Mobile Partybox mit integriertem Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Öhli
Stammgast
#1 erstellt: 23. Apr 2005, 21:37
Hallo,

da ich und ein paar Kumpels gerne immer mal wieder auf Grillplätzen oder auch in Gärten ein paar Beir trinken und grillen und die Musik bisher fehlte kam mir die Idee einer portablen „Partybox“.
Soll heißen, das ganze sollte per Fahrradanhängern transportierbar sein!

Ich dachte mir in etwa folgendes:

Die Lautsprecherbox sollte denke ich, wegen der Belastbarkeit im Freien aus:

-PA Hochtonchassis,
-(PA Mitteltonchassis),
-PA Tieftonchassis

oder anderen eher hoch belastbaren Lautsprecherchassis
bestehen, das Ganze soll von einem Car-Hife-Verstärker angetrieben werden, der selber per mehrerer parallelgeschalteter 12V Akkus oder einem großen betrieben werden soll.

Das ganze soll, wie ihr euch sicher denken könnt möglichst billig sein, muss keine Home-Hifi Klangqualität haben und sollte einen hohen Wirkungsgrad haben (weil ja im Freien!).

An das Ding sollte dann einfach ein schon vorhandener MP3-Player oder evtl. später noch ein CD Laufwerk angeschlossen bzw. integriert werden.

Der Gesamtpreis sollte sich natürlich in Grenzen halten, dachte so an höchstens 100€ am besten billiger.


Da ich aber selber mit der puren Selbstentwicklung von Lautsprechern noch keine Erfahrungen habe, hoffe ich auf Hilfe eurerseits!
Ich habe bis jetzt nur Erfahrung mit Bausätzen!



Also nochmal kurz zusammengefasst(Vorraussetzungen):
-Belastbare Chassis
-Car-Hifi verstärker (evtl gebraucht von e-bay)
-möglichst kleines Volumen(wegen Transport)
-möglichst billig.


Also meine Frage an euch:

-Hat jemand generell Erfahrung mit so einem Konzept?
-Welche PA Chassis könnt ihr empfehlen, die einiger maßen gut klingen und nicht übermäßig viel kosten?
--> Bzw. gehen auch andere Chassis --> welche?
--> Von wo?

-Hat jemand evtl solche Chassis bzw Verstärker und könnte diese anbieten?
-Haltet ihr das ganze für realisierbar?



Waren nur mal gedankengänge und wollte mal wissen was ihr so davon haltet!

Also freue mich über Antworten, Gruß: Öhli
Patrick
Stammgast
#2 erstellt: 23. Apr 2005, 22:02
Fertig gibt es sowas von Klein+Hummel:
http://klein-hummel.de/produkte/tra100/html/tra100_pa_g.htm
Listenpreis kenn ich nicht, 1000€ würden mich nicht wundern... (hab ein Angebot für umgerechnet 1600€ im Netz gefunden )


100 Euro ist nicht besonders viel, da bleibt nach Akku, Holz und Verstärker fast nichts übrig.


[Beitrag von Patrick am 23. Apr 2005, 22:13 bearbeitet]
Öhli
Stammgast
#3 erstellt: 23. Apr 2005, 22:12
Hi, danke, aber fertig kann ich nicht bezahlen!
Und außerdem will ich Form usw. selber bestimmen -> Gehäuse bauen...

--> genauer gesagt,weiß ich dass sowas einigermaßen billig geh, da leute kenne die sich sowas auch schon gebaut haben..!

Akku von Verstärker von Ebay, da gibts die teile ziemlich billig!

Ich will blos ein paar gescheite Chassis, und warte auf Empfehlungen eurerseits..

Gruß: Öhli


[Beitrag von Öhli am 23. Apr 2005, 22:14 bearbeitet]
Patrick
Stammgast
#4 erstellt: 23. Apr 2005, 22:46
Wieviel bleibt noch für die Chassis übrig?

Ich würd je nach Budget entweder ein Breitbandchassis oder eine ähnliche Bestückung wie bei der K+H Box nehmen.
Allerdings bin ich kein Chassisexperte, erst recht nicht im Lowcostbereich.
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#5 erstellt: 23. Apr 2005, 23:16
also ich glaube Klein+Hummel ist etwas die falsche Preisregion

spontan würde ich einfach sagen ich würde mir eine JBL Boomblaster rv-b90 oder Rv-b99 gebraucht bei E-bay ersteigern und eine Autobatterie an den 12V eingang anschiießen

macht ordentlich Rabautz und ist mit ca 100-150Euro doch fast noch im Rennen


ansonsten bliebe nur noch ne Aktivbox aus dem PA für um die 120-150Euro und eine mini Notstrom Aggregat aus dem Baumarkt (gibts schon für 60-100Euro)

das würde dann ordentlich radautz machen allerdings son Motor hat auch sein Geräusch das net gerade leise ist
Öhli
Stammgast
#6 erstellt: 24. Apr 2005, 11:23
Hi,
also eigentlich wollte ich den LS selber bauen und nicht auf einer FErtigbox zurückgreifen!
Ich hab mich mal im Conrad KAtalog umgeschaut und ein paar Chassis gefunden:

1)Hochtöner (Tonsil) GTC-9/80 150/200W 8 oder 4 Ohm 2500-20000Hz Resonanz bei 1500Hz Preis 17€


http://www.produktin...on_horn_gtc_9-10.pdf




oder:
Tonsil Hochton Horn 3000-20000Hz 8 oder 4 Ohm:


Dazu gibts sogar daten:
http://www.produktin..._12-19_100_8_Ohm.pdf




2) Dazu einen Mittel/Tieftöner (Tonsil) Preis 25€:



Daten: http://www.produktin...tc_12-40-1_8-ohm.pdf


Hättet ihr noch andere Vorschläge?
Bzw. ander Chassis?
Beim Conrad gibts so viele billiges Zeug, von der Klangqualität will ich mal nicht sprechen aber für meinen Zweck ausreichend!

Was haltet ihr von den Komponenten?

Gruß: Öhli


[Beitrag von Öhli am 24. Apr 2005, 12:04 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 24. Apr 2005, 12:02
Wenn schon billig, dann guck mal auf www.pollin.de nach den Westrachassis!

Murray
das_n
Inventar
#8 erstellt: 24. Apr 2005, 12:05
mit dem tonsil-tieftöner weichst du dramatisch von deinen vorgaben ab: der hat keinen besonders guten wirkungsgrad, ist nicht wirklich hoch belastbar und durch papiermembran und schaumstoffsicke auch nicht gerade unempfindlich. wirklich billig ist er auch nicht mehr.
Öhli
Stammgast
#9 erstellt: 24. Apr 2005, 12:27
Hi,
@Murray, danke wusste garnet dass es sowas so extrem billig gibt, reichen bestimmt für den Zweck :-)

Welche Chassis die pollin vertreibt wären für mein Vorhaben geeignet?


Sowas wäre doch nicht schlecht:
http://www.pollin.de...OTk=&w=Nzk3OTg5&ts=0



Oder halt einzelne Chassis, blos welche?

Als Hochtonchassis gibt es viel die einen hohen wirkungsgrad haben:


http://www.pollin.de...OTk=&w=Nzk3OTg5&ts=0

http://www.pollin.de...OTk=&w=Nzk3OTg5&ts=0



Tieftöner:

http://www.pollin.de...5OTA5OTk=&w=Nzk3OTg5

http://www.pollin.de...5OTA5OTk=&w=Nzk3OTg5


Anderer Vorschläge, wäre mett wenn ihr nen Link dazu postet!
Gruß: Öhli
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#10 erstellt: 24. Apr 2005, 14:04
Hochton naja mein Gott nimm halt was wo du denkst denn einer der Klanglich auch etwas macht wird erst ab ca 15Euro zu erstehen sein

Tiefton würde ich zu Westra greifen da die Klanglich und Qualitativ noch am besten sind


dann musst du allerdings noch den Verstärker haben und eine Batterie die genugend Ampere hat und nicht zu schwer ist (das eigentliche Problem)

Verstärker gibt es günstige Car-Hifi bei E-bay die Devise heist nur so viel Leistung wie nötig so wenig wie möglich

soll ja auch ne weile Spielen und nicht nach ner Stunde leer sein die Batterie

1. also kleine 2Kanal Verstärker 2x25w oder so reichen
2. ne Batterie die schon 40A haben sollte
3. nen Voltmeter zur Ladekontrolle soll ja net tiefentladen werden die Batterie sonst geht die Hops
4. Westra Tieftonchassis (eines zu welchem es Parameter(TSP) gibs z.b. das 160er
5. ein Hochtöner welcher so einiger maßen geht
6. eine Frequenzweiche muss gebaut werden

zum Hochton und der Frequnzweiche bin ich der Meinung dass du auf die Konstellation aus Projekt Billich zurückgreifen solltest da daraus schon eine Weichenempfehlung besteht die wohl einigermaßen zufriedenstellend sein sollte
Waschhausernst
Stammgast
#11 erstellt: 24. Apr 2005, 17:52
servus!

hier mal ein paar tips von nem erfahrenen box-akku-enstufe im oma-wagen herumfahrer und dann im park musik höhrer:
falls du das mit nem auto-akku machen willst, dann kannst du gleich auf bass verzichten, sonst ist die batterie gleich wieder lehr (mehrere hintereinanderschalten? du weißt wie schwer die sind,nicht?).

von den mcgee chassis hatte ich auch mal den kleinen mit dem zweiten von dir genannten hochtonhorn (klang=knüppel auf kopf, für park aber ausreichend) und ner uni-weiche zusammengehauen, ich hab das chassis 2 mal zurückgeschickt, weil einmal die litze und das zweite mal die zentrierspinne gerissen ist.... soviel zur verarbeitung (litze auch bei nem kumpel, der den 25er hatte gerissen)

falls du auf kein notstromagregat zurückgreifen willst und keine zich batterien herumschleppen willst, dann lass die finger von hifi zeug!
die devise laute wirkungsgrad und preiswert.
bin im letzten sommer dann auf ein stage line sp-10/100pa umgestiegen (50€), mit dem genannten horn, und der ist nicht totzubekommen und läuft jetzt ordentlicher in einer meiner ct181.
dieses chassis ist wirklich seinen preis wert und hat 98db kennschalldruck.

das horn kannste ruhig nehmen, steck lieber mehr ins basschassis, mit einer 45Ah batterie haben wir einige stunden bei akkurater lautstärke hören können (ca 4A reichen schon für gute lautstärken).

draußen interessierts eh keinen obs gut klingt!
aber (kräftigen) bass kannst du bei so ner mobilität nicht erwarten, ohne dass der akku nicht lange hält.

so könntest du mit einer box in etwa bei dein 100€ ankommen.
VORSICHT: autobatterien sind undicht, eine hose musste schon drann glauben
blei-gel akkus aber wiederum ungleich teurer und wesentlich empfindlicher gegen tiefentladen (hat meiner batterie auch nix gemacht).
foxXx
Stammgast
#12 erstellt: 24. Apr 2005, 18:00
mein gott bau dir nen grill ins aut ,das ist wesentlich billiger als der müll hier ..........
Waschhausernst
Stammgast
#13 erstellt: 25. Apr 2005, 13:44
mensch, du kannst mit deinem grill musik hören?
Öhli
Stammgast
#14 erstellt: 25. Apr 2005, 16:01
scheint wir wohl ein Multifunkionsgrill zu sein!

@foxXx, sehr nützlicher eintrag, muss ich schon sagen!

Naja, so wies aussieht werde ich sobald ich ein paar passende "billig" Chassis gefunden haben an das "low cost" Projekt machen und mal etwas basteln, und wenn mal ein LS verreckt kann man das locker verschmerzen wenn da chassis nur ein paar € kostet!
Also, danke für Hilfe, Gruß: Öhli
Waschhausernst
Stammgast
#15 erstellt: 25. Apr 2005, 17:36
das billig-teil würd dir wohl schneller abrauchen, als dir lieb ist...
an manchen stellen sollte man nicht sparen, und das ist nach meiner praktischen erfahrung wohl der tieftöner.
aber die 10€ in den sand zu setzen, falls man doch festellt, dass man einen besseren kaufen sollte, sind ja zu verschmerzen!

poste mal, wenns fortschritte gibt.

p.s. falls du ne auto-endstufe mit hochpassfilter bei 60 oder 80 hz hast, dann kannste auch ruhig den kleinen mcgee von pollin nehemen (10€).
Öhli
Stammgast
#16 erstellt: 11. Mai 2005, 16:39
Hi,
ich hab nen nen gebrauchten Auto-Verstärker gekauf und beim Autohändler ne alte funktionsfähige 12V Batterie geschenkt bekommen (63Ah)

Nun hab ich blos das Anschluss Problem:
Stromversorgung + an Power + (- an GND)

Als LS hab ich nen alte gefunden, die herhalten muss bis ich was besseres gebaut hab!
der LS wird auch einfach per + und - angeschlossen is klar!

Jetzt läuft der Verstärker allerdings nicht an, er schaltet nicht ein, ich vermute dass man den Anschluss System Control noch irgendwie anschließen muss, so dass der Verstärker einschaltet!
Solte eigentlich das Autoradio machen!
Da der Verstärker allerdings nicht per Radio betrieben wird sondern nur per line in per MP3-Player habe ich keinen Anschluss den ich dort (System Control) anschließen kann!

Also das Problem, wie kann ich diese System Control schaltung überbrücken, dass der Verstärker anspringt?

Oder müsste der Verstärker auch ohne den Anschluss einschalten? Vielleicht is ja irgendwas kaputt! :-(
Hoffe mir kann da jemand helfen!


[Beitrag von Öhli am 11. Mai 2005, 17:45 bearbeitet]
das_n
Inventar
#17 erstellt: 11. Mai 2005, 18:01
bin mir nicht sicher, aber der müsste nen remote-eingang haben (da kommt das signal vom radio rein. ich glaube das müsste gehen wenn du da auch + dranhängst....bin mir aber nicht sicher.
Öhli
Stammgast
#18 erstellt: 11. Mai 2005, 18:10
Du meinst den + pol der autobatterie, an den Eingang?
Biste dir sicher, des sind immerhin 63 A (BAtterie) , sonst verschmort da noch irgendwas!

aber es si ja nur ein Pol, also ohne - dann sollte ja nichts passieren oder?

Vielleicht kann das noch jemand bestätigen..


[Beitrag von Öhli am 11. Mai 2005, 18:12 bearbeitet]
Waschhausernst
Stammgast
#19 erstellt: 11. Mai 2005, 18:12
richtig, einfach mit plus brücken (an der endstufe, der einfachheit halber. geht aber auch an der batterie. ist doch nur ne einfache parallelschaltung)!
hoffe das deine alte batterie noch einigermaßen in takt ist.
denn wenn die kapazität weniger als 50% beträgt, ist schnell schluss!

tu die batterie am besten in nen dicken müllsack, aber nicht luftdicht verschließen!


[Beitrag von Waschhausernst am 11. Mai 2005, 18:14 bearbeitet]
Öhli
Stammgast
#20 erstellt: 11. Mai 2005, 18:25
Oh leute ich liebe euch!!
Es funktioniert.


Super großes THX!!


[Beitrag von Öhli am 11. Mai 2005, 18:26 bearbeitet]
Waschhausernst
Stammgast
#21 erstellt: 11. Mai 2005, 18:31
pass beim hören auf, dass sie nicht unter 10V geht. das schädigt enorm! und immer schön auf den wasserstand achten; und vor allem drauf achten, dass kein kurzer vor der endstufe kommt, da rollen ca. 150A!!!

ach ja und legt nicht zuu dünne batterie kabel, bei uns hats schon mal im omawagen geraucht...
Öhli
Stammgast
#22 erstellt: 11. Mai 2005, 19:09
Hier mal ein pic:



Ist zwar sehr sehr primitiv aber kann, wenn mal wieder Zeit und Geld da ist, ausgebaut werden!
Was ich auch sicher machen werde, obwohl die box so schon viel krach macht


[Beitrag von Öhli am 11. Mai 2005, 19:10 bearbeitet]
Waschhausernst
Stammgast
#23 erstellt: 11. Mai 2005, 20:03
huch wattn dat fürn fossil?

anfang 80er?

ein ein metallstreifen-tragegriff auf dem deckel wäre vieleicht fürn transport hilfreich...
gibs fürn apfel und ein ei bei pollin.
Öhli
Stammgast
#24 erstellt: 11. Mai 2005, 22:12
hehe, genau, ich sag ja ne alte box
Naja solang bis sie noch geht werd ich sie noch verwenden, dann kommt was moderneres und besseres...
onerule111
Neuling
#25 erstellt: 19. Okt 2006, 08:14
Hey!
Hier gibts die Mobile Partybox fertig zum kaufen!
Bald führt der Online Shop auch Bausätze!
http://www.mobile-partybox.de/

Mit freundlichen Grüßen
Mobile-Partybox.de
HaHa
Stammgast
#26 erstellt: 20. Okt 2006, 14:32
Schön is sie ja nicht die mobile Partybox, aber ich würde ohne zu zögern zugreifen. Für einen hunderter baut man sich das ganze zwar schon, wenn man wie hier Piezo Tröten nimmt, aber das wärs mir ehrlich gesagt nicht wert. Warum sollte man sich die Arbeit antun und kein Geld sparen um dann doch nicht die Großserienfertigungsqualität zu erreichen?


Achja Frage:

Erreicht über 108dB mit Tragegriff, 3 Wege System, 12Volt.....

und wie hoch ist der Schalldruck ohne Tragegriff?
DER_BASTLER
Inventar
#27 erstellt: 20. Okt 2006, 16:34
Sorry, aber die angebotenen Partyboxen sind schrott für den preis.
Ich hab schon viele Mobile sachen gebaut oder geholfen(die suche spuckt auch die ganzen Threads wieder aus).
und für 100 euro kann man schon was richtig derbes bauen.
Mein maiwagen hat vllt 40Euro gekostet. Der war bestückt mit 4 180mm Breitbändern bei denen einer 91db spl hat..bei 4 stück kann man sich denken wie der abging. Strom lieferten zwei Bleiakkus, solche gibt es ab 8 euro bei Pollin(mit 7,2AH). Also sorry, ehrlich 100 ist zuviel für diese conrad bx.
HaHa
Stammgast
#28 erstellt: 20. Okt 2006, 17:55
Hast du leicht die SF180 verbaut? Der Gedanke wär mir sonst auch gekommen...

Aber ehrlich gesagt wenn ich nur Krach haben möchte dann nehm ich die Dinger um 100 Euro und fang nicht großartig an zu bauen.

In dieser Preisklasse sagt man aber auch nicht was "besser" klingt, sondern nimmt das, dass am wenigsten schlechte Ergebnis liefert.

Wenn man bereit wäre 300,- pro Box auszugeben kann man darüber reden. In dieser Preisklasse bekommt man schon Lautsprecher die vernünftigen Bass aus 25 Litern mit 95 dB raushauen (wie etwa den 12 Zöller 18Sound LW801) aber bei 100,- für ALLES wär mir der Aufwand zu hoch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
partybox
rueckertob am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  12 Beiträge
Partybox erstellen!
dictatie_sin am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  14 Beiträge
Meine "Mobile" Partybox für ~ 0? | aktuell: Bassreflexrohre + Dämmung | HELP!!
Bennomat am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  66 Beiträge
Resteverwertung --> Partybox
schubidubap am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  2 Beiträge
partybox hilfe
Lowgen am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  11 Beiträge
Partybox gesucht ?
norsemann am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  34 Beiträge
Beschallungslautsprecher, Partybox
chro am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  32 Beiträge
Partybox für zuhause
lionking am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  10 Beiträge
Günstige haltbare Partybox
Holgers7 am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  12 Beiträge
Partybox selber bauen
Robinho1989 am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedKeksmonsta
  • Gesamtzahl an Themen1.472.399
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.200

Hersteller in diesem Thread Widget schließen