Hat jemand Erfahrung mit Conrad Boxenbausätzen

+A -A
Autor
Beitrag
wrong
Neuling
#1 erstellt: 19. Feb 2008, 23:35
Hey,
hat jemand Erfahrung mit Conrad Boxenbausätzen?
hier zu den bausätzen
Ist es einfach diese als "Leihe" zusammen zu löten?
Und ich schwanke noch zwischen dem 1 und 2 Bausatz..
Weiß einer wie Laut ich die Boxen machen darf ohne dass sich der klang verschlechtert?
Eigentlich, würd mir Bausatz eins ausreichen, aber weiß ja nicht wie viel die lautsprecher hergeben^^
thx shconmal für eure antworten.
Morfeus
Stammgast
#2 erstellt: 20. Feb 2008, 01:38
Direkt Links auf Conrad funktionieren nicht.

Davon abgesehen sind die Bausätze nicht zu empfehlen.

Hier und hier findest Du zwei Shops mit guten Bausätzen, auch aus den zwei deutschen Selbstbau Zeitschriften.

Wenn Du Musikrichtung, Raumgröße, Hörvorlieben und ungefähres Budget angibst, kann man Dir hier auch etwas empfehlen.

Gruß,
Heinz


[Beitrag von Morfeus am 20. Feb 2008, 01:39 bearbeitet]
wrong
Neuling
#3 erstellt: 22. Feb 2008, 14:43
thx,
Hat sonst keiner erfahrungen mit conrad lautsprecherbausätzen??
Und angenommen ich würde den 1. Bausatz von Conrad nehmen, welche größe müsste das gehäuse haben?
und welches Holz ist dafür am besten??
selector24
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2008, 14:46

Morfeus schrieb:
Direkt Links auf Conrad funktionieren nicht.




wrong schrieb:
Und angenommen ich würde den 1. Bausatz von Conrad nehmen, welche größe müsste das gehäuse haben?


Könntest du dir wenigstens die Zeit nehmen die Antworten zu lesen.
Morfeus
Stammgast
#5 erstellt: 22. Feb 2008, 14:46

wrong schrieb:
thx,
Hat sonst keiner erfahrungen mit conrad lautsprecherbausätzen??
Und angenommen ich würde den 1. Bausatz von Conrad nehmen, welche größe müsste das gehäuse haben?
und welches Holz ist dafür am besten??
:.


liest Du die Antworten überhaupt?

Niemand kann Dir was dazu sagen, weil die Links auf Conrad nicht funktionieren, also keiner weiß, wovon Du sprichst...

Gib' doch mal die Artikelnummer.

Gruß,
Heinz
anymouse
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2008, 15:35

Morfeus schrieb:
Direkt Links auf Conrad funktionieren nicht.


Doch, schon, wenn man es richtig macht: Speaka Bausatz 1, Speaka Bausatz 2 und Speaka Bausatz 3.


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

"Link auf diesen Artikel" korrekt benutzen


Ich würde mal vermuten, dass die Sachen durchaus "laut" können, allerdings auch bei geringer Lautstärke nicht so gut können.

---

Gehäusegröße und -bauplan sollte in der Bedienungsanleitung vorhanden sein, Holzart ebenfalls. Ich tippen einmal auf 16 bis 22mm MDF. Die Materialstärke solltest Du nicht stark verkleinern. Wenn Du sie deutlich größer machen möchtest (ab ~30% Änderung), solltest Du neue Maße berechnen; die Innenvolumina und möglichst die Abmessungen der Schallwand sollten ungefähr gleich bleiben.

Von MDF kannst Du auch auf Spannplatte und OSB heruntergehen (macht wenig, ist deutlich preiswerter und schwieriger zu bearbeiten) oder auf MPX aufsteigen (sieht auch ohne aufwändige Behandlung brauchbar aus, ist aber teurer; akustisch tun sich MPX und MDF kaum etwas).
matsumoto
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Feb 2008, 16:44


Hat sonst keiner erfahrungen mit conrad lautsprecherbausätzen??


Doch ich. Ich sollte kürzlich den Speaka Bausatz von Nachbars Sohn bewundern. Naja, und "Hand anlegen", ob da nicht doch was zu machen wäre.

Ich habe ihm dann ein Päärchen BG20 überlassen, und mit ihm eine TML-Behausung dafür gewastelt. Bedingung war, nie wieder Speaka zu erwähnen. Er ist zumindest nichtmehr unglücklich, auch wenn der BG20 nicht der Weisheit letzter Schluss ist.

mfg
basswumme
Stammgast
#8 erstellt: 22. Feb 2008, 19:39

wrong schrieb:
Hey,
Weiß einer wie Laut ich die Boxen machen darf ohne dass sich der klang verschlechtert?


Bei diesen Lautsprechern verschlechtert sich der Klang sobald du den Verstärker einschaltest ;-)

Nein aber mal im Ernst, es gibt zig bessere Alternativen, nenn doch hier bitte mal dein zur Verfügung stehendes Budget.

Ansonsten mal selber auf www.lautsprechershop.de gucken, da gibt es ne Menge Auswahl.

Grüße Hendrik
Pa-priester
Stammgast
#9 erstellt: 23. Feb 2008, 00:22
Mal so nebenbei, gefällt dir der Klang eines Chibo-Küchenradios?

Wenn du meinst, dass der göttlich ist, könntest du mit diesen Geräten auf Wolke 7 schweben.
Wenn nicht, dann bringen die dich auch nicht weiter!

Bärlina
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Feb 2008, 01:20
Derartige AUWEIA-Bausätze gibts dann irgendwann von den Frustierten supergünstig ab 1,00 Euro ALS KOMPLETTBOXEN zu ersteigern !

Da erledigt sich das Wasteln von selbst.
WieBitte
Stammgast
#11 erstellt: 23. Feb 2008, 01:22
Ich find die conrad bausätze lustig wen man so ca. 10 jahre alt ist und die dann gleich mal aufdreht das soe blatzen loool
joltec
Stammgast
#12 erstellt: 23. Feb 2008, 01:29
Bei mir hat die Selbstwastelei vor ca. 8 Jahren mit dem Speaka Bausatz 1 angefangen. Gehäuse (16mm Mdf) geschlossen und ca. 5L. Um erstmal zu üben genau das Richtige. Habe den Hochtöner durch einen Spannungteiler um 2dB abgesenkt und den Elko gegen einen MKT ausgetauscht.
Und laß dir hier nichts erzählen, die Dinger machen ihre Sache garnicht mal so schlecht.
Gruß Jörg
matsumoto
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Feb 2008, 01:32

Ich find die conrad bausätze lustig wen man so ca. 10 jahre alt ist und die dann gleich mal aufdreht das soe blatzen loool


naja, vielleicht ist wrong einfach ein finanzarmer Schüler/Student/Hartz4-empfänger,etc., der sich beim Preis der C-Bausätze Hoffnung auf Beschallung gemacht hat. Von daher find ich das nicht zum Lachen.

Es gibt aber Alternativen, aber wrong muss sich erstmal äussern, was er will.

mfg
Morfeus
Stammgast
#14 erstellt: 23. Feb 2008, 13:40

matsumoto schrieb:


Es gibt aber Alternativen, aber wrong muss sich erstmal äussern, was er will.

mfg


eben, und zwar ab 10Euro (Dr.M's 10 Öre)...

Gruß,
Heinz
Pa-priester
Stammgast
#15 erstellt: 23. Feb 2008, 22:52

Und laß dir hier nichts erzählen, die Dinger machen ihre Sache garnicht mal so schlecht.


... Kenne ich irgendwoher... ich bin schon seit langem total in ein paar Breitbänder verliebt, die eine Resonanzfrequenz bei 300 Hz haben, bis 140 Hz spielen und eine reine Membranfläche von knapp 60 cm² haben.

Die musizieren so verdammt natürlich... da steht die Gitarre mitsamt Sängerin hier im Zimmer!!!

themasterstef
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 02. Okt 2011, 15:01
Ich habe mir bei Conrad den Lautsprecher
bausatz Speaka 60/80 gekauft (Regallautsprecher).
Der zusammenbau war ganz einfach nur was mich
Persönlich gestört hat war der Hochtöner.
Man kann ihn kaum löten und mir ist einer
kaputt gegangen beim löten. Weil man einfach
keinen halt findet an den Lötstellen. Zum klang
muss ich sagen:

für knapp 17€pro stück ist der Preis ganz apzektabel.
Ich bin noch ein neuling, das war/ist mein erster bausatz gewesen und ich bin zufrieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Conrad Boxen
luschenchef am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  29 Beiträge
Conrad "Alu-Cone" ???
molekül am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  16 Beiträge
Conrad Alucone
Diplomator am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  7 Beiträge
Hat jemand Erfahrung mit DLSApro?
maybe am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  3 Beiträge
Hat jemand erfahrung mit Voxativ?
Child_inTime am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  17 Beiträge
Conrad A-Module und Chassis
Siddy am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  6 Beiträge
Conrad Aktivmodul 150 W ?
XploFreeman am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  69 Beiträge
Conrad Bausatz?
DeckOr am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  70 Beiträge
conrad chassis
zwittius am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  11 Beiträge
Conrad-LautsprecherBausatz
Santiago20 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedTigandy
  • Gesamtzahl an Themen1.475.941
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.634

Hersteller in diesem Thread Widget schließen