Phase Plug wackelt! Was jetzt?

+A -A
Autor
Beitrag
ducmo
Inventar
#1 erstellt: 25. Feb 2005, 19:05
Hallo zusammen

Ich bin gerade etwas unsanft gegen den Phase Plug meines Mivoc WPP 180 im CT 206 gekommen!

Und jetzt sitzt er nicht mehr fest, sondern wechelt leicht! Er sitzt zwar noch fest genug um nicht heraus zu fallen aber er liegt an der Membran an!

Hat irgendwer ne Idee was ich machen kann um das zu beheben???



mfG Jan
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2005, 23:37
Hallo Jan,
der Phase Plug ist mit Kleber im Polkern festgeklebt. Du kannst versuchen, ihn liegend mit Pattex oder Uhu wieder an seinem Platz zu befestigen. Aber kleb ihn nicht zusätzlich an der Membran fest.

Gruß Udo
ducmo
Inventar
#3 erstellt: 26. Feb 2005, 05:00
Danke Udo


Da bekomme ich ja direkt ne sehr kompetente Antwort!

Ihn an der Membran zu befestigen, würde wohl der eigentlichen Bestimmung widersprechen! Ich habe das Chassis gerade noch mal ausgebaut, um zu schauen ob von außen der Übergang von Phase Plag zum Polker zu erkennen ist, aber ich konnte nichts erkennen! Daraus schließe ich, dass ich den Plug komplett lösen muss, um den Kleber aufzutragen und ihn dann wieder zu befestigen! Ist das richtig, oder muss ich dann mit irgendwelchen Komplikationen rechnen???


mfG Jan
sakly
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2005, 10:13
Wenn du beim Lösen des Phase Plug die Membrane nicht zerstörst, bkommst du auch keine Komplikationen.
Allerdings musst du zwingend darauf achten, dass du beim Wiedereinkleben nicht zuviel Kleber aufträgst. Wenn er aus der Klebefuge herausquillt, verklebt er dir Schwingspulenträger und Luftspalt.
Welcher Kleber dafür geeignet ist, kann ich selbst jetzt nicht direkt sagen. Ich denke Industriekleber (diese Kleber, die echt alles kleben und recht flüssig sind, wie Sekundenkleber) wäre hier gut.
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2005, 15:35
Hallo Jan und sakly,
als Kleber würde ich eher Patex Alleskleber benutzen. Ein flüssiger Kleber ist sehr schnell aus Versehen in den Luftspalt getropft und daraus nicht mehr zu entfernen. Der Phase Plug sitzt recht stramm in der Polkernbohrung, so dass Kontaktkleber für ausreichend guten Halt sorgt.

Gruß Udo
sakly
Inventar
#6 erstellt: 26. Feb 2005, 16:59
Hmm, gut, dann Pattex
Ich habe selbst noch nie einen PhasePlug ankleben müssen. Wenn man jedoch diese Indutriekleber sehr dünn aufträgt, verläuft da nichts. Naja, aber wenn Pattex reicht, ist es auf jeden Fall sicherer und von dir aus erfahrungsgemäß wohl auch haltbar genug
ducmo
Inventar
#7 erstellt: 26. Feb 2005, 17:48
Schönen Dank euch beiden!

Dann werd ich am Montag mal in nen Baumarkt gehen und Patex holen! Ich hoffe nur das ich beim Abnehmen des Phase Plugs nicht kaputt mache... Naja, ich werd mich dann noch mal melden, wenn ich Probleme habe!


mfg Jan
Neutz
Stammgast
#8 erstellt: 26. Feb 2005, 17:58
@ Jan,

ich würde, und jetzt paß auf, dickflüssigen Sekundenkleber nehmen.

!!Den gibts NICHT im Baumarkt, da geht man in ein Bastel- od. besser Modellbaugeschäfft.
Ich klebe fast nur noch im Modellbereich mit CA Kleber (Cyanacrylat) und mir ist bis heute noch nie eine "Naht" auseinandergegangen.

Der Dickflüssige hat die eigenschafft das er einen Tropfen auf der augetragenen Oberfläche bildet und da haften bleibt ohne gleich in alle Richtungen wegzulaufen.

Du machst also einen(!!) Tropfen mittig auf Dein PP und sprühst vor dem Einsetzen einen Strahl CA-Aktivatorspray auf die andere fläche mit der verklebt werden soll.

Ansetzen-Zielen-Aufdrücken.
Durch den Aktivator hat der CA Kleber keine Zeit mehr seitlich rauszuquellen.
Beim Abbindevorgang ( dauert so eine 1/4sek.) hört man so ein Bruzzelgeräusch, wenn das nach ein paar sek. aufhört hast Du es geschafft

http://datenblaetter...pray,%20150%20ml.pdf

gruß Jens
ducmo
Inventar
#9 erstellt: 26. Feb 2005, 21:50
Bei Sekundenkleber hab ich ein wenig Angst, das ich nicht genügend Zeit habe um den Phase Plag richtig zu plazieren! Sprich, dass er ein wenig an der Membran streift oder schleift, dann könnte ich ihn ja auch so lassen wie es jetzt ist...

Was meint ihr???



mfG Jan
sakly
Inventar
#10 erstellt: 27. Feb 2005, 12:58

ducmo schrieb:
Bei Sekundenkleber hab ich ein wenig Angst, das ich nicht genügend Zeit habe um den Phase Plag richtig zu plazieren! Sprich, dass er ein wenig an der Membran streift oder schleift, dann könnte ich ihn ja auch so lassen wie es jetzt ist...

Was meint ihr???



mfG Jan


Dagegen gibt es etwas. Du kannst ein Stück Papier eindrehen und zwischen Schwingspulenträger und Magnetpol stecken. Dieses dient dann als Führung. Je strammer es um den Magnetpol gewickelt ist, desto genauer wird die Verklebung.
ducmo
Inventar
#11 erstellt: 27. Feb 2005, 14:37
Danke Sakly!

Das klingt nach nem sehr guten Tip! Ich werde das mal testen wenn es soweit ist!


mfG Jan
edi_nockenfell
Stammgast
#12 erstellt: 27. Feb 2005, 15:21
Hallo.

Kann mir bitte mal jemand mit einfachen Worten erklären wofür so ein Phase Plug eigentlich gut ist? Googeln hats da irgendwie nicht so gebracht.

Danke,

Oli.
sakly
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2005, 15:29

edi_nockenfell schrieb:
Hallo.

Kann mir bitte mal jemand mit einfachen Worten erklären wofür so ein Phase Plug eigentlich gut ist? Googeln hats da irgendwie nicht so gebracht.

Danke,

Oli.


-Symmetrierung des Magnetfeldes im Luftspalt
-Abstrahlverhalten im Mittel/Hochtonbereich
-Optik

Mehr fällt mir spontan nicht ein.
ducmo
Inventar
#14 erstellt: 27. Feb 2005, 15:42
Ich bin mir nicht sicher, aber ich dachte, dass das herausgezogene Phase Plug auch zur Kühlung dienen würde?!?


mfG Jan
georgy
Inventar
#15 erstellt: 27. Feb 2005, 15:43
Ich finde bei Google jede Menge zum Phase Plug.
http://www.google.de...G=Google-Suche&meta=
ducmo
Inventar
#16 erstellt: 27. Feb 2005, 16:30
Soo, ich hab gerade noch mal aus Interesse leicht am PP gewackelt und da hatte ich ihn in der Hand... Ich glaube das ist alles gar nicht so schlimm wie ich mir das gedacht habe! Der Phase Plug ist ein einfaches Kunststoff-Spritzguss-Teil (also keine Kühlfunktion wie ich oben geschrieben habe), dass direkt am Magneten fest geklebt ist. Dort ist eine Vertiefung vorgesehen, in die der PP hinein greift und wo er vorher auch befestigt war. Aus dieser "Wanne" kann also kein Kleber herauslaufen und irgendetwas verkleben das nicht verklebt werden soll!
Außerdem ist zu erkennen, dass zwischen der Schwingspule und dem Dauermagneten eine Art Alu-Röhre eingebracht ist, die mit der Membran und der Zentrierspinne verbunden ist. Ich glaube das ist ne Maßnahme gegen den akustischen Kurzschluss oder so?!?
Auf jeden Fall sehr interessant, die ganze Technik mal von innen zu sehen! Ich hab mal ein Bild gemacht, das es etwas verdeutlicht:



mfG Jan
Herbert
Inventar
#17 erstellt: 27. Feb 2005, 16:38
Hallo Jan,

die Aluröhre ist der Schwingspulenträger. Hier darf beim Verkleben des Paseplugs kein Kleber dran kommen.

Gruss
Herbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phase Plug Forschung
Lensman am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  10 Beiträge
Phase Plug gegen Staubschutzkalotte
P.L.B. am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  33 Beiträge
Phase Plug demontieren
sdreher am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  2 Beiträge
LS mit Phase Plug in kleinen geschlossenen Gehäusen?
CaptnKnuspa am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  2 Beiträge
Frage zu Phase
Pa-priester am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  3 Beiträge
Bassreflex Phase
higi am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  3 Beiträge
Group delay /Phase plot
TritonusZentrum am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  10 Beiträge
Wooden Phase Plugs..?
Sober am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  2 Beiträge
Phase oder Rundung
Jogi42 am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  8 Beiträge
Kistenberechnung Phase Highgrade
dave425 am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedTombent
  • Gesamtzahl an Themen1.472.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.006.034

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen