Fragen zum primitiven LS Selbstbau

+A -A
Autor
Beitrag
soniccobra
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2006, 15:44
Hallo, mal im gegensatz zu den ganzen High End LS mal was ganz primitives :-)

Ich habe gestern recht große Standlautsprecher bekommen, die nur zur Partyraum beschallung dienen sollen. Der Klang ist nicht wirklich berauschend, aber laut sind se, was bei mir für den Partyraum in erster Linie wichtig ist.

Ich würde die LS, wenn möglich allerdings gerne ein bisschen aufmotzen, da sie vom Aussehen her recht bescheiden aussehen... (um das mal nett zu formulieren)

Als erstes mal eine Paint Skizze von den LS



Bin absoluter Anfänger und habe mich noch nie mit dem Bau von LS befasst. Wie gesagt, es soll kein Klangwunder werden, sondern hauptsächlich optisch ein bisschen verändert werden, sprich ein neues Gehäuse, welches aber ruhig die gleichen Dimensionen haben darf (Wenn nötig). Wenn natürlich ein paar Möglichkeiten bestehen, da Klanglich für kleines Geld was zu machen, bin ich natürlich auch nicht abgeneigt. Im Innenraum ist überhaupt nichts verbaut. Nur die Wände sind mit einem Teppich beklebt, der allerdings wie die Reste eines alten Wohnzimmerteppich aussieht. Also keine räumliche Trennung der LS oder sowas...

Was ich vorhabe:
Bau eines einfachen neuen Gehäuses in dem ich gerne nen Plexi - Streifen integrieren möchte.
Beleuchtung von Innen, damit die Plexi - Streifen auch zur Geltung kommen.
Evtl, falls möglich und sinnvoll bauliche Veränderungen zur Verbesserung des Klanges / Lautstärke

Nun zu meinen Fragen:
Welche baulichen Veränderungen könnten vor allem im Innenraum sinnvoll sein? Trennwände, o. ä.
Wie krieg ich das mit der Beleuchtung am besten hin.

mfg soniccobra
Robert_K._
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2006, 16:51
Hallo,

Klangliche Verbesserungen würdest du wahrscheinlich mit einer Veränderung der Freqeunzweiche(wenn der Lautsprecher überhaupt eine hat ) erreichen. Schließen wir diesen Punkt mal aus, wegen wahrscheinlich nicht vorhandener Möglichkeiten. Bleiben noch die Gehäuse.
Das Gehäuse für den Tieftöner ist eventuell nicht wirklich passend. Für eine Neuberechnung müssten die TSP gemessen werden. Eventuell hilft auch eine Veränderung des BR-Kanals nach Gehör.

Der 120mm - Mitteltöner könnte eine eigene Kammer vertragen.
Die Holzstärke ist zu gering. Es sollten schon mindestens 19mm sein. Verstrebungen sollten auch untergebracht werden.
Die Anordnung der Chassis macht keinen Sinn. Ich würde sie neu anordnen in folgender Reihenfolge, von unten nach oben:
300mm Tieftöner
120mm Mitteltöner
65mm Hochtöner
Hochtonhorn
Das Plexiglas sollte entweder sehr schmal oder besonders dick sein. Stabilität ist oberstes Gebot.
Die Beleuchtung würde ich mit LED's verwirklichen. Hier bietet sich als Stromversorgung eine Batterie an. Dann muss der Lautsprecher nicht an die Steckdose.
LED's haben einen sehr geringen Stromverbrauch. So hält die Batterie lange.

Wahrscheinlich wird der Lautsprecher dann immer noch nicht gut klingen. Aber dies sind einfache Dinge, die man tun kann.

Grüße

Robert
soniccobra
Neuling
#3 erstellt: 24. Jan 2006, 19:07
Vielen Dank schonmal... Also wie gesagt, auf den Klang leg ich nicht so wirklich wert. Du sprichst von einer eigenen Kammer für den 120er... Was bedeutet das? Wie groß muss so eine Kammer sein? Ich denke ich werde eher auf eine Steckdosenlösung bei der Beleuchtung setzen, da diese eh an den Standplätzen vorhanden sind. Dazu irgendwelche Vorschläge?

Hab jetzt einen der Lautsprecher mal geöffnet und jetzt bin ich völlig verwirrt...

An der Frequenzweiche sind folgende Anschlüsse:
In => Eingang halt...
A => ?
B => Bass
BM => Bassmitte
HM => Hochmitte
H => Hoch

Sind meine Vermutungen richtig? Wofür ist das A?

Was mich auch verwirrt ist, dass der 65mm LS überhaupt nicht angeschlossen ist. Wohl defekt denke ich und außerdem hat der 120er auch ne Macke (dieser ist an BM angeschlossen). Bei bestimmten Tonhöhen kommt ein fieses Knarzen... Vorschläge für nen kostengünstigen Ersatz? und dieses 80x80 mm Teil auf dem übrigens Soundcraft Piezo super Tweeter steht, ist an HM angeschlossen. Kann das alles richtig sein?
Robert_K._
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2006, 19:34
Hallo,

Die Sache scheint ja wirklich ganz schlimm zu sein.
Ich würde keine Arbeit in diese Lautsprecher investieren.
Mit deinen Vermutungen zu BM usw. liegst du wahrscheinlich richtig. Was A heißt weiß ich auch nicht. Ausgang macht keinen Sinn. Möchtest du trotz allem gleichwertigen Ersatz haben, schau mal unter www.pollin.de. Da gibt es einen Haufen Billiglautsprecher. meiner Meinung nach, lohnen sich aber nichtmals geringfügigste Investitionen.

Grüße

Robert
soniccobra
Neuling
#5 erstellt: 24. Jan 2006, 19:41
na ja, ich denke immer noch billiger als komplett neue Lautsprecher. Die sind ja nur für meinen Partyraum, wo bisher noch keine Lautsprecher sind und ich immer die von Wohnzimmer runterwuchten muss. Und von der Lautstärke und auch vom Klang sind die eigentlich mehr als ausreichend...
Robert_K._
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2006, 19:54
Hallo,

Dann möchtest du wohl basteln.
Der Ersatz von Pollin ist für dich zu empfehlen. Die Lautsprecher dort kosten nicht mehr als 5 Euro.
Bei der Beleuchtung musst du darauf achten, dass die Lampen nicht zu stark erhitzen. Also LED's und eingebautes Netzteil oder eventuell Neonbeleuchtung. Alles andere ist eine zu große Brandgefahr.
Um festzustellen, was BM usw. wirklich heißt, solltest du einen Schaltplan der Frequenzweiche erstellen.
Ein Foto des Lautsprechers und der Frequenzweiche würde auch weiterhelfen, um passenden Ersatz auszuwählen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger fragen für LS selbstbau
xxdave123xx am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  7 Beiträge
Fragen zum Selbstbau
crazyvolcano am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  9 Beiträge
Fragen zum Selbstbau
djomega am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  2 Beiträge
Fragen zum Selbstbau von Anlage
Muffkopp am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  4 Beiträge
Literatur zum Selbstbau von LS
karlofatalo am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  4 Beiträge
LS Selbstbau mit Conrad Bausatz
washburn am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  6 Beiträge
selbstbau
mario1984 am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  28 Beiträge
Gedanken zum Selbstbau
richi44 am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  143 Beiträge
Hab ein paar Fragen zum Selbstbau!
am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  37 Beiträge
Viele fragen zum Selbstbau von Boxen
Koeniglich am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedNorweger2007
  • Gesamtzahl an Themen1.475.656
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.178

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen