Bassreflexbox Selberbauen

+A -A
Autor
Beitrag
Dj_Tobi_W
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2005, 17:51
Hy
Ich habe mir berits eine kleine PA-Anlage zusammengestellt, bis jetzt aber immer so mittelmäßige lautsprecher verwendet! Meine Lautsprecher habe ich mir bis jetzt immer selber gebaut!
Jetzt habe ich vor mir n richtig geiles Teil zu bauen, brauche aber dafür ne vernünftige Bauanleitung! Einen Woofer habe ich auch schon im Auge, es soll ein Eminence Sigma Pro 18" LS mit 650Wrms werden!
Habe schon alles durchstöbert, finde aber keine richtige Bauanleitung!
Weiterhin, es gibt es eine möglichkeit den Rückwirkenden Schall auch mit zu nutzen um einen höheren Wirkungsgrad zu erzielen! Wie wird so etwas aufgebaut!

Zum Material: ich habe irgendwo gelesen dass 22mm Spanplatten genauso stabil sind wie 16mm MDF! Stimmt das??


MFG DJ-Tobi-W
schandi
Stammgast
#2 erstellt: 28. Feb 2005, 18:04
Spanplatte soll doch besser sein als mdf wegen der unregelmäsigen struktur.
gerade bei subwoofern!!
die sägekante sieht halt nicht so schön aus aber sonst sind die wenn nicht sogar stabiler.


[Beitrag von schandi am 28. Feb 2005, 18:05 bearbeitet]
Dj_Tobi_W
Neuling
#3 erstellt: 04. Mrz 2005, 17:44
jetzt bin ich schon a bissal weiter! aber wie baue ich mein Gehäuse auf! Nur ne Viereckige Kiste mit nem Woofer vorn dran is mir zu langweilig! hab teilweise bauvorschläge gesehen bei denen ein brett diagonal in der box drin is! Wie funktioniert das dann??
Patrick
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mrz 2005, 18:42
Zu Bauvorschlägen:
http://paforum.de/phpBB/viewtopic.php?t=19685

Nicht Spanplatte, OSB nehmen, das ist eine Grobspanplatte mit mehr Holz- und weniger Leimanteil.

Warum grade den Eminence? Es gibt doch hunderte große PA-Tieftöner, was ist an dem so gut, dass du ihn kaufen möchtest?
W.F.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Mrz 2005, 18:47

..., was ist an dem so gut, dass du ihn kaufen möchtest?


Er wird wohl schön preiswert sein !


Mit highfidelem Gruß
W.F.

P.S. 16mm MDF wäre für so einen Bass absolut ungeeignet.
Dj_Tobi_W
Neuling
#6 erstellt: 07. Mrz 2005, 23:55
Den Eminence Aus dem Grund erstens weil er Preiswert ist! Und ich den zu einem Guten Preis Bekommen Habe! zweitens habe ich schon einmal einen Eminence Woofer Verbaut und war mit dem ergebnis Mehr als nur zufrieden!

Warum ist 16mm MDF hier absolut unpassend?? Zu dünn??
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 07. Mrz 2005, 23:58

Warum ist 16mm MDF hier absolut unpassend?? Zu dünn??


Jau! Wenn du den Eminence verbaust, nimm mindestens 19mm MDF und plane einige Verstrebungen ein!

Murray
W.F.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Mrz 2005, 09:38

Warum ist 16mm MDF hier absolut unpassend?? Zu dünn??


Absolut ! Es soll ja möglichst nichts am Gehäuse mitschwingen, deswegen ist 19mm bei größeren Gehäusen vielleicht gerade noch machbar , wenn man ordentlich Querverstrebungen miteinplant.
Ein Lautsprechergehäuse soll ja schließlich kein Klangkörper sein, wie z.B. bei ner akustischen Gitarre!


Mit highfidelem Gruß
W.F.
Dj_Tobi_W
Neuling
#9 erstellt: 08. Mrz 2005, 16:50
Sorry mit den 16mm! is ja Klar! Hab ne selbstgebaute Box zuhause mit nem 15"er und habe 22mm Spanplatten verbaut! sogar hier drückt es die Rückwand um ca 5mm raus! daher werde ich bestimmt mindestens 22mm Grobspan verbauen!

Habe jetzt beschlossen das es ein Sub-Horn wird! habe dafür auch schon einen sehr guten bauvorschlag gefunden! weiß von euch jemand wie man Hörner berechnet??
Tom_am_See
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mrz 2005, 17:52
Ich denk' du hast dafür schon einen Bauvorschlag gefunden..
Also so schlecht sieht der doch gar nicht aus, der sollte doch gut in ein Horn zu setzen sein.
Aber es gibt wohl durchaus auch andere Chassis, die man da in die engere Wahl ziehen könnte.
Horn für 18" wir jedefalls riesig, da freue ich mich schon auf Bilder...

Grüße

Thomas
lens2310
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2005, 19:31
Sorry, Spanplatte ist definitiv schlechter als MDF. Kann man in einigen Zeitschriften nachlesen. Würde mir für ein Horn für die Außenteile Multiplex (Holzmaserung)und die Innenteile MDF wählen. Nicht billig, aber gut und schön. Man kann auch Stein verwenden, aber....
Wichtig ist nicht nur die Biegefestigkeit, sondern auch der Schalldurchtritt im Material. Bei Bassreflex würde ich auch Multiplex nehmen, es sei denn Du willst die Boxen in einem bestimmten Farbton lackieren, dann geht natürlich MDF. Ein (schlechtes) Beispiel für Multiplex :



[Beitrag von lens2310 am 08. Mrz 2005, 19:37 bearbeitet]
timsoltek
Inventar
#12 erstellt: 08. Mrz 2005, 21:24
Ist der Treiber senn für ein Horngehäuse geeignet? Da würd ich erstmal die TSP checken.
Ansonsten kannst ja das HH Eckhorn 18 Gehäuse nachbauen, wenn da nen Raum mir ner freien Ecke dafür hast.
Ansonsten schonmal viel spaß beim Rechen und Bauen!
Wenn du ne niedrige Grenzfgequenz willst, brauchst du gigamäßigen Platz für ein Horn.
Schöne Grüße
Tim
Satanshoden
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mrz 2005, 23:24
Ist bei den PA Geschichten nicht eher Leichtbau angesagt?
Tom_am_See
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mrz 2005, 10:50

Satanshoden schrieb:
Ist bei den PA Geschichten nicht eher Leichtbau angesagt?


Klar, man will die Kisten ja im zweifelsfall Stapeln und das ohne die Fundamente zu verstärken. Wenn ich mir da manchmal ansehe welcher Aufwand bei "HiFi" betrieben wird um Gehäuse "ruhig" zu stellen... Aber Spass beiseite, auch dabei gilt, nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Ein PA-Sub wird keinem "High-Endigen" tiefbass wiedergeben, bei 42Hz ist da in der Regel Schluss, mehr brauchts für Musik (PA) nicht.
-kopfeinziehundrenn-
Zu Hause sieht das ganze anders aus, da brummt kein Lüfter am Amp, da ist keine johlende Menge die die BR- oder Hornöffngen mit Jacken oder sich selber verstopft (alles schon gehabt), kurzum, das da der Bass nicht so "präzise" ist, das man hört ob die Pauke gestrichen oder geschlagen wurde, fällt eh' keinem auf.
Im Wohnzimmer ist das natürlich was ganz anderes, wehe da fährt einer während der Brandenburgischen Konzerte die Strasse mit quietschenden Reifen entlang, nag nag nag, pfüüüühhh, rauchblasweg... Da wird beim Musikhören sogar die Umwelt als störend empfunden (Vogelgezwitscher), aber im Wohnzimmer werden auch keine 120dB gefahren, die das "arbeiten" des Subwoofers übertönen. Deswegen ist es auch Sinnvoll im HiFi-Bereich solchen Aufwand zu betreiben, da kann man nämlich leise hören...

Grüße

Thomas
der_kurze_lange
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Nov 2008, 15:49
du kannst die spanplatte stumpf aufeinanderleimen und vernageln.
für bassboxen mit richtig sound guck mal bei reichelt und gib mal köörperschallwandler ein.
ist zwar teuer, aber macht einen geilen bass.
für mehr von der sorte gib professional audio ein.
da kommst richtig viel mit hochtönern, breitbandlautsprechern,
mittel- und tieftönern.
für die spanplatte guck mal im obi oder hornbach.
der quardratmeter kostet nicht sehr viel.
-Xan-
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Nov 2008, 16:00
@ der_kurze_lange

hast du mal geguckt wie alt der Thread ist?
der_kurze_lange
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Nov 2008, 17:32
na und?
jhohm
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Nov 2008, 17:53

der_kurze_lange schrieb:
na und?



Den interssiert kein Schwein mehr; speziell nicht den TE, dem Du gute Ratschläge gibst :-D

Gruß Jörn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bauanleitung für Lautsprecher
managersimon am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  8 Beiträge
Boxenbau als Dodekaeder - Bauanleitung
oambros am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  8 Beiträge
CT204 Bauanleitung!!!
VPK am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  4 Beiträge
suche bauanleitung für PA Lautsprecher
Jokerlee am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  3 Beiträge
Suche Lautsprecher Bauanleitung
Big_Music_Freak am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  20 Beiträge
Lautsprecher für PC selberbauen
giesi am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  7 Beiträge
PyramidenBox mit PA-Lautsprecher?
wolf_gang am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  13 Beiträge
Suche Bauanleitung / Anregung Lautsprecherständer !
DirkF am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  11 Beiträge
Digi Doku, aktiv LS selber bauen
schandi am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  151 Beiträge
Suche Bauanleitung für Regallautsprecher
tim.m am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  20 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedEni825
  • Gesamtzahl an Themen1.475.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.272

Hersteller in diesem Thread Widget schließen