2 Wege mit Trennfrequ. < 1 kHz ? Breitbänder

+A -A
Autor
Beitrag
jpg11117777
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2005, 05:25
Salute

Ich möchte ein 2 Wege System bauen bei dem die Trennfrequenz möglichst unter 1 kHz liegen sollte ( D´appolito )

Die Frage ist lieber Kaloten-Hochtöner oder Breitbänder ?

folgende Chassis habe ich im Auge :

- Veravox 3
- Tang Band 3 W 371
- Tang Band 2 W 800 SF !!!
- Fostex FE 87 E
- * Thiel C²44 * ( fällt etwas aus dem Rahmen wg Preis )

dieses Chassis unbekannter Herkunft :

- http://www.jssystem.it/images/EspM50.JPG

dort gibt es auch den Veravox 2 !?!? was ist mit dem ?
hat nur 1 Ohm

WER WEIß ETWAS ÜBER DIESE CHASSIS ??? bzw kann Tips geben ; die Liste ergänzen ?
die ersten beiden hab ich schon gehört
UglyUdo
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2005, 06:24
Mir ist kein HT bekannt dessen k3 oder Dynamik unterhalb von 1khz einen sinnvollen Einsatz zuläßt.
Zufrieden wäre ich schon mit einem ab 1.5kHz der nicht meine Finanzlage vollständig zerlegt.


[Beitrag von UglyUdo am 04. Mrz 2005, 06:24 bearbeitet]
Cantare
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mrz 2005, 11:30
Hi!

Bei 1,5kHz sind alle üblichen 25mm Kalotten überfordert, gerade wenn man einmal etwas lauter hören will bzw. Dynamik gefragt ist.
Nicht ohne Grund lassen viele Konzepte das "Live-Feeling" vermissen, weil der Hochtöner aufgrund zu geringer Membranfläche komprimiert und verzerrt.
Wenn du unter 1 kHz D´Appolito konform trennen willst bleibt dir nur ein 3" oder 4" Breitbänder. Dermassen tief ankoppelbare Hochtöner gibt es momentan NOCH nicht. ;-)
Als Vertrieb der Veravox-Chassis kenne ich natürlich auch den Veravox 2, probeweise habe ich mit dem Chassis ein Pseudo-Linearray mit 13 Chassis aufgebaut...
Bei deinem Konzept darf der Tieftöner nicht zu laut sein, 80-82dB sind akzeptabel. Ansonsten übertönen 2 parallel geschaltete den Breitbänder.

Grüsse

Andreas
Patrick
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mrz 2005, 13:41
Natürlich geht das, 20 cm Breitbänder + Tieftöner. Da sollte die Trennfrequenz sogar unter 500 Hz liegen.
doctormase
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2005, 15:25
dem stimm ich zu. klanglich unkritischer ist eine trennung unter 500 hertz. mit einem wirkungsgradstarken bb verbaust du dir auch nicht die option auf vernünftige tieftöner. wenn es unbedingt 2 sein müssen, wird die luft um kleine bb's schon sehr dünn. was brauchbares in dem wirkungsgradbereich wirst du wohl schwer finden. und so was "niedliches" ist die sache schon kaum noch wert.

beste grüsse!
dr.m
jpg11117777
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mrz 2005, 15:48
Hallo
Ich wollte die ganze Geschichte mit meinen ->Scan Speak 15 W 8530K01<- realisieren, die haben ca 84 dB Wirkungsgrad.
Allerdings sollte ich erwähnen das ich eine aktive Frequenzweiche mit -24 dB/Oct habe. da ist der Wirkungsgrad egal.
Preislich würde der Thiel ja zu den Scan Speak´s passen aber wie ist das mit dem "Klang-Charakter" bei -24 dB/Oct ?
Und für den Preis des Thiel kann man sich locker alle genannten Breitbänder kaufen und den besten aussuchen.

Ein 20 cm Breitbänder kommt für mich nicht in Frage, wegen des fragwürdigen Hochtonbereichs den solche Chassis produzieren,
weiterhin ist das Rundstrahlverhalten meist nicht so toll. Bisher habe ich eine 19mm Kalotte ( ab 2,4 kHz !!! ) und viel
größer sollte der HT eigentlich nicht werden. Eigentlich ist mir die Richtwirkung eines 3 Zoll Chassis schon zu stark,
weswegen ich die 2 Zoll Teile interessanter finde ( den Link !!! , Tang Band 2 W , Thiel )

Das mit dem K3 ist mir auch schon aufgefallen ! aber ist den 1 % K3 unter 1 kHz mit -24 dB weggefiltert so schlimm ???
Wie weit tiefer kann ich eigentlich trennen gegenüber -12 oder -6 dB Filterung ?

Kennt den niemand diese 50 mm Pseudo Keramik Kalotte ?! sieht doch sehr interessant aus
Rockt der Veravox 2 genauso ab wie der 3 er ? hat ja leider nur eine XP Membran ?! nix Alu aber so ein Array klingt sicher sehr interessant wenn 10 * Veravox 2 nicht auch ein Haufen Geld kosten würden, wäre das ja auch mal ne Sünde wert

grüsse Jens
doctormase
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2005, 17:10
das wird nix. eine frequenzweiche trennt nur, senkt oder erhöht nicht den wirkungsgrad, jedenfalls nicht nennenswert. deine tut das mit besagten 24 db pro oktave. bei 1000 hertz bist du mitten im wichtigen bereich, da sollen also willkürlich zusammengewürfelte chassis mit einem so harten schnitt instrumente homogen wiedergeben? hast du sowas schonmal gehört? da zu trennen ist keine gute idee, vor allem nicht mit mal eben pauschal 24 db pro oktave. mit 2 bässen brauchst du definitiv einen breitbänder (ja, breitbänder, weil ein hochtöner für diese trennfrequenz einfach ungeeignet ist) der einen erheblich höheren wirkungsgrad hat, als einer von den 2 bässen. ist einfach so. es sei denn, du willst alles aktiv gestalten, sprich bass und bb getrennt im pegel regelbar. soll es sowas werden?

gruss!
dr.m

ich merk grad, dass ich dir evtl. unrecht getan hab. etwas hastig das "aktiv" überlesen. besitzt die weiche pegelregler? wenn ja, dann vergiss die hälfte. aber nur die hälfte!


[Beitrag von doctormase am 04. Mrz 2005, 17:38 bearbeitet]
Cantare
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mrz 2005, 17:18
Bei mir sind Veravox 2 längst nicht so teuer, Gierigkeit ist nicht meine Stärke-das können andere viel besser/professioneller...
Ich war im letzten Sommer in Mailand und habe diesen ATD Händler besucht der a. u. das Verahorn leicht modifizert da hat. Wenn ich mich recht erinnere war die Kalotte nix dolles. Da fährt du in der Summe der Eigenschaften mit einem Veravox 3 oder Veravox 2 besser. Ich kann bei ATD trotzdem mal nachfragen, wenn du möchtest.
Der Veravox 2 hat eigentlich eine schwarz eloxierte Alu-Membran, so kommt es mir vor.

Grüsse

Andreas
jpg11117777
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mrz 2005, 21:57
Hallo
Jo meine Frequenzweiche ist ne Behringer CX 2310 und jeder Weg hat seinen eigenen Verstärker....
zZ höre ich die ganze Geschichte mit dem Tang Band 3W371 bei 1 kHz getrennt, und es klingt naja
gewöhnungsbedürftig. Die Chassis akustisch zuzuordnen ist nicht ganz einfach ( mit den Ohren meine ich )
also schon ne quasi punktschallquelle.
Klar und ne Behringer DCX 2496 hätte auch die Möglichkeit mit 6 dB zu trenne aber meine alte analoge aktiv Weiche
kann das nicht.

Mein Vorbild für diese Idee ist die Hobby Hifi Chorda ( http://www.lautsprechershop.de/hifi/chorda.htm )
Nur das ich halt schon die Scan Speak 15 W habe und die SUPER geil finde und auch behalten möchte, ansonsten
wäre es ja fast einfach ( Scan Speak verkaufen => Thiel kaufen !!! ) *schluchtz* außerdem sind die 15 W sehr Breitbandig und überhaupt ....

SORRY wegen meiner AUSSAGE über den VERAVOX 2 .... war nur eine Vermutung anhand der Bilder !!!

Ich formuliere meine Frage vielleicht nochmal um :

Welcher Hochtöner ( im weitesten Sinne ! ) paßt am ehesten zu einem Tieftöner á la Scan Speak 15 W ( beschichtete Carbon Pappe )
und ermöglicht eine tiefe Trennfrequenz ?! sollte ich eher beim 3 W bleiben ( Papier ) oder darf ich in den Genuß einer Alu Membran kommen....

grüße Jens


* Das ist ein weites Feld *
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1" Breitbänder
wing787 am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  7 Beiträge
Breitbänder in 2-Wege Standbox
civicep1 am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  9 Beiträge
1-2 Zoll Breitbänder
DjDump am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  3 Beiträge
Breitbänder vs 2/3 Wege boxen
budderbroad am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  5 Beiträge
Trennfrequenz Breitbänder
chris2178 am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  10 Beiträge
Breitbänder Vs 2-Wege Box im Heimkino
Chris-Potsdam am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  20 Beiträge
Entscheidungshilfe: Breitbänder oder 3-Wege
guzzi am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  13 Beiträge
Laufstrecken-Unterschied bei 2-Wege Horn-Kombi
el`Ol am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  2 Beiträge
Breitbänder?
Joe_Fender am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  19 Beiträge
Welcher Breitbänder?
Säcklein am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedRalf._W
  • Gesamtzahl an Themen1.472.112
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.991.366

Hersteller in diesem Thread Widget schließen