mini monitor basic aus H-Hifi

+A -A
Autor
Beitrag
boxenmartl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2004, 20:52
Hallo Leute!
Wie ihr an meiner Beitragsanzahl vielleicht schon seht bin ich nicht der Erfahrenste Boxenselbstbauer. Ich hab erst eine gebaut und zwar nen Basreflex Sub mit AXX1010(Raveland), ähnlich dem Zebulon.

Nun möcht ich mich an einem 2 Wege Projekt als Ergänzung dazu wagen. Nach vielem Einlesen in das Thema ist mir der Mini Monitor Basic aus Hobby Hifi 04/2004 ins Auge gefallen. Vom Budged her wär der genau noch im Ramen.

Hat den schon jemand gebaut/probegehört?? Würd mich sehr für die Meinung interessieren!! Und wie wichtig ist die Dämmung mit Bawotumex? Die sind so teuer, gibts da nicht irgend einen Ersatztrick oder kann man da auch nur Polyesterwatte nehmen?

Bin schon gespannt auf Eure Meinung,

Martin
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2004, 13:28

boxenmartl schrieb:
Hallo Leute!
Wie ihr an meiner Beitragsanzahl vielleicht schon seht bin ich nicht der Erfahrenste Boxenselbstbauer. Ich hab erst eine gebaut und zwar nen Basreflex Sub mit AXX1010(Raveland), ähnlich dem Zebulon.

Nun möcht ich mich an einem 2 Wege Projekt als Ergänzung dazu wagen. Nach vielem Einlesen in das Thema ist mir der Mini Monitor Basic aus Hobby Hifi 04/2004 ins Auge gefallen. Vom Budged her wär der genau noch im Ramen.

Hat den schon jemand gebaut/probegehört?? Würd mich sehr für die Meinung interessieren!! Und wie wichtig ist die Dämmung mit Bawotumex? Die sind so teuer, gibts da nicht irgend einen Ersatztrick oder kann man da auch nur Polyesterwatte nehmen?

Bin schon gespannt auf Eure Meinung,

Martin


Hallo Martin,
Bawotumex ist meines Wissens zur Reduzierung des Körperschalls bei Gehäusen; das ist bei so kleinen Gehäusen m.E. völlig oversized! Wenn es dich beruhigt, leime zwei Leisten -einmal quer, einmal vorne/hinten zwischen die Treiber- ein, und das Gehäuse ist ausreichend steif.

Die Dinger sind ganz gut.

Viel Spass beim Nachbauen.

Marko
MojoMC
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2004, 14:17
Was afaik im Text auch halbwegs steht: Der MMB ist eher fürs nahe Hören und/oder kleine Räume ausgelegt, da er nicht wirklich laut kann.


Wenn man sich mal die Verzerrungen des ATD und des Dayton-Bändchens im HH-Test diverser Hochtöner anschaut, dann kann das Bändchen unverzerrt ja noch lauter. Und ich kenne jemanden, der schon damit unzufrieden ist...


Aber sonst sicher nett.
boxenmartl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Nov 2004, 14:37
Ich brauch ja auch keine 200 W sin PA Box... Aber für ein 15-20m² Zimmer reichen sie schon oder??Befeuert werden sie mit einem 4 Kanal CarHifi Verstärker mit 400max.. Das macht dann wohl um die 50 Watt sin pro Kanal/Box. Das müssen sie doch auf alle fälle noch schaffen!?!



...Verzerrungen des ATD und des Dayton-Bändchens im HH-Test diverser Hochtöner anschaut, dann kann das Bändchen unverzerrt ja noch lauter. Und ich kenne jemanden, der schon damit unzufrieden ist.


Wie gesagt ich kenn mich noch nicht so gut aus...was ist ATD und was hat das Bändchen da noch mit zu tun?

Grüße Martin
MojoMC
Inventar
#5 erstellt: 30. Nov 2004, 14:44
Das Bändchen PT-2 von Dayton ist ein Hochtöner. Der ATD RT-1 ist ebenfalls ein Hochtöner; er wurde in der "High-End-Version" des MMB verbaut (sollte man wissen, wenn man sich den Bausatz mal anschaut).

HH hat diese beiden Hochtöner nebst anderen in einem Test getestet. Der ATD hat schon bei geringeren Lautstärken verzerrt als das Bändchen.

Ein Bekannter hat das Dayton-Bändchen in einer Regalbox eingesetzt und ist nicht damit zufrieden, bei welchen Lautstärken das Bändchen beginnt zu verzerren. Es ist ein kleiner Raum, aber sicher nicht unbedingt als 21.30 Uhr-mietwohnungskompatible Lautstärke. Selbst hab ich noch nicht gehört; aber da der ATD wie oben beschrieben agiert, zieh ich mir meine Schlussfolgerungen.

Besser verstanden?




Wieso Carhifi-Verstärker? Wie hast du die Stromversorgung gelöst? Welcher Verstärker?
Das Thema "4000W-Amp von Ebay für 40 Euro wie betreiben" gab es schon des öfteren im Carhifi-Bereich...
boxenmartl
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Nov 2004, 15:47
Ja, Danke, jetzt ist alles klar. Ich werd aber Visatons SC 10 N verbauen mit MKP Kondensatoren und Luftspulen...ist für den Geldbeutel einfach besser...

Den Verstärker hab ich geschenkt bekommen. Der Erstbesitzer wollt mal was draus machen ist aber nie dazu gekommen.....glück für mich Draufsteht Supertech STA-400 .

Betrieben wird er mit einem reguliertem Gleichspannungsnetzgerät. 13.8 V 10/12 Ampere. Ist etwas wenig wenn 2 Boxen und der Sub dranhängen aber bringt schon weit über Zimmerlautstärke. Deutlich über der 21:30 Mietwohnungslautstärke....

Ach ja:

Muss sonst überhaupt noch gedämmt werden wenn man das Bawotumex ja weglassen kann?
kyote
Inventar
#7 erstellt: 30. Nov 2004, 16:44
Du solltest dir lieber nen anständigen Hifi-Verstärker besorgen.
Muss ja nix superteures sein.
Einfach mal hier rumgucken nach guten Tips und dann mal nach eBay schielen.
MojoMC
Inventar
#8 erstellt: 30. Nov 2004, 16:49

boxenmartl schrieb:
Muss sonst überhaupt noch gedämmt werden wenn man das Bawotumex ja weglassen kann?


Dämmung ist nicht gleich Dämpfung. Weglassen der Schwerschichtmatten, die Gewicht bringen, hat ja nun nicht unbedingt was mit Wolle zu tun, die ins Gehäuse gefüllt wird...
BananaJoe
Stammgast
#9 erstellt: 01. Aug 2006, 21:29
So, mal aufwecken das ganze..

Hätte auch interesse da dran, als größeren PC Lautsprecher fürs Studentenzimmer, evtk. gibts ja mittlerweile jemanden der sie gebaut hat und was zum klang, etc sagen kann.

Gruß
wotan24
Stammgast
#10 erstellt: 05. Aug 2006, 19:47
Tach zusammen.
Also ich habe den MMB gebaut (3Stk.)als Satelliten für die Mezzoforte. Habe allerdings als Frequenzweiche die Surpreme-Version. Ich weiß ja nicht wie laut ihr hört, aber bei halb aufgedrehtem Regler bekommt man Ohrenbluten
Ich kann aus eigener Erfahrung nur dazu Raten etwas mehr in die Frequenzweiche zu investieren. Zuerst habe ich die Elko-Version ausprobiert und dann die Supreme und dazwischen liegen Welten!
Klanglich kann ich nur positives berichten auch der Bassbereich ist meißt ausreichend.


Als Bedämpfung habe ich Sonofil und Bitumen-Klebeplatten verwendet. Bowatumex war mir auch zu teuer.



[Beitrag von wotan24 am 05. Aug 2006, 19:57 bearbeitet]
Duder
Stammgast
#11 erstellt: 06. Aug 2006, 16:52
Servus,

immer diese Angeber mit ihren schönen Boxen, tsetsetse. Nein im Ernst sehr ansprechende Arbeit Wotan24!

Zum Bawotumex: absolut unnötig für so kleine Gehäuse! Wenn Du zusätzlich zu der Versteifung mit 2 Brettern noch was tun möchtest, kleb Weichfaser Platten aus dem Baumarkt auf die Wände - super zur Trittschalldämmung und vieeeeeel billiger!

Hierzu noch ein bisserl was zum lesen:

http://www.exdreamau...xen-baumaterial.html


Gruß

Martin
gürteltier
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2006, 02:36
ich hole diesen thread mal aus der versegung...

hat sich mittlerweile noch jemand den mmb gebaut? ich habe sehr großes interesse und würde gerne mal was zum klang wissen.

gruß
sir_fer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Mai 2011, 17:08
Ich hätte da auch nochmal ne relativ blöde Frage:

Ich möchte den MMB Magnetostat bauen. Allerdings mit der damals in der HH angedeuteten Mittleren Weichenversion mit Luftspulen und MKPs.

Da für den Magnetostaten ja nur die 6 Mal so teure Weiche abgedruckt ist meine Frage:

Muss ich die Folienspulen einfach alle gegen Luftspulen mit 1,4er Draht austauschen? Oder ändert sich dann irgendwas Grundlegend? Ich frage deshalb weil ja sowohl CFC12, als auch CFC16 Spulen ursprünglich vorgesehen waren.
georgy
Inventar
#14 erstellt: 03. Mai 2011, 17:17
Hast du die Lautsprecher schon?
Die gibt es nämlich nicht mehr zu kaufen, ausser vielleicht bei Ebay oder so.
sir_fer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Mai 2011, 19:54
Jop... Sowohl den ATD, als auch den Visaton hab ich hier liegen.

Wollte jetzt Frequenzweichenbauteile bestellen, darum frage ich
georgy
Inventar
#16 erstellt: 03. Mai 2011, 20:03
Ich sehe im Heft keine mittlere Version.
Bei Wikipedia ist eine AWG Tabelle http://de.wikipedia....e_.28Massivleiter.29
sir_fer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Mai 2011, 21:31
Na ja... in der Stückliste nicht, im Text qird aber auch von einer mittleren Version mit MKPs und Luftspulen gesprochen. Ausserdem ist auf Seite 35 unten rechts ein Kasten mit den jeweiligen Kosten für die einzelnen Versionen.

Danke für den Link mit der Tabelle. Habe aber grade schon bei Mundorf gesehen dass die CFC 12 wohl einem Querschnitt von 2mm und die CFC 16 einem Querschnitt von 1,28mm entsprechen. macht mich jetzt nicht unbedingt schlauer, ob ich da dann statt der Folienspulen überall die 1,4mm Luftspulen verwenden kann. Die Folienspulen sind ja klasse... aber irgendwie ausserhalb meines Budgets.

Und wo wir schonmal dabei sind: Kann ich Bawotumex gegen Damping 10 oder Damping 30 austauschen? Letzteres hab ich nämlich noch nen größeren Rest in der Bastelkiste.
georgy
Inventar
#18 erstellt: 03. Mai 2011, 21:46
Das Dämmaterial wird sich schon unterscheiden, Bawotumex hab ich allerdings nie benutzt, kann deswegen auch wenig dazu sagen.
Die beiden Spulen beim Tieftöner würde ich Luftspulen mit 1,4mm nehmen und beim HT für L3 und L4 0,7mm.
C1 und C2 können auch glatte Elkos sein, C3 als MKP, C4 ebenso ausser du willst unbedingt spare, dann nimmst du für C4 einen MKT.
R5, C5 und L5 brauchst du nur wenn du einen Röhrenverstärker hast.
sir_fer
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Mai 2011, 22:10
Also unbedingt sparen will ich nicht... ich sträube mich nur dagegen für die Weichenteile ein Vielfaches des Chassispreises auszugeben... da ist die Relation aus Klanggewinn und Kosten nicht mehr so schön

Danke übrigens für deine Einschätzung bezüglich der Spulen
DIET27
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Feb 2012, 02:53
Hallo zsm,
also ich will mir die MMB auch bald Bauen, da ich sie schon in Aktion erlebt habe und sie einfach mal geil finde.
Ich habe nun einen Bausatz gefunden (http://www.hifisound.de/oxid/oxid.php/sid/f809e875ddb9973202bca89f6e62ad89/cl/details/cnid/09e413c56f406f475.88423954/anid/9bf42ccc8341bae59.16404765/HOBBY-MINI-MONITOR-BASIC-KOMPLETT-BAUSATZ/)

für alle,die auch evtl. einen suchen.
Nungut meine Frage ist, ob der unterschied zwischen der Supreme und der Elko Version der F-Weiche bzw. andere Versionen sooooo unterschiedlich ist, und wenn ja was?

MfG DIET
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HH Mini Monitor Basic
leon123 am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  10 Beiträge
mini monitor magnetostat
99zion am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  24 Beiträge
Mini Mini Mini Monitor gesucht!
Schroom1989 am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  15 Beiträge
Hobby-HiFi Mini-Monitor advanced
guzzi_v79 am 13.03.2020  –  Letzte Antwort am 20.03.2020  –  4 Beiträge
Mini Monitor - Kolibri aus HH
leon123 am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  12 Beiträge
Mini-Monitor Ribbon
fun_driver am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  13 Beiträge
center für mini monitor ribbon
julzZz303 am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  3 Beiträge
Hobby Hifi Mini Monitor / Alcone Lagrange 98
Muckla am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  13 Beiträge
InWall - Mini Monitor Magnetostat
d3z1b3l am 19.10.2018  –  Letzte Antwort am 07.11.2018  –  16 Beiträge
Frequenzweiche Hobby HIFI Basic 100
Johann121 am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.883 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedOrlando_Nelson_Lacerda
  • Gesamtzahl an Themen1.475.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.051.410

Hersteller in diesem Thread Widget schließen