Hobby Hifi 6/2020

+A -A
Autor
Beitrag
_ES_
Administrator
#1 erstellt: 22. Sep 2020, 21:06
Hi,

Hatte ich heute beim Kiosk gesichtet und mitgenommen...

Aus dem Nachfolger meiner Audimax macht Timmi ein Happening - In der aktuellen Ausgabe wird der Bau des Gehäuses beschrieben...

In der nächsten Ausgabe soll wohl das Finale statt finden - Ein Referenzvorschlag über drei Hefte...Mir fast egal, ich glaube nicht, das die neue soo viel "besser" sein wird als die Ur-Audimax.
Meine würde ich eh nur weggeben, wenn neue Räumlichkeiten danach verlangen und dann würde es keinen Sinn machen, sich nochmal solche Trümmer hinzustellen.
Es wurde in dem neuen Heft die Retroversion der Rogers LS3/5A vorgestellt, Vergleichstest kleinste Breitbänder ( für mich evtl interessant, als Ersatz für die Speaker in meinen DAB Radio), Messungen sämtlicher (?) Mundorf AMTs, AJ Horn Serie weiter uuuunnnnnd.....
Der Grund meines Spontankaufs, der Cheap Trick.
Ich sah sie auf dem Cover und war sofort verliebt.
Dschinn Mini TL, mit Tangband W4-655 (Blue Planet Edition) und einen kleinen aber echten Airmotion HT....
Die W4-655 verrichten hier als PC-Hupen standalone einen exzellten Dienst, in den beiden Vorschlägen (Ja, zwei..) agieren sie doppelt als TMT, zusammen mit eben dem AMT.
Und TL-Gehäuse.,.
Variante 1 ist 2 Wege Pseudo-Dappo ( die mir gefällt), Variante 2 ist 2,5 Wege mit beiden 655er untereinander.
Ersteres ist für längere Distanzen geeignet, zweitere kommt auch mit kurzen klar.
Die sieht soooo niedlich aus...
Will haben, will nachbauen, wird geordert, keine Frage.
Ich warte noch etwas, evtl wird sie als Bausatz gelistet, was nochmal etwas günstiger käme, ansonsten ordere ich die Teile eben seprarat.
Aber bauen werde ich sie zu 100%.

Edit:

DSC01955

_ES_


[Beitrag von _ES_ am 22. Sep 2020, 21:14 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2020, 01:00

_ES_ (Beitrag #1) schrieb:
Messungen sämtlicher (?) Mundorf AMTs


Zu der proAMT und AMT.U Serie hat der Hersteller selbst für alle Produkte ausführliche Messungen online. Ich schätz also mal dass die über die hifiAMTs drübergemessen haben.. bei den anderen wär's Fleissarbeit.
trilos
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2020, 19:52
Auch mir hat der Vergleich der quasi-d`Appolito Version zur 2,5-Wege Variante gut gefallen.
Das sind tiefgehende Grundlagenartikel, wie ich sie mag.

Die Mundorf AMTs sind echt sensationell.
Die neue U-Serie kenne ich nicht, aber was der Mundorf ProAMT 197PP27R-7-452-H im Zusammenspiel mit den zwei 26 cm Wavecor WF259PA01 TMT im Bausatz namens "High End PA AMT" leistet, hat mich höchst positiv beeindruckt.

ProAMT

ProAMT.b

Schönen Abend,
Alexander
Rufus49
Stammgast
#4 erstellt: 26. Sep 2020, 08:48
Die neue U-Serie von Mundorf (AMTs) sehen vom Klirrverhalten bei höheren Lautstärken aber nicht so souverän aus, das geht dann schon teilweise über die 1 %. Die "alten" Mundorfs sahen da teilweise noch besser aus. Ist vermutlich alles made in China.

Sehr günstig ist der kleine Omnes AMT50 für 35 €, da passt das Preis-Leistungsverhältnis.

Die Dschinn wurde mit 2 Varianten gebaut und verglichen, diese Grundlagenartikel gefallen mir persönlich auch sehr gut, wenn das ganze mit diversen Messungen verglichen wird.
Bei der klassischen D Appolito hat man eher ein gebündeltes Abstrahlverhalten auf Höhe des Hochtöners, das hat Vorteile (weniger Boden-/Deckenreflektionen), der Hochtöner muss allerdings dann relativ genau auf Ohrhöhe sitzen.

Ein rel. gutes Abstrahlverhalten hat man mit D Appolito-Anordnung mit einer 2,5 Wege-Weiche, wobei ich auch die Erfahrung gemacht habe, dass der "Mitteltöner" dann auf jeden Fall oben sitzen muss.
Der Tieftöner dann unterhalb des Hochtöners.

Wenn in der klassischen Anordnung (nicht Appolito) der Hochtöner oben sitzt und Mitteltöner bzw. Tieftöner darunter, kann man auch mal aufstehen und im Raum herumlaufen, ohne dass der Hochtonbereich dann gleich wegbricht. Das hat natürlich auch Vorteile. In den Messungen kommt dieser Umstand nicht so klar zum tragen.
trilos
Inventar
#5 erstellt: 26. Sep 2020, 10:22
Wo die neue U-Serie von Mundorf gefertigt wird, weiß ich nicht.

Die bisherigen Mundorf AMTs (und auch der von Mundorf gefertigte Audaphon AMT 1i) werden komplett in Deutschland, in Köln, gefertig.

Beste Grüße,
Alexander
_ES_
Administrator
#6 erstellt: 26. Sep 2020, 20:34


Ich warte noch etwas, evtl wird sie als Bausatz gelistet, was nochmal etwas günstiger käme, ansonsten ordere ich die Teile eben seprarat.


Tja das war wohl nix.
Vorhin die Weichen Teile geordert - nur 5 Elemente ? Ist das wirklich ein Vorschlag vom BT ?!
Demnächst werde ich noch die Chassis bei BPA ordern - Evtl noch 2 BBs mehr, da ich meine sehr guten PC-Boxen evtl nochmal neu aufbauen möchte.
Der andere Kleckerkram (Dämmung,Terminals, Schrauben) sowie die Suche nach einen Online Schreiner für den Gehäusesatz, werde ich irgendwann im Laufe des Jahres angehen, ich habe es nicht eilig.
Zu den Mundorf AMTs, ich fand die auf dem Messpapier nicht wirklich überwältigend, angesichts der aufgerufenen Preise.
AMT kannte ich bis dato nur den ER4 von meinen Ausflügen in die Eton-Welt, der war nicht übel, meinen Neo Pro 5i finde ich allerdings besser in allen Belangen - Jedoch sind die Mundorfs alles, nur keine kleinen Vertreter ihrer Art.
Es gibt noch div. HH Vorschläge, die mich reizen:
- Celeste Coax, da hatte ich mal einen Thread zu gestartet, den ich jedoch im Sande verlaufen lies.
- Scan by Side, weil der 26er TT in GHP reizt, optisch finde ich die Nummer mit dem hellen TMT nicht so toll.
- ScaMo 15, ja....reizt immer noch.
- Audimax Core, wenn da nicht die sauteuren TMTs wären
- Power Duo, sowas hatte ich noch nie.
- Der aktuelle Micro Monitor
- Der aktuelle Big Block Vorschlag
- Immer noch die Harwood Monitor 23AM....Seit Jahren kreisen meine Gedanken darüber.
Aber nun erstmal dieser Spontanentscheid.
Fosti
Inventar
#7 erstellt: 26. Sep 2020, 20:49

trilos (Beitrag #3) schrieb:
Auch mir hat der Vergleich der quasi-d`Appolito Version zur 2,5-Wege Variante gut gefallen.
Das sind tiefgehende Grundlagenartikel, wie ich sie mag........

Naja....keine vollständigen Abstrahldiagramme....und wenn er wenigsten die beiden 2.5er MTM und TMM auch noch nach unten vermessen hätte, dann hätte man evtl. von einem Grundlagenartikel sprechen können.
_ES_
Administrator
#8 erstellt: 26. Sep 2020, 20:54
Ja der Bernd, der wird es nie jeden recht machen können.
Und heutzutage sowieso nicht.
stoneeh
Inventar
#9 erstellt: 26. Sep 2020, 20:59
Ok; hier der Inhalt der aktuellen Ausgabe -> http://www.hobby-hif...ktuelle_ausgabe.html

Also die U Serie der Mundorf AMTs wurde getestet. Wie gesagt, zu denen gibt's auf der Herstellerhomepage schon ausführliche Messungen (Fg on&off-axis, Klirr, BD, IR). Kann man natürlich überprüfen - wär aber mMn ein Skandal, wenn die unabhängigen stark von den Hersteller-Messungen abweichen würden.

Die U Serie find ich selbst von dem was ich gesehen hab noch die besten von Mundorf. Eigtl. sieht alles super aus, bis auf den Klirr - schon bei niedriger Eingangsleistung werden einstellige % an Klirr, oder knapp darunter, produziert. Da sich der Klirr üblicherweise recht linear mit der Eingangsleistung erhöht, kann man nicht annehmen, dass die Dinger verzerrungsfrei hohe Pegel können. Wird für's leise hören also wohl gut taugen; für viel mehr dann wohl eher weniger.
Fosti
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2020, 21:26

_ES_ (Beitrag #8) schrieb:
Ja der Bernd, der wird es nie jeden recht machen können.
......

Nun ja, einmal misst er die Achse vom HT hoch zum MT (MTM 2.5) und einmal die Achse vom MT hoch zum HT (TMM 2.5). Deshalb wäre es fair gewesen, auch die Messungen nach unten für beide zu zeigen. Einzig die Lage der Chassis zur oberen Gehäusekante ist unterschiedlich: Einmal sitzt da der HT und einmal der MT.


[Beitrag von Fosti am 26. Sep 2020, 21:27 bearbeitet]
trilos
Inventar
#11 erstellt: 26. Sep 2020, 21:50
@ stoneeh:

Zu dem in meinem o.g. Post #3 erwähnten großen Mundorf ProAMT 197PP27R-7-452-H, der in der von mir gebauten "High End PA AMT" spielt, gibt es hier Messungen der Entwickler vom Lautsprechershop Strassacker:

https://www.lautspre...pa_amt_messungen.htm

Schönen Sonntag,
Alexander
S04-Hotspur
Stammgast
#12 erstellt: