CM6 von Braun reparieren, da Gummie gerissen

+A -A
Autor
Beitrag
limax
Neuling
#1 erstellt: 24. Apr 2005, 16:05
Hallo,

ich habe zwei wohl 15 Jahre alte Lautsprecher von Braun. Da bei einer Chassis der umlaufende Gummie komplett ab ist und bei der anderen meine kleine Tochter den Konus verdrückt hat, habe ich folgende Frage:

Macht es Sinn, das Gehäuse zu behalten und neue Chassis und wahrscheinlich auch Weiche hineinzubauen?

Ich bin völlig neu im LS-Bau, habe aber ein wenig geschaut und bin zum Beispiel auf den Bausatz Lagrange XL gestossen.

Ich höre im Wesentlichen Klassik.

Grüße

Maximilian Lindner
W.F.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Apr 2005, 10:04

Da bei einer Chassis der umlaufende Gummie komplett ab ist und bei der anderen meine kleine Tochter den Konus verdrückt hat,


Frage doch erstmal bei den Kontaktadressen zur Lautsprecher-Reparatur an:

http://www.speaker-online.de/tips/rep.htm

Was Dich natürlich vom späteren Selbstbau von Lautsprechern nicht abhalten soll.



Mit highfidelem Gruß
W.F.
timo_bau
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Apr 2005, 11:10
Peiter Akustik in Pforzheim,
Je nach Treibergröße ab ca. 20 Euro.
Hab da schon was machen lassen, und hat super funktioniert.
Webadresse kenn ich leider nicht mehr genau.

www.akustikpeiter.de oder so ähnlich.

Gruß Timo


[Beitrag von timo_bau am 25. Apr 2005, 11:11 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Apr 2005, 14:35

Peiter Akustik in Pforzheim


... hab ich da übrigens auch gelistet !


Grüße W.F.
timo_bau
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Apr 2005, 14:51
Hab ich erst später gesehen, Liste ist interessant,

Mit den Peiters habe ich halt schon gute Erfahrungen gemacht, und ist bei mir in der Nähe. Gute Arbeit, allerdings große Wartezeit um die drei Wochen, da große Nachfrage.

Gruß Timo
W.F.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Apr 2005, 14:58

, Liste ist interessant,


.. sehe ich auch so und das schöne dabei ist, daß jede dieser Firmen mehrfach von zufriedenen Kunden benannt wurde.

Einzelvorschläge oder Selbstvorschläge wie "tragen Sie uns ein, wir reparieren Lautsprecher" sind da nicht angeführt worden.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
limax
Neuling
#7 erstellt: 29. Apr 2005, 20:20
Hallo,

vielen Dank für die Hinweise zu Reparaturmöglichkeiten.

Es scheint also keinen Sinn zu machen, anstatt der Reparatur das Gehäuse zu behalten und neu zu bestücken.
Ich war der Meinung, dass neue Chassis vielleicht einen Qualitätsgewinn gegenüber einer Reparatur ermöglichen könnten.

Maximilian Lindner
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schwingspule gerissen
plook am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  14 Beiträge
Bändchen gerissen
Sewei am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  8 Beiträge
sicke reparieren???
8ig-8en am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  15 Beiträge
Dämmung von Braun L1
-Fabio- am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  9 Beiträge
Ersatzlautsprecherchassis für lw1 von braun
am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  4 Beiträge
TT-Chassis reparieren.
freaKYmerCY am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  2 Beiträge
Mitteltöner Sicke gerissen
Mc_N00b am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  11 Beiträge
kabel gerissen - wie abisolieren?
holtman am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  2 Beiträge
Bassteller gummi sicke gerissen
HypX am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  2 Beiträge
lautsprecher reparieren
Nemesis200SX am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.434 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedHaupi0581
  • Gesamtzahl an Themen1.472.859
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.004.960

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen