Lautsprecher Gehäuse selber Bauen

+A -A
Autor
Beitrag
jumbo125
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jul 2015, 19:33
302573_GB_01_FB.EPS_1000Wieder einmal muss ich mich an richtige Profis wenden,
in diesem Sinne möchte ich mich auch recht herzlilch bedanken,
dass ihr euch die zeit genommen habt meine Frage zu lesen.

Wie schon beschrieben möchte ich ein Gehäuse für meine zwei Lautsprecher bauen. Zur Zeit sind diese in einem 0815 Gehäuse verbaut.(natürlich ohne Dämmung usw...) Das möchte ich nun ändern.

Ich habe mir vor 4 Jahren ein Bassreflex Gehäuse für meinen Subwoffer gebaut. Damals habe ich mir ein Programm zur Volumenberechnung gedownloadet. Das alles war nicht sehr schwer. Das Gehäuse habe ich zu 90% auf der Cnc Fräse gefräst.

Nun zu meinem Problem
Ich weiß nicht wie ich das bei Lautsprechern am besten realisieren kann, bzw. finde ich auch das Programm zur Volumenberechnung nicht mehr.

Welches Gehäuse bzw. welche Bauart würdet ihr den empfehlen. Ein Bild der jetzigen Boxen ist im Anhang.Die meisten Boxen haben zumindest einen Subwoofer und einen Speaker eingebaut wenn ich das richtig sehe.

Hier scheint das nicht der Fall zu sein. Entweder stehe ich komplett auf der Leitung oder.....
Ich würde mich freuen wenn ihr mir dabei helfen könnt.

Genaue Informationen über den Lautsprecher habe ich nicht, da ich diesen zuerst ausbauen müsste. Für mich wäre vorab ein Tipp bzw. die Bauform des Gehäuses und ein leichtes Programm zur Volumenberechnung ausreichend.

Info die ich auswendig weiß, ohne den Speaker ausbauen zu müssen.:

150 W R.Ms Power Handling
8Ohms Impedance
94 db SPL
Freque. Response 50-20.000Hz

VIELEN DANK
Reference_100_Mk_II
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2015, 20:57
Diese Lautsprecher kommen aus dem untersten Preissegment. Massen-Billig-China-Ware.

Da lohnt es sich mMn ein neues (besseres) Gehäuse für zu bauen.

Die Komponenten in den Lautsprecherboxen sind es schlicht und einfach nicht Wert eine neue Behausung zu bekommen.



Wenn du schon Geld in die Hand nehmen willst um irgendwas zu verbessern,
- dann verkauf die McCrypt Boxen,
- nimm den Erlös,
- dein bereitgelegtes Budget für die "Aufrüstung" auch,
- und kauf dir von dem Geld 2 neue, ordentliche Boxen.

Natürlich stellt sich die Frage, was das dann für neue Boxen sein sollen.
Dazu müssten wir wissen:
- was du damit vor hast (Partys, 18. Geburtstage, gewerblicher Einsatz)
- dazu eine Anzahl von Personen die damit beschallt werden sollen
- wie die Locations i.d.R. aussehen (open-air, Vereinsheim, Gartenhütte, ... )
- was du sonst noch an Equipment hast (alles und GENAUE Bezeichnungen!)
- was natürlich dein Budget ist (nicht "günstig", sondern genaue Zahlen, Schmerzgrenze)

Auch wäre es interessant zu Erfahren was du für einen Subwoofer gebaut hast.
Welches Chassis?
Welches Gehäuse?
Warum gebaut?


MfG Reference
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2015, 20:58
Verstehe ich das richtig?

Du möchtest die Chassis von den McCrypt Tröten (oder warum das Bild) in ein neues Gehäuse bauen?

Was soll das bringen, was erhoffst du Dir davon?


150 W R.Ms Power Handling
8Ohms Impedance
94 db SPL
Freque. Response 50-20.000Hz


Diese Daten eines Chassis sagen überhaupt nix darüber aus, in welchem Volumen die Treiber gut spielen.

Gruß
Georg
Reference_100_Mk_II
Inventar
#4 erstellt: 22. Jul 2015, 21:17

RocknRollCowboy (Beitrag #3) schrieb:
Diese Daten eines Chassis sagen überhaupt nix darüber aus, in welchem Volumen die Treiber gut spielen.

Und woher soll ein Otto-Normalverbraucher das wissen ?

Warten wir erstmal die Antwort des TE ab
jumbo125
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jul 2015, 21:18
Hallo

Ich danke euch recht herzlich für die raschen Antworten.
Ich habe die Boxen um einen "Spotpreis" bekommen und wollte retten, was noch zu retten ist.

Okay, somit ist das Thema eigentlich erledigt.

Eine Frage hätte ich jedoch noch.
Was sind gute Boxen? Muss nichts aufregendes sein. Dient für Hauspartys und Geburtsagsf. etc...

Bzw. mit welchem Budget müsste ich rechnen

Vielen DANK
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 22. Jul 2015, 21:24

Dient für Hauspartys und Geburtsagsf. etc...

Dann beantworte doch bitte die Fragen, die "Reference" gestellt hat. (Personen, Raumgröße, usw....)

Wo liegt Deine Schmerzgrenze beim Budget?

Gruß
Georg

Edit:



RocknRollCowboy (Beitrag #3) schrieb:


Diese Daten eines Chassis sagen überhaupt nix darüber aus, in welchem Volumen die Treiber gut spielen.


Und woher soll ein Otto-Normalverbraucher das wissen ?

Darum hab ich´s ja geschrieben.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 22. Jul 2015, 21:28 bearbeitet]
Nedrox
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Jul 2015, 21:26
Hallo Jumbo

Dein Vorhaben wird wahrscheinlich nicht sonderlich viel bringen, somit ist leider ein Erfolg zweifelhaft.
Der Grund liegt darin das es

1. verhältnismäßig günstige Massenware aus Fernost ist
2. Du keine TSP Daten hast zur Berechnung von Gehäusen für den Tieftöner
3. Du kein Messsystem hast

Erst danach benötigst Du das Programm zur Volumenberechnung.

Wenn die Dinger noch verhältnismäßig gut erhalten sind, werde sie los.
Es ist selten das ich so etwas sag, aber tunen hilft in jenem Fall wirklich nicht, sorry.

Schau Dir mal die Einsteigerserie von Speakertrade an, hier haste mal nen Link

PA Lautsprecher

Das Zeug ist für am Anfang echt ned verkehrt.

SG Claus
Black-Devil
Gesperrt
#8 erstellt: 22. Jul 2015, 21:31
Für solche Zwecke:

Klick
jumbo125
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jul 2015, 21:33
Vielen dank für eure Geduld.

Okay zur ersten Frage die ich noch schuldig bin.
Ich weiß leider keine genaueren Daten der Mc Crypt boxen.
Dazu müsste ich das Gehäuse aufbrechen. Dann kann ich sie aber nicht mehr verkaufen, wenn sich ein aufrüsten des Gehäuses nicht lohnt. Daher kann ich Werte wie z.B.: Vas, hzs Qts, nicht abgeben.

Ich denke die Partys werden sich nach meinem Budget richten müssen und nicht mein Budget nach den Partys. Ansonsten wird es ziemlich teuer.

Wahrscheinlich blamiere ich mich nun bis auf die Knochen aber max. 200-300,-€ für die Lautsprecher.

Gehäuse kann ich bauen. Wir haben Lasermaschinen, CNC Maschinen und Wasserstrahl-maschinen(Gummi,Schaumstoff,verschied. Überzuge etc..) in der Firma. Holz ist ein 12 oder 15 oder 18 mm Birkensperholz kreuzverleimt mit bis zu 24 Schichten( 1 Schicht = 0,7mm)
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 22. Jul 2015, 21:39

Wahrscheinlich blamiere ich mich nun bis auf die Knochen aber max. 200-300,-€ für die Lautsprecher.

Da geht schon was, was deutlich besser als die McCrypt ist.

Der Link vom "Schwarzen Teufel zu Jobst Audio ist schon mal eine gute Idee, wenn Selbstbau kein Problem ist.

Lass Dich von einem Moderator in den DIY-Bereich verschieben, da kommen dann noch mehr Vorschläge.

Gruß
Georg
Nedrox
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Jul 2015, 21:46
Der Oli hat einen richtig guten Entwickler bereits genannt, Jobst Audio hat auf seinen Seiten einige Bausätze frei erhältlich zum Download bereit gestellt.
Schau dort mal vorbei.


Wahrscheinlich blamiere ich mich nun bis auf die Knochen aber max. 200-300,-€ für die Lautsprecher.


Totaler Quatsch, hier wird Dir schon geholfen wenn Du Deine Fragen genau schilderst, antwortet hier immer einer.
Für das Geld bekommste schon was, große Sprünge kannste nicht erwarten, aber besser als das was Du hast.

Bei der Auswahl an möglichkeiten zur Fertigung sehe ich keine Probleme für Dich sowas herzustellen.

Du mußt nur entscheiden, ob Du einen Bausatz einfach nach baust oder selbst etwas auf die Beine stellst aber noch Equipment benötigst.


SG Claus
Black-Devil
Gesperrt
#12 erstellt: 22. Jul 2015, 21:59
Ganz genau!
Und die Kisten von Jobst werden dir den Unterkiefer ganz schon auf den Tisch knallen lassen. Die spielen im Vergleich zu den McVollscheizz in einer ganz anderen Liga.

Ich habe die große Ausführung mit zwei Tieftönern hier gerade fertig gestellt und auch die erste Party hinter mir - den Verkauf meiner kleinen Party-PA bereue ich nicht - und die war schon um längen besser als das Zeuch von dir!

Reference_100_Mk_II
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2015, 22:39
In dem Fall wird der Bausatz den Black-Devil rausgesucht hat, das LF-Sat15 von Jobst-Audio, schon ganz gut zu dir passen.

Mit Technik-Kosten von ~145€/Box ist er ziemlich genau in deinem Budget.

Wenn du nicht selber bauen möchtest, aber dennoch reeelativ gute Boxen haben willst, dann guck dir mal die Behringer Eurolive b212xl (149€) an
jumbo125
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jul 2015, 23:42
Hallo Leute

Nun ist mir bewusst, dass meine Lautsprecher,.... ja eigentlich nur mehr fürs schrotten bzw. billig verkaufen bestimmt sind.
Wie auch immer, in 1 Wochen habe ich Urlaub und ich denke ich weiß wie ich diesen verplane.

Ich habe schon des öfteren versch. Kabeln oder Bananenstecker, Chinch Stecker etc... verlötet. Das sollte nicht das Thema sein aber ich habe zum Beispiel keine Ahnung für was der Weichenplan ist, bzw. habe ich noch nie eine Weiche gesehen.(denke ich zumindest)

Im Forum gibt es anscheinend einige User, die Ihre fertige Projekte präsentieren. Diese sehen auch supper aus, jedoch müsste ich alles einzeln einkaufen und würde versuchen die gleichen Artikeln zu finden, weil ich nicht weiß was wirklich supper zusammenpasst. Die Boxen von "jubsti" sehen echt klasse aus, würde diese auch gleich nachbauen... ich versuche morgen mal die Ganzen Artikeln im Internet ausfindig zu machen.

Des weiterem wurden eine Diagramme in das Forum gestellt, bezüglich Messungen. Müsste ich die Boxen durchmessen oder abstimmen??.

Kennt ihr ev die ein oder andere Seite die kompl. Sets verkaufen.(nur ohne Gehäuse)?
(so wie die seite speaker trade)

In diesem Sinne möchte ich mich
RECHT HERZLICH BEI EUCH BEDANKEN

IHR SEIT SUPPER
Black-Devil
Gesperrt
#15 erstellt: 23. Jul 2015, 00:22
Abgestimmt sind die Bausätze bzw. Vorschläge ja schon. Du musst nur noch zusammen bauen.

Wenn du Hilfe beim Aussuchen der (Weichen-) Tiele brauchst, dann sag einfach bescheid.
jumbo125
Stammgast
#16 erstellt: 23. Jul 2015, 18:44
Okay soweit so gut.
Wenn ich das richtig verstehe könnt ich mir eine von den Beiden Lautsprechern 2x bauen.
Entweder den JBSat 215 oder den JB-Sat15.

Aus Kostengründen würde ich den JB-Sat15 zweimal bauen.

Habe die Teile die ich benötige versucht im goggel zu finden und bin bei den Preis eigentlich weit über 100€ gekommen. ev habe ich es auch falsch verstanden.

Das steht bei Preisen auf der Seite
http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?f=42&t=4572

Bezugsquelle und Preise:
Jobst-Audio
Chassis: 89,-
Zubehör: 12,21
Weichenteile: 33,-
Weichenteile ULB: 24,- (Teils Elkos usw... nur Empfehlen für Ultra Low Budget und <250W rms Amping.)
4x Port: 11,40
Bausatzpreis komplett: 145,- EUR

Könnt ihr mir vielleicht noch einmal helfen. Das wäre echt suppppper.

Vielen dank
Black-Devil
Gesperrt
#17 erstellt: 23. Jul 2015, 19:16
Du kannst auch bei Jobst anfragen, ich glaube er verkauft das Set auch.

Und wenn eine Box 145€ kostet, dann ist das eben schon ein stück über 100€...
jumbo125
Stammgast
#18 erstellt: 23. Jul 2015, 19:22
Okay dann werde ich das direkt anfragen.

Ich bin auf 200€ gekommen deswegen meine Frage.

Ein herzliches Dankeschön
Black-Devil
Gesperrt
#19 erstellt: 23. Jul 2015, 19:30
Kein Problem!

Bei 200€ hast du wahrscheinlich recht teure Weichenteile verwendet, oder?
jumbo125
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jul 2015, 16:09
Höchst wahrscheinlich habe ich die falsche Weiche erwischt.

Wie schon erwähnt, Gehäuse bauen akustikmate verlegen usw.. alles kein Thema. Zur Frequenzweiche gibt es auch eine Schematische Darstellung, somit ist auch das kein Problem. Die richtigen Artikeln zu kaufen, erweist sich als schwieriger als ich anfangs dachte... Wahrscheinlich liegt es daran weil ich nicht weiß was ich genau benötige.
Wie auch immer, ich habe nun eine Anfrage an Jobs Audio gesendet.
Ev. das ich das Bauset bei ihm kaufen. Ansonsten hilft mir nur mehr google.

Ich kam beim Subw und beim Speaker schon auf einen Preis von 95,-€.+Horn auf über 100,-€
dabei fehlt jedoch die Frequenzweiche + Verkabelung noch komplett. (Anschlussterminal habe ich schon)

Ich danke dir vielmals Black Devil
Black-Devil
Gesperrt
#21 erstellt: 24. Jul 2015, 22:12
Ja die beiden Chassis sind wohl ein wenig teurer geworden in letzter Zeit, oder Jobsti bietet die zum guten Kurs an.

Wenn du doch noch hilfe bei den Bauteilen brauchst, sag einfach nochmal Bescheid.
jumbo125
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jul 2015, 10:10
Jetzt muss ich dich nochmals um Hilfe bitten
Ich habe bis jetzt noch keine Antwort von Jobs bekommen und würde ev heute noch alles selber bestellen.
Subw + Speaker+Horn würde ich über Amazone kaufen, jedoch wäre es mir wo anders lieber, da es bei Amazone teils nur mehr 1 Stück gibt, ich jedoch zwei Boxen bauen will. Kennst du andere Firmen, die solche Teile verkaufen??

Anschluss terminal+ kabel+Akustikm habe ich schon

Bei der weiche und den 4ports würde ich auch noch deine Hilfe benötigen

Vielen Dank
Ohne dich wäre ich nie soweit gekommen !!
Black-Devil
Gesperrt
#23 erstellt: 25. Jul 2015, 13:23
Sorry, bin gerade auf dem Sprung, aber bei plus-elektronik.de gibt es ALLE Teile!
jumbo125
Stammgast
#24 erstellt: 25. Jul 2015, 15:36
Danke supper Tipp

Die haben wirklich alles!!
Kannst du mir auch noch bei der weiche helfen??
Und bei den Ports??

