Was haltet ihr hiervon?

+A -A
Autor
Beitrag
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Jun 2008, 19:40
Hallo,

ich kann leider nur den link einstellen. Habe mir diese Lautsprecher gekauft, weil ich sie interessant fand. Glaubt ihr, daß die gut sind?

Hier der Link:http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=280231453028&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=018

Gruß Guido
enoelle
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jun 2008, 20:14
Hallo Guido.

Ist doch Wurst, was wir hier meinen. Du hast sauer verdientes Geld dafür hingelegt. Dir müssen die Dinger gefallen.

Wieso kauftst Du erst und fragst dann

Gruß

Eric


[Beitrag von enoelle am 05. Jun 2008, 20:18 bearbeitet]
bonesaw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Jun 2008, 20:28

Wieso kauftst Du erst und fragst dann


Das frage ich mich auch immer, wenn ich solche Beiträge lese. Wenn du Mist gekauft hast, dann ist es jetzt eh schon zu spät.
Mit einem QTS von 0,59 wäre der Dynavox aber wohl eher für geschlossene Gehäuse geeignet.


[Beitrag von bonesaw am 05. Jun 2008, 20:29 bearbeitet]
kleinhorn
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jun 2008, 23:19
@Guido, lass Dich überraschen...da kann niemand so etwas dazu sagen. Ich hab keine Werte gesehen..zwar ist mir, ich hätte was ähnliches mal gesehen, aber weiß nicht mehr wo. Na egal, Du hast sie nun, hör es Dir an...

Gruß Peter
kboe
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2008, 00:06
ich glaub allein die hochtöner kosten in D schon ca. 50 € das stück.

insofern dürftest du nicht zu viel bezahlt haben.

gruß
kboe
HausMaus
Inventar
#6 erstellt: 06. Jun 2008, 00:14
hallo Guido
ich denke die sind ok ,wenn nicht gar besser als als ein paar
ramsch boxen für 300,- euro
daxi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jun 2008, 00:38
Moin,

es gab in der einschlägigen Fachpresse einige Bauvorschläge mit Dynavox-Chassis mit anderen Hochtönern, die "natürlich" laut Hörtest gut klangen.

Der Tieftöner ist solide gebaut und kostet bei Parts Express momentan 80$. Da der Hochtöner ebenfalls nicht schlecht ist, ist der Preis komplett eher günstig. Verlust wirst du wohl auch nicht machen, falls du die Chassis einzeln wieder verkaufst.

gruß daxi
HausMaus
Inventar
#9 erstellt: 06. Jun 2008, 11:31
...würde mir einen erfahrungs bericht wünschen
wegen der zufriedenheit und des klangerlebnis...
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Jun 2008, 13:47
Hallo hallo,

hier ist ja richtig was los!

Danke für eure Meinung.

Warum ich einfach so kaufe hat folgenden Grund:

Ich bin halt nie lange zufrieden mit dem was ich habe und experimentiere gern.


Aber rein von den Chassis habe auch ich gedacht, kann doch ganz gut klingen da sie zumindest nicht billig waren. Und optisch find ich sie auch ganz nett.

Ich konnte bloß keine Infos über den Dynavox LW6004PMR finden.


Sobald die Lautsprecher da sind mach ich gerne einen kleinen Hörbericht.

Und jetzt nicht erschrecken, habe mir gestern noch ein Paar Böxle geschossen und zwar ein Paar kleine Säulen-Lautsprecher mit folgender Bestückung:

Je LS: 2x Visaton FRS8 darunter ein RFT-Basslautsprecher das ganze mit Bassreflexöffnung nach vorne. Maße : Breit 12 Tief 16 Hoch 96.

Also 2 Breitbänder plus ein Bass LS das wollte ich mir unbedingt mal anhören.

Gruß Guido
der_yeti
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jun 2008, 13:52
Hi Guido,

der LSP sieht gut aus, der Preis auch. Das Einzige, was nicht gut aussieht ist das Bewertungsprofil des Verkäufers.

Aus leidiger, eigener Erfahrung mit einem anderen ebay-Powerseller, dessen Name ich nicht nennen darf, werde ich keine Geschäfte mehr tätigen, wenn das Profil nicht mindestens 99,9% positive Bewertungen enthält und einigermaßen von Dauer war.

Ich will den Teufel aber nicht an die Wand malen!

Viel Spaß mit den neuen LSP und schreib mal wie sie funktionieren!

Viele Grüße,
Alex


[Beitrag von der_yeti am 06. Jun 2008, 13:55 bearbeitet]
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Jun 2008, 14:01
werd ich machen. Leider habe ich alle meine Stere Verstärker in letzter Zeit verkauft. Jetzt werden sie erst mal an einem Surround-Receiver aufspielen müssen. Der ist aber auch gar nicht so schlecht Ist ein kleiner Yamaha RXV440RDS.

Ich möchte eigentlich gerne ne kleine Röhre haben, aber die sind ja alle leider sehr beschäftigungsintensiv. Mal sehen was es wird.

Guido
der_yeti
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jun 2008, 14:08

stoffels-freetime schrieb:

Ich möchte eigentlich gerne ne kleine Röhre haben, aber die sind ja alle leider sehr beschäftigungsintensiv...


Hallo Guido,

wieso soll das so sein? Gut gebaute Röhrenverstärker sind eigentlich recht pflegeleicht. Ein modifizierter Dynavox VR70 ( http://www.testberic..._vr_70_e_p47436.html ) wäre zu dem auch recht günstig. Ich befürchte die Lautsprecher werden ein wenig Leistung brauchen, also eher nichts für eine _kleine_ Röhre.

Viele Grüße,
Alex
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Jun 2008, 14:10
Hier noch der Link zu den nächsten Boxen:
Breitänder




Eure Meinung interessiert mich natürlich brennend!

Guido
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Jun 2008, 14:54

Hallo Guido,

wieso soll das so sein? Gut gebaute Röhrenverstärker sind eigentlich recht pflegeleicht. Ein modifizierter Dynavox VR70 ( http://www.testberic..._vr_70_e_p47436.html ) wäre zu dem auch recht günstig. Ich befürchte die Lautsprecher werden ein wenig Leistung brauchen, also eher nichts für eine _kleine_ Röhre.

Viele Grüße,
Alex


Ja genau mit dem habe ich schon geliebäugelt und habe auch den entsprechenden Thread studiert. Und daher weiß ich ja dann doch, dass die netten Teile doch arbeitsintensiv sind. Bei nem Transistor schaltet man nur ein und gut ist.

Guido
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Jun 2008, 17:19
So, für alle die es interessiert:

heute sind das 1. Paar LS eingetroffen. Ich muß ehrlich sagen, dass ich alleine von der Optik schon mal mehr als positiv überrascht bin.

Absolut makelloses Gehäuse, die Chassis wie ladenneu und auch ein ordentliches Gewicht. Leider sind die Anschlußterminals nur auf Bananas ausgelegt, daher muß ich mir erstmal ein paar Stecker kaufen gehen bevor es losgeht. Ich werde zwar heute abend mal einfach die Kabel reinquetschen um einen ersten Höreindruck zu erhalten aber dann morgen direkt mal welche kaufen gehen.

Aber der erste Eindruck ist absolut top!

Morgen gehts dann weiter.

Gruß Guido
Bee
Inventar
#17 erstellt: 17. Jun 2008, 17:55
Hallo Guido,

die Dynavox-Swans Kombi kommt mir sehr sehr bekannt vor.

Sehr wahrscheinlich ist das genau die Box, die Thorsten (Vali, ehem. Boxenbaustelle) und ich vor einiger Zeit mal mit diesen Chassis kreiert haben.
Standort Frankfurt ist aber definitiv nicht Thorsten selbst.

Das Ding funktioniert gar nicht schlecht....

Die Hersteller-TSP sind überigens wie fast immer knapp daneben, wir hatten so um die 0,45 gemessen. BR geht also in Ordnung.
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 17. Jun 2008, 18:13
Tja, ich freu mich schon auf nachher, wenn ich sie das erste mal hören kann. Ich glaube auch, dass sie gar nicht schlecht sind.

Z.Z. habe ich auch ein Pärchen, von denen ich nicht weiß, ob Selbstbau oder Fertiglautsprecher. Dort sind Monarch-Chassis verbaut. Ist ne 2 Wege BR-Box, nicht sehr groß, aber hat einen unheimlichen Bass für diese Größe. Auch gefallen mir die Höhen sehr gut. Es wurde auch ne recht große Weiche eingebaut.

Ich habe die Teile umlackiert und finde sie recht gut. Vorher hatte ich sdie ASW Cantius VI gehabt, also die brauchten (und konnten) sich auch nicht verstecken bis in die 2000€-Liga.

Mal sehen oder besser gesagt, mal hören.

Guido
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Jun 2008, 14:25
Hallo,

nachdem ich die LS endlich bei mir zuhause hatte, ging das Probieren auch sofort los

Zuspieler ein Mittelklasse Analog CD-Player von Sony an meinem AV-Receiver angeschlossen.

Dann die ersten Töne. Ich war nach kurzem einhören schnell angetan von dem Klang. Jetzt wirds dann natürlich wieder ganz subjektiv: Also die Stimmwiedergabe ist sehr viel besser als an meinen jetzigen LS. Wenn man die Augen schließt, dann sieht man den/die Sänger/in schön mittig wie auf einer Bühne. Instrumente hüllen dabei den Interpreten schön von beiden Seiten ein. Sowas nennt man glaube ich eine gute Bühnenabbildung.

Sehr klar sind vor allem Gitarren und Blasinstrumente sowie Klavier. Der Bass ist da, aber die LS sind (das kann ich jetzt nach sovielen LS&Elektronikwechsel der letzten Monate sagen)mit dem Yamaha unterfordert. Schade dass ich mein Denon-Schiff verkauft habe, das wäre ein guter Zuspieler gewesen.

Mein Fazit: Sehr guter LS für den Preis, sehr gute Hoch und Stimmwiedergabe. Benötigt aber schon einen leistungsstarken Vestärker. Und natürlich noch zu erwähnen: ausgezeichnete Schreinerarbeit, das Gehäuse ist perfeckt und kann so gelassen werden oder man lackiert es sich noch in seiner Wunschfarbe.

Das einzige was ich vermisse, dass ist das I-Tüpfelchen was mich vom Hocker reißen würd. Aber das fehlt mir eigentlich bei allen 2-Wege-LS die ich bis jetzt gehört hatte. Ich habe vorher immer nur an 3- und 4-Wege LS gehört, und die waren im Gesamtpaket meiner Meinung nach immer etwas stimmiger.

Wer mag kann sie zu meinem Preis erwerben 159,-€ bitte um Abholung da noch ein Versand zu gefährlich ist.

Hier noch 2 Bilder von den Teilchen:






Gruß Guido
Jogi42
Inventar
#20 erstellt: 18. Jun 2008, 19:18
Hallo Guido,

Wer mag kann sie zu meinem Preis erwerben 159,-€ bitte um Abholung da noch ein Versand zu gefährlich ist.

hierfür gibts einen Suche/Biete Bereich.
Ist ja nicht die beste Werbung wenn du die Dinger nach so kurzer Zeit los haben willst und die Transportkosten soll derjenige auch noch zahlen.
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Jun 2008, 19:29
Ach Jörg,

erstens ist das genau der Preis den ich auch bezahlt habe, zweitens habe ich in den letzten Monaten soviel Zeug gekauft und wieder verkauft, weil ich einfach auf der Suche bin. Ich mache dabei manchmal Gewinn aber manchmal dicken Verlust, hat aber den Vorteil, dass ich unheimlich viel ausprobieren kann.

Ich mach das nicht aus Profit, sondern nur aus Hobby. Und die LS sind doch nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Ich war vorgestern noch bei nem Freund und habe mir seine Magnats 507 angehört, dagegen sind diese hier Gold! Und auch gegen viele andere LS sind diese besser.

Außerdem sieht hier jeder was genau verbaut wurde und kennt die Preise. Zudem ist das Gehäuse richtig gut, und nicht so, wie die meisten DIY-Sachen.

gruß Guido


[Beitrag von Tricoboleros am 18. Jun 2008, 19:31 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#22 erstellt: 18. Jun 2008, 19:59
Hallo Guido,
ich habe es nur so geschrieben, wie es für mich rüber kommt. Und wenn du für die LS 159 € verlangst und sie für 129 € ersteigert hast, dann zahlt er dir doch deine Frachtkosten, oder sehe ich das falsch?
Und du hast gestern die LS bekommen, heute um 14.25 den Hörbericht geschrieben und willst sie schon wieder verkaufen, das klingt halt komisch. Ich würde mich von guten LS nicht innerhalb 24 Stunden wieder trennen
maggo.h
Stammgast
#23 erstellt: 18. Jun 2008, 20:04
manchmal muss man sich erst an den neuen klang gewöhnen.

war bei mir auch so. neue LS -> erstmal dran gewöhnen und schätzen lernen.
neuer verstärker -> hört sich anders an...ungewohnt. aber mittlerweile weiß ich es zu schätzen.

würde die dinger auch nich so schnell wieder verkaufen, aber du bist ja nich ich
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Jun 2008, 20:19
Mein Problem ist wirklich: Einfach zuviel Input!

Ich suche nach dem gewissen Etwas, nach dem Geistesblitz, nachdem: boah, das ist es!

Aber imgrunde habe mich mich schon für ein Breitbänder-LS-System entschieden.

Ich war die Tage noch in Hifi-Studios gewesen, und da hat mich wirklich trotz teuerster Elektronik und Kabel und LSern gar nix vom Hocker gerissen.

Ich habe mir die Vienna Bach, Mozart und Grand irgendwas angehört. Nö, dat isses nicht. War auch noch Canton Ergo Stand-LS dabei. auch nicht. Da waren meine Cantius besser gewesen.

Alles ist subjektiv.

In diesem Sinne, ich wünsche euch allen viel Freude an euern Geräten.

Guido
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#25 erstellt: 18. Jun 2008, 20:22
Wenn Dir Tannoy Westminster gefällt, hätte ich evtl. was für Dich...
Schwabbl
Stammgast
#26 erstellt: 18. Jun 2008, 20:34
Hallo

vermutlich bist Du einfach den "Sound" von ASW gewohnt. Soweit ich mich klanglich an die erinnern kann (gibts die überhaupt noch?) hatte da alle Lautsprecher nen leichten hang zu Taunus. Selbst die kleinen Regalboxen hatten nen Peak um 100Hz, was auf den ersten Hör sich gut und spektakulär anhört.

Dein neuer Lautsprecher scheint da weniger Bassbetont zu sein. Ich hab festgestellt, das sich gute Lautsprecher erst mal unspektakulär anhören und so scheint es bei den LS von Ebay zu sein. Vielleicht solltest Du damit erst mal ein paar Wochen hören. Das Geld kriegst Du dann immer noch.
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 18. Jun 2008, 20:35
Mensch, der Berliner verfolgt mich .

Also Tannoy habe ich noch nie gehört und deine Coherence auch nicht. Aber da ich gerade eine Geschäftspleite habe , muß ich halt in den unteren Regionen fischen gehen. Zuerst glaube ich, kaufe ich mir erstmal nen neuen Amp. LS habe ich ja noch einiges hier stehen und am Freitag bekomme ich ja die Breitbänder mit Subwoofer. Bin mal gespannt.

Aber Tannoy hört sich nicht schlecht an.
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 19. Jun 2008, 14:10
Mahlzeit,
ich habe mich mal eurer Tips angenommen und ein wenig intensiver mit den LS gespielt.

Ich habe mir heute mal den ganzen Morgen Zeit gelassen und von 8 Uhr bis 13 Uhr die Böxlein nochmal getestet.

Zuerst habe ich sie besser aufgestellt, freistehend im Raum, raus aus der Ecke, nur ca 2,80 auseinander.

Dann habe ich noch etwas getan, was ich schon ewig nicht mehr gemacht habe: Bassregler betätigt und Höhenregler minimal reingedreht.

Dann Klassik- CD rein, Augen zugemacht und Beethoven & Co spielen lassen.

Es war sehr sehr gut. Mir ist ja vorher schon die tolle Räumlichkeit aufgefaleln, aber jetzt, einfach klasse. Es entstand eine ganz große Bühne über die gesamte Breite des Zimmers. Nach vorne und hinten also richtig schön dreidimensional. Toll waren die Streicher und die Klarinetten und Oboen. Auch schöner tiefbass, der mir aber immer noch nicht druckvoll genug ist. Aber es dröhnt kein bischen und das ist gut so. Danach Supertramp, Crime of the century rein, erste Sahne. Danach folgten noch ein paar CDs. Hat wirklich Spaß gemacht.

Ich werde die LS daher erstmal behalten und schön lackieren lassen. Dann wird man sehen was noch kommt.

Gibt es vielleicht noch einen einfachen Tuning-Tip um den Bass druckvoller zu machen? Weil da muß noch was gehen.

Guido


[Beitrag von Tricoboleros am 19. Jun 2008, 14:10 bearbeitet]
Bee
Inventar
#29 erstellt: 19. Jun 2008, 15:35

stoffels-freetime schrieb:

......Dann habe ich noch etwas getan, was ich schon ewig nicht mehr gemacht habe: Bassregler betätigt und Höhenregler minimal reingedreht.
......





Siehste, Schwabbl hat recht. Du bist einfach eine leichte loudness-Charakteristik gewohnt.
bonesaw
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 19. Jun 2008, 17:41

Ich suche nach dem gewissen Etwas, nach dem Geistesblitz, nachdem: boah, das ist es!


Erfahrungsgemäß sind das dann die Lautsprecher, die dir schon nach kürzester Zeit nicht mehr gefallen und deren Klang dir recht schnell auf die Nerven geht
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 19. Jun 2008, 18:04
Ist genauso mit Autos und Frauen
Bee
Inventar
#32 erstellt: 19. Jun 2008, 19:34

stoffels-freetime schrieb:
Ist genauso mit Autos und Frauen :L



Dann behalt' sie, als Lautsprecher für's Leben, und investier' wieder mehr Aufwand in die Frauen....
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 19. Jun 2008, 20:09
Also nee, wirklich nicht, die Lautsprecher habe ich so schnell gewechselt, bis ich da die Frau rausgeekelt habe dauert und kostet wesentlich mehr Geld, Zeit und Nerven

Guido
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#34 erstellt: 19. Jun 2008, 20:14
Man kann sich ja anderweitig amüsieren.
Muss nicht gleich die Frau rausekeln
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 19. Jun 2008, 20:35
Ach nee, unser noob ist ein Frauenversteher
Jogi42
Inventar
#36 erstellt: 19. Jun 2008, 20:38
Tolle Diskussion
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet Ihr hiervon ?
Fentanyl am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  4 Beiträge
was soll ich hiervon halten ?
mylar am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  10 Beiträge
Was haltet ihr Davon?
Rafioli am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  8 Beiträge
Was haltet Ihr davon?
lowbas am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  17 Beiträge
Was haltet ihr davon???
Soundcheck454 am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  15 Beiträge
was haltet ihr davon?
P.W.K._Fan am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  5 Beiträge
Was haltet ihr von Exponentialbasshörner?
expo am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  18 Beiträge
Was haltet Ihr von Marabu?
julibaer200 am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  6 Beiträge
MIVOC ! Was haltet ihr davon?
little-DJ am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  16 Beiträge
Acoustic Lens Technology (ALT) bei Bang & Olufsen zur breiten und stetigen Hochtonabstrahlung
BiGKahuunaBob am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMFH90
  • Gesamtzahl an Themen1.475.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.057.887

Hersteller in diesem Thread Widget schließen