Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

4xVisaton W170S 8Ohm.Was damit anfangen?

+A -A
Autor
Beitrag
YelloJazz
Stammgast
#1 erstellt: 15. Aug 2011, 13:04
Hallo,
ich habe hier schon seit Jahren 4Stk. der oben genannten TT rumliegen,bzw. in dieser Übergangslösung verbaut:
W170S 8Ohm

Das ganze ist aus allem mögliche zusammengeflickt was ich so rumliegen hatte Also irgendeine Vega-Weiche,nen Conrad HT und ein Visaton MT (bezeichnung weis ich nicht,bzw müsst ich nachschaun,soll aber eh nicht weiter genutzt werden).

Das ganze "klingt" erstaunlicherweise ganz annehmbar,ist aber logischer weise keine Lösung auf Dauer.
Durch die fast D'Appolito anordnung ist die Räumlichkeit aber extrem gut,teils sogar besser als einige Hochpreisige Fertig-LS die ich schon hatte

Mir scheinen die W170 ganz gute TT zu sein und ich würde die gerne in einem Durchdachtem Projekt verbauen,bevorzugt mit einer Chassisanordnung wie sie jetzt ist.Die Alto 3c/g will ich eigentlich nicht bauen da sie mir optisch irgendwie nicht zusagt,wäre letztlich aber eine Option.Allerdings gehen die Meinungen über beide Alto Versionen ziemlich auseinander,weswegen ich nicht weis obs Sinn macht diese zu bauen.

Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee.

Gruß
Lars

PS: Sufu hat nichts wirklich interessantes gefunden
fzeppelin
Stammgast
#2 erstellt: 15. Aug 2011, 13:45
Hi!

Schau doch mal im Visaton-Forum nach. Dort gibt es kompetente Ansprechpartner und ein entsprechendes Simulationsprogramm.

Gruß

zeppi
YelloJazz
Stammgast
#3 erstellt: 15. Aug 2011, 13:50
Hab ich so ca. vor nem Jahr mal gemacht,aber ohne eine reaktion
fzeppelin
Stammgast
#4 erstellt: 15. Aug 2011, 14:16
hmmm, komisch, normal stürzen die sich dort auf sowas

Naja, welche Musik hörst Du denn und wie groß ist Dein Raum?

Spielarten gibt es viele und dank Boxsim kannst Du einiges probieren. Simulieren musst Du aber selbst. Das wird Dir keiner Abnhemen.

Eine möglichkeit hast Du ja schon fast stehen. Da brauchst Du dann nur noch den Mitteltöner durch einen W100S8 ersetzen und die Kalotte gegen eine G20SC. Ich würde die Chassis anordnen wie ber der Symphonie (von oben nach unten): W170, W100,G20W170.

Als alternative kansst Du Dir noch die vir V20 anschauen. Anstatt der W200S nimmst Du halt die W170S.

Ebenfalls könntest Du bauen (von oben nach unten): W130, G20, W170, W170. Das geht entweder als TML oder BR. Schau Dir mal die Firsttime2 bei Lautsprecherbau an, dann weist Du was ich meine.

Such doch einfach im Visaton-Forum nach W170S und lasse Dich inspirieren.

Oder Du kaufst Dir ein FRS8 und baust die Stella light.

Es gibt so viele tolle Bauvorschläge mit dem W170S

Gruß

zeppi
YelloJazz
Stammgast
#5 erstellt: 15. Aug 2011, 16:14
[quote="fzeppelin"]
welche Musik hörst Du denn und wie groß ist Dein Raum?
[/quote]
Musik ist grob Richtung Blues/Rock manchmal elektro (Yello),Raum ist nur ca.16qm,allerdings akustisch schon teilweise modifiziert,war mal ein reines Musikzimmer,z.Z. Schlafzimmer,wird aber in naher Zukunft wieder mein Musikzimmer.Frag nicht

[quote="fzeppelin"]

Eine möglichkeit hast Du ja schon fast stehen. Da brauchst Du dann nur noch den Mitteltöner durch einen W100S8 ersetzen und die Kalotte gegen eine G20SC. Ich würde die Chassis anordnen wie ber der Symphonie (von oben nach unten): W170, W100,G20W170.

[/quote]
Genau sowas hätte ich gedacht.



Ebenfalls könntest Du bauen (von oben nach unten): W130, G20, W170, W170. Das geht... als TML

[/quote]
Das wär auch was.Eine TML reizt mich schon lange.

[quote="fzeppelin"]
Spielarten gibt es viele und dank Boxsim kannst Du einiges probieren. Simulieren musst Du aber selbst. Das wird Dir keiner Abnhemen.
[/quote]

Dann werd ich mal schaun ob ich mit dem Boxsim was anfangen kann.
Danke schonmal für den Anreiz.

Gruß
Lars

Na super.Das mit dem quote hat ja schonmal wieder nicht geklappt


[Beitrag von YelloJazz am 15. Aug 2011, 16:15 bearbeitet]
YelloJazz
Stammgast
#6 erstellt: 15. Aug 2011, 16:33
Kann keine ZIP-Dateien öffnen mit meinem uralt PC.Und nun?

Kann ich Boxsim auch nutzen ohne es runter zu laden?


[Beitrag von YelloJazz am 15. Aug 2011, 16:36 bearbeitet]
YelloJazz
Stammgast
#7 erstellt: 15. Aug 2011, 17:09
War grad mal wieder im Visa-Forum.Ist doch schon 2,5Jahre her das ich das letzte mal da war
Hab ganz vergessen wie besch.... zu lesen das Forum ist.Komm mit der Aufmachung gar nicht zurecht.

Gutes altes HIFI-FORUM

Hat keiner eine Idee wie ich Boxsim ohne Download nutzen kann,oder vielleicht mal diese zwei Varianten durchspielen?:


fzeppelin schrieb:


... Mitteltöner durch einen W100S8 ersetzen und die Kalotte gegen eine G20SC. Ich würde die Chassis anordnen wie ber der Symphonie (von oben nach unten): W170, W100,G20W170.

Ebenfalls könntest Du bauen (von oben nach unten): W130, G20, W170, W170. Das geht als TML
jhohm
Inventar
#8 erstellt: 15. Aug 2011, 18:24

YelloJazz schrieb:
:| Kann keine ZIP-Dateien öffnen mit meinem uralt PC.Und nun?

Kann ich Boxsim auch nutzen ohne es runter zu laden?


Aber Du wirst ja wohl eine Internet-Verbindung haben, dann kannst Du Dir doch ein Freeware-Entpacker runterladen

Und wenn Du ohne runterladen an Boxsim herankommst, kannst Du es auch benutzen....

Gruß Jörn
kalter_pinguin
Stammgast
#9 erstellt: 15. Aug 2011, 18:50

Hat keiner eine Idee wie ich Boxsim ohne Download nutzen kann,oder vielleicht mal diese zwei Varianten durchspielen?:


fzeppelin schrieb:


... Mitteltöner durch einen W100S8 ersetzen und die Kalotte gegen eine G20SC. Ich würde die Chassis anordnen wie ber der Symphonie (von oben nach unten): W170, W100,G20W170.

Ebenfalls könntest Du bauen (von oben nach unten): W130, G20, W170, W170. Das geht als TML


Wieso? Wenn du die Symphony nachbaust dann kannst du doch auch deren Weiche nutzen?

Die Transmissionsline wird schwirig, da Neuenticklung. Das ist nicht mal schnell gemacht.

Gruß,

josh
DER_BASTLER
Inventar
#10 erstellt: 15. Aug 2011, 18:58
Das man die passende Weiche nimmt sollte doch selbstverständlich sein

@TE:
http://www.chip.de/downloads/WinRAR-32-Bit_12994655.html

Wenn das nicht hilft sag bescheid
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Aug 2011, 19:26
Wie siehts denn mit der

ALTO III C aus


Die ALTO III c ist als 3-Wege-Standbox mit insgesamt 55 Liter Innenvolumen konstruiert. Durch die Doppelbassbestückung mit zwei parallel geschalteten W 170 S 8 Ohm ergibt sich eine sehr druckvolle, tief hinabreichende Basswiedergabe, bei der auch kräftige Impulse sauber und eindrucksvoll übertragen werden.

Ab etwa 450 Hz übernimmt der in einem geschlossenen 3 Liter Volumen arbeitende 10cm Konusmitteltöner W 100 S 4 Ohm die Arbeit. Einzelinstrumente und Solostimmen werden über den gesamten Mitteltonbereich sehr plastisch und verfärbungsfrei dargestellt, wobei vor allem auch die für gute Konusmitteltöner typische präzise Abbildung von Phantomschallquellen und deren Tiefenstaffelung gut zum Ausdruck kommt.

Oberhalb von ca. 3500 Hz wird das Klangbild dann durch die spritzige 19 mm Hochtonkalotte DT 94 8 Ohm abgerundet. Die überschäumende Spielfreude der ALTO III c verspricht gute Laune, selbst bei mehrstündigem Musikkonsum.
Rotel_RA-980BX
Inventar
#12 erstellt: 15. Aug 2011, 19:35
Hallo,

hier findest Du eine gute Übersicht einiger Bauvorschläge mit Visaton Chassis:

http://boxsim-db.de/

Falls Du nicht simulieren und was fertiges nachbauen willst.
Du brauchst nur noch die fehlenden Teil besorgen und los legen.




MfG

Rotel_RA-980BX
mov
Neuling
#13 erstellt: 15. Aug 2011, 21:20
Hallo,

wenn du Interesse an der V20 von Visaton hast.
Kann ich dir 3 w200s 8Ohm anbieten.
Wir könnten ja tauschen.
Suche nämlich dringend die w170s.

Grüße


[Beitrag von mov am 15. Aug 2011, 22:36 bearbeitet]
Faderlezz
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Aug 2011, 04:45
Ich habe aus 2 W170S und einem P.Audio PCT300 eine 2 Wege D´appolito gebaut.

Wenn Interesse besteht, kann ich dir einen Bauplan gerne zusenden.

LG
Unipol
Stammgast
#15 erstellt: 16. Aug 2011, 10:55
Hallo,

ich habe unter bassgun.de (Unipol) einen Bauplan für eine Box mit jeweils zwei W170S 8Ohm und einem Hochtöner, was zusammen eine Box mit relativ konstantem Abstrahlverhalten über dem gesamten Übertragungsbereich ergibt, also auch im Bassbereich gerichtet abstrahlt.
Vielleicht hast du Lust darauf.

Gruß Gerhard
YelloJazz
Stammgast
#16 erstellt: 16. Aug 2011, 11:53
Wow,haufen Antworten die ich erstmal der Reihe nach abarbeiten muss


jhohm schrieb:
Freeware-Entpacker runterladen

Und wenn Du ohne runterladen an Boxsim herankommst, kannst Du es auch benutzen....

Gruß Jörn


Also mit dem Freewareentpacker kann ich das denn nutzen? Runtergeladen habe ich boxsim ja schon,bloß kann ich nichts öffnen.Werd ich mal probieren.Danke.


kalter_pinguin schrieb:


Wieso? Wenn du die Symphony nachbaust dann kannst du doch auch deren Weiche nutzen?


Ich kann doch die Weiche der Symphonie nicht 1:1 übernehmen wenn ich grundverschiedene Chassis benutze


DER_BASTLER schrieb:

@TE:
http://www.chip.de/downloads/WinRAR-32-Bit_12994655.html

Wenn das nicht hilft sag bescheid ;)


Werd ich gleich mal machen.Danke.


Tommes_Tommsen schrieb:
Wie siehts denn mit der

ALTO III C aus




Wenn ich die einfach als D'Appo bauen könnte,so wie mein Übergangsaufbau wäre das ja am einfachsten.Hab mal ein Beitrag vom Udo Wohlgemuth gelesen wo er meinte das man das eigentlich gar nicht soo ernst nehmen sollte mit der Chassisanordnung da die Phasenverschiebung in einem so geringem mase sind das die eh nicht wirklich zu hören sind??


Rotel_RA-980BX schrieb:


http://boxsim-db.de/



Da schau ich auch gleich mal rein.Danke.

@Unipol,Faderlezz,mov:

Danke,ich komme gerne auf euch zurück.Muss mich jetzt erstmal durch alle Vorschläge in Ruhe durcharbeiten.

Danke an alle bis hierhin
YelloJazz
Stammgast
#17 erstellt: 16. Aug 2011, 11:55

DER_BASTLER schrieb:

@TE:
http://www.chip.de/downloads/WinRAR-32-Bit_12994655.html



Dat kostet ja 35 Euronen.Muss ich erstmal passen
YelloJazz
Stammgast
#18 erstellt: 16. Aug 2011, 12:09

mov schrieb:
Hallo,

wenn du Interesse an der V20


Habs mir mal ausgerechnet,ich würde immernoch auf 500 + Gehäuse kommen wenn ich 1xW200,2xG25FFL,4xW130,Paar Weichen usw.kaufen würde.
Wie ist die V20 denn,hat die jemand mal gehört und könnte sie mir mal beschreiben.(Ich weis es ist Raumabhängig ,subjektiv usw.,aber trotzdem )

Gruß
lars
YelloJazz
Stammgast
#19 erstellt: 16. Aug 2011, 12:27

Unipol schrieb:
Hallo,

ich habe unter bassgun.de (Unipol) einen Bauplan für eine Box mit jeweils zwei W170S 8Ohm und einem Hochtöner, was zusammen eine Box mit relativ konstantem Abstrahlverhalten über dem gesamten Übertragungsbereich ergibt, also auch im Bassbereich gerichtet abstrahlt.
Vielleicht hast du Lust darauf.

Gruß Gerhard



Das hört sich absolut gut an und ist für meinen kleinen Raum vielleicht sogar die beste Lösung.
Wie ist den der SC-10 so? Lt. Visaton ist der ja erst ab 3000Hz einsetzbar,kommen die W170 bis dahin zurecht?Mir war so als hätte ich mal wo gelesen das die nicht unbedingt für den Mittelton geeignet wären und in diesen Bereich würden die ja voll reinkommen?
Son bischen zweifle ich ja an so einem 20Eu Hochtöner.Vielleicht zu unrecht?

Gruß
Lars
YelloJazz
Stammgast
#20 erstellt: 16. Aug 2011, 12:31

Faderlezz schrieb:
Ich habe aus 2 W170S und einem P.Audio PCT300 eine 2 Wege D´appolito gebaut.

Wenn Interesse besteht, kann ich dir einen Bauplan gerne zusenden.

LG



Hast du die mit dem Waveguide gebaut? Ist so eine Art Triple Play light Find ich auch absolut Interessant,denn die Triple Play reizt mich schon lange als ersatz für mein Heco Victa Surround-Set.

Hast du mal ein Bild von deiner Box?Würd mich mal interessieren.

Wie hast du den die Weiche und das Gehäuse berechnet?Alles mit Boxsim und passt das alles den auch oder hast du irgendwo eine Bau-oder Hördokumentation gemacht?

Finde die Idee soetwas aus den 170ern zu Bauen echt gut.


[Beitrag von YelloJazz am 16. Aug 2011, 12:39 bearbeitet]
Unipol
Stammgast
#21 erstellt: 16. Aug 2011, 13:07
Ich habe den SC-10N mit dieser Hochtonweiche seit Jahren ohne Probleme laufen. Was in der Hifi-Hobby mal angemerkt wurde, dass die Serienkonstanz speziell der Eigenresonanz nicht so super war. Der Hochtöner läuft ab 2500Hz sehr gut.

Gruß Gerhard
YelloJazz
Stammgast
#22 erstellt: 16. Aug 2011, 13:36
Und wie ist die Klanglich? Das ich kein High-End erwarten kann ist schon klar,aber nachdem mein letzter Lautsprecher ein Bändchen-HT hatte,bin ich schon etwas verwöhnt was Auflösung und Präsenz angeht.

apropos, @Faderlezz:

Das ganze mit 'nem Bändchen wär noch das Sahnehäubchen
Unipol
Stammgast
#23 erstellt: 16. Aug 2011, 14:36
Das beste wäre ein Hochtöner, der auch eine constant directivity Charakteristik hätte, evetuell mit waveguide.

Zum Klang kann ich vergleichend wenig sagen, da ich nur Kalotten und Hörner kenne. Würde aber sagen, dass man sich durch den günstigen Preis nicht abschrecken lassen sollte, zumindest höre ich bei dem Hochtöner keine Verfärbungen, ist völlig unauffällig.

Gruß Gerhard
YelloJazz
Stammgast
#24 erstellt: 16. Aug 2011, 17:31
Ist das eigentlich die MK2 Version?

Auf der Homepage steht Punkt 5: MK2 vom Unipol.Gibts da schon was zum lesen? Kann nichts finden,bin wahrscheinlich nur zu doof das wieder zu finden

Gruß

Lars
Unipol
Stammgast
#25 erstellt: 16. Aug 2011, 18:03
Ich hatte mal vor, diese Punkte zu veröffentlichen, also auf der homepage gibt es sie nicht.
Auch durch den Umstand, dass ich mit webdesign nicht so bewandert bin, habe ich das zunächst unterlassen. Jetzt stehe ich auf dem Standpunkt, dass jeder, der sich mit diesem Prinzip beschäftigt, auch auf Modifikationsmöglichkeiten kommt und diejenigen, die dieses Prinzip interessiert, sind mit der veröffentlichten Version gut bedient.
Eine Anmerkung zu der abgebildeten Frequenzweiche: wer etwas mehr Hochtonpegel wünscht, kann den 10 Ohm Widerstand im Hochtonzweig in 8,2 oder sogar 6,8 Ohm ändern.

Gruß Gerhard
mov
Neuling
#26 erstellt: 16. Aug 2011, 19:19
Ich kann die v20 von visaton nur empfehlen.
Absolutes Preis/Leistung Verhältnis.
Aber schau im Visaton Forum vorbei, da gibts beschreibungen vom Klang. Und man kann sie aufrüsten, wenn man später wieder Geld hat, auf mk2..
mov
Neuling
#27 erstellt: 16. Aug 2011, 19:25
http://shop.ebay.de/lars.1970/m.html?_trksid=p4340.l2562

da kriegste grad fast alles für die v20....
bräuchtest ja nur noch einen Tieftöner kaufen und Hochtöner.
2 W130s hab ich auch noch. ;-)
YelloJazz
Stammgast
#28 erstellt: 16. Aug 2011, 19:33
Denke aber das die für 16qm doch etwas groß sind.2x20er sind schon ein Wort,hatte zwar schon eine Heco Celan XT901 hier drin,aber war diese ehr Bassschwach.Mein letzter LS,die Aurum Orkan 8 mit ihren 2x17er war da schon wesentlich heftiger und schon absolut grenzwertig im Bass.
Wenn also die V20 gut Entwickelt ist,befürchte ich das die mich erschlägt
Cool fänd ich die aber schon
Faderlezz
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 17. Aug 2011, 05:12

YelloJazz schrieb:

Faderlezz schrieb:
Ich habe aus 2 W170S und einem P.Audio PCT300 eine 2 Wege D´appolito gebaut.

Wenn Interesse besteht, kann ich dir einen Bauplan gerne zusenden.

LG



Hast du die mit dem Waveguide gebaut? Ist so eine Art Triple Play light Find ich auch absolut Interessant,denn die Triple Play reizt mich schon lange als ersatz für mein Heco Victa Surround-Set.

Hast du mal ein Bild von deiner Box?Würd mich mal interessieren.

Wie hast du den die Weiche und das Gehäuse berechnet?Alles mit Boxsim und passt das alles den auch oder hast du irgendwo eine Bau-oder Hördokumentation gemacht?

Finde die Idee soetwas aus den 170ern zu Bauen echt gut.


Nein, ich habe ohne Waveguide gebaut.
Ursprünglich war eine komplette Visaton-Box geplant. Bei einer kleinen Mess- und Entwicklungssession beim Oldie kam aber der P.Audio ins Spiel (Tiefton hier aus dem Forum war dafür verantwortlich) Der Preis von nur ca. 25€ pro HT war sehr verlockend und klanglich passte das auch sehr gut!

