Welches Holz für "runde" Lautsprecher ?

+A -A
Autor
Beitrag
Wissnix
Stammgast
#1 erstellt: 11. Feb 2013, 15:05
ich bin grad dabei, meiner SB18 ein neues Gehäuse zu verpassen (siehe Skizze)

Jetzt möchte ich keine recheckige Kiste bauen, sondern das Gehäuse oben rund abschließen lassen. Der Radius beträgt 128mm

Frage : Welches Holz kann ich nun zum biegen nehmen? Dachte da an 3mm Hartfaserholz (Schrankrückwand) und dann so 4-5 Lagen davon. Oder doch besser Biege-MDF?
Bringt es was ,das Holz vorher zu befeuchten oder ist das eher kontraproduktiv? Bin auf eure Erfahrungen gespannt

Gruß

Skizze:
SB 18-10)
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2013, 16:58
Dafür nimmst du am besten Biegesperrholz, das ist im Car Hifi bereich gebräuchlich. Die Änderung der Schallwandgeometrie wird Auswirkungen auf den Frequenzgang haben. Ob diese gravierend sind kann ich dir aber nicht sagen, es bleibt ein Risiko.
herr_der_ringe
Inventar
#3 erstellt: 11. Feb 2013, 23:16
aufgrund des kleinen radius wäre mein tip ebenfalls biegesperrholz.

man sollte grundsätzlich die schallwandbreite als auch den abstand des HT zur gehäuseoberkante einigermaßen beibehalten, damit die weiche nach wie vor korrekt arbeitet; aufgrund der rundungskontur würde ich den abstand zur gehäuseoberkante in deinem fall sogar noch etwas erhöhen.

mal was ganz anderes: was issn das für ne kiste darunter
p_dogg
Stammgast
#4 erstellt: 12. Feb 2013, 00:17
2 Lagen Biegesperrholz... Und mit 2 Unterschiedlich großen Schablonen pressen (Innenradius und Außenradius)... Is die beste Möglichkeit sowas herzustellen. Fürs Material und die Schablonen gehst am besten zu deinem Schreiner des Vertrauens. Da kommst wahrscheinlich am billigsten weg.

Schablone

Ach ja! Unbedingt die Teile auf Übermaß zuschneiden und erst NACH dem Pressen auf ner Kreissäge auf Maß schneiden, weils dir die 2 Teile beim zusammenzwingen unkontrollierbar verschieben wird.

Grüße


[Beitrag von p_dogg am 12. Feb 2013, 00:21 bearbeitet]
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#5 erstellt: 12. Feb 2013, 00:29
Es hat doch noch das "Topan MDF Form"

images

mit dem sollen auch kleine Radien gehen.

Gibt es in gehobeneren Baumärkten.



P.S.
guck hier mal nach Big Betty, der hatte das auch benutzt


[Beitrag von Steven_Mc_Towelie am 12. Feb 2013, 00:31 bearbeitet]
Wissnix
Stammgast
#6 erstellt: 12. Feb 2013, 09:43
Hallo und Danke für die Antworten....

Die untere "Kiste" ist zum einen der Standfuß der SB18 und zum anderen ein 10" Aktivsubwoofer, welcher nach Bedarf (Elektronische Musik, Filmabend) zugeschaltet wird.

Zum "richtigen" Musikhören laufen die SB18 pur.
Wer mehr Interesse am Projekt hat, kann ggf auf meinem Blog ja mal rumschauen...


[Beitrag von Wissnix am 12. Feb 2013, 09:55 bearbeitet]
herr_der_ringe
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2013, 11:08
vintage-style?
die sind im aktuellen zustand der oberhammer, unbedingt so lassen!
Wissnix
Stammgast
#8 erstellt: 12. Feb 2013, 16:31
Hallo Martin

schön, das dir das Design zusagt
Ich muss mal schauen, wie der Tonale Unterschied (Schallwand) der "neuen" SB18 zur alten ist - evtl hab ich ja Glück und es ist (für mich) nicht negativ wahrnehmbar....

Anbei noch ein Bild vom ersten (provisorischen) Probestellen des Innenaufbaus.....

SB 18 reloaded - die Innereien


[Beitrag von Wissnix am 12. Feb 2013, 16:34 bearbeitet]
wola
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Feb 2013, 19:16
Servus ;-)

Falls noch aktuell, kann ich dir zu geschlitztem MDF raten, wenn du eine brauchbare Handkreissäge hast. Bei diesem relativ engen Radius würde ich die Schlitze selbst sägen. Im Raster von 1cm und so tief, dass du noch etwa 2-3mm Material übrig hast. Topan habe ich hier (eher ländlich) noch in keinem Baumarkt gefunden. Beim Original und Selbstbau wirst du im Streiflicht aber immer die "Stege" schimmern sehen. Von 1m Abstand fällt das aber nicht mehr auf.

Für genug Anpressdruck empfehle ich aber in beiden Fällen eine Negativ-Form. Die Innenverstrebung hast du ja schon, fehlt nur noch die für Außen. Hierbei die Materialstärke beachten- Außenform muss um die Materialstärke größer sein. Habe selbst vor wenigen Tagen (mit Erfolg ;-) ) so eine Rundung geformt

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Holz?
Shooter182 am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  14 Beiträge
Welches Holz (Material) für Hotsprot?
BJ1981 am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  10 Beiträge
Sheesham Holz/Furnier = Palisander (welches) ??
*displaced* am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  7 Beiträge
Beyma 8AG Schutz? Welches Holz für Box?
affffe am 06.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  5 Beiträge
welches Holz Verwenden für Offene Schallwand ?
rayy am 19.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  16 Beiträge
welches Holz für Einbaurahmen in-wall speaker
Olliminator01 am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  13 Beiträge
Welches Dämmmaterial für Lautsprecher
echoplex am 28.03.2018  –  Letzte Antwort am 30.03.2018  –  12 Beiträge
Holz Cyburgs stick
Fabsi1993 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  2 Beiträge
runde schallwand
nic-enaik am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  6 Beiträge
welches gehäusematerial?
fjmi am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMFH90
  • Gesamtzahl an Themen1.475.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.057.887

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen