Alcone Laplace XT... oder Fragen Zum Klang der Pascal XT

+A -A
Autor
Beitrag
Majo
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2005, 19:09
Hallo Selbsbauer,

ich habe vor 1,5 Jahren eine Alcone Laplace gebaut und war mit dem Ergebnis nicht unbedingt zufrieden. Obwohl ich mir beim Bau des Gehäuses alle nur erdenkliche Mühe gegebne habe war mir der Klang der Laplace in den Höhen zu kalt, in den Mitten zu unpräzise (hohl) und im Bass zu überbetont.

Als erstes habe ich den Hochtöner durch den VIVA XT 300 ausgetauscht und die Frequenzweiche für den HT angepaßt (dies konnte ich natürlich ohne Messtechnik nur durch diverse Vergleiche mit verschiedenen anderen Boxen mit dem XT machen... also nicht perfekt)... dies hatte zur Folge das die Box im Hochtonbereich sauberer und angenehmer klang. Jetzt hat sich Strassacker erbarmt und bietet auch die Laplace als XT Variante an... somit konnte ich die Fehler meiner Fequenzweichenanpassung korrigieren. Bin auch "relativ" zufrieden... denn mir kommt es vor als klingt die Box (von der Bassbetonung mal abgesehen) in den Mitte immer noch zu metallisch!

Kann dies jemand bestätigen oder liegt es evtl. an meiner Kette (Maranz 67 CD -> Vincent 226 --> Kimber 8 PM Kabel)???

Wenn ich jetzt noch einmal einen Umbau auf die Pascal XT wage... wie klingt diese Box vor allem im Mittenbereich. Die Laplace XT kommt mir einfach zu kühl (vor allem bei Frauenstimmen) daher... kann jemand helfen?
georgy
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2005, 19:19
Mit der Suchfunktion hättest du bestimmt was gefunden.

http://www.hifi-foru...=883&back=&sort=&z=1

http://www.hifi-foru...1482&back=&sort=&z=1
Petard
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Jan 2005, 20:58
Kann es sein, daß nicht die Mitten metallisch klingen, sondern daß es sich eher um Schärfe im Präsenzbereich bzw. unteren Hochton handelt?

Wenn dich das - nachvollziehbarerweise - stört, wirst du mit egal welchen Alcone-Blechschüsseln zusammen mit XT nicht glücklich, da du diese Kombination kaum tief genug trennen kannst, daß die nichtlinearen Verzerrungen des TMT (v.a. k3) nicht angeregt werden.
dupree
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jan 2005, 01:46

Petard schrieb:
wirst du mit egal welchen Alcone-Blechschüsseln zusammen mit XT nicht glücklich, da du diese Kombination kaum tief genug trennen kannst, daß die nichtlinearen Verzerrungen des TMT (v.a. k3) nicht angeregt werden. :cut


Das sehe ich genauso. Ich habe mal die "normalen" Laplace gebaut und Deinen Eindruck im Mitteltonbereich kann ich absolut bestätigen. Zuerst dachte ich an einen Aufbaufehler meinerseites, an Verstärker- oder Raumprobleme. Nach Eliminierung aller möglichen Fehlerquellen stellte sich jedoch heraus, dass es sich eindeutig um ein Problem des Lautsprechers an sich handelt.
Als bestes Beispiel sei hier Norah Jones "Feels like home" genannt. Teilweise muss ich mich geradezu anstrengen um Frau Jones überhört richtig singen hören zu können.

Für mich steht jedenfalls fest: NIE wieder Alcone. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie Du mit der Pascal XT glücklich werden willst. Immerhin verwendet sie den gleichen TMT, der offensichtlich die Wurzel des Übels darstellt, wie die Laplace.

greetinx

dupree


P.S.: Um evtl. Wutausbrüchen "glücklicher" Alcone Hörer vorwegzugreifen: ich habe hier ledigliche meine ganz subjektive Meinung zu Alcone preisgegeben. Das andere das anders sehen ist nur normal und auch richtig. Peace!
De gustibus non est disputandum!
Majo
Neuling
#5 erstellt: 04. Jan 2005, 13:24
Hallo dupree,

danke für deinen Erfahrungsbericht... ich hatte es eigentlich schon befürchtet und kann leider deine Meinung über den Alcone TMT bestätigen.

Tja, jetzt sollte ich also nach einem alternativen Projekt mit dem VIVA XT suchen... habt Ihr da einen Vorschlag? Box sollte nicht allzu groß werden, zwei Wege... BR. max 35 Liter Innenvolumen...

@dupree ... da du meine Klangvorstellungen gut nachvollziehen konntest, was würdest du mir raten?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bausatz Alcone Laplace XT
FlyingDaniel am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  4 Beiträge
Alcone Laplace XT ?
ioncatcher am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  3 Beiträge
Alcone Pascal XT - Baubericht
ghk.B am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  10 Beiträge
Projekt: Alcone Pascal XT
dAN1 am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  44 Beiträge
meine Alcone Pascal XT
Master_Luke am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  8 Beiträge
Projektbericht: Alcone Pascal XT Deluxe
loray am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  19 Beiträge
Alcone Laplace XT oder Mivoice 2
FlyingDaniel am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  2 Beiträge
Laplace XT Standard
marconyx am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  9 Beiträge
Suche Alcone Pascal (XT) zum Probehören
audiojck am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  4 Beiträge
Alcone Laplace und Alternativen
ioncatcher am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedbuffy90
  • Gesamtzahl an Themen1.472.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.337

Hersteller in diesem Thread Widget schließen