Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Ein bisschen was zum Appetit anregen ;)

+A -A
Autor
Beitrag
ede90
Stammgast
#1 erstellt: 16. Nov 2011, 17:44
Die Bestückung für mein nächstes Projekt:

318523_288060567892935_100000669814730_933378_2106432654_n

Jetzt darf um die Chassis geraten werden

Näheres bald..

PS: Der Mitteltöner bekommt auch noch ein Horn

MfG

ede
jones34
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2011, 18:32
Schön, mal wieder as großes. Sind die Tieftöner vieleicht von Eminence?
DavidH83
Stammgast
#3 erstellt: 16. Nov 2011, 21:04
Sieht vielversprechend aus
Was für ein Horntreiber?
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2011, 21:20
Monacor?
Demented_are_go
Stammgast
#5 erstellt: 16. Nov 2011, 21:34
Das HT-Horn erinnert mich ein bisschen an Dayton.
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2011, 21:58
Der kleine: Mitteltöner Monacor sp8 ???
Die großen : Eminence ???
Ht- Horn : Celeston ?? / Eminece ???
Mighty_Mike
Stammgast
#7 erstellt: 16. Nov 2011, 22:48
sieht mir alles recht billig aus. vermute mal, a&d audio o.ä.?

beim horntreiber/horn bin ich mir jedoch nicht sicher, sieht nicht nach a&d aus. aber was es ist? keine ahnung.


[Beitrag von Mighty_Mike am 16. Nov 2011, 22:49 bearbeitet]
ede90
Stammgast
#8 erstellt: 17. Nov 2011, 00:12
AAlso:

Die Tieftöner sind die 12-280 von Thomann, die ich schon einmal erfolgreich eingesetzt habe. Was man hier für 49€ an Material geboten bekommt, ist schon beachtlich.

Bei den Mittelönern handelt es sich um Eminence EM6-75LRL gebraucht aus ebay für zusammen 30€, die ein selbstentwickeltes Hochtonhorn bekommen

Die Hochtonkombi ist schließlich dieselbe wie in CT250, Monacor MRD44-PA + Dayton 12" WG.

Getrennt wird vorr. bei 400Hz und 2,5kHz, sofern sich beim Mitteltonhorn Simulation und Realtität halbwegs gleichen (Wobei ich da mit Akabak bisher gute Erfahrung gemacht habe).

Die Bestellung von 8m² Spanplatte (für beide Boxen) kann ich vorr. noch diese Woche abholen, dann gibt's falls gewünscht auch Bilder vom Bau

MfG

ede
Demented_are_go
Stammgast
#9 erstellt: 17. Nov 2011, 00:26
na wenigstens lag ich mit dem horn richtig
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#10 erstellt: 17. Nov 2011, 16:59

Die Bestellung von 8m² Spanplatte (für beide Boxen) kann ich vorr. noch diese Woche abholen, dann gibt's falls gewünscht auch Bilder vom Bau
,

nö interessiert mich nicht.

haha natürlich ist das gewünscht vorallen wegen den Thomann - Teilen...

wo bekommt mann denn die TSP von den Teilen her ??bei Thomann steht nix oder ??


[Beitrag von Toni_H._aus_St.k. am 17. Nov 2011, 17:01 bearbeitet]
ede90
Stammgast
#11 erstellt: 17. Nov 2011, 18:19

wo bekommt mann denn die TSP von den Teilen her ??bei Thomann steht nix oder ??


doch

http://www.thomann.de/de/the_box_speaker_122808a.htm

EDIT: Sorry, direkt verlinken geht leider nicht, aber wenn du ganz nach unter scrollst auf der Produktseite, gibt's den Link zum Datenblatt


[Beitrag von ede90 am 17. Nov 2011, 18:28 bearbeitet]
ede90
Stammgast
#12 erstellt: 08. Dez 2011, 20:31
Heute konnte ich endlich ein klein wenig was machen...


Foto0308

Bitte nicht anfassen!

