Aus Car-Chassis Heimboxen bauen?

+A -A
Autor
Beitrag
hudson5
Neuling
#1 erstellt: 24. Feb 2005, 19:35
moin leute,

zunächst muss ich sagen, das ich absoluter Neuling im LSP-Bau bin. Hab zwar schon einige Kenntnisse in der Audiotechnik, habe allerdings noch nie selbst Lautsprecher gebaut. Das soll sich nun ändern.
Da ich vor kurzem mein Auto verkauft hab, sind folgende Chassis übriggeblieben:

1 x Focal 33 H
2 x Focal 6 H1
2 x Mac Audio Mac 46 (nur der 10 cm Mitteltöner)

ich mochte aus o.g. Chassis ein möglichst neutral klingendes System basteln da ich selber elektronische Musik mache (dachte da an eine Sub-Sateliten-Kombination) und brauche eure Hilfe, denn ich komme überhaupt nicht mit der Gehäuseberechung zurecht. Habe es auch schon im WinISD versucht, allerdings weiss ich nicht ob ich da wirklich alles richtig mache. glaube eher nicht...

ich weiss, ich weiss, manchen von euch werden sich die Haare im Nacken aufstellen denn Car-Speakers in einem Heimsystem zu verbauen ist grundsätzlich keine gute Idee. Doch ich hab damals ne Menge Kohle dafür bezahlt und möchte die Dinger nicht für nen Bruchteil verscherbeln, sondern so sinnvoll wie möglich nutzen. Soll ja auch eher ein Reinschnuppern in die Materie sein ohne gleich alles neu kaufen zu müssen.

Mir schwebt auch vor irgendwann mal ein komplett aktives System zu bauen, doch im Moment lässt sich das wohl nicht so leicht realisieren (kann momentan maximal 400€ ausgeben). Ich dachte trotzdem daran, den SW aktiv zu machen.... brauche also nen Verstärker mit Weiche... könnt Ihr da was empfehlen? - Da ich mir dieses Teil nur einmal kaufen möchte, würde ich schon ca 300Euro dafür investieren. Zumindest der Sub sollte "was gescheites" ergeben.
OK, brauche dann noch ein paar Hochtöner (dachte da an Visaton für ca. 30€ / Stück) und zwei passive Weichen (ca 40€/Stck) die passiven Weichen sind ja eh nur eine temporäre Lösung.... deshalb will ich da nicht so viel reininvestieren.

hier die techn. Daten:
http://www.focal.tm.fr/gb/car/archives/polyflex/33h.htm
http://www.focal.tm.fr/gb/car/archives/polyflex/165h.htm
zu Mac Audio konnte ich nix finden :-(


nun meine konkreten Fragen:

1) Welche Hochtöner brauche ich? mussen die auch 4 Ohmig sein?

2) Welche passiven Frequenzweichen wären geeignet? - sollen ja in den Sateliten, bestehend aus je Focal 6 H1, Mac Audio 10 cm Mitteltöner und unter 1) genannten Hochtönern, verbaut werden

3) Welche (aktive) Weiche ist für den Sub empfehlenswert?

4) ganz wichtig!!! Gehäuseempfehlungen für Sub und Sateliten?



Vielen Dank für eure Mühe schonmal.


Grüße hudson
zwittius
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2005, 19:47
Eine empfehlenswertes AktivModul ist des AM 80 oder das AM 120 kommt drauf an wie groß der Wooferdurchmesser ist. bei 25cm oder weniger reicht das AM 80 das kriegst du bei ebay neu für ungefähr 70-80 Euro ds AM 120 kostet schon ca. 120 Euro.
hudson5
Neuling
#3 erstellt: 24. Feb 2005, 20:08
das am120 hört sich recht interessant an... nur wie ist es dabei mit den (durchgeschleiften) Ausgangsklemmen für die sateliten..? bedeutet durchgeschleift, das das signal "wie es reinkommt" auf die 4 klemmen überbrückt wird? - also unabhänging von der frequenzeinstellung der weiche?

oder werden nur frequenzen oberhalb der einstellung der weiche an die Sateliten weitergeleitet? also quasi vorgefiltertes signal?
hudson5
Neuling
#4 erstellt: 25. Feb 2005, 00:33
na kommt schon leute, hat niemand ne idee wie ich das gehäuse berechnen könnte?
doctormase
Inventar
#5 erstellt: 25. Feb 2005, 00:54
hallo!

gleich zu anfang: das soll nicht herablassend rüberkommen, und wird dir auch nicht wirklich weiterhelfen, aber:
ich hab schon eine menge lautsprecher gebaut, kann nicht mehr sagen, wie viele. da sammelt sich schon ein bisschen erfahrung an. mehr als 1.5 wege traue ich mir echt nicht zu. was du vorhast, ist ein wahnsinn. da wird dir niemand richtig helfen können, es sei denn, jemand besorgt sich aus spass diese chassis und simuliert und probiert ewig, bis was gescheites dabei rauskommt. die chance dafür halte ich für gering. und geile lautsprecher im selbstbau gibts ab 50 euro. keine gute idee also...

