Gavotte

+A -A
Autor
Beitrag
Dirt-Flame
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2011, 19:20
Hallo zusammen,

hat jemand schon die gavotte aus der "hobby hifi" gebaut? Mich würden mal ein paar meinungen zu diesem lautsprecher interessieren.
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Mai 2011, 09:36
Guten Tag

Ich bin dran am Bau.

Habe sie fast fertig. Letztes Wochenende mal im Rohgehäuse angeschlossen und eingespielt. Ich bin begeistert.

Die Chassiqualität von Focal ist als sehr gut zu bezeichnen.

Im Vergleich zu meiner B&W CM7 sind sie doch eine echt Verbesserung. Mehr Details, noch klarer im Ausdruck, ein bisschen empfindlicher und dies alles im fast uneingespielten Zustand. Auch der Bass ist fast vergleichbar mit meinen Standboxen. Da ich 2 Subs habe ist dies auch kein Problem, die unterste Oktave darzustellen.

Werde demnächst Bilder vom fertigen Gehäuse hier reinstellen.
Ich kann die Gravotte echt allen empfehlen.

MfG
Grosser09
Inventar
#3 erstellt: 19. Mai 2011, 09:54
Moin moin,
das sieht ja interessant aus, dann berichtet mal schön!

@Selbstistdermann

Dann wird es aber auch Zeit, daß du berichtest und auch schön Bilder machst!
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mai 2011, 00:09
Guten Abend

Bin gerade am furnieren. Habe dies noch nie in solchem Umfang gemacht, aber es kommt ganz gut hin.

Hier mal ein Bild der Werkstatt.

Werkstatt Seiten furnieren

Wie immer nimmt das Oberflächenfinish die meiste Zeit in Anspruch. Das Koto Furnier meines Schreiners des Vertrauens ist sehr gut verarbeitbar. Ich wollte diesmal eine helle Box.


Habe die Gehäuse aus 19mm MDF gebaut, mehrere Streben sind drin.Danach innen mit riner Holzversiegelung 3 mal ausgestrichen.

Danach Keramikspaltplatten auf alle Seiten geklebt. Durch diese Massname konnte ich das Gewicht der Box auf 16 kg steigern.
Die Fronten sind aus 2 MDF Platten gemacht, und im 30° Winkel angeschrägt.

Hier noch Bilder der Chassis

Chassis W6 seitlich

Mehr demnächst
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mai 2011, 04:19
Wie versprochen, weiter gehts.

Box 1
Box 2

Heute mit furnieren fertig geworden.

Weiche Tiefmitteltöner
Weiche Hochtöner

Dazu habe ich mir Ständer gebaut.

Ständer vorne
Ständer seitlich

Bald gehts weiter, ich freu mich schon aufs Einspielen.


[Beitrag von detegg am 21. Mai 2011, 11:37 bearbeitet]
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Mai 2011, 08:15
Moin moin,


sehr schön,

auch ne schöne fette Schallwand
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Mai 2011, 11:46
Danke

Die Schallwand besteht aus 2 19er MDF Platten.
ippahc
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2011, 15:42
moin,

von mir bekommst du auch ein dickes Lob,
bin gespannt wie sie an den Ständern aus sehen?

Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Mai 2011, 16:15
Hallo nochmals

Ich müsste zwar noch 2 Stellen ausbessern, dies stell ich mal zurück. Ich kanns nicht erwarten, deshalb hab ich heute alles andere fertig gemacht.

Hier ein paar Bilder

Box links
Box rechts



Seite
Hinten

11
12

Sie passen wirklich gut in die Wohnung. Mit der Ständerkonstruktion wirken sie auch nicht so schwer wie meine Standboxen.

Aufstellung

Vom Klang sicher später mehr, nur soviel. Details on mass. Ich höhre momentan Yello ohne Sub über die Gravotte und man glaubt es kaum, wieviel Details meine B&W verschluckte. Bass kein Mangel, habe nicht das Bedürfniss die Subs einzuschalten. Und das Sahnestück ist für mich der Mittelton, unglaublich diese Unmittelbarkeit.

Ich geh weiter höhren, bis bald.


[Beitrag von detegg am 24. Mai 2011, 10:05 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#10 erstellt: 21. Mai 2011, 16:25
schick,
aber der leere Raum
da sträubt sich mir schon der Nacken wenn ich die Bilder sehe
aber das wird ja bestimmt auch noch!
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Mai 2011, 17:14
Vielleicht würden 2 gleiche Subs als Ständer gut runter passen,und vielleicht als gesammtes besser aussehen, soll jetzt nicht heißen das die Boxenständer nicht gut aussehen.
Wenn dich wieder mal das bastelfieber packt, wäre das die nächste Baustelle !!!!!
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Mai 2011, 15:24
Mir gefällts, der Raum muss so leer sein, sonst wirkt der Dachstuhl nicht so schön. Hier an anderer Stelle im Forum schon mal disskutiert.


Subs hab ich in der letzen Zeit schon fast zuviele gebaut, 5 Stück im letzen halben Jahr. Meine Kumpels waren alle glücklich. 2 vorne hab ich schon ausprobiert, ist nix. mom betreibe ich 2 in den Raummitten an angrenzenden Wänden. Für mein Gefühl, habe ich da die beste Raumanregung ohne Ortbarkeit.

Aber genug von meinem Raum. Zurück zur Gravotte.

Gravotte von unten

Nach eineinhalb Tagen höhren bin ich restlos überzeugt. Meine B&W hab ich schon verkauft.

Hatte ja lange Angst, dass die Ständer nicht genug stabil sind, um die 16kg pro Box zu tragen, aber was soll ich sagen. Sitzt und bewegt sich überhaubt nicht.

Sprachveständlichkeit, Natürlichkeit und die Direktheit ohne zu nerven sind für mich wie eine neue Dimension. Sie verzeiht Fehler in der Software weniger.

Ich denke schon an einen neuen Verstärker, der sie noch besser antreiben könnte. Denn ich habe das Gefühl, die Boxen könnten noch mehr als sie momentan geliefert bekommen.
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#13 erstellt: 22. Mai 2011, 16:28
Was für einen Verstärker hast Du momentan?

Gruß
Patrick
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Mai 2011, 16:33
Nen Cyrus 5. Von der tonalen Nalance her stimmts eben momentan, zu hell darf der Verstärker nicht spielen, sonst kippts ins analytische. Denke wieder was britisches.
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#15 erstellt: 22. Mai 2011, 16:42
Ich selber habe nen Vincent SV 226Mk und bin damit sehr zufrieden. Tonal sehr ausgewogen, genug Power, sehr gute Räumlichkeit.

Wenn Du wieder was britisches möchtest, hör Dir vl. mal nen NAIM an. Die haben mich auch sehr überzeugt.
pelowski
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Mai 2011, 19:28

Selbstistdermann schrieb:
Nen Cyrus 5. Von der tonalen Nalance her stimmts eben momentan, zu hell darf der Verstärker nicht spielen, sonst kippts ins analytische. Denke wieder was britisches.

Hallo,

wenn er "zu hell" spielt, ist der FG verbogen; wenn ein Verstärker keine oder abschaltbare Klangregler hat, kommt das nicht vor.

Grüße - Manfred
Grosser09
Inventar
#17 erstellt: 24. Mai 2011, 00:43
Moin moin,

die LS sehen gut aus, gefallen mir!
Das mit dem leeren Raum ist warscheinlich wirklich nicht einfach. Aber wenn du zufrieden bist!? Aber es wird immer wieder Möglichkeiten geben.
Mit der Verstärker Frage, werfe ich mal HifiAkademie in den Raum!
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Mai 2011, 09:15
Danke vielmals

Ja die Verstärker der Akademie hab ich mir auch schon angeschaut. Bin unschlüssig.

Gruss
Felix_B.
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Mai 2011, 09:33
Moin,
schöne Arbeit!
Ne Kleinigkeit die mir noch aufgefallen ist: Die Schraube durch die dicke Spule ist doch hoffentlich nicht aus ferromagnetischem Material?

Gruß Felix
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Mai 2011, 09:48
Hallo

Na klar, ist aus nicht magnetischem Edelstahl.

Hab nach Plastikschrauben gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Die anderen Teile sind mit Heisskleber angemacht.

Gruss
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Mai 2011, 17:22
Seh gerade

Könnte für 500 Euronen ne Naim NAP 180 erstehen. Kann die aber im heutigen Kontext nicht mehr so einordnen. Ist das fast ein zu kleiner Sprung vom Cyrus zur Naim?

Gruss
Grosser09
Inventar
#22 erstellt: 25. Mai 2011, 00:31
Moin moin,

also ich habe mal einen Test mit meiner Freundin gemacht und sie fand auch, dass im Bass und in den Höhen die HifiAkademie besster als der AudiaFlight TWO! Dann habe ich sie auch schon bei Rob gehört, mit seinen riesigen LS, einfach beeindruckend! Ich kann sie nur empfehlen, die HifiA.
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 31. Mai 2011, 13:57
Hallo

Nach einiger Zeit möchte ich nun über die Höhrerfahrungen nach dem Einspielen schreiben.

Sie sind in der Tendenz eher hell abgestimmt, d.h. sie zeigen einem schonungslos was mit der Quelle los ist, gute Aufnahmen sind super anzuhöhren Schlechte werden dann aber auch wirklich schlecht wiedergegen.

Die Lautsprecher sind eindeutig fähig lauter und klarer als meine alten B&W Standboxen zu spielen.

Sie spielen viel freier, höhrbar vor allem an natürlichen Instrumenten. Geigen und Bläser sind so klar und der Ton steht stabil im Raum, kein schwingen oder pulsieren. Anzupf- oder Luftholgeräusche werden schön rausgeholt. Klangfarben sind noch realistischer. Das Abklingen von einzelnen Tönen ist so klar wie nie.

Ich bin echt begeistert von der Stimmwiedergabe, sonst eigentlich schon gut bei der B&W hier aber ohne Vordergründigkeit noch klarer und verständlicher.

Der Hochton ist nicht nerfend aber im Vergleich dazu hatten meine alten Boxen, die doch 16 Jahre alt waren überhaubt keine Höhen mehr. Triangel und dergleichen tönen täuschend echt.

Also insgesammt kann ich diesen Bausatz nur empfehlen, Nachbausicherheit, Bauteilequalität und das Ergebniss überzeugen mich auf ganzer Linie.

Gruss Selbstistdermann

Edit: Das Thema Verstärker werde ich aufschieben. Die Unterschiede die mir die neuen Lautsprecher bei der Quellenwahl aufzeigen ist zu störend. Ich werde zuerst meine Quellen auf einen guten Stand bringen, bevor ich hier weiter investiere.


[Beitrag von Selbstistdermann am 31. Mai 2011, 18:02 bearbeitet]
etonfan
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 05. Aug 2011, 01:31
Hallo Selbstistdermann,
meine Bewunderung zu Deiner Focalbox!!!
Wie siehts denn mit der bass-qualität aus?
bin auch auf der suche nach einen Bausatz!
Und Deine Gavotte muß ich seit heute dazuzählen,ich hab mal weng geschmöckert zwecks Bassunterstützung!
Ich dachte an zwei Focal Tieftöner 8W5456B aktiv ansteuern mit einen Hypex 2.0 !
Hab das gehäuse mal Skiziert innenmaße 25 mal 30 mal 70 hoch und dann könnte man die Gavotte oben drauf stellen!
Was halten die Spezialisten zu dieser Basserweiterung?

Glückwunsch zu dieser Traumbox,ich hatte mal die elektra

905(Diappollo mit zwei 13er)
War eine klasse Box mit holographische Räumlichkeit!

mfg Martin
Würdest Du die Räumlichkeit auch so beschreiben?


[Beitrag von etonfan am 05. Aug 2011, 01:33 bearbeitet]
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Aug 2011, 09:37
Hallo Etonfan

Bin immer noch sehr zufrieden.

Der Bass ist für eine Kompaktbox echt sehr gut. Gegen nen Sub haben Sie aber dennoch nichts einzuwenden.

HH hat grad einen Vorschlag gemacht mit nem 11 Zoll Focal Treiber als Bass, wenn dir das weiterhilft. Denk auch rein vom Wirkungsgrad her kommt der 8 Zoll auf sich alleine gestellt nicht mit.

Höhr übrigens seit 3 Wochen alles ohne Sub, denn mein Reckhorn ist in Rauch aufgegangen. Und die Lieferfristen in der Schweiz sind unsäglich. Geht sehr gut, vermiss nur bei Filmen manchmal das tiefe Grollen, für Musik ist der Sub echt nicht nötig.


Gruss Selbstistdermann
nordinvent
Inventar
#26 erstellt: 05. Aug 2011, 09:42
eine wahre Freude fürs Auge...und bestimmt auch fürs Ohr...

Respekt
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Aug 2011, 11:33
Thx Nordinvent

Machen mir immer noch sehr viel Freude.

Details wohin das Ohr höhrt, luftig und schnell würd ich sie charakterisieren.

Gruss
etonfan
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 05. Aug 2011, 15:50

Selbstistdermann schrieb:
Guten Abend

Bin gerade am furnieren. Habe dies noch nie in solchem Umfang gemacht, aber es kommt ganz gut hin.

Hier mal ein Bild der Werkstatt.

Werkstatt Seiten furnieren

Wie immer nimmt das Oberflächenfinish die meiste Zeit in Anspruch. Das Koto Furnier meines Schreiners des Vertrauens ist sehr gut verarbeitbar. Ich wollte diesmal eine helle Box.


Habe die Gehäuse aus 19mm MDF gebaut, mehrere Streben sind drin.Danach innen mit riner Holzversiegelung 3 mal ausgestrichen.

Danach Keramikspaltplatten auf alle Seiten geklebt. Durch diese Massname konnte ich das Gewicht der Box auf 16 kg steigern.
Die Fronten sind aus 2 MDF Platten gemacht, und im 30° Winkel angeschrägt.

Hier noch Bilder der Chassis

Chassis W6 seitlich

Mehr demnächst


Hallo Selbstistdermann,
bist zu beneiden um so eine Werkstatt!!!
viele Grüße aus den Frankenland vom Martin
Grosser09
Inventar
#29 erstellt: 10. Aug 2011, 00:00
Moin moin,

was mache ich falsch, ich kann deine Bilder gar nicht sehen!? Hätte mir auch deine Werkstadt gern angesehen und wie du funierst!


[Beitrag von Grosser09 am 10. Aug 2011, 00:01 bearbeitet]
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 10. Aug 2011, 09:43
Hallo

Ein halbwegs aktueller Browser sollte hier alle Bilder anzeigen.

Gruss
kboe
Inventar
#31 erstellt: 10. Aug 2011, 11:40
hallo selbstistdermann,

sind sehr schön geworden deine gavottes!

was mich aber immer wieder verwundert:

wenn ich mir schon kompaktboxen auf fix montierten ständern gönne, warum dann nicht gleich ordentliche standdboxen?

gruß
kboe
Grosser09
Inventar
#32 erstellt: 10. Aug 2011, 12:26
Moin moin,

jetzt kann ich auch wieder alles sehen, lag wohl am Server! Mein Browser ist aktuell, aber danke!
Ja es sind schöne Boxen geworden!
Respekt!!!
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Aug 2011, 13:10

kboe schrieb:


was mich aber immer wieder verwundert:

wenn ich mir schon kompaktboxen auf fix montierten ständern gönne, warum dann nicht gleich ordentliche standdboxen?

gruß
kboe


Hallo, die Ständer sind ja nicht fix.
Ich wollte unbedingt Focal Boxen, aber der Bausatz für ne richtige Focalstandbox kostete mich 2000.- mehr. War auch ne finanzielle Entscheidung.

Gruss
kboe
Inventar
#34 erstellt: 10. Aug 2011, 13:50
alles klar!

das mit focal verstehe ich gut

gruß
kboe
etonfan
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Aug 2011, 15:58
Focalstandboxen?!
Eventuell die Menuett, Kompaktbox
Geschlossene bauweise mit Diapolo und den Fuß mit Sand befüllen....
Eventuell baue ich Sie!
Aber wenn Selbst..... die gavotte in 80qm betreibt kann man sich den zweiten Bass getrost sparen!?
Oder Gavotte und den Fuß kleiner bauen so das Bassreflex frei bleibt?!
Glückwunsch zu den Traumboxen ;-)
etonfan
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Aug 2011, 20:45

kboe schrieb:
hallo selbstistdermann,

sind sehr schön geworden deine gavottes!

was mich aber immer wieder verwundert:

wenn ich mir schon kompaktboxen auf fix montierten ständern gönne, warum dann nicht gleich ordentliche standdboxen?

gruß
kboe


...es geht wohl hauptsächlich um den Bassreflex-schlitz der nach unten geht!!!
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Aug 2011, 22:41
Etonfan schrieb: Focalstandboxen?!