MfG

ede
jones34
Inventar
#13 erstellt: 08. Dez 2011, 20:47
nice ! Ist das für den MT?
ede90
Stammgast
#14 erstellt: 08. Dez 2011, 20:50
Ja, ist das Mitteltonhorn

Hornlänge: 26cm
Hals: 6x6cm
Mund: 32x28cm
Kontur: expo (T=1)
Frequenzbereich: 500Hz - 2,2kHz (Laut Simu)
ede90
Stammgast
#15 erstellt: 14. Dez 2011, 16:38
1 Fertiges MT-Horn

CIMG0470

MfG

ede


EDIT: Hier die Messungen der jeweils unbeschalteten Zweige von MT und HT freistehend und ziemlich q&d. Der starke Einbruch des Hochtöners bei 3,2kHz dürfte von der Kante kommen, auf der er auflag.
Wer die Messung des Hochtonteils aus der K&T 5/2010 kennt, weiß, dass die 135dB Linie in meiner Messung ziemlich genau 110dB/1m sind
Das DIY-Mitteltonhorn passt also schonmal (Ist nicht selbstverständlich, Simus sind da oft recht ungenau)

MT+HT Horn


[Beitrag von ede90 am 14. Dez 2011, 17:14 bearbeitet]
jones34
Inventar
#16 erstellt: 14. Dez 2011, 18:17
sehr schön .

Und sehr laut .
blackmailed
Stammgast
#17 erstellt: 14. Dez 2011, 19:08
Ah, das sieht GUT aus ! Werde ich verfolgen. Die TT können echt was für den Preis. Haben davon 8 Stück inner PA!
Grüße
ede90
Stammgast
#18 erstellt: 30. Dez 2011, 17:59
Ein kleines Bisschen gings wieder weiter, wetterbedingt allerdings nicht allzu weit

P1000037
Feldweg
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2011, 18:23
schick schick. immer weiter machen und berichten
ede90
Stammgast
#20 erstellt: 03. Jan 2012, 00:11
Und wieder gibts Neuigkeiten, diesmal aber nicht bzgl der Boxen.
Ich habe heute den Vorverstärker mal in sein Gehäuse verfrachtet, der sein Signal dann an eine T-Amp E-800 weitergibt.
Klanglich bin ich mit der Kombination momentan noch an Canton Boxen sehr zufrieden, den Vergleich mit meinem Onkyo-Receiver braucht es nicht zu scheuen

P1000042
ede90
Stammgast
#21 erstellt: 09. Jan 2012, 15:45
Jetzt ging es an den Boxen mal wieder etwas weiter, jetzt lässt sich die Größe schonmal erahnen...

P1000048

Hier der Bassreflexkanal, Fläche Sd/2, also ca 500cm²

P1000050


MfG

ede
jones34
Inventar
#22 erstellt: 09. Jan 2012, 18:33
Sieht gut aus .

Aber warum nur aus Span .
ede90
Stammgast
#23 erstellt: 09. Jan 2012, 18:35
Spielt in dem Fall keine Rolle, weil als Finish die Front mit Akustikstoff schwarz bezogen wird und der Rest mit weißem Kunstleder.
Bei 8m² Holz macht es preislich doch einen ziemlichen Unterschied ob man Span, MDF oder sogar Multiplex nimmt...

MfG
ede
jones34
Inventar
#24 erstellt: 09. Jan 2012, 18:39
achso dan ist ja gut.

Weiterhin gutes gelingen .
NHDsilkwood
Inventar
#25 erstellt: 09. Jan 2012, 20:15
Ein Kanal nach vorn wäre schöner gewesen. Aber sieht schon heftig aus. Respekt
ede90
Stammgast
#26 erstellt: 09. Jan 2012, 21:54
Ist nicht so, das ich mir dazu keine Gedanken gemacht habe, aber dann hätte die Box noch höher werden müssen (Wenn man genau hinsieht, erkennt man die beiden anderen Hornausschnitte, und sieht, wie wenig Platz nur noch ist)
Also kam der Kanal nach hinten. Außerdem kann ich so (Mit dem abgewinkeltem Kanal) am Boden noch einen akustischen Sumpf mit Polyesterwatte machen.

