HECO METAS mit Mundorf?

+A -A
Autor
Beitrag
KAMOV
Stammgast
#1 erstellt: 26. Sep 2011, 17:48
Hi,

ihr habt bestimmt schon einiges und zumeist gutes über die Mundorf Kondensatoren gehört... Ich habe mir gedacht,ich tune einfach meine Metas 500 mit den Mundorf Kondensatoren! Da kann man ganz bestimmt noch was am feinheiten rauskitzeln!
Ich habe mir gedacht,dass ich einfach die standart Kondensatoren gegen die Mundorfs wechsele,natürlich mir vorgegebenen werten usw...
Was denkt ihr...?


[Beitrag von KAMOV am 26. Sep 2011, 18:15 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#2 erstellt: 26. Sep 2011, 18:34
Wenn es dein Gewissen beruhigt...
KAMOV
Stammgast
#3 erstellt: 26. Sep 2011, 18:56
Warum sagst du sowas? Es muss doch was nützen!
Soundscape9255
Inventar
#4 erstellt: 26. Sep 2011, 19:00
Warum muss es das?
KAMOV
Stammgast
#5 erstellt: 26. Sep 2011, 19:06
Ns weil dir standart Elkos nie das beste sind und die Mundorfs sind doch High End
Soundscape9255
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2011, 19:07
Sind überhaupt "Elkos" verbaut oder handelt es sich um Folienkondensatoren?
KAMOV
Stammgast
#7 erstellt: 26. Sep 2011, 19:21
Die Metas sind mehr oder weniger hochwertig,aber was da verbaut worden ist,keine ahnung.muss ich aufschrauben und gucken.auf jeden fahl ist ne steigerung möglich,denke ich
Soundscape9255
Inventar
#8 erstellt: 26. Sep 2011, 19:24
Es macht keinen Sinn auf gut Glück irgendwelche Bauteile zu tauschen - solange hier kein begründeter Anlass gegeben ist, dient der Austausch höchstens dem Gewissen.
KAMOV
Stammgast
#9 erstellt: 26. Sep 2011, 21:40
Naja, man sagt,dass die Mundorf Kondensatoren mehr feinheiten rausholen als andere Kondensatoren und mehr details...
Die Metas Serie ist gut,aber die verbauen bestimmt keine high end kondensatoren,sondern einfach gute.also gibt es noch einen weg nach oben für verbesserungen
Soundscape9255
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2011, 21:45
Marketing halt - "Kondensatorklang" ist ein Märchen...
KAMOV
Stammgast
#11 erstellt: 26. Sep 2011, 22:10
Naja,ob es wircklich nur ein Märchen ist...man liest sehr vieles über den Klang der Kondensatoren und dies schreiben solchen "Experten" wie die Zeitschrift "Stereo"...
Soundscape9255
Inventar
#12 erstellt: 26. Sep 2011, 22:21
Die Stereo ist ein Werbeblättchen - Wenn das ein Bauteilhersteller Werbung schaltet, dann bekommt er auch den passenden "Fachartikel" dazu...

Harter Fact: Man hat Kondensatoren schon ausführlich durchgemessen => was da rauskommt ist recht unspektakulär und ein Kondensatortausch macht fast nie Sinn - erst recht unnötig sind irgendwelche teuren Exoten.
Grosser09
Inventar
#13 erstellt: 27. Sep 2011, 00:03
Moin moin,
also wenn Bauteile beim durchmessen gleich sind heisst es noch lange nicht, dass sie gleich klingen! Das würde ich (man) testen wollen, es muß nicht der Teurere besser klingen. Ausprobieren!
Toddy`s
Stammgast
#14 erstellt: 27. Sep 2011, 00:09
Kauf dir die Celan und baue da mal die weiche aus, und schaue was verbaut ist.
Würde mich dann auch mal interessieren ob es was hochwertigeres ist oder einfach andere Werte.

Wundert mich eh das noch keiner auf die Idee kam mal die Serien Frequenzweichen zu tunen.

Zumindest habe ich es noch net gelesen.
Soundscape9255
Inventar
#15 erstellt: 27. Sep 2011, 07:44

Grosser09 schrieb:

also wenn Bauteile beim durchmessen gleich sind heisst es noch lange nicht, dass sie gleich klingen!


Doch - woher soll den der Eigenklang kommen?
KAMOV
Stammgast
#16 erstellt: 27. Sep 2011, 09:12
Es gibt schon einen riesen unterschied zwieschen 50€ LS und zB. den Hecos,da einfach bei den Hecos bessere Bauteile eingebaut sind.Auch die Elkos und Kondensatoren sind hochwertiger und das hört man.Das kann man nicht überhören,wie die ganzen feinheiten bei den billig LS verschluckt werden und einfach nicht da sind
Soundscape9255
Inventar
#17 erstellt: 27. Sep 2011, 10:04
Wenn ausreichend dimensionierte Folienkondensatoren verbaut sind, wirst du mit den teuersten Wunderkondensatoren kein besseres Ergebnis erzielen.

Wer etwas anderes behauptet hat entweder keine Ahnung und plappert nur Hörensagen nach oder will etwas unnötiges Verkaufen (oder gar beides).
*Manu*
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Sep 2011, 15:35

KAMOV schrieb:
Es gibt schon einen riesen unterschied zwieschen 50€ LS und zB. den Hecos,da einfach bei den Hecos bessere Bauteile eingebaut sind.Auch die Elkos und Kondensatoren sind hochwertiger und das hört man.Das kann man nicht überhören,wie die ganzen feinheiten bei den billig LS verschluckt werden und einfach nicht da sind

Das liegt aber doch an den Chassis und nicht an den Bauteilen der Weiche. Maximal noch an der Abstimmung der Weiche, dann hilft dir aber der Austausch auf gut Glück auch nicht weiter.

Aber wenn du dich wohl dabei fühlst, dann mach es, so überzeugt wie du davon bist wirst du auch eine Verbesserung hören. Oder gib die Hälfte des Geldes einem Kumpel, geh mit ihm einen Heben und am nächsten Tag soll er dir versichern, dass er die Bauteile ausgetauscht hat. Da du daran glaubst hat es den gleichen Effekt, du hast Geld gespart und warst mit einem Kumpel was trinken. Gewinn auf ganzer Linie.
DerHeldvomFeld
Stammgast
#19 erstellt: 28. Sep 2011, 21:08
...


[Beitrag von DerHeldvomFeld am 28. Sep 2011, 21:13 bearbeitet]
DerHeldvomFeld
Stammgast
#20 erstellt: 28. Sep 2011, 21:13

KAMOV schrieb:
Es gibt schon einen riesen unterschied zwieschen 50€ LS und zB. den Hecos,da einfach bei den Hecos bessere Bauteile eingebaut sind.Auch die Elkos und Kondensatoren sind hochwertiger und das hört man.Das kann man nicht überhören,wie die ganzen feinheiten bei den billig LS verschluckt werden und einfach nicht da sind


Wozu fragst du dann in diesem Thread, ob das sinnvoll ist, obwohl du schon eine Meinung (keine Erkenntnis) hast ?

Kauf die Mundorf Kondensatoren, damit hilfst du dieser Firma ihre Bilanz zu verbessern, womit der BIP steigt, und du nun, dankt der Autosuggestion, das Gras wachsen hörst.

Dabei könne alle Beteiligten nur gewinnen


[Beitrag von DerHeldvomFeld am 28. Sep 2011, 21:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mundorf Elkos
speckmann am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  5 Beiträge
Standboxen mit Mundorf AMT
Smurf00 am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  6 Beiträge
Kondensatoren Jantzen vs. Mundorf
hifiologe am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  42 Beiträge
Mundorf AMT2340 Gehäuse? Offen?
*V6* am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  2 Beiträge
Mundorf AMT klingt nicht !
Crown_M,R, am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  23 Beiträge
Mundorf AMT 2340
josef am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  4 Beiträge
Verarbeitungsqualität Mundorf / Jantzen / Audyn
Oeche am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  62 Beiträge
Kondensatoren von Mundorf
Klangfreak am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  46 Beiträge
Heco Metas 300 umbauen. Ab in die Ecke!
DcFamas am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  4 Beiträge
Bezugsquelle Mundorf Kondensatoren und Spulen
Jogi42 am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedHrtn
  • Gesamtzahl an Themen1.475.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.061.593

Hersteller in diesem Thread Widget schließen