Die ersten Schritte wurden in Boxsim gemacht und dann aber durch Probieren und Messen vollendet.

Eine Dokumentation gibts hier: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=2869

Einen kompletten Höreindruck gabs noch nicht. Habe den LS nur in Rohzustand und ohne endgültige Bedämpfung gehört. Das klang aber schon verdammt gut!
Leider stehen die LS schon seit ca. 4 Wochen beim Schreiner und warten endlich aufs finish. Dann gibts Messungen und endgültige Eindrücke.
Nur so viel kann ich schonmal sagen: Der Bau lohnt sich! Leider bleiben die LS nicht bei mir sondern kommen zu einem Kumpel nach Hause.

Bei der Planung hatte ich auch ein Bändchen im Kopf! Mal schauen, vielleicht kommt da ja noch was

Die W170s kann ich auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen und war absolut begeistert vom Klang. Werde den W170s auf jeden Fall nochmal verwasteln!

LG


[Beitrag von Faderlezz am 17. Aug 2011, 05:15 bearbeitet]
fzeppelin
Stammgast
#30 erstellt: 17. Aug 2011, 09:02
Hi!

Die SC10N ist für den Preis O.K. Gegenüber einer G20SC fäält sie allerdings klar und deutlich ab. Ich hatte das Vergnügen SC10N, G20SC und KE25 bei Visaton in direktem Vergleich hören zu können. Klarer Favorit ist da die G20SC. Gegenüber der SC10N ist sie klar vorne und der Aufpreis zur KE25 ist mir persönlich zu hoch. Wenn es denn visaton sein soll/muss, würde ich Dir die G20SC empfehlen.

Ich habe die SC10N in meiner Entry. Ein wirklicher Feingeist ist sie nicht. Dafür aber auch nicht so spitz im HT wie die DT94, was viele allerdings auch gern als Spritzigkeit interpretieren, was mich widerum nervt. In meinen bescheidenen Ohren klingt die SC10N an einigen stellen etwas harsch. Aber für den Preis ist das vollkommen O.K. Wichtig ist eigentlich nur, dass Du sie nicht sehr weit unter 3000 Hz trennen solltest. Sie wird es Dir danken.

Musikhören kannst Du mit einer kombi W170S und SC10N alle mal.

Gruß

zeppi
YelloJazz
Stammgast
#31 erstellt: 17. Aug 2011, 10:31
@Faderlezz:

Sind die mittlerweile fertig geworden?
Sind ja wahrlich monströs Wenn ich richtig gelesen habe dann wolltest du noch eine kleinere Variante berechnen,wie ist da der Stand der Dinge? So ist sie mir doch zu groß

Also wenn es schon eine "kleinere" gibt,du die genauen Maße und Weichenbauteile hast würd ich mich über eine PM freuen

Habt ihr eigentlich mal eine Berechnung mit Waveguide gemacht? Vielleicht ist das ja noch empfehlenswert.Ich erinnere mich noch an den K+T bericht über die Triple Play das der Monacor HT,der auch ohne WG schon gut war,sich vom Pegel und der Belastbarkeit mit dem WG doch nochmal deutlich verbessert hat.

Vielleicht sollte ich mir doch noch diesen Freeware-Entpacker runterladen um Boxsim zu öffnen,nur sind mir 35Eu für den Download grad etwas zuviel

Gruß
Lars
detegg
Administrator
#32 erstellt: 17. Aug 2011, 13:56
Moin Lars,

WinRAR beinhaltet eine kostenlose 30-Tage Testversion. Danach fordert Dich das Progi freundlich auf, es zu kaufen. Mit "später erinnern" kannst Du Deine Entscheidung dann noch etwas verschieben ...

;-) Detlef
georgy
Inventar
#33 erstellt: 17. Aug 2011, 14:17
7-Zip ist komplett kostenlos http://www.7-zip.org/.
YelloJazz
Stammgast
#34 erstellt: 17. Aug 2011, 14:29
Super,Danke.

Werd heut Abend gleich mal experimentieren,geh jetzt mit'm Nachbarn erstmal 'ne Runde Biken
Faderlezz
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 17. Aug 2011, 15:27

YelloJazz schrieb:
@Faderlezz:

Sind die mittlerweile fertig geworden?
Sind ja wahrlich monströs Wenn ich richtig gelesen habe dann wolltest du noch eine kleinere Variante berechnen,wie ist da der Stand der Dinge? So ist sie mir doch zu groß

Also wenn es schon eine "kleinere" gibt,du die genauen Maße und Weichenbauteile hast würd ich mich über eine PM freuen

Habt ihr eigentlich mal eine Berechnung mit Waveguide gemacht? Vielleicht ist das ja noch empfehlenswert.Ich erinnere mich noch an den K+T bericht über die Triple Play das der Monacor HT,der auch ohne WG schon gut war,sich vom Pegel und der Belastbarkeit mit dem WG doch nochmal deutlich verbessert hat.