MfG

ede
Ars_Vivendi
Inventar
#27 erstellt: 09. Jan 2012, 22:01
Bleibt der Kanal so kurz?
NHDsilkwood
Inventar
#28 erstellt: 09. Jan 2012, 23:12
Ich denke nicht, dass es so kritisch wäre, die Treiber 5-10cm höher zu setzen. Immerhin wäre die Abweichung bei einem Hörabstand von 3m im Bereich von 5°. Da machen Reflexionen im Hörraum wohl eher Probleme. Aber, lass Dir nicht reinreden! Denn, Deine Konstruktion und somit Deine Sache.
ede90
Stammgast
#29 erstellt: 09. Jan 2012, 23:13
Ja, vorraussichtlich schon, bei 180 Liter Nettovolumen ergibt sich trotzdem eine Abstimmung auf etwa 40Hz (zumindest laut Boxsim-Rechner, der bei mir bisher immer auf ca. 2Hz genau war)

MfG

ede




Ich denke nicht, dass es so kritisch wäre, die Treiber 5-10cm höher zu setzen. Immerhin wäre die Abweichung bei einem Hörabstand von 3m im Bereich von 5°. Da machen Reflexionen im Hörraum wohl eher Probleme. Aber, lass Dir nicht reinreden! Denn, Deine Konstruktion und somit Deine Sache.


Gleichzeitig getippt
Mit der Höhe meinte ich v.a. das optische Erscheinungsbild, akustisch hätte es sicher wenig ausgemacht, die beiden Hörner etwas höher zu setzten


[Beitrag von ede90 am 09. Jan 2012, 23:16 bearbeitet]
ede90
Stammgast
#30 erstellt: 16. Jan 2012, 17:13
Die erste Front ist fertig, nur das MT-Horn muss noch bündig eingeklebt werden

P1010043

MfG

ede
WeisserRabe
Inventar
#31 erstellt: 16. Jan 2012, 21:16
setzt du die Zwinge da wirklich am Chassis an?!
ede90
Stammgast
#32 erstellt: 16. Jan 2012, 21:25

Zwinge ist nur ganz außen am Korbrand dran damit das Chassis fürs Foto nicht rausrutscht
Denn verschraubt ist noch nichts, das würde momentan noch stören...

MfG
ede
Feldweg
Inventar
#33 erstellt: 16. Jan 2012, 22:11
inwiefern braucht es den den mitteltöner umbedingt? können die 12"er nicht so hoch und der ht mit dem horn so tief?

will auch so etwas ähnliches für ne gartenbeschallung bauen, jedoch hab ich keine zeit, wenn auch lust, so ein mt-horn zu bauen


zumindest cool, weiter machen und bilder machen

jonas
ede90
Stammgast
#34 erstellt: 16. Jan 2012, 22:30
Ganz zwingend wohl nicht, aber wenn man sich bei thomann das Datenblatt zum 12-280 ansieht, hat er wohl bei 800Hz schon eine Resonanzstelle und fällt insgesamt zu den Mitten hin ab.
Weiter könnte ich mir vorstellen, das es bei 7-8mm möglichen Hub bereits Modulationen des Mitteltons geben könnte.
Nicht zuletzt hat man beim Horn die Vorteile der gerichteten Abstrahlung;
Ich habe mich in AkAbak bemüht, das Mitteltonhorn so abzustimmen, das ich in der Horizontalen von ca 600Hz an bis zur Hörgrenze auch lineare Winkelfrequenzgänge, also Constant-Directivity Verhalten habe. Bei 2 Wegen hätte man hier unter Winkeln wohl eine Sprungstelle.

Übrigends macht das Horn garnicht soo viel Aufwand;)

Aber ihr könnt auch noch auf weitere, weniger aufwendige Projekte hoffen, es haben sich bereits einige Leute (Freunde+Freundesfreunde, alle Lautsprecher baue ich unentgeltlich) angekündigt. Im Kopf habe ich da eine 2 oder 2,5 Wege TML mit 3 20cm Bässen + kleinem HT-Horn oder aber auch eine Kombination aus 15"-TMT + Kenford Comp-50 an großem Horn...