beste grüsse!
dr.m
hudson5
Neuling
#6 erstellt: 28. Mrz 2005, 14:18
@ doctormase: ne hat mir nicht wirklich weitergeholfen ;-)

habe jetzt aber die "sateliten" fertig (ein kumpel hat mir bei der wahl der frequenzweichen + hochtöner geholfen). Hier könnt ihr euch mal die bilder dazu anschaun:

http://s42.yousendit.com/d.aspx?id=0TR72DKLCGE060UVDDBN8W3S60
http://s42.yousendit.com/d.aspx?id=0FUTFG7UHKATO395V2YI0BL5OL
http://s42.yousendit.com/d.aspx?id=0RXX2T4NLSL01WDMV42DADDEC
http://s42.yousendit.com/d.aspx?id=2HRNW31UR1P1R2BNBWL2DQSP33
http://s42.yousendit.com/d.aspx?id=1979W1OJJDSCV1MUNAKA8LAH0B
http://s42.yousendit.com/d.aspx?id=2AAO16W5VFWLE2O4FSEHJIQRK0

Beim Gehäuse hatte ich einige Probs obwohl ich das mit so einigen Tools berechnet hatte, denn nach dem Probehören wo ich ledeglich die Stirnseite mit zwingen festgeschraubt hatte, war der Klang irgendwie n bissl matschig. Also hab ich nochmal ein seperates Gehäuse für den mittel- und hochtöner im eigentlichen gehäuse integriert. (auf den bildern nicht zu sehen)
Jetzt ist der klang echt supi und schön trocken, nur die gaaanz tiefen frequenzen fehlen mir persönlich noch.

aber deshalb möchte ich ja noch den passenden subwoofer bauen. wie schon anfangs erwähnt, ich habe den focal 33h als chassis bereits hier liegen. brauch nur noch ein aktiv modul, am besten eins mit regelbarem cutoff, wo ich auch die ausgänge gefiltert, ohne tiefen an die sateliten rausjagen kann. also mit hochpassfilter. am besten eins wo es mit den line und speaker ausgängen geht.

was könnt ihr mir da empfehlen?

macht es eigentlich nen unterschied ob ich die line in/out ausgänge oder die lautsprecherein-/ausgänge des moduls nutze ?

könnte vielleicht jemand mal die daten fürs gehäusevolumen und reflexrohr berechnen? - nur um mit dem zu vergleichen was ich mir so errechnet habe...

hab als verstärker den kenwood kr-v6060 im einsatz, der es leider nicht erlaubt die vor- von der endstufe zu trennen.
und nen mixer am video eingang hängen, wo mein ganzes musikmachzeugs dranhängt. im prinzip könnte ich direkt über den mixer in den sub und dann das hpf-gefilterte signal in den versärker einspeisen. was ich aber wenn möglich umgehen möchte, da ja dann der sub inaktiv wäre, falls ich das tape, fernseher oder cd-player im verstärker einstelle

wie schliesse ich das ganze denn dann am besten an?


vielen dank für eure mühe,
gruß hudson
sakly
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2005, 11:19
Erstmal kurz zum Sub:

Ich würde den in mindestens 100 Litern geschlossen verbauen mit dem Am 120.

Da du zu den McAudios keine Daten hast, verscherbel die, da kriegst du nix Gescheites raus.

Die TMTs von Focal haben eine sehr hohe Güte, so dass du dafür auch ein recht großes Gehäuse brauchst.
Ich würde die in kleine Standboxengehäuse setzen mit etwa 25 Litern Volumen.
Die Frequenzweiche ist abhängig vom Hochtöner, den du wählst. Bei dem Wirkungsgrad von 92,5dB brauchst du natürlich auch nen HT mit hohem Wirkungsgrad. Schau dich da mal bei Monacor um. Mivoc hat nen neuen Alu-HT, der könnte auch passen, da du beim TMT durch die Weiche und Gehäuse die 92dB nicht rauskriegst. Die Weiche musst du dann selbst zusammenbasteln mit Probehören und vielen Teilen in der Bastelkiste. Eine Berechnung gibt Anhaltspunkte, was passen könnte, muss aber meist nachher doch korrigiert werden.

Wie das Am 120 die Sat-Signale ausgibt, weiß ich nicht. Die können aber ruhig Fullrange laufen. Also die Sats an den Amp und das Modul an Pre-Out, wenn der Amp sowas hat. Ansonsten an die B-Klemmen der Lautsprecher.

EDIT: deine Bilder werden bei mir nicht angezeigt. Der yousendit-Server ist wohl ziemlich lahm.


[Beitrag von sakly am 30. Mrz 2005, 11:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Garagen-Lautsprecher aus Car-HiFi Chassis bauen
hifi-buschi am 26.12.2017  –  Letzte Antwort am 29.12.2017  –  12 Beiträge
aus Car-hifi kombo Regallautsprecher bauen?
der13big-l am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  55 Beiträge
Lautsprecher aus ehem. Car-HiFi Boxen bauen?
VintireZ am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  6 Beiträge
PA aus Car-Hifi+ SUB Lautsprecher bauen
Razing_Reno am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  28 Beiträge
Car-Hifi Chassis als Homekino-Woofer
MiaWallace am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  28 Beiträge
Car Hifi Chassis für Home Hifi?
Caisa am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  6 Beiträge
Was lässt sich aus diesen Chassis bauen?
Robin__Hartge am 20.10.2019  –  Letzte Antwort am 23.10.2019  –  7 Beiträge
chassis selbst bauen!
lsdesperado am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  3 Beiträge
Subwoofer mit EAST17PL21C6 Chassis bauen
FireandIce1973 am 06.02.2020  –  Letzte Antwort am 08.02.2020  –  12 Beiträge
MacAudio Chassis
DonTyce am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  32 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.434 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPatricksims
  • Gesamtzahl an Themen1.472.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.004.405

Hersteller in diesem Thread Widget schließen