Ich danke dir
Black-Devil
Gesperrt
#25 erstellt: 25. Jul 2015, 19:44
So, jetzt bin ich wieder da.

Weiche (Artikelnummern):
I 1340120
I 1340012
I 1340022

I 1341859
I 1341871
I 1341868
I 1341870

I 1342520
I 1342570
I 1342575
I 1342550

Das wären die von Jobst vorgeschlagenen Bauteile. Wenn dir das zu teuer ist, würde ich mal bei ehighend.de schauen und das hier ordern:
Warenkorb

Dazu noch die Widerstände bei plus-Elektronik (die letzten 4 Artikelnummern, sind da billiger) und entweder diese oder einfach ein HT Rohr mit 75mm aus dem Baumarkt. Kostet vielleicht 3€ bei 1m Länge und reicht für zwei Boxen.
jumbo125
Stammgast
#26 erstellt: 26. Jul 2015, 10:29
Supper
Ein Riesen Dankeschön
Die Platte für die frequencweiche werde ichbeinfach aus einem 1.1mm permaplex Material fräsen mit einem engen Lochraster.

So nun wird es noch einmal voll peinlich. Theoretisch sind bei der weiche 2 verschiedene Eingänge. 1xspeaker+1xsubw.
Bei zwei Boxen würde ich 4 Ausgänge bei der Endstufe benötigen.
Ich habe aber beim verstärker(billigteil)nur 2xeinen plus und 2x einen minus Ausgang(gesamt 4anschlüsse)

Kann ich an der weiche den sub mit dem speaker zusammenhängen??
Sodass ich pro box nur einen ausgang(+\-) habe

Vielen Dank
Black-Devil
Gesperrt
#27 erstellt: 26. Jul 2015, 18:29

jumbo125 (Beitrag #26) schrieb:
Theoretisch sind bei der weiche 2 verschiedene Eingänge. 1xspeaker+1xsubw.

Nein, an der Weiche hast du 2 verschiedene AUSgänge und einen Eingang!

Die Weiche ist ja genau dafür da, dass du aus einem einfachen Stereo-Ausgang (plus&minus) des Verstärkers pro Box je einen Zweig für den Hochtöner und einen für den Tieftöner bekommst.
In die Weiche geht also ein doppeltes Kabel rein und zwei kommen raus.

Beim Weichenschaltbild steht zwar zwei mal Amp +&- , aber damit ist der gleiche Ausgang am Verstärker gemeint. So ist es nur ein wenig übersichtlicher.
jumbo125
Stammgast
#28 erstellt: 27. Jul 2015, 13:27
okay versteh, das dient nur als schematische Darstellung. Alle die ein wenig Anhnung von den ganzen haben, werden sich nun denken, "was hat der Anfänger in diesem Forum zu Suchen und wieso quält er uns die ganze Zeit". Ich wusste es wirklich nicht, bzw. war ich mir unsicher.

Ich habe mir das ganze noch ein paar mal durch den Kopf gehen lassen.
Ich wusste anfangs nicht wie komplex das ganze Thema ist, vorallem war ich mir jetzt auch nicht mehr ganz so sicher, ob ich das mit der Weiche schaffe. Eignetlich klingt es nicht schwer... Bauelemente so gut wie möglich auf eine Platte anordnen, sodass auf der Rückseite fast alle Brücken schon vorgegeben sind. Ev. ein bisschen Draht mit einlöten und fertig. Dennoch wäre dies meine erste Spule oder MKP die ich verlöte.
Werd mich einfach an den Plan halten...


Wie auch immer, ich werde das Projekt wagen und die Teile bestellen.
Pro Box zahle ich nun ca. 140,-€

Wenn ihr lust und laune habt und es im Forum erlaubt ist, würde ich einige Bilder vom Bauen hochladen.

Ich dake dir nochmals.

Ps.: Bist du Elektrotechniker, ich kenn mich mit gewissen werten überhaupt nicht aus

Warenkorb1
Warenkorb2
Fibroo
Stammgast
#29 erstellt: 27. Jul 2015, 14:13

und es im Forum erlaubt ist


Es ist sogar explizit gewünscht
Black-Devil
Gesperrt
#30 erstellt: 27. Jul 2015, 15:51
Keine Sorge, hier wird dich wegen einer solchen Frage keiner für dumm erklären - jeder hat mal klein angefangen.

Ich bin kein Elektrotechniker oder Ähnliches - ich hab ne kaufmännische Ausbildung. Aber wenn du dich ein wenig mit dem Thema beschäftigst, wirst du schnell merken, dass es eigentlich nicht wirklich schwer ist.

Die Warenkörbe sehen gut aus, aber warum hast du jeweils 4 Widerstände genommen? 2 sollten eigentlich reichen.
jumbo125
Stammgast
#31 erstellt: 27. Jul 2015, 16:38
Okay dann werde ich einige Bilder online stellen.
Sollte beim ersten Test alles in Flammen aufgehen, kann ich für kein Foto mehr garantieren.

Ich hatte ja anfangs auch versucht die Weichenteile zu kaufen, jedoch bin ich auf über 70,-€ gekommen.
Jetzt habe ich die Artikel von "Intertechnik" bei "ehighend" gesucht um herauszufinden ob der Preisunterschied an der Fa. oder am Modell liegt. (dabei hatte ich die anzahl verdoppelt)

Dabei habe ich herausgefunden, dass es Mkt und Mkp kondens. gibt. Auf der Suche welcher davon besser ist, bin ich auf kein klares Ergebnis gestoßen...
Desweiterem habe ich auch versucht herauszufinden was dieses HQ 40 bei der Spule bedeutet...

Auf dem Foto bei den Spulen
http://ehighend.de/s...ule-awg16-12mm-220mh
http://ehighend.de/s...e-10mm--027mh-023ohm

sind keine Löcher in der Mitte bzw hat die Luftspule auch kein (richtiges)Loch zum fixieren.
Kann ich diese Spulen mit einem Kabelbinder fixieren, oder werden diese sehr heiß wenn Sie in Verwendung sind? Ev. liegt das auch nur an den Bildern,(man sieht ja auch nicht die Ein und Ausgangstellen der Spulen)

Ich bin schon echt gespannt ob das Projhekt etwas wird und echt froh das ihr mir weiterhelft.
Vorallem Danke ich dir Black Devil
Black-Devil
Gesperrt
#32 erstellt: 27. Jul 2015, 18:37
Gerne!

Der Unterschied zwischen MKT und MKP ist einfach die verwendete Folie. MKP ist im Prinzip besser da etwas hochwertiger - allerdings sind auch MKTs so gut, dass sie für eine Frequenzweiche locker ausreichen. Selbst die noch deutlich billigeren Elkos würden reichen, sie haben aber teilweise recht hohe Toleranzen und sind daher nicht unbedingt erste Wahl.

Die Jantzen-Luftspulen bei ehighend sind allesamt Backlackspulen (gibt es gegen Aufpreis auch bei Intertechnik). Die Windungen sind miteinander verklebt um Schwingungen zu vermeiden. Deshalb braucht man hier auch keinen Spulenträger, da sich nichts abwickeln kann.
HQ 40 ist einfach eine Intertechnik-Bezeichnung für den Spulenkern.
Die Spulen werden nicht heiß, kann man problemlos mit Kabelbinder fixieren. Nur Widerstände können bei dauerhaft hohen Pegeln richtig warm werden. Die sind aber nicht so schwer und müssen daher nicht extra befestigt werden.

Und keine Angst, wenn du das Heiße vom kalten Ende eines Lötkolben unterscheiden kannst, dann bekommst du das schon hin.
jumbo125
Stammgast
#33 erstellt: 28. Jul 2015, 19:49
Kennt irgend jemand eine Firma bei der ich noch zwei HL 616 Hochtonhörner kaufen kann.
Bei Plus Elektronik sind sie ausverkauft und bei dieser Seite kann ich keine Bestellung absenden
http://www.technikservice-trautmann.de/

Der Kauf der Artikel erweist sich mit Abstand am schwierigsten von allen Sachen.

Damit ich die Versandkosten sparen kann, wollte ich die restlichen Keramik wiederstände auch bei ehighend kaufen, jedoch gibt es dort keine 10Ohm Wiederstände und auch keine 1,8Ohm Wiederstände.

Bin echt am verzweifeln.... müssen es genau 10 Ohm sein oder gehen 8 auch noch das gleiche gilt für 1,8Ohm. Hier werden nur 1,5Ohm angeboten.

HILFE!!!

Ps.: Ich habe die Box schon im CAD Programm gezeichnet und werde demnächst ein paar Bilder online stellen, wenn jemand cf2 dx oder pdf Dateien benötigt, kann er diese gerne haben.
Fibroo
Stammgast
#34 erstellt: 28. Jul 2015, 20:23
Schau mal bei Reichelt, die haben auch ne große Auswahl. Sonst einfach bei Conrad oder so vorbeifahren
Black-Devil
Gesperrt
#35 erstellt: 29. Jul 2015, 00:50
Die Widerstände gibts doch bei plus-elektronik!?

Das Horn gibts z.B. hier oder auch etwas teurer bei ebay
jumbo125
Stammgast
#36 erstellt: 29. Jul 2015, 07:03
Das Problem ist, dass ich eigentlich schon Alles bei plus Elektronik und ehighend bestellt habe und nun fast jeder Artikeln ausverkauft ist
Bei plus e. müsste ich 18€ Versandkosten für ein paar wiedergäbe zahlen.
Das Horn würd ich um 21€ auch noch bekommen, man findet die Teile schon, jedoch viel teurer....
Im schlimmsten Fall wird es jetzt teurer..
jumbo125
Stammgast
#37 erstellt: 31. Jul 2015, 23:15
Nach einigen Problemen die ich mit der Bestellung hatte geht es nun los.
Die Daten für die CNC Maschinen sind zu 99% fertig. Nun fehlen nur mehr die Befestigungslöcher.(hoffe die Teile kommen bald an damit ich diese abmessen kann)
Ich habe lange überlegt ob ich auch eine Doppelwand einbaue....., ja werd ich machen. Das Holz ist zwar sehr sehr sehr schwer und kostet 22,-€ pro Quadratmeter aber was solls. Nun kostet das Equiptment schon um 30,-€ mehr per box, da spielt das auch keine Rolle mehr. Des weiterem werde ich die Bodenplatte nur Schrauben und mit Acryl ausdichten, damit ich die Box im Notfall wieder öffnen kann.

Um Versandkosten zu sparen habe ich nun die Widerstände bei einer anderen Fa. gekauft. Damit ich die 1,8Ohm erreiche, die der Shop nicht hatte, werde ich zwei Widerstände parallel schalten.(5.6+2,7 Ohm)

Wenn ich die Fotos in irgend einen Sammelthread auch posten soll, dann gebt mir bitte bescheid.

Natürlich bin ich über jede Hilfe/Tipp dankbar bzw. wenn etwas schlecht ist, sagt dies bitte offen und ehrlich.

Vielen Dank erstaml
Boxen_Ansicht SAT15
Boxen teile SAT 15
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher selber bauen
Geb123 am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  8 Beiträge
Center Lautsprecher selber bauen
sateinsteiger am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  4 Beiträge
Lautsprecher selber bauen ???
mac-kay am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  12 Beiträge
Lautsprecher Selber bauen (nicht das Gehäuse)
Steini:) am 19.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  13 Beiträge
Lautsprecher selber bauen...
Hermann_U am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher selber bauen ???
laticon1985 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher selber bauen !
Chalcin am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  35 Beiträge
Lautsprecher selber bauen
Markus_K am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher selber bauen
elDudereeno am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  9 Beiträge
Lautsprecher Selber bauen
djd2222 am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.781 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedunico7
  • Gesamtzahl an Themen1.475.152
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.048.803

Hersteller in diesem Thread Widget schließen