Monacor SP8/4SQS in Fostex Horn

+A -A
Autor
Beitrag
f.brosow
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2011, 08:27
Hallo,
ich bin neu hier.

Ich habe vor Jahren ein Paar Tangband W4-655SA in die Fostex Recommended Hoerner fuer den FE 103 E
verbaut.

Druckkammer und Halsflaeche sind fuer einen 4 Zoll Treiber ausgelegt,
wobei das Verhaeltniss von Membranflaeche zu Halsflaeche wohl bei gut 0,5 liegt,
wenn ich es mal ueberschlage.

1. Nun plane ich eine kleine, nahezu kostenneutrale Spielerei mit dem Monacor SP(/4SQS.

Der Treiber ist kleiner....,
das heisst, die Halsflaeche des Horns wird hornuntypisch ca. 1,5 mal groesser sein als die Membranflaeche.
Dazu ist natuerlich auch das Druckkammervolumen im Vergleich zum Treiber erheblich groesser.

Hat jemand eine Idee, mit welchen Auswirkungen ich im Bassbreich rechnen kann,
bzw, ob so eine Kombi ueberhaupt als Horn funktionieren kann,
oder mehr einer TML gleichen wird?

Moechte auf weniger Einfluss des Horns auf den Oberbassbereich hinaus....,
oder liesse sich das (2.),
mit dem Tangband durch Vergroesserung der Druckkammer erreichen?
Die ist naemlich durch den grossen, geschirmten Magneten recht klein...,
und mir scheint der Bereich des oberen Basses (untere Mitten) durch das Horn verfaerbt.

Danke
Frank
ippahc
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2011, 13:13
moin moin,
ich habe für den Monacor keine TSP gefunden!

die "du" bei solchen Fragen übrigens immer erst raus suchen solltest

aber der TB passt sehr gut ind Horn auch wenn die Druckkammer durch den großen Magneten geradezu auf null geht!

schwarz Fostex FE103EN
Rot TB
Blau ohne Druckkammer

TB in 103 Horn





PS.ach ja Druckkammervergrößerung auf 3 und 5 Liter beim TB

druckkammer vergrößerung TB

PPS. Willkommen im Forum


[Beitrag von ippahc am 26. Okt 2011, 13:19 bearbeitet]
f.brosow
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Okt 2011, 15:12
Danke Dir!

Fuer die freundliche Antwort und das Willkommen:-)

Die Vergroesserung der Druckkammer scheint zumindest den Frequenzgang ab 300 Hz zu beruhigen,
waere vielleicht einen Versuch wert.

Dass der TB prinzipiell in dieses Horn passt,
kann ich bestaetigen.

Der Bass ist druckvoll und so unglaublich "schnell",
und das aus einem 4 Zoeller....

Dennoch sind es so wie sie jetzt klingen beileibe keine Universallautsprecher.

Unbrauchbar fuer Klassik und Orchestermusik, sie verfaerben wohl einfach zu stark.
Klingt wie Krach und Brei...

Wunderbar fuer Filme (Effekte wie zuschlagende Tueren, Schritte, etc),
und gerade hier gehts auch wirklich bis zum Erschrecken laut.
Hier scheint das Konzept der leichten, kleinen Membran im Horn voll aufzugehen.

Auch gut fuer kleine Besetzungen, wie Saenger mit einer Gitarre zB.
Guter Track zum Ausprobieren fuer mich ist "Am Fenster" von City in der 17 Min. Version.
Die Stelle, wo im Zimmer Gitarre gespielt und dabei gepfiffen wird.

Hier gibt es die Lautspecher scheinbar nicht mehr, alles ist so direkt und greifbar,
auf den Punkt zu orten,
als wuerde es in meinem Wohnzimmer stattfinden....
(Vielleicht die grosse Staerke von Breitbandlautsprechern?)

Frank
ippahc
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2011, 15:52
wenn du die Druckkammer vergrößern willst musst du doch komplett neu bauen ,oder?

da ich den 103 en im selben Horn laufen habe(leider verliehen)
hatte ich mal ein Horn gezeichnet in dem ich die so genannte Fuzzi-Faltung die Timmermanns mal für das Cumulus-Horn 2 in der Hobby-Hifi 2/09 entworfen hatte übernommen!

danach soll weniger Mittelton aus dem Horn kommen!

FOSTEX FE 108 E SIGMA Backloadet

ich habe mal dein TB in diesem Horn simuliert!
natürlich weiß das Programm nicht wie die Kontur ist!
vielleicht willst das ja mal ausprobieren?

TB im 108
f.brosow
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Okt 2011, 16:01
Hornkontur siehst Du hier.

http://www.fostexint...nclose/103e_encl.pdf

Dachte an das Aussaegen der kompletten Schallwand um diese dann zu doppeln,
also einen Rahmen druntersetzen, damit der Treiber weiter nach vorn wandert,
und so auch mehr Druckkammer haette.
plutperaucht
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2011, 20:04
Hallo


Kurze Zwischenfrage - ohne den Fred hijacken zu wollen

Würde auch der Peerless FR35/8 ins 103er rec. Horn passen ?
(bitte keine "Ja, passt - klingt aber nicht"-Witze )
EDIT: Bzw. könnte man das feine Tönerchen überhaupt in einem Horn verwenden ?

Hatte den Gedanken schon einige Male, bin aber ziemlich unbewandert welche BEDINGUNGEN da überhaupt zu erfüllen sind.
Freue mich wenn mich mal wer aufklären mag ! Ich lese und lerne


Gruß und....weitermachen


[Beitrag von plutperaucht am 26. Okt 2011, 20:17 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2011, 23:26

plutperaucht schrieb:
Hallo


Kurze Zwischenfrage - ohne den Fred hijacken zu wollen

Würde auch der Peerless FR35/8 ins 103er rec. Horn passen ?
(bitte keine "Ja, passt - klingt aber nicht"-Witze )
EDIT: Bzw. könnte man das feine Tönerchen überhaupt in einem Horn verwenden ?

Hatte den Gedanken schon einige Male, bin aber ziemlich unbewandert welche BEDINGUNGEN da überhaupt zu erfüllen sind.
Freue mich wenn mich mal wer aufklären mag ! Ich lese und lerne


Gruß und....weitermachen ;)




ippahc schrieb:
keine TSP gefunden!
die "du" bei solchen Fragen übrigens immer erst raus suchen solltest



und nein ,passt nicht gut!

perles
f.brosow
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Okt 2011, 05:16
@ ippahc...

Wenn ich mir den Frequenzgang der ersten Simulation anschaue,
faellt die erste starke Ueberhoehung bei 200 Hz besonders auf,

da macht der TB in meinem Horn gute 95 dB...,
spaeter dann linear ca. 88.

Vermutlich kommt daher der verfaerbte Klang, durch ueberbetonten Grundtonbereich.?.

Laesst sich das konstruktiv verbessern,
oder kann man durch einen Sperrkreis etwas dagegen tun?

Frank
f.brosow
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Okt 2011, 05:32
Hast Du, oder ein anderer hier Erfahrung mt der Bedaempfung von Hornlautsprechern?

Welche Art der Bedaempfung koennte bei meinem Horn die gewuenschte Absenkung des Grundtonbereichs bringen,
ohne den Bass zu vernichten?

Momentan habe ich nur die Druckkammer relativ stark ausgestopft.
Im Horn selbst ist kein Daemmmaterial eingebracht.
plutperaucht
Stammgast
#10 erstellt: 27. Okt 2011, 06:27
Hi chappi


Danke für die Mühen ! Schade, daß der nicht passt...

TSP: Dachte der Treiber sei (wie auch das Monacörchen) hinlänglich bekannt da er so oft verbaut wird


Frohes
ippahc
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2011, 09:07

plutperaucht schrieb:
Hi chappi


Danke für die Mühen ! Schade, daß der nicht passt...

TSP: Dachte der Treiber sei (wie auch das Monacörchen) hinlänglich bekannt da er so oft verbaut wird


Frohes


moin moin ,
durch das wwww ist ja nahezu jeder Treiber bekannt!
trotzdem muss "ich" ja für "dich" die TSP raus suchen und vor allem die Impedanzkurve ist nicht immer zu finden!
f.brosow
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Okt 2011, 10:44
Hallo...,

habe heute morgen ein wenig rumprobiert.

Das Horn scheint gar nicht verantwortlich für den verfärbten Klang zu sein.

Habe es mit Rollen Dämmmaterial vom Hornmund rückwärts versucht,
am Ende den Mund sogar komplett verschlossen,
das Horn also ausgeschaltet...,

der "Reso-klang" blieb, nur der Bass verschwand.
Die Konstruktion des Fostex-Horns scheint so verkehrt nicht zu sein.

Könnte also am TB selbst liegen, dass der Klang mir nicht gefällt??

Ob laut oder leise,
bei bestimmten Tracks ist eine Art (wie soll ich es beschreiben) metallischer Hall im Klangbild,
als würden Glocken durch die Lautsprecher zur Resonanz angeregt...(sehr unangenehm und unharmonisch)

Jemand hier,
der den Tangband hört,
und den gleichen Eindruck hat?

Frank
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 28. Okt 2011, 10:52
Moin,

nutzt Du einen Sperrkreis?

Harry
f.brosow
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Okt 2011, 09:14
Moin, Harry...,

noch nicht,
werde diese Woche die Weiche fuer den Stick zusammenbauen
und am WE ausprobieren.

Vielleicht holt das die Haerte aus dem Klang.

Danke

Frank
Granuba
Inventar
#15 erstellt: 31. Okt 2011, 09:16
Moin,


Vielleicht holt das die Haerte aus dem Klang.


ja.

Harry
f.brosow
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Nov 2011, 09:28
Moin...,

habe den doppelten Sperrkreis aus dem Stick aufgebaut
und am We ausprobiert.

Sass direkt vorm Lautsprecher und habe abwechselnd mit und ohne Weiche gehoert,
einfach indem ich die offenen Kabelenden zur Weiche einmal brueckte und einmal nicht,
das liess einen direkten Vergleich im Sekundentakt zu.

Mit Weiche war der Mitteltonbereich sofort hoerbar leiser, schaetze um die 3 dB...,
somit auch die Praesenz, Stimmen, Becken traten deutlich in den Hintergrund...,
um es kurz zu machen....,

Mir gefaellt es ohne Sperrkreis besser....,
das eigentliche Problem der Resonanzen war damit ohnehin nicht! beseitigt.

Musik mit viel Hallanteil nervt schlicht...,
koennte der Raum sein (harte Wand im Ruecken), oder die Aufstellung,
denn ein Versuch mit einem anderen Lautsprecher der Minianlage meiner Tochter brachte
aehnliches hervor.

Aber wenigstens weiss ich nun, dass mein Tangband um Laengen besser klingt,
als ein 08/15 Phillips

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monacor SP8/4sqs
-Peter94- am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  10 Beiträge
8 Monacor SP8/4SQS in 1 Gehäuse?
chielexa am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  2 Beiträge
Fostex Horn
wl am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  131 Beiträge
Monacor Sp 80x=>in einem horn verbauen?
andi888 am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  2 Beiträge
Monacor SPH 60 X im backloaded Horn
thom53281 am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  21 Beiträge
Fostex FE 103 Horn
CASA am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  6 Beiträge
Fostex FE103E Horn, fragen =)
samson am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  3 Beiträge
Fostex Horn FE168E Sigma
mike-sl12 am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  89 Beiträge
Fostex Horn H425
yamaha_cx1000 am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  19 Beiträge
Subwoofer ergänzend Fostex-Horn?
Mario900II am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedchristerserri
  • Gesamtzahl an Themen1.386.276
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.063

Hersteller in diesem Thread Widget schließen