4" Mitteltöner für 4L Gehäuse gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
L4M4
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2017, 15:18
Grüß Gott!

Ich stecke in einem kleinen Dilemma.
Ich bin gerade im Bau einer mobilen 2.1 Box - 16cm Tieftöner mittig und aussen (innen freilich räumlich getrennt) zwei Satelliten-LS - mit den Chassis der (des?) Behringer MS16.

Ich habe aber scheinbar beim Einbau etwas kaputt gemacht - oder vllt. war es auch schon vorher - einer der Mitteltöner funktioniert nicht mehr

Ich bin nun auf der Suche nach 2 Ersatzmitteltönern mit 4 Ohm die nicht viel Geld kosten und in 4L BR (BR-Rohr: 2.7cm durchmesser, 5,3cm lang ; ist das Original aus den MS16) oder geschlossenen Gehäuse halbwegs gut werkelt.

Den Hochtöner würde ich weiterhin verwenden - allzu hoch muss der Mitteltöner also nicht spielen.

Der Ausschnitt ist ~99,7mm und das Chassis wird von innen verschraubt.

Ich hoffe sehr, dass ich mir dabei helfen könnt :[

Vielen Dank!


[Beitrag von L4M4 am 17. Jul 2017, 15:33 bearbeitet]
freak61
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jul 2017, 16:26
Das 4" Chassis und der Hochtöner sind genau aufeinander abgestimmt.
Das macht eine Frequenzweiche die das Gehäuse, und die beiden Lautsprecher berücksichtigt.
Sorry, einfach Tauschen geht nicht.
Kannst Du Frequenzgänge messen?
Bist Du bereit viel zu experimentieren,
Kannst Du löten.
Wenn ja bekommst Du Vorschläge.
freak61
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jul 2017, 16:31
Anderer Vorschlag
Chassis der Ms16 raus
Frequenzweiche raus
2 Canton PlusX aus der Bucht besorgen.
Volumen auf 2 Liter reduzieren.
Weiche und Chassis der PlusX einbauen.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#4 erstellt: 17. Jul 2017, 16:32
Ich sehe da nicht so wirklich ein Konzept ?
Also irgendwie alles in ne Kiste stopfen, oder wie sieht dein Plan aus?
Und du hast doch schon Tieftöner? Warum soll der Mitteltöner dann in BR klarkommen?

Visaton W100S4 wäre ein MT.
Oder der FR 10-4.
Oder auch der DYNAVOX DY103-9A
Scheißegal, da da eh kein richtiges Konzept hinter steckt.

Und auch bei solch billigen Behringer Tröten wird da nichts wirklich von der FQW "genau abgestimmt"...

Also entweder noch mal neu starten mit nem richtigen PLAN oder einfach das billigste einbauen was es gibt. Ganz einfach.
L4M4
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jul 2017, 16:57
Der Tieftöner ist ein Monacor SP-167C, als Verstärker kommt so ein generisches 2.1 Verstärkerlein aus China ran.
Die "Frequenzweiche" besteht aus einem Kondensator zwischen MT und HT
Eigentlich eine Frechheit wenn man bedenkt, was die Dinger neu kosten.

Dass das Ganze fernab von HiFi landen wird, ist mir bewusst - es ist im Grunde nur ein Bastelprojekt des Bastelns wegen und wird wenn überhaupt nur diesen Sommer auf der Hausbaustelle meiner Schwester spielen.

Ich habe noch 2 FR 10 HM hier - die passen rein, sind aber eigentlich nicht für geschlossene bzw. BR Gehäuse gemacht.

Und wegen "Konzept" - ich habe die Gehäuse der MS16 ausgemessen und quasi 1:1 in Holz nachgebaut, der TT hat 15L Bassreflex.
Sicher nicht höchstprofessionell, aber auch schon mehr als "Kein Konzept"
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 17. Jul 2017, 17:05

L4M4 (Beitrag #5) schrieb:
....aber auch schon mehr als "Kein Konzept" :cut


sehe ich auch so:
nicht kein Konzept sondern gar kein Konzept....
L4M4
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jul 2017, 17:12
Das Konzept ist, die Behringer MS16 Tieftontechnisch zu unterstützen und das ganze Mobil zu haben.

Gibt es ähnlich dem Budgetlightforum auch ein Budget-Hifi-Forum wo man Leute wie mich nicht in die Ecke stellt sondern versteht?

Das ist ein Spassprojekt - es soll nicht viel kosten und es muss kein High-End-Klang dabei herauskommen - sonst würde ich das Ganze sowieso anders angehen.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#8 erstellt: 17. Jul 2017, 17:21
Noch mal ein Selbstzitat:

Reference_100_Mk_II (Beitrag #4) schrieb:
Visaton W100S4 wäre ein MT.
Oder der FR 10-4.
Oder auch der DYNAVOX DY103-9A
Scheißegal, da da eh kein richtiges Konzept hinter steckt.

Klopp da das billigste rein was du finden kannst und fertig.

Die FR 10 HM sind da schon nicht schlecht, sind aber bereits "vollwertige" Breitbänder.
Gut, ein HT tut denen nicht weh, aber der MUSS dann auch akkurat eingebunden werden.



Edit: Die SP-167C stecken doch hoffentlich in einem passenden Volumen? ( http://abuduuns-lab.de/mobsub.html )


[Beitrag von Reference_100_Mk_II am 17. Jul 2017, 17:24 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 17. Jul 2017, 21:23

L4M4 (Beitrag #7) schrieb:
....sonst würde ich das Ganze sowieso anders angehen.


Na ja, wenn du einen Mitteltöner, der einen 16 cm TT/"Subwoofer" anbindet, in ein Bassreflexgehäuse stecken willst, ergeben sich halt signifikante Zweifel, ob du überhaupt in der Lage bist, irgendwas im Kontext fachlich korrekt einzubinden.

Von daher ist der Rat v Reference doch Ziel führend:
mach irgendwas...
_ES_
Administrator
#10 erstellt: 17. Jul 2017, 23:23

fachlich korrekt


Beißt sich etwas mit den postulierten "Spaßprojekt".
Einfach mal nur auf die Fragen/Probleme eingehen und nicht alles gleich derbe abkanzeln.
Und überhaupt:
Freundlich/sachlich antworten tut nicht weh.
Sicher ist die Sub/Sat Nummer "speziell", sicher ist die betroffene Box für ein paar Kröten ersetzbar...aber das war doch nicht die Frage.
Wenn man sonst nichts dazu sagen kann....nun, dann sagt man einfach auch nichts dazu.
L4M4
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Jul 2017, 18:57
Kurzes Update.

Ich habe eben einen der zwei FR10HM verbaut - bis auf einen etwas spitzen Hochton den ich noch etwas absenken werde kann sich das durchaus hören lassen - den HT lasse ich ganz weg und das BR Rohr mache ich zu.


Ich habe hier am PC zwei MaxiAL mit FR135EX die von einem Sure TDA2100E angetrieben werden (Als Sub steht mein altgedienter Teufel CEM Subwoofer hier) - beides Empfehlungen hier aus dem Forum mit denen ich sehr zufrieden bin.
Für sowas gebe ich gerne mal die ein oder andere Mark aus - aber das hier ist wie gesagt ein Spass- bzw. Bastelprojekt, dessen Sinn in erster Linie darin besteht zu basteln und alte defekte Lautsprecher mal "unter Dach und Fach" zu bekommen.
Ich finde es schade, dass man mich hier fast schon angeht, was ich mir denn erlaube, sowas zu bauen.

Edit: @Reference_100_Mk_II: Der Tieftöner hat 16L + 10cm 4,7cm BR Rohr.


Edit2: Den Hochton habe ich via 2.7Ω (Rs) und 6.8Ω (Rp) Widerstand um 6,3dB abgesenkt


[Beitrag von L4M4 am 19. Jul 2017, 16:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Mitteltöner gesucht...!
T-Master am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  4 Beiträge
Preiswerter Tief-/Mitteltöner gesucht
ghostd am 30.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  5 Beiträge
4"/10cm Mitteltöner gesucht
Farad am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  13 Beiträge
Mitteltöner für Canton Av 5oo gesucht
daswienerschnitzel am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  12 Beiträge
Bestückung für bestehendes gehäuse gesucht
Steve_B am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  6 Beiträge
Gehäuse für Mitteltöner?
bukowsky am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  11 Beiträge
gehäuse berechnen für mitteltöner?
kleenerpunk am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  11 Beiträge
TSP s Gesucht für Mitteltöner
nordinvent am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  3 Beiträge
guter Mitteltöner gesucht!
JKL am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  65 Beiträge
13cm Mitteltöner gesucht!
de_sprueht am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedQjuzel
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.625

Hersteller in diesem Thread Widget schließen