Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

Spechorn für Sica 1100

+A -A
Autor
Beitrag
lennox2005
Inventar
#101 erstellt: 05. Jun 2010, 18:33
Nun ja, es gibt noch andere Gehäuse wo er sich wohl fühlt, zum Beispiel in den Schalmeisats von HM. Aber als fullrangetauglich ist wahrscheinlich das Spechorn die beste Lösung.
sascha007
Neuling
#102 erstellt: 06. Jun 2010, 11:00
Hallo
@michaeldietrich83,
Ich bin gerade dabei das Spechorn zu bauen, die Front aus Schwarzem MDF und die Seiten aus Multiplex Buche.

Du hast ja die Oberfläche deiner Hörner geölt.
Was genau hast du für Öl genommen??? Ich suche ein Öl, das gut auf schwarzem MDF funktioniert und natürlich gut aussieht.

Ich habe schon verschiedene Öle und Wachs auf schwarzem MDF getestet, aber ohne nennenswerten Erfolg.
Es wäre toll, wenn du einen Tipp für mich hast……

Danke
Grüße
Sascha
michaeldietrich83
Stammgast
#103 erstellt: 06. Jun 2010, 11:30
Hallo Sascha

Die Kombination MPX-MDF schwarz sieht sicher super aus.
Bin auf Fotos von dir gespannt.

Das von mir benutzte Öl heist: "Junckers Rustic Oil"

http://www.hirschfel...kers-Rustic-Oil.html

Denke aber, da funktionieren andere Öle auch, die vorallem günstiger sind.
Ich hatte davon noch was übrig, da hab ich es benutzt, eh es austrocknet.
Habe es einmal satt mit dem Pinsel aufgetragen und
nach ein paar Minuten mit einem Baumwolllappen den Überschuß entfern. Trocknen lassen fertig.
Achtung, habe auf einem Probestück den zweiten Anstrich getestet, das geht in die Hose.
Es bleiben teilweise glänzende Stellen zurück.

Schönen Sonntag noch, mfg Micha
michaeldietrich83
Stammgast
#104 erstellt: 18. Jun 2010, 17:46
Wie schauts denn nun mit den Baufortschritten und Bildern aus?
Würde mich über erste Höreindrücke freuen.

mfg Micha
-bax-
Neuling
#105 erstellt: 19. Jun 2010, 21:49
Hallo,
kurze Vorstelung: nachdem ich vor einem Monat das Forum gefunden habe, beschloß ich mir ein Paar Viecher zu bauen, als ich aber dieses Thema fand, habe ich mich sofort umentschieden!!!
Zu SpecHorn (ziemlich subjektive Eindrücke, da es meine ersten Lautsprecher sind): Der Bau an sich ist wegen der vielen Schrägen ein wenig schwierig, hat man alerding die nötigen Geräte dafür, sollte es einfacher gehen (ich muss zugeben, dass ich manchmal ein bischen mehr Kleber (Montagekleber stat Leim^^) nehmen musste, um ein paar Spalte aufzufüllen).
Zum Klang (noch subjektiver, da ich kein Vergleich habe): WOW, eifach genial... Als Föhn kann man die Lautsprecher auch mißbrauchen^^(=>Bas ist genug da). Sonst sind die Lautsprecher wie der Sica 1100: präzis und brilliant.

@ michaeldietrich83:
Vielen, vielen Dank für deinen großartigen Bericht und deinen Bauplan!!!!!!!!!
(ein kleiner Verbesserungsvorschlag zum Bauplan: Die Maße bei den "schwirigsten Teilen" stimmen nicht)
lennox2005
Inventar
#106 erstellt: 20. Jun 2010, 04:34
Moin Bax

Herzlich willkommen
Das Forum ist ne gute Einrichtung

Dann gib mal die richtigen Maße

Ich habe das Spechorn immer noch auf der Muß ich auch bauen - Liste
Jede Menge Fotos vom Bau wären sehr willkommen - der Micha wird schon nichts dagegen haben


[Beitrag von lennox2005 am 20. Jun 2010, 04:35 bearbeitet]
michaeldietrich83
Stammgast
#107 erstellt: 20. Jun 2010, 07:09
Moin, nein um Gottes willen, warum sollte ich etwas gegen die Fotos haben, immer her damit.
In wie fern gab es denn Abweichungen bei den Teilen?
Bei mir haben die Teile, mit den von mir angegebenen Maßen perfekt gepasst.
Denke mal, es wird viel ausmachen, wie genau beim Rest der Teile gearbeitet wurde.

mfg Micha
-bax-
Neuling
#108 erstellt: 20. Jun 2010, 12:11
Hallo,
ja das Forum ist genial

Tut mir leid, aber ich habe keine Fotos vom Bau... nur von den fertigen Lautsprechern^^

http://s1.directupload.net/file/d/2195/7yeq46bf_jpg.htm

zu den Teilen: Wenn es 19-er MDF ist, ergibt sich rein rechnerisch eine Abweichung von 12 mmm, wenn die Winkel stimmen. Oder ist es 16-er MDF ? oder ich habe falsch gerechnet...

http://s7.directupload.net/file/d/2196/nt35xq2j_png.htm

Ich muss zugeben, dass in meinen Lautsprechern die Teile (= die Schrägen an den Verbindungskannten der Teile) nicht sooo genau sind. Aber ich (ich, als Laie) denke: wenn man eine genaue Vorzeichnung auf der Seiten gamcht hat und alles gut abgedichtet ist, sollt es passen (Ich weiß dass genaues schneiden besser ist, aber nicht jeder hat die passendan Geräte...)

Gruß,
Bax

PS: ich hoffe, dass es ok ist, dass ich deine Zeichnung missbraucht habe?


[Beitrag von -bax- am 20. Jun 2010, 12:15 bearbeitet]
michaeldietrich83
Stammgast
#109 erstellt: 20. Jun 2010, 15:41
Hallo Bax.

12 mm ist ganz schön viel Abweichung.
Ich weiß leider auch nicht mehr, ob es 19 er oder 16 er war.
Müssen wir ersteinmal so im Raum stehen lassen.
Sieht doch gut aus.
Welche Farbe soll es denn werden?
Oder Furnier, oder bleibt es roh?

mfg Micha


[Beitrag von michaeldietrich83 am 20. Jun 2010, 15:42 bearbeitet]
-bax-
Neuling
#110 erstellt: 21. Jun 2010, 12:22
Danke
Ich glaube, ich werde sie in dunklem Kirschrot streichen, aber ich bin mir noch nicht ganz sicher. Ich wollte sie eigentlich mit Folien bekleben, aber gute Folien sind ziemlich teuer...
Grüße Bax
michaeldietrich83
Stammgast
#111 erstellt: 06. Jul 2010, 19:05
Hallo

Gibt es denn mal Neuigkeiten, von den Leuten die die Spechörner auch gebaut haben?
Wie ist euer Höreindruck.
Bitte ladet mal ein paar Bilder hoch.

mfg Micha
slim89
Ist häufiger hier
#112 erstellt: 06. Jul 2010, 19:22
Hab die Hörner nun seit wenigen Wochen in Betrieb.(Leider ohne Dämmplatten) Bei Zimmerlautstärke etwas "flach" danach machen sie aber wirklich richtig Spaß ja nach Lied mit spürbaren Kickbass, auch bei gehobener Zimmerlautstärke. Maximal Pegeltest steht noch aus. Bis jetzt nur auf 4 von 9 meines 60 Watt Verstärkers gelaufen.... und da schon gut laut aber kein merklicher Luftdruck auf dem Honrmund ??? Denke dies sind die ersten Lautsprecher, die nach meinem Schmerzpunkt aufgeben werden
Bilder im Endzustand kommen wenn ich meine Cam habe.
*Moritz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#113 erstellt: 06. Jul 2010, 20:12
Ich kann noch kein Eindruck liefern, da ich relativ wenig Zeit habe und der Aufbau sich in die länge zieht.

Eine Seite ist mit abnehmbarer Seitenwand fertig, noch will ich etwas mit der Dämmung experimentieren. Ohne Dämmung kamen zu viele Mitten über die Hornöffnung und der Hochton war eher unschön vermutlich auf Grund von Reflektionen vom ersten Teiler. Beides nicht verwunderlich
Sobald ich zufrieden bin wird zu geklebt und die andere Seite identisch aufgebaut.
slim89
Ist häufiger hier
#114 erstellt: 07. Jul 2010, 13:35
Wenn ich das lese, sollte ich mich doch mal aufraffen und die Dämmmatten rein hauen.
michaeldietrich83
Stammgast
#115 erstellt: 07. Jul 2010, 15:02
Hallo slim 89

Sorry da muß ich mal den Zeigefinger erheben.
Kein Wunder das es ohne Dämmplatten mies klingt.
Die Dinger sind doch nicht zum Spaß von Herrn Vollstädt dort vorgesehen.
Ohne die Platten stimmen die Querschnitte nicht und auch der Mittelton wird nicht wirksam bekämpft.
Außerdem das Sonofill im Resonator über dem Treiber nicht vergessen.
Das sollte also zwingend geändert werden.
Dann klingen die Hörner auch nicht mehr flach.
Wenn man sich nicht an den Bauplan hält, braucht man auch kein so großes Horn bauen und
sich dann wundern, das nichts raus kommt.
Da hätte es das BR Gehäuse wohl auch getan.

mfg Micha
kokamola
Inventar
#116 erstellt: 12. Mai 2011, 09:56
Äußerst interessant, das Porjekt lacht mich gerade sehr zum Nachbauen an!

Gibt es mittlerweile einen Cad-Bauplan, oder sind di eSkizzen jetzt ausreichend und vollständig

Wirklich ein tolles Projekt!
michaeldietrich83
Stammgast
#117 erstellt: 12. Mai 2011, 19:02
Hallo

Einen CAD Plan gibt es nicht, nach den Maßen des handschriftlichen Bauplans habe ich gebaut.
Neben den zwei Leuten, die den Bau wohl nicht sehr ernst genommen haben,
gab es vor ca 2 Monaten noch einen User der die Spechörner bauen wollte.
Ich habe die Hörner nach wie vor in meinem Scheunenkino in Betrieb und bin immer noch hellauf begeistert.
Musikhören funktioniert problemlso ohne SUBunterstützung.
Beim Kinoeinsatz bekommen die Specs dann aber Unterstützung.
Bin gespannt auf einen ernstgemeinten Nachbau.

mfg Micha
kokamola
Inventar
#118 erstellt: 12. Mai 2011, 19:35
Nachdem ich jetzt umziehe muss ich schauen, wie das dann noch mit bauen klappt (derzeit Schreinerei in der Scheune, dann leider nciht mehr). Aber da hätte ich richtig Bock drauf. Kling tsuper interessant!
chancenvergeber
Stammgast
#119 erstellt: 12. Okt 2011, 23:35
Hallo zusammen,

eigentlich habe ich mir vorgestrn schon einen Sica 1100 Kit bestellt, um die Viecher zu bauen.
Jetzt bin ich durch Zufall auf diesen Thread gestoßen und die Eindrücke haben mich soeben zum Umdenken bewogen - das Spechorn muss her.

Leider sind viele ältere Links, unter anderem auch zu den Originalbauplänen, nicht mehr aktiv.

Bevor ich mich jetzt daran setze alles nochmal zu überprüfen, wäre es super, wenn jemand das nochmal reinstellen könnte.

Mit der neuesten Vorlage würde ich das dann in CAD modellieren und auch gerne alle Zeichnungen bereitstellen.

Vielen Dank.
plutperaucht
Stammgast
#120 erstellt: 13. Okt 2011, 07:15
Wow...

Ich staune nicht schlecht was da nun alles ins Nirvana entschwebt ist. Noch letzte Woche war (fast) alles erreichbar !
Als ich vor einer Weile meine Hausaufgaben zum Spechorn gemacht habe habe ich sämtliches Bildmaterial nebst Plänen neu/alt + Details runtergeladen.

Sobald mir ein Mod bestätigt daß es keine rechtlichen Gründe hat das ALLES auf einen Schlag verschwunden ist kann ich die Bilder gerne neu hochladen...

Lieber wär´s mir aber wenn die Erbauer selbst nochmal tätig werden - oder wenigstens grünes Licht geben ! Die Bilder (und vor allem die Pläne!) gehören ja nicht mir.


Gruß und Blues
Granuba
Inventar
#121 erstellt: 13. Okt 2011, 08:05
Moin,

auf externe Bilderhoster haben wir keinen einfluß.

Harry


[Beitrag von Granuba am 13. Okt 2011, 08:05 bearbeitet]
chancenvergeber
Stammgast
#122 erstellt: 19. Okt 2011, 08:20
Mit der Hilfe von Herrn Vollstädt, konnte ich mir jetzt meinen eigenen Plan erstellen und das Holz wird diese Woche bestellt.

Für den Zusammenbau hätte ich gerne gewusst, welchen Kleber/Leim man am besten verwenden sollte.

Welcher Leim/Kleber ist für herkömmliche MDF-Platte gut und welcher für MDF-Platte mit Grundierfolie?
Verwendet man zum befestigen der Weichfaserplatten ebenfalls Leim?
Gibt es einen speziellen Kleber um das Bondum 800 und das Sonofil zu befestigen?

Vielen Dank.


[Beitrag von chancenvergeber am 19. Okt 2011, 10:56 bearbeitet]
PokerXXL
Inventar
#123 erstellt: 19. Okt 2011, 17:15
Moin Chancenvergeber

Für herkömliche MDF und Weichfaserplatten kannst du den Fugenleim von Ponal und den Montagekleber von Uhu nehmen.
Allerdings hinterläßt der Montagekleber eine breitere Leimfuge,dadurch eignet er sich auch sehr gut um Lücken zu schließen.
Mit beiden Sorten habe ich sehr gute Erfahrungen gesammelt und die Trocknungszeiten waren auch flott abgeschlossen bei Raumtemperatur.

Greets aus dem valley

Stefan
chancenvergeber
Stammgast
#124 erstellt: 21. Okt 2011, 17:02

PokerXXL schrieb:
Moin Chancenvergeber

Für herkömliche MDF und Weichfaserplatten kannst du den Fugenleim von Ponal und den Montagekleber von Uhu nehmen.
Allerdings hinterläßt der Montagekleber eine breitere Leimfuge,dadurch eignet er sich auch sehr gut um Lücken zu schließen.
Mit beiden Sorten habe ich sehr gute Erfahrungen gesammelt und die Trocknungszeiten waren auch flott abgeschlossen bei Raumtemperatur.

Greets aus dem valley

Stefan


Vielen Dank, Stefan.
Montagekleber habe ich besorgt.

Wie sieht's mit dem Bondum aus? Das muss ich ja irgendwie auf der Weichfaserplatte befestigen... Nimmt man da Sprühkleber? Wenn ja, welchen.

Dann fehlt nur noch das Holz und los gehts's. :-)
PokerXXL
Inventar
#125 erstellt: 21. Okt 2011, 17:07
Moin Chancenvergeber

Das Bodum sollte eigentlich auch mit dem Montagekleber zu kleben sein.
Bedenke aber das die Sichtfuge beim Montageleim um einiges größer ist als beim Fugenleim.
Beim Inneleben ist das zwar bestimmt an einigen Stellen von Vorteil ,aber je nach Finish was du geplant hast könnte zumindestens für außen der Fugenleim besser sein.

Greets aus dem valley

Stefan
chancenvergeber
Stammgast
#126 erstellt: 21. Okt 2011, 17:48

PokerXXL schrieb:
Moin Chancenvergeber

Das Bodum sollte eigentlich auch mit dem Montagekleber zu kleben sein.
Bedenke aber das die Sichtfuge beim Montageleim um einiges größer ist als beim Fugenleim.
Beim Inneleben ist das zwar bestimmt an einigen Stellen von Vorteil ,aber je nach Finish was du geplant hast könnte zumindestens für außen der Fugenleim besser sein.

Greets aus dem valley

Stefan

Moin Stefan,

das mit der Sichtfuge ist mir klar.
Jedoch habe ich mich dafür entschieden 19mm-MDF mit Grundierfolie zu verwenden und ich werde so wenig Gehrungsschnitte wie möglich machen.

Dadurch dass ich die ganzen Gehrungsschnitte weglasse, muss ich dann immer die MDF-Schnittkante auf die Grundierfolie kleben, die ja aus PVC oder einem anderen Kunststoff sein wird. Da wird der Holzleim bestimmt nicht gut halten...

Wenn ich da falsch liege, dann kann ich natürlich auch den Fugenleim nehmen.

Vorerst bleibt der Lautsprecher "nackt" - also mit weißer Grundierfolie und den sichtbaren Schnittkanten. Später, in ferner Zukunft, werde ich entscheiden, ob da noch Lack, Folie oder Furnier raufkommt.

Gruß
Chancenvergeber
PokerXXL
Inventar
#127 erstellt: 21. Okt 2011, 18:05
Moin Chancenvergeber

OK in dem Fall ist der Montagekleber besser.
Und die Außenseiten kannst du ja später zur Not auch noch mit 3mm HDF beplanken und erhälst dadurch auch eine sehr gute lackierbare Fläche.

Greets aus dem valley

Stefan
plutperaucht
Stammgast
#128 erstellt: 10. Nov 2011, 17:03
...und ? schon fertig ??



Anbei mal die verschollenen Bilder die der Freehoster gefressen hat :


verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder
verschollene SPECHORN Bilder



Gruß und Blues


[Beitrag von plutperaucht am 10. Nov 2011, 17:21 bearbeitet]
chancenvergeber
Stammgast
#129 erstellt: 16. Dez 2011, 17:23
Moin Moin,

ich lass auch mal wieder von mir hören...

Die erste Box ist im Rohbau fertig, die zweite wird kurz vor Weihnachten endmontiert.
Sobald ich dann auf beiden Hörnern meine Folie geklebt habe, werde ich noch ein paar Bilder ins Forum stellen.

Und jetzt vielleicht das wichtigste für einige. Ich habe einen CAD-Plan fertig gemacht, den man sich gerne herunterladen kann (alle Angaben ohne Gewähr):

SpecHorn CAD

Vielen Dank auch noch einmal an Herrn Vollstädt, der dies erst möglich gemacht hat.

Falls jemand noch Fehler findet oder etwas verbessert haben möchte, dann kann er sich einfach bei mir melden. Ich werde das dann einpflegen und neu hochladen.

Gruß
Chancenvergeber


[Beitrag von chancenvergeber am 16. Dez 2011, 21:04 bearbeitet]
PokerXXL
Inventar
#130 erstellt: 16. Dez 2011, 19:28
Moin Chancenvergeber

Na das hört sich doch gut an,ich bin gespannt wie sie aussehen.
Und danke für den Plan als CAD PDF.

Greets aus dem Valley

Stefan
Tucca
Hat sich gelöscht
#131 erstellt: 16. Dez 2011, 20:21
Hallo und Tach zusammen!

Auch von mir tausend Dank für die CAD- Pläne, echt Spitze!
Was mich brennend interessieren würde:
Gibt es Messungen und gehörmäßige Erfahrungen zum in das Gehäuse integrierten Helmholtzabsorber?
Wenn ich mir die Frequenzschriebe diverser BL- Hörner für 8-Zoll Treiber ansehe, fällt eine Frequenzgangüberhöhung im Bereich (grob) 150 bis 250Hz auf, z. T. 10dB. Ist das beim Spechorn anders?

Grüße,

Michael
michaeldietrich83
Stammgast
#132 erstellt: 19. Dez 2011, 07:42
Moin

Schön das sich nun endlich mal ein paar Leute getraut haben.
Habe ich gar nicht mitbekommen, das die Bilder verschwunden sind.
Wer Sie gespeichert hat, kann Sie selbstverständlich veröffentlichen.
Habe gerade mal auf der Festplatte gestöbert.
Finde leider meine Zeichnung und die Stückliste nicht mehr.
Der CAD Plan ist super.
Den einzigen echten Unterschied den ich sehe, sind die Dreiecke direkt neben dem Treiber.
Die sind bei mir nicht nur 19 mm dick, sondern gehen über die komplette Breite. Wie ein großer Trichter der sich nach unten öffnet.
4. Bild von unten bei den neu hochgeladenen Bildern.
Dieses Detail war im Plan von Herrn Vollstädt leider nicht eindeutig.
Wenn die Zerklüftete Variante wie im CAD Plan besser ist, ist es bei mir eh zu spät.

mfg Micha


[Beitrag von michaeldietrich83 am 19. Dez 2011, 07:44 bearbeitet]
chancenvergeber
Stammgast
#133 erstellt: 19. Dez 2011, 17:26

michaeldietrich83 schrieb:
Moin

Schön das sich nun endlich mal ein paar Leute getraut haben.
Habe ich gar nicht mitbekommen, das die Bilder verschwunden sind.
Wer Sie gespeichert hat, kann Sie selbstverständlich veröffentlichen.
Habe gerade mal auf der Festplatte gestöbert.
Finde leider meine Zeichnung und die Stückliste nicht mehr.
Der CAD Plan ist super.
Den einzigen echten Unterschied den ich sehe, sind die Dreiecke direkt neben dem Treiber.
Die sind bei mir nicht nur 19 mm dick, sondern gehen über die komplette Breite. Wie ein großer Trichter der sich nach unten öffnet.
4. Bild von unten bei den neu hochgeladenen Bildern.
Dieses Detail war im Plan von Herrn Vollstädt leider nicht eindeutig.
Wenn die Zerklüftete Variante wie im CAD Plan besser ist, ist es bei mir eh zu spät.

mfg Micha


Hallo Micha,

ich bin jetzt nicht der Experte, aber ich denke, dass es vor allem leichter zu bauen ist.
Vom Klang her wird es hoffentlich wenig Unterschiede geben.

Gruß
Chancenvergeber
chancenvergeber
Stammgast
#134 erstellt: 20. Dez 2011, 19:18
Gibt es eigentlich irgendwelche Messungen oder Simulationen vom Spechorn?

Mich würde interessieren, wie der Frequenzgang aussieht.


[Beitrag von chancenvergeber am 20. Dez 2011, 19:18 bearbeitet]
Tucca
Hat sich gelöscht
#135 erstellt: 23. Dez 2011, 16:56
Hallo und Tach zusammen,

vor einer Woche habe ich angefragt:

Gibt es Messungen und gehörmäßige Erfahrungen zum in das Gehäuse integrierten Helmholtzabsorber?
Wenn ich mir die Frequenzschriebe diverser BL- Hörner für 8-Zoll Treiber ansehe, fällt eine Frequenzgangüberhöhung im Bereich (grob) 150 bis 250Hz auf, z. T. 10dB. Ist das beim Spechorn anders?

...bitte nicht so üppig, da verliere ich ja glatt den Überblick!

Frustrierte Grüße,

Michael
michaeldietrich83
Stammgast
#136 erstellt: 23. Dez 2011, 18:50
Nabend.

chancenvergeber hat doch beim erstellen des CAD Plans viel mit Herrn Vollstädt zu tun gehabt.
Der wird es wohl am ehesten wissen.
Er wird sich beim Entwickeln des Spechorns ja was gedacht haben, die Absorber dort, in der größe einzuplanen.
Ich habe weder Messequipment noch die nöte Ahnung dazu.

mfg Micha
chancenvergeber
Stammgast
#137 erstellt: 23. Dez 2011, 19:53

michaeldietrich83 schrieb:
Nabend.

chancenvergeber hat doch beim erstellen des CAD Plans viel mit Herrn Vollstädt zu tun gehabt.
Der wird es wohl am ehesten wissen.
Er wird sich beim Entwickeln des Spechorns ja was gedacht haben, die Absorber dort, in der größe einzuplanen.
Ich habe weder Messequipment noch die nöte Ahnung dazu.

mfg Micha


Naja, zu dem Zeitpunkt ging es mir in erster Linie darum das ganze überhaupt zusammengebastelt zu bekommen.

Am Telefon hatte Herr Vollstädt etwas bezüglich des Absorbers gesagt, aber an Details kann ich mich leider nicht mehr erinnern.

Vielleicht direkt einmal bei ihm anfragen.

Gruß
Chancenvergeber
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#138 erstellt: 10. Jan 2012, 21:00
Hallo zusammen,

ich besitze die Viecher mit Sica 1100-Treibern. Der Sweetspot ist mir etwas zu klein und es fehlt mir etwas der Tiefgang.

Daher habe ich hier mal nen bißchen rumgelesen und das Jerico 08 und das Spechorn in die nähere Auswahl genommen.

Nun meine Frage zu dem Spechorn. Was ist denn nun die aktuelle Version? Die CAD-Version besitzt ja nur 2 aufgeklebte Dreiecke anstatt 2 aufgeleimte Bretter in der Druckkammer, so wie es auch michaeldietrich83 gebaut hat. Hat denn nun jmd. Erfahrung mit der neuen Version gemacht, die ja allen Anschein nach von Hrn. Vollstädt kommt? Wo gibt es den Bauplan von der Version die michaeldietrich83 gebaut hat?

Und noch ein Frage zu der Entscheidung Jericho 08/ Spechorn: Welcher ist denn wohl besser geeignet für andere Treiber? Ich denke da zB an den W8-1772 oder den Seas Exotic F8? Welches Gehäuse ist da geeigneter?

Gruß und Dank

xian
chancenvergeber
Stammgast
#139 erstellt: 31. Jan 2012, 00:34

xiAn_nrw schrieb:
Hallo zusammen,

ich besitze die Viecher mit Sica 1100-Treibern. Der Sweetspot ist mir etwas zu klein und es fehlt mir etwas der Tiefgang.

Daher habe ich hier mal nen bißchen rumgelesen und das Jerico 08 und das Spechorn in die nähere Auswahl genommen.

Nun meine Frage zu dem Spechorn. Was ist denn nun die aktuelle Version? Die CAD-Version besitzt ja nur 2 aufgeklebte Dreiecke anstatt 2 aufgeleimte Bretter in der Druckkammer, so wie es auch michaeldietrich83 gebaut hat. Hat denn nun jmd. Erfahrung mit der neuen Version gemacht, die ja allen Anschein nach von Hrn. Vollstädt kommt? Wo gibt es den Bauplan von der Version die michaeldietrich83 gebaut hat?

Und noch ein Frage zu der Entscheidung Jericho 08/ Spechorn: Welcher ist denn wohl besser geeignet für andere Treiber? Ich denke da zB an den W8-1772 oder den Seas Exotic F8? Welches Gehäuse ist da geeigneter?

Gruß und Dank

xian


Hallo Xian,

ich glaube nicht, dass jemand schon beide Versionen des Spechorns nebeneinander stehen, mit dem gleichen Equipment gehört und verglichen hat.

Einen direkten Vergleich zum Jericho 08 kann ich dir leider auch nicht geben... bei mir steht nur das Spechorn.

Der Sweet Spot ist beim Sica 1100 wirklich klein.
Da das mein erster und bis jetzt einziger Selbstbau ist, hatte ich noch keine Gelegenheit andere Breitbänder zu hören. Ist das bei allen so (extrem)?

Gruß
Chancenvergeber


[Beitrag von chancenvergeber am 31. Jan 2012, 00:35 bearbeitet]
michaeldietrich83
Stammgast
#140 erstellt: 31. Jan 2012, 05:24
Moin

Ich muss mal auf meinem alten Rechner stöbern, ob dort noch der Bauplan vom Spechorn, wie ich es gebaut habe, liegt.
Wenn ich Den finde, werde ich Ihn nochmal veröffentlichen.
Herr Vollstädt müsste sich doch nur mal diesen Thread hier ansehen und ein Statement abgeben, ob der CAD Plan so in Ordnung ist.
Dann wären mal klare Verhältnisse geschaffen.

mfg Micha
PokerXXL
Inventar
#141 erstellt: 31. Jan 2012, 18:36
Moin Michael

Meinst du den Plan auf kariertem Papier den du noch mit orangen Strichen versehen hattest?
Den habe ich quasi griffbereit und könnte den hier ins HF stellen bei Bedarf.

Greets aus dem Valley

Stefan
michaeldietrich83
Stammgast
#142 erstellt: 31. Jan 2012, 20:01
Hallo Stefan

Genau den Plan meine ich. Nach dem habe ich ja gebaut.
Das wäre super. Da kann ich mir die Sucherei im Nirvana meines alten Rechners sparen.

mfg Micha
PokerXXL
Inventar
#143 erstellt: 31. Jan 2012, 20:41
Moin Michael

OK dann lade ich mal

SpecHornFrontansicht

SpecHornSeitenansicht

SpecHornStueckliste

Greets aus dem Valley

Stefan
chancenvergeber
Stammgast
#144 erstellt: 10. Apr 2012, 21:06
Hallo,

mir ist gerade aufgefallen, dass ich euch immer noch Bilder schuldig bin:

SpecHorn2SpecHorn1

Gruß
Chancenvergeber
plutperaucht
Stammgast
#145 erstellt: 10. Apr 2012, 22:52

mir ist gerade aufgefallen, dass ich euch immer noch Bilder schuldig bin:


....und ne Klangbeschreibung


Bitte.....
PokerXXL
Inventar
#146 erstellt: 11. Apr 2012, 16:15
Moin Chancenvergeber

Danke für die Bilder und wie klingt es?

Greets aus dem Valley

Stefan
chancenvergeber
Stammgast
#147 erstellt: 12. Apr 2012, 09:48
Hallo,

mit einer Klangbeschreibung tue ich mich ehrlich schwer.

Es ist mein erster Selbstbaulautsprecher und dann habe ich auch keine Vergleichsmöglichkeiten.

Persönlich stört mich allerdings am Breitbänder der kleine Sweet Spot.
Aus diesem Grund habe ich auch schon einen neuen 3-Wege-Lautsprecher fertiggestellt.

Das SpecHorn ist für meine Wohnung zu groß, deshalb werde ich es wohl verkaufen.
Wer Interesse hat, bitte melden.

Gruß
Chancenvergeber
plutperaucht
Stammgast
#148 erstellt: 13. Apr 2012, 06:08
Hallo CV


mit einer Klangbeschreibung tue ich mich ehrlich schwer.

Na...Du wirst aber doch sagen können ob´s gescheit rummst im Karton
und ob man ne Trompete von ner Gitarre unterscheiden kann
will heissen Instrumente hübsch aufgelöst werden und "Bühne" da ist ?


Persönlich stört mich allerdings am Breitbänder der kleine Sweet Spot.

Dass der Sica bündeln würde war klar, auch daß man nur an einem Platz im Zimmer den vollen Genuß hat.
Aber zum weglaufen schlecht wird es nicht sein, oder doch ?
Sind die Töner schon eingepoltert ? Meine kleinen Sicas haben in der Tuby ein Weilchen gebraucht bis sie von "Krach" zu "Musik" umgeschwenkt haben und wirklich weggefetzt haben sie mich auch dann nicht.
Vielleicht kann man noch andere Töner verbasteln ?
Fostexe vielleicht ?


3-Wege-Lautsprecher fertiggestellt.




Wer Interesse hat, bitte melden.

Interesse ja, Geld nein.
Wenn sie niemand will schreib mich aber trotzdem mal auf die Liste,
in ein paar Monaten wird man sich vielleicht einig...momentan geht leider nix.

Schade, daß das Projekt für Dich eher enttäuschend lief...
Ich hoffe, es hat trotzdem Spaß gemacht.

Gruß und Blues


[Beitrag von plutperaucht am 13. Apr 2012, 06:13 bearbeitet]
lennox2005
Inventar
#149 erstellt: 13. Apr 2012, 07:26
@chancenvergeber

...zu groß für die Wohnung und kleiner Sweet - hast du das nicht vorher gewusst?

Ich hatte die 1100er im Viech und dann in den Schalmei, ich find fürs Geld ein tolles Chassis. Aber jeder hört halt anders.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#150 erstellt: 13. Apr 2012, 09:19
ja die Gehäuse sind fast doppelt so breit wie die Viecher, schon sehr massiv.

Habe ich aber hier im Fred nicht irgendwo gelesen, dass sich der Sweet Spot etwas vergrößern wird? Oder verwechsel ich das mit nem anderen Horngehäuse? Deswegen hatte ich auch überlegt, wir ein Spechorn zu bauen...
chancenvergeber
Stammgast
#151 erstellt: 13. Apr 2012, 10:34

lennox2005 schrieb:
@chancenvergeber

...zu groß für die Wohnung und kleiner Sweet - hast du das nicht vorher gewusst?

Ich hatte die 1100er im Viech und dann in den Schalmei, ich find fürs Geld ein tolles Chassis. Aber jeder hört halt anders. ;)


Hallo,

natürlich war ich mir die Größe klar. Fürs Geld sind sie auf jeden Fall nicht schlecht. Ich will mich hier auch gar nicht beschweren.

Die SpecHörner sind für mich als Einstiegsprojekt genau richtig gewesen. Hatte vorher noch nie Lautsprecher gebaut und auch keine Erfahrung mit Breitbändern - das hat sich jetzt geändert. Irgendwann muss man ja mal anfangen.

Eine Klangbeschreibung werde ich nochmal nachliefern sobald ein gescheiter Verstärker erworben wurde - mein Onkyo Verstärker (TX-8030) hat untenrum etwas wenig Druck und muss dringend ersetzt werden.

Gruß
Chancenvergeber
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sica 38/1100 in BR?
N8-Saber am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  8 Beiträge
Sica Bassreflex
UV-B am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  7 Beiträge
Sica LP 208.38/1100
Mahathma am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  14 Beiträge
Centerlautsprecher mit Sica 1100
marty29ak am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  7 Beiträge
Konkurrenz zum Viech? Sica LP 208.38/1100 in neuem Gehäuse
NiWi17 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  84 Beiträge
Sica LP 208.38/1100 in modifiziertem BK 201 Gehäuse
NiWi17 am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  17 Beiträge
Geister FL Horn mit Sica 1100 oder was anderes für mein Eckhorn?
marty29ak am 05.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  12 Beiträge
neuer Breitbänder Sica LP210.38/N140
Laski am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  41 Beiträge
Resteverwertung Sica
houns@work am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  3 Beiträge
Sica LP 208.38/1100 in BR oder CB mit X1?
vock am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.942 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedrevester_
  • Gesamtzahl an Themen1.394.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.547.734

Hersteller in diesem Thread Widget schließen