MfG

ede
Feldweg
Inventar
#35 erstellt: 16. Jan 2012, 22:43
hmm, okey. ja das mit dem abstrahlverhalten ist mir klar.

naja mal schauen. wird es messungen geben?

man hätte doch auch die 12"er in kurze frontgeladene hörner stecken können, also wirklich ganz kurze. naja müsste man mal simulieren.. mal schauen hab noch bisschen zeit bis der sommer kommt

im mitteltonzewig würde sich sowas alla FaitalPRO 6FE200 sicher auch gut machen.

hach ich bin nun angetan von deinem projekt und will nuna uch sowas bauen, obwohl ich meine hauptanlage noch lange nicht fertig habe. immer das gleiche
ippahc
Inventar
#36 erstellt: 16. Jan 2012, 23:21

Feldweg schrieb:

man hätte doch auch die 12"er in kurze frontgeladene hörner stecken können, also wirklich ganz kurze.


moin moin;

80 Liter CB
80 GHP 500 uF
100 BR
und 120 BR mit nur 8 cm Waveguide !

t-box 12-280 8

ob es hilft

Feldweg
Inventar
#37 erstellt: 16. Jan 2012, 23:36
viel zu gross, bei zwei stück pro seite

simulier mal in deinem super neuen ajhorn folgendes ( ich kann irgendwie kein copy vom bildschirm am laptop machen)

hornmund 40*40cm
hals 250cm2
länge 0,3m
rückkammer 20l


das wäre mit einem gesamtvolumen von 41l , also 82l pro seite bei zwei bässen sehr human.

jonas



P.S. ich sollte mir auch mal das neue ajhorn akufen, ich simulier immer noch mit der demo-version von 5.0. jedoch noch die ohne längenbeschränkung
ippahc
Inventar
#38 erstellt: 16. Jan 2012, 23:48
und nun

feldweg 1
ede90
Stammgast
#39 erstellt: 16. Jan 2012, 23:50
Ich habe mich auch ein wenig mit FL-WGs im Bass beschäftigt, allerdings recht erfolglos hinsichtlich Erfolg zu Aufwand...

Messungen wird es selbstverständlich geben, eine q&d des Mitteltonhorns und des Hochtonhorns gibt es bereits in Beitrag 15

PS: Zum Simulieren nutze ich recht gern die Exportfunktion von Hornresp und simuliere dann mit Akabak weiter, so kann ich mir AJHorn sparen
Für die Anläufe der Mitteltonhörner nutze ich Axidriver, das ist IMHO neben ABEC das einzig verlässliche über 600-800Hz

MfG

ede
Feldweg
Inventar
#40 erstellt: 16. Jan 2012, 23:55
hm na mal schauen was ich dann mache, so alle wege horngeladen wäre irgendwie schon nice. aber das ist ja hier nun nicht das thema.

aber meine simulation sieht schon anderst aus als deine, daher werde ich mir wohl mal das neue ajhorn kaufen, benutz es ja sehr viel.

also immer schön weiter machen
ippahc
Inventar
#41 erstellt: 16. Jan 2012, 23:57
na ja da du wohl noch mehr bauen willst habe ich nichts dagegen mit AJ gegen zu simulieren ,wenn gewünscht?

wenn mich der "Cornwall" Nachbau am 2.2.12 von K+T nicht in Besitz nimmt ?
baue ich wohl auch von vorne was großes!

mal sehen ob ich in 4 Jahren Mitarbeit und Fragen im Forum genug gelernt habe




ps. das gilt natürlich auch für Feldweg
und und und!

ede90
Stammgast
#42 erstellt: 17. Jan 2012, 00:19
@ Feldweg: Schonmal das XTRO angeschaut, wenns komplett Horngeladen sein soll?

€:
na ja da du wohl noch mehr bauen willst habe ich nichts dagegen mit AJ gegen zu simulieren ,wenn gewünscht?

