveränderungen auf.
das soll wohl auch nicht sein oder?
ich werde das aber nochmal genauer und nicht so deletantisch wiederholen.....
georgy
Inventar
#26 erstellt: 25. Nov 2004, 13:04
Wenn du ein CAD Programm hast dann ist das optimal, davon bin ich jetzt nicht ausgegangen. Wenn es nur 2D macht ist es nicht ganz so komfortabel wie ein 3D Cad Programm, die meisten haben halt nur Stift und Papier, deswegen auch das Smiley vorhin.
s_m_e
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 25. Nov 2004, 13:09
3d-cad von bently,,,,damit kannst du sachen zeichnen die später kein mensch bauen kann......
georgy
Inventar
#28 erstellt: 25. Nov 2004, 13:15

s_m_e schrieb:
3d-cad von bently,,,,damit kannst du sachen zeichnen die später kein mensch bauen kann...... :prost


Ist mir auch schon passiert als ich den Tischler in mir beim zeichnen vergessen habe.

fellfrosch
Stammgast
#29 erstellt: 27. Nov 2004, 13:17

Bernhard37 schrieb:
@Fellfrosch

Hallo Jörg,

also um die Jericho zu hören, würd ich sogar noch weiter fahren!!

Bin bis 03.12. beruflich verhindert (Essen Motorshow), würde mich aber danach gerne nochmals bei Dir melden. Wär das OK für dich?

Gruß
Bernhard


Klar, kein Problem, melde dich ruhig.
Allerdings sieht es bei mir irgendwie immer aus wie Sau (bin gerade von Familie abgerückt), aber zum hören reicht es immer
Gerry31
Stammgast
#30 erstellt: 29. Nov 2004, 21:20
Hallo Bernhard,

muß mich hier auch mal nach langer abwesenheit in die diskussion einklinken. Mal kurz zu den Preisen: wenn du dir die Gehäuse bei einem Tischler bauen lassen willst sind 1500 - 2000 Euro inklusive Steuer realistisch. Vielleicht bekommst du es auch etwas günstiger, ohne steuer zb (hoffe das liest keiner vom Finanzamt ) 300 - 5oo Euro je nach ausführung mußt du schon allein für das material rechnen.

Wenn du in köln bei Jörg bist sag bescheid, solingen ist gleich um die ecke. Es loht sich auf jedenfall die Jerichos mal gehört zu haben

@ Jörg: Sorry das ich mich solange hier nicht gemeldet habe, hatte viel arbeit. Mein Wiederstandsbericht kommt auf jeden fall noch

Grüsse Gerry
300B
Stammgast
#31 erstellt: 30. Nov 2004, 12:47
http://cgi.ebay.de/w...item=3856497717&rd=1

Hier gibts wohl günstig Jerichos

Grüße MR
Torsten_Adam
Inventar
#32 erstellt: 30. Nov 2004, 13:16
Obwohl ich gesehen habe, dass ein 208er verbaut wurde, statt ein 206er. Die sollen doch nicht so gut klingen.
Gerry31
Stammgast
#33 erstellt: 30. Nov 2004, 13:33

s_m_e schrieb:
Aha, 38 mm MDF ? :-)
Dann besorg dir schonmal einen Baumann-Kran, recht schwer dürften die dann werden (schaden tuts aber nicht, eher im Gegenteil).


jepp, mach ich denn..

nee, macht doch nix, ich renne ja nich täglich mit den dingern unterm arm durch die gegend.
meine jetzigen boxen habe ich aus 38mm spanplatte mit 19mm mdf-aufdopplung gebaut. sie sind rund 1,60m hoch bei einer grundfläche von ca. 50x50cm, und nur noch mit zwei mann tragbar.
ich denke grundsätzlich ist der materialpreisunterschied nicht allzugroß, der effekt aber besser als es dämmwolle bewirken kann. gerade die freistehenden seitenteile des "hornmundes" bei der jericho sind bei zu dünnwandiger bauweise prädestiniert für schwingungen.....


Also du kannst natürlich das Gehäuse auch aus 38 mm MDF bauen, aber auch so schwingt da nix wenn alles sauber verarbeitet ist. Die Seitenwände werden ja mit Lammelos mit den Teilern des Horns verbunden. So kann man die Box auch aus dem 3. Stock werfen ohne das was passiert ( würd ich natürlich nie machen) Als Dämmung benötigt man bei den Jerichos eigentlich nur ca 50g locker gezupfte Schafwolle pro Box für die Druckkammer. Denke schon das der Hornverlauf wichtig ist, gerade am Anfang des Hornes sind grösere Abweichungen vom Hornverlauf nicht so gut, wogegen man zum Hornmund hin schon etwas mehr Spielraum hat. Laut Klang&Ton ist eine Toleranz von 5% unkritisch.

Viel Spass beim bauen



Grüsse Gerry
Gerry31
Stammgast
#34 erstellt: 30. Nov 2004, 13:48

Torsten_Adam schrieb:
Obwohl ich gesehen habe, dass ein 208er verbaut wurde, statt ein 206er. Die sollen doch nicht so gut klingen.



Meinst du jetzt das der 208er nicht so gut klingt wie der 206er?

Orginal gehört in das Jerichohorn der 208er mit Sperrkreis rein. Nur ist der 208er leider nur noch schwer zu bekommen da er nicht mehr gebaut wird und es werden nur noch Restbestände verkauft. Deswegen bietet sich der 206 als Alternative an. Ich betreibe meine Jerichos mit dem 208er und muß sagen das klingt einfach nur gut. Aber Geschmäcker sind ja verschieden Denke man kann nicht sagen das der eine nicht so gut klingt wie der andere.

Würde gerne mal ein Jericho mit dem 206er hören, vielleicht ergibt sich da ja mal etwas.

Grüsse Gerry

P.S.: wie sagt man so schön: " Ein Horn, ein Treiber "


[Beitrag von Gerry31 am 30. Nov 2004, 14:26 bearbeitet]
fellfrosch
Stammgast
#35 erstellt: 30. Nov 2004, 13:53
Hi Gerry, da warte ich aber auch drauf, obwohl ich es mittlerweile ja hätte selber mal testen können.

Aber Du kennst das ja, wenn man die Jerichos einmal startet ist da nichts mehr mit rumprobieren, da ist hören angesagt

Der Ebay Artikel ist aber ausnahmsweise mal nicht überteuert. Den Preis von 799 Euro finde ich schon korrekt. Und alles noch auf Gehrung incl. Chassis, da kann man nicht meckern.

Und macht Euch mal keine Sorgen wegen dem 208ér. Mir zumindest reicht der vollkommen.

Gruß Jörg
Gerry31
Stammgast
#36 erstellt: 30. Nov 2004, 14:24
Hi Jörg,

da hast du recht, sind die Jerichos erst einmal angeschlossen fällt das Basteln sehr schwer. Musik hören ist wichtiger Hatte aber auch wirklich viel Arbeit und war ein paar Monate auf Montage ( hatte am schluss schon Entzugserscheinungen weil ich länger keine Musik hören konnte, jetzt erst mal alles nachholen )
Jetzt habe ich ein paar Tage Urlaub und denke da werde ich auch zu den Wiederständen kommen

Habe gerade bei SpectrumAudio gesehen das der 208er garnicht nehr lieferbar ist. Der 206er ist mit 97 Euro natürlich etwas günstiger als der 208er.

Den Preis des Ebayangebots finde ich auch ok, aber mal schauen wo die Versteigerung endet, läuft ja noch ein paar Tage. Wenn man sich die Gehäuse in MDF-roh bei einem Tischler bauen läst wird es wohl schwer sein sie unter 1000 Euro für das Paar zu bekommen. Was mich bei solchen Angeboten stört ist das die Gehäuse ja noch nicht fertig sind. 799 Euro für eine Baustelle, denn MDF-roh ist nun wirklich nicht schön. Meiner Meinung nach eher etwas für die Selbstbauer und Bastler unter uns. Ein fertiges Gehäuse nachträglich zB. zu funieren ist fast unmöglich.

Wie gesagt, das Angebot sieht ok aus, wer das handwerkliche Geschick hat die Gehäuse fertig zu machen kann zu greifen.

Grüsse Gerry
Taufrisch_1961
Neuling
#37 erstellt: 30. Nov 2004, 14:32
ICH hab noch ein paar JERICHOs ohne Bestückung ! ... hab ich mir im Sommer bauen lassen und bin leider bisher nicht zur Fertigstellung gekommen. Hab inzwischen auch schon überlegt die Teile wieder abzugeben. Gebaut wurden die Gehäuse im "Doppelpack" heißt 4 Stück. 2 Davon stehen bei einem Bekannten in der Nähe und sind der FLASH !!! -
007blond
Neuling
#38 erstellt: 01. Dez 2004, 01:01
Hallo,

bin selber bekennender Jericho "Hörer" und Bauer. Habe diesen LSP seit ca. 5 Jahren und habe kein Verlangen nach "Höherem". Wer möchte und aus Bayern kommt, kann sich gerne in Passau von ihren Möglichkeiten überzeugen. Habe aber mittlerweile auf 2 Wegesystem ausgeweitet, da mir das aus und einschwingverhalten im Hochtonbereich behandlungsbedürftig erschien. (6dB Weiche mit Coral HD-60).

Falls Interesse Mail

Grüsse

Torsten
Torsten_Adam
Inventar
#39 erstellt: 01. Dez 2004, 11:09
Mein Plan ist, im Sommer nächsten Jahres mir ein Satz mit den 206er zu bauen. Vorher möchte ich natürlich mir die Jerichos aus Kassel mal anhören.
Ich hoffe, dass dies vielleicht in Januar klappt.
rene.p
Stammgast
#40 erstellt: 15. Dez 2004, 23:23
Das Angebot aus Kassel steht natürlich noch!!!

Habe dummerweise 5 Klausuren im Dezember zu schreiben. Deswegen habe ich mich noch nicht gemeldet.

Ich bin mir noch nicht sicher ob ich die Jerichos behalten werde. Irgendwie ist das nicht das Richtige für mich. Kann sein, daß mein Rotel die Sache zu scharf klingen lässt - an das Thema Röhre traue ich mich nicht so richtig ran - habe auch keine Lust Unsummen auszugeben.

Habe heute mit den Jungs von AES (Kassel (sehr umgänglich)) gesprochen. Werde die Hörner im Januar zu ihnen schleppen, damit die mir zumindest sagen können, ob die Hörnchen so tun wie sie tun sollen.

Wenn sich dann herausstellt, daß sie so tun wie tun sollen, biete ich sie evtl. hier an. Werde dann evtl. die Fostex - Hörner fü den FE 103e bauen. Kann aber auch sein, daß ich mit dem Thema Hörner für mich persönlich komplett daneben liege.

Sie sind halt extrem ehrlich, kein Bass wo keiner ist - wenn einer kommt der auch kommen soll dann wackelt das halbe Haus.

Gruß, René

...der jeden Tag überlegt ob sie nun gut klingen oder nicht.

P.S. habe zwischen Weinachten und Silvester frei - währe eine gute Möglichkeit für´n Hörtermin.
funny1968
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 15. Dez 2004, 23:29
Stopf ordentlich "Watte" hinter den Treiber, dann wird es angenehmer!
rene.p
Stammgast
#42 erstellt: 15. Dez 2004, 23:49
Das Zeugs von Bsp. Visaton? Auf der Tüte steht Dämpfungsmaterial blabla... Habe jetzt pro Box eine halbe Tüte drinn. Auf der Tüte steht: reicht für ein Volumen bis 20 Liter. Ist soviel, das gerade der Lautsprecher von hinten bedeckt ist. Wieviel ist den ordentlich???

PS. danke für Eine Antwort!
funny1968
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 16. Dez 2004, 11:37
Geschmäcker sind verschieden.

Da es mir zu "hallig" war, habe ich die Kammer fast ganz dichtgestopft. Oben den Spalt freilassen!!

Stopf doch mal alles in eine Box und berichte über Deine Hörergebnisse.
sherman
Stammgast
#44 erstellt: 16. Dez 2004, 16:49
Kann mal jemand sagen, wieviel die Jericho wiegen??

Ich möchte eigentlich nicht LAUT hören sondern GUT. Sie dürfen also gerne irgendwann anfangen zu schwingen im Bereich Hornmund.

Aber ich muß sie in den zweiten Stock wuchten (vom Keller aus), wenn sie gut klingen.

Deswegen würde ich verschiedene Materialien nehmen, damit sie möglichst leicht, aber stabil werden.

Hat auf dieser Basis mal jemand gebaut??

Besten Dank im voraus
funny1968
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 16. Dez 2004, 17:00
In MDF roh unverstärkt wiegt ein Jericho etwa 70 kg / Stück ohne Treiber. Da schwingt nichts.
Gerry31
Stammgast
#46 erstellt: 17. Dez 2004, 14:31
Hi,
70 kg/Stück kommt gut hin. Aber selbst wenn sie leichter wären ist das mit dem Tragen so eine Sache, die Jerichos sind doch etwas unhandlich wegen ihrer größe, zu zweit gehts am besten. Bei Verwendung von 19 mm starkem MDF schwingt wirklich nichts. Die Jerichos können nicht nur laut sondern auch sehrgut "gut". Sind auch bei leisen Pegeln ein Gedicht

Grüße Gerry
Taufrisch_1961
Neuling
#47 erstellt: 17. Dez 2004, 16:49
Habe in jeder Kammer etwa 1,2 m² von dieser Visaton-Watte. Bei veränderter Aufstellung ist auch meist ein "Spielen" mit Wiederstand und Kondensator nötig, so habe ich jedenfalls meine immer wieder im "oberen Mittelton" glatt bekommen. Ganz ganz wesentlich für den HÖRGENUSS ist die absolut gleiche Fertigung von Links und Rechts! Gruß aus HESSEN !
Elnufo
Stammgast
#48 erstellt: 04. Mai 2010, 02:00
ui, super alter fred, trotzdem hab ich einen Beitrag:
Meine Jerichos sind auch rot, wenn auch etwas kleiner...

siehe hier:

----->> http://www.youtube.com/watch?v=qN5lXHBZ6ns
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jericho
charls19 am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  5 Beiträge
Jericho
punica am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  3 Beiträge
An alle Hornfans - Jericho Horn
macke_das_schnurzelchen am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  43 Beiträge
Jericho
wolfman2 am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  16 Beiträge
Alternative zu jericho horn ?
eichi am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  104 Beiträge
Jericho
thomas150877 am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  3 Beiträge
Sperrkreis im Jericho Horn
Gerry31 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  29 Beiträge
Jericho Horn ; welche Bedämpfung ??
chris2178 am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  2 Beiträge
Jericho Horn ; welche Plattenstärke??
chris2178 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  9 Beiträge
Jericho die Xte
JoschL am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  14 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedFranz4576
  • Gesamtzahl an Themen1.472.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.000.150

Hersteller in diesem Thread Widget schließen