Da fällt mir spontan die Triga Neo Pro ein.

Da find ich den Folienhochtöner passend, aber irgendwie nicht mein Fall.

Die Menuett Standbox da vor allem ein Träumchen wenn man sie mit je 2 Push pull Bassunterbauten baut.

Die ganze Focal Serie von HH enttäuscht micht aber schon ein bischen. Hätte mir eine konstantere Linie in der Entwicklung gewünscht, da ich schon später auf 5.1 spekuliere.

Bin mir nicht so sicher, ob die Menuett mich so überzeugt wie die Gavotte.


[Beitrag von Selbstistdermann am 10. Aug 2011, 22:43 bearbeitet]
etonfan
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Aug 2011, 23:33
Deine zwei Standboxen kenne ich sind aber nicht bezahlbar,leider!!!
Die Triga Neo Pro könnt ich mir schon gut in meinen Wohnzimmer vorstellen aber nicht mein Geldbeutel :-(
Ich denke es wird die Gavotte,hatte die selbe bestückung mal im auto...Focal Utopia-zweiwegeset
Traumhaft!!!
Für 5.1 fehlt noch ein paar Dipole für hinten,haben sie doch mal angekündigt,oder?
Zur Minutt ,da nehm ich mal das zitat von Lautsprechershop.de:
Die Menuett hat einen etwas potenteren Bassbereich als die Gavotte.

Gerade der Grundtonbereich klingt wärmer und kräftiger.

Aber mal die Kirche im Dorf lassen,erst mal die Gavotte bauen und dann ein Dac (entweder Cambridge Dacmagic oder den ARCAM rDac) weil meine Musik auser vom Dual zur zeit nur vom PC kommt!

mfg Martin
*Ralph*
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 14. Dez 2011, 00:37
Hallo,
baue gerade die Focal Gavotte Bauteile in ein Gehäuse einer Trinity RS6b der ehem. High Tech Lautsprecher Factory aus Dortmund ein. Die Trinity hatte ich 1989 gebaut und die Tieftöner waren nun seit einigen Jahren "zerbröselt". Die Tiefmitteltöner passen Milimetergenau, bei den Hochtönern musste ich ein wenig mit Spachtel unf Feile umarbeiten.

Focal Gavotte in Trinity RS 6b Gehäuse

Die Lautsprecher laufen derzeit im Testbetrieb. Folgende Modifikationen habe ich noch vor zu realisieren:
- neue Lackierung
- Hohlraum im unteren Teil mit Sand befüllen
- Fliesen oder ggf. Stahlkugelmatten auf die Innenwände
- neues Anschlussterminal
- neue Füße (Spikes o.ä.)

Nach Fertigstellung gibt es neue Fotos und Höreindrücke.
Gruß Ralph


[Beitrag von *Ralph* am 14. Dez 2011, 00:38 bearbeitet]
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 14. Dez 2011, 00:46
Moin moin,

na ob der Abstand vom HT zum TMT noch ok ist ?
Im Orginal BV sind die beiden Chassis ja enger zusammen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer hat die MTL 138 aus Hobby Hifi schon gebaut?
erichsound am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2018  –  178 Beiträge
Capella aus der Hobby Hifi
Zückerchen am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  5 Beiträge
Libra von Hobby Hifi
Flores am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  2 Beiträge
Bamboo Wandlautsprecher aus Hobby Hifi 04/2005
sam_hifi am 28.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  75 Beiträge
Capella Compact aus Hobby HiFi 1/06
Quiety am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  3 Beiträge
Optimum von Hobby-HiFi
Toni100000 am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  47 Beiträge
Excel Bookshelf aus Hobby Hifi 5/2008
westwood01 am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  43 Beiträge
Hobby Hifi 2/03
Neutz am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge
Alhambra Hobby Hifi 2/2016
PeterBox am 05.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  14 Beiträge
Erfahrungen Hobby Hifi Dacapo
elchupacabre am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedstinkerlein5
  • Gesamtzahl an Themen1.420.222
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.041.168

Hersteller in diesem Thread Widget schließen