Gruß
Lars


Klein sind sie nicht, nein

Du kannst das Gehäuse ohne Probleme verkleinern. Die Obere Kammer beinhaltet den HT und einen TT und hat ca. 40 Liter.
Die Untere Kammer beinhaltet den zweiten TT und hat ca. 50 Liter. Alles darunter ist leer. Also kann das Gehäuse auf 90cm verkleinert werden ohne Auswirkungen zu haben.

Die Schallwand kann auch ohne Probleme auf 25cm geschnitten werden. Das hatte kaum auswirkungen bei unserem Testgehäuse. Und auch laut Boxsim ändert sich da nicht viel.

Wenn du die Tiefe des Gehäuses verkleinerst, hat das Klanglich sowieso keine Auswirkungen. Dein Volumen sinkt halt und du verlierst ein wenig an Tiefgang. Ist aber nicht problematisch, da die Dinger untenrum wirklich sehr volluminös rumschieben. Ein bisschen weniger wäre da auch nicht schlimm.

Sprich, du kannst das Gehäuse ohne Weichenänderung in 90x25x30 (HxBxT in cm) bauen.
Ich würde die Tiefe von 35cm aber beibehalten. Volumen ist eben durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Volumen


Mit dem Waveguide haben wir (soweit ich mich errinern kann) nicht gerechnet. Die angepeilte Trennung ging auch so ohne Probleme und dabei blieben wir dann.


LG
YelloJazz
Stammgast
#36 erstellt: 17. Aug 2011, 20:38
So,ich kann das jetzt öffnen.Bringt mir aber nix-ich kapiers nicht.
Vielleicht kann ja jemand etwas Licht ins Dunkel meiner Hirnwindungen bringen

Wenn ich jetzt also Schritt eins durchführe: Anzahl der Chassis (2xW170 + 1x HT =macht 3Stk.) ((Ich würde gerne entweder das Monacor Bändchen RBT-95SQ oder den DT-300 vielleicht mit Waveguide? nehmen))
Der LS soll jetzt also etwas an die Triple Play angelehnt sein.Vielleicht nenne ich ihn ja auch light play oder so

Dann die Angabe der Tiefsten Frequenz: ich habe mal 35Hz genommen (auch wenns vielleicht etwas zu tief angesetzt ist??)

Als nächstes gibt es drei möglichkeiten: grob (84Hz) ; mittel (126Hz) ; fein (250Hz) welches ich genommen habe.

So,alles schön und gut.Gehe ich auf ok wirds berechnet und als Fehlerhaft bezeichnet da ja ein Haufen angaben fehlen.

Ich müsste also auf "Chassis&Einbau" gehen.Dort muss ich nach und nach Chassis 1-3 Eingeben - ich komme aber nicht über Chassis 1 hinaus - wie gehts da jetzt weiter???

Gruß
Lars

PS: Gehäuse hätte ich mal so grob mit 115x23x35 (innen) angesetzt was 80,5Liter wären.


[Beitrag von YelloJazz am 17. Aug 2011, 20:40 bearbeitet]
YelloJazz
Stammgast
#37 erstellt: 17. Aug 2011, 21:23
Also den RBT-95 kann ich denk ich mal ausschliessen da er wohl erst ab 5KHz einsetzbar ist.
Bliebe noch der DT-300,wohl aber auch ehr ohne Waveguide da ich sonst zuviel Pegel im vergleich zu den W170 bekomme.

Wäre vielleicht noch der SEAS Noferro 900 eine günstige und gute allternative?!

Nichts destotrotz komme ich bei Boxsim absolut nicht weiter...

Habe Gehäusedaten nochmal aktualisiert ( mit dem Seas), die vorher angegebenen Maße beibehalte(innen) + 4,4cm (2x22mm multiplex/Seite) würde dann wie folgt aussehen (von unten zur Mitte oberstes Chassis: 107,5cm;
von unten bis Mitte HT : 92cm ;
von unten bis Mitte unteres Chassis : 76,5cm

Diese Maße sowie eine Fase von 1cm ,ausser unten, konnte ich auch irgendwo eintragen,führte aber auch zu nix


[Beitrag von YelloJazz am 17. Aug 2011, 21:26 bearbeitet]
YelloJazz
Stammgast
#38 erstellt: 17. Aug 2011, 21:33
KÄSE

Da kommt man schnell durcheinander mit den Innen/Aussenmaßen

Also Aussen sollen sie 115x23x39,4mm werden,das heißt bei einer Materialstärke von 22mm sind die Innenmaße 110,6x18,6,x35 was denn 72 Liter sind.
DER_BASTLER
Inventar
#39 erstellt: 17. Aug 2011, 21:42
Bist du dir sicher das du selber entwickeln willst?
Selbst wenn du eien gescheite SImu hättest wäre es ja damit nicht getan. Und du hast ja schon bei den ersten Ansätzen massive probleme.
Wenn du aus den Tieftönern was gescheites machen willst tu dir einen gefallen und entwickel nicht selbst.


[Beitrag von DER_BASTLER am 17. Aug 2011, 21:42 bearbeitet]
YelloJazz
Stammgast
#40 erstellt: 17. Aug 2011, 22:21
Vielleicht hast du recht,aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel und wenn ich erstmal den Anfang hinbekommen habe,vielleicht klappts ja dann.
So schwer kanns doch nicht sein

Ich denke mit Boxsim ist das alles so einfach:Daten eintragen und fertig
Nein im Ernst,berechnet mir das Programm nicht alle relevanten Daten der Weiche?
Wenn ich also die Gehäuseabmessungen sowie die Verwendeten Chassis habe,reicht das nicht um damit einen LS berechnen zu lassen bei dem ich,unter mithilfe der vielen Hilfsbereiten Forumsteilnehmern (ohne die ein großer Teil sicher niemals dort angekommen wären wo sie jetzt sind )vielleicht mit minimalen veränderungen einen guten Lautsprecher hinbekommen kann?
Falls ich da absolut auf dem Holzweg bin lass ichs lieber,aber probieren wollt ichs zumindest mal.

Hier mal ne Skizze:

17.08.2011 21;59;36

Also nochmal: Wenn mein aus Resten zusammengeschusterter Lautsprecher z.B. einer Heco Victa 700 jetzt nicht unbedingt maslos unterlegen,sondern teilweise sogar besser ist,sollte es dann nicht möglich sein sich als Laie mit so einem Programm,auch wenn man kein PC-Freak ist,eine Weiche für bestimmte Chassis berechnen zu lassen,um dann letztenendes einen Lautsprecher zu bekommen der jetzt wirklich in allen Belangen besser ist als die zum Vergleich dienende Heco Victa (die für Surround als Front schon echt ok sind,aber zum Stereo-Musikhören echt absolut ungeeignet ist)??
detegg
Administrator
#41 erstellt: 17. Aug 2011, 23:05
Hi,


berechnet mir das Programm nicht alle relevanten Daten der Weiche?

Nein.
Um richtig simulieren zu können, brauchst Du richtige Daten. Boxsim liefert Datensätze zu vielen Visaton-Chassis. Verwendest Du Chassis anderer Hersteller, brauchst Du deren Daten. Da nicht vorhanden, musst Du diese messen.
Die Weiche entwickelst Du anhand einer Zielfunktion abhängig von Chassis/Schallwand/Aufstellung etc. Boxsim optimiert diese Werte nur.

Kauf Dir einen zum W170S passenden Bausatz, oder arbeite Dich richtig ein. Erste hörbare Ergebnisse sind aber nicht vor Weihnachten zu erwarten.

;-) Detlef
georgy
Inventar
#42 erstellt: 17. Aug 2011, 23:10
Gerade zu den W170S gibt es viele Bauvorschläge, egal ob man einen oder zwei pro Box einbaut.
Für den Anfang sind fertige Entwicklungen besser, modifizieren kann man dann immer noch.
YelloJazz
Stammgast
#43 erstellt: 17. Aug 2011, 23:26
Wenn ich bei Visaton reinschaue finde ich lediglich die Alto3c und wenn ich mir da die fehlenden Teile,also ein paar HT,Weichen,MT usw.kaufe dann ist mir das irgendwie zu teuer.
Ich hätte halt gehoft vielleicht nur ein Paar HT + einige Weichenbauteile zu kaufen und fertig.

Also wenn mir jemand ein paar Bauvorschläge,bevorzugt mit je 2xW170 verlinken könnte wäre ich sehr Dankbar.

Übrigend finde ich selbst bei Strassacker keine mit diesen Chassis
DER_BASTLER
Inventar
#44 erstellt: 18. Aug 2011, 06:59

YelloJazz schrieb:
So schwer kanns doch nicht sein

Es ist aber leider so schwer

Und wenns nur bauvorschläge mit einem W170 gibt ist doch auch nicht so schlimm....oder müssen sofort beide verbaut werden?
Unipol
Stammgast
#45 erstellt: 18. Aug 2011, 08:05
Wenn du dich entschließen könntest nur Chassis mit bekannten Daten und vor allen Dingen auch dem Frequenzgang (das sind erst mal alle Visatonchassis aus der boxsim-Datenbank), dann denke ich kann man mit boxsim eine relativ anständige Box inklusive Frequenweiche hinbekommen. Dazu muss man aber die Möglichkeiten von boxsim voll ausnutzen, sprich damit umgehen können und das verlangt eine etwas längere Einarbeitungszeit.

Hier gibt es einen Lehrgang zu boxsim

http://www.hifi-selb...esstechnik&Itemid=66

Vielleicht schaust du da mal rein.

Gruß Gerhard
Faderlezz
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Aug 2011, 10:27
Ich würde dir auch nicht unbedingt empfehlen die Boxen jetzt komplett selber zu entwickeln. Das ist doch etwas komplizierter. Boxsim ist zwar schon ein sehr mächtiges Programm, benötigt aber doch ein wenig Einarbeitungszeit, wie schon gesagt wurde.

Ich kann mir aber gut vorstellen, warum du selber entwickeln willst! Dieses Gefühl selber etwas zu erschaffen ist einfach unbezahlbar und das ist mit einem Bausatz nicht wirklich da.

Mir ging es da nicht anders als Dir. Ich hatte jedoch 2 sehr kompetente und erfahrene Leute hinter mir, die mir bei allem geholfen haben und mir bei den Entwicklungen so einiges beigebracht haben! Und ich hatte davor schon recht viel Ahnung von Akustik etc. weil ich aus dem Tontechnik-Bereich komme.

LG
YelloJazz
Stammgast
#47 erstellt: 18. Aug 2011, 11:07

Unipol schrieb:


Hier gibt es einen Lehrgang zu boxsim

http://www.hifi-selb...esstechnik&Itemid=66



Gruß Gerhard


Danke ,das ist extrem Hilfreich.

@Faderlezz:

Es ist ja nicht so das ich absolut keinen Plan von der Materie habe.Mein eigentliches Problem ist der Umgang mit dem PC und mit Programmen allgemein.Ist nicht meine Welt.

Anhand des von Gerhard aufgezeigten Link konnte ich jetzt schon einige Fortschritte machen,allerdings brauche ich zur vollständigen beendigung deiese Projektes letztendlich dann noch etwas Messwerkzeug und das wird dann auch nochmal ein Problem da ich z.Zt. nicht so viel für HIFI ausgeben darf wie ichs gerne würde

Nach wie vor würde mich ja dein projekt auch reizen,da ich das ja einfach nur Nachbauen müsste,allerdings fehlen mir dafür noch die konkreten Weichenbauteile.
Bei deinem link zum DIY-HF kann ich nichts anklicken bzw sind die Weichen ja nicht in ihrer entgültigen Form zu sehen.Zusätzlich würden die dann eh nicht passen weil du ja einen riesen LS gebaut hast und ich sie doch schmaler und niedriger haben möchte,sodas die Weiche dann eh nicht 1:1 auf das kleinere Gehäuse Übertragbar ist oder?

Gruß
Lars
YelloJazz
Stammgast
#48 erstellt: 18. Aug 2011, 11:45
Eines verstehe ich ja auch nicht:Wieso bietet z.B. Visaton diese ganzen Fertigweichen (also die die nicht für Bauvorschläge sind) an,wenn die eh eigentlich für nichts wirklich passen? Denn wenn man die eh wieder umbauen muss damit sie eben passen machts doch eigentlich keinen Sinn,oder wofür sind die gedacht?
detegg
Administrator
#49 erstellt: 18. Aug 2011, 11:47
... um Ahnungslosen etwas Geld aus der Tasche zu ziehen

;-) Detlef
YelloJazz
Stammgast
#50 erstellt: 18. Aug 2011, 11:53
Na Super
fzeppelin
Stammgast
#51 erstellt: 18. Aug 2011, 12:01

detegg schrieb:
... um Ahnungslosen etwas Geld aus der Tasche zu ziehen

;-) Detlef


Oder um sie leicht modifiziert in eine Conrad-Box zu schrauben, um damit dann an einem alljährlich stattfindenden DIY-Lautsprecher-Contest teilzunehmen! Und ich bin nicht Letzter geworden

Die 2/70NG-8 geht sau gut mit Conradchassis. Nimm den LMC13 in 4 Ohm, pack eine DT110 in 8 Ohm dazu und setzt 3,3 Ohm direkt vor den Hochtöner. Mit der DTC80 klappt das auch, nur nicht ganz so gut. Mit der DTC110 ist das sogar richtig gut!

Im Visaton-Forum gibt es einen Thread "Boxen mit Fertigweichen" vielleicht findest Du da ja was zu Deinem W170S. Der tieftonzweig ist eigentlich schon Standard 1 mH und 10 uf. Visaton nimmt das gerne bei einem 4-Öhmer oder zwei parrallel geschalteten 8-Öhmern. Musst Du nur noch den richtigen HT finden und den passenden Widerstand ....

Gruß

zeppi

edit: Klappt auch ganz wunderbar mit zwei W170S8, einer DTC110/8 einer 2/70NG und einem 3,9 Ohm widerstand. Unter Winkel git das einen recht ebenen Frequenzgang. Kein High End, aber akzeptabel. Stellt sich nur die Frage, woher eine DT110/8 bekommen ...


[Beitrag von fzeppelin am 18. Aug 2011, 12:30 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kann man damit was anfangen?
Shockone am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  7 Beiträge
AR-LST - Was soll ich damit anfangen?
Sh0rtCut am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  4 Beiträge
Omnes Audio BB 3.01_ Was damit anfangen?
Audiman am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  5 Beiträge
Piezo - kann jemand was damit anfangen?
77bert am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  23 Beiträge
Kellerfund Breitbänder - was kann man damit anfangen ?
wolfgang03 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  10 Beiträge
kann man damit im Home Hifi was anfangen
Motu am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  46 Beiträge
Kombi W170S und W3-871S
Fabian83 am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  4 Beiträge
Westras gegen Vistaton W170S austauschen
lowbas am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  34 Beiträge
2-Wege Selbstbau W170s + SC10N ?
Curacas am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  11 Beiträge
Was kann ich hiermit noch anfangen?
eightieskid am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedchilli77
  • Gesamtzahl an Themen1.379.713
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.149

Hersteller in diesem Thread Widget schließen