Ein Angebot, das ich nicht ablehnen werde Danke!


[Beitrag von ede90 am 17. Jan 2012, 00:21 bearbeitet]
Feldweg
Inventar
#43 erstellt: 17. Jan 2012, 00:41
ja interessant aber 2 15" pro seite find ich nun auch bissl viel. im bassbereich werd ich mein wandhorn aufbauen, würde eher um kickbass gehen.

denke werde irgendwie etwas in der art bauen( http://www.speakerstore.nl/constructions/show/42 ), aber soll günstiger werden eben eher wie bei dir. ist ja nur für ne gartenparty.
stahlwolle
Stammgast
#44 erstellt: 23. Jan 2012, 09:36
Respekt, das werden mal Lautsprecher nach meinem Geschmack!
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#45 erstellt: 23. Jan 2012, 20:27
Hy , Hr. Feldweg


welche Frequenz soll das Horn in deiner verlinkung den unterstützen? scheint ein wenig zu klein um Tiefe Frequenzen zu fördern.

Ist das Wandhorn , dein Podesthorn ?


[Beitrag von Toni_H._aus_St.k. am 23. Jan 2012, 20:50 bearbeitet]
ede90
Stammgast
#46 erstellt: 28. Jan 2012, 12:45
Trotz Prüfungen war ich nicht ganz untätig...

P1010051

P1010053

Die Front wurde schwarz gebeizt, damit später nichts durch die Frontbespannung schimmert...
Wobeis so auch schon nicht schlecht aussieht und ne Überlegung wert wäre, es so zu lassen

MfG

ede
Ars_Vivendi
Inventar
#47 erstellt: 28. Jan 2012, 16:53
War das Fertigbeize oder Pulver zum selbst anrühren? So gut deckende Ergebnisse hatte ich noch nie damit (die zum Anrühren). Muss man die Spanplatte vorher anschleifen?
dommii_old
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 28. Jan 2012, 17:38
Die Bretter hier wurden mal zum Test mit schwarzer Beize zum Anrühren behandelt, ich finde auch das sie erstaunlich gut deckt...
ede90
Stammgast
#49 erstellt: 28. Jan 2012, 20:02
Die Beize ist Fertigbeize, 1 Liter von Clou, Nr. 2222

Gibt's in der Bucht für 15€ inkl Versand.

Ich bin auch immer wieder überrascht wie gut Beizen funktioniert. Wirkt v.a. auf MDF richtig hochwertig.

MfG

ede
Ars_Vivendi
Inventar
#50 erstellt: 28. Jan 2012, 21:11
Hm... Speziell bei MDF hab ich eigentlich die Erfahrung gemacht, dass es die Beize gar nicht annimmt.
dommii_old
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 28. Jan 2012, 21:29
MDF muss man ordentlich anschleifen und die Beize auf dem Holz stehen lassen bis sie das Holz angelöst hat, mit gewässertem MDF fand ich die Farben nie so intensiv wie nur mit angeschliffenem.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum primitiven LS Selbstbau
soniccobra am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  6 Beiträge
fragen zum Rear-loaded-horn
djxcell01 am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  9 Beiträge
ein paar Techbonbons zum Brainlutschen .
_MARVELOUDIO_ am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  5 Beiträge
Ein paar Fragen zum Furnieren.
Ych am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  18 Beiträge
TW3000-Sub, zum x-ten mal. :)
Sh0rtCut am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  8 Beiträge
Was macht einen Nahfeldmonitor zum Nahfeld-LS?
xlupex am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  15 Beiträge
Lokalitäten zum Probehören im Wiener Raum
Simon am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  2 Beiträge
Was haltet ihr davon???
Soundcheck454 am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  15 Beiträge
Hab ein paar Fragen zum Selbstbau!
am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  37 Beiträge
Beratung zum ersten Frontlautsprecherselbstbauvorhaben
Eisbaer1991 am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  14 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedRicardo1302
  • Gesamtzahl an Themen1.379.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.025

Hersteller in diesem Thread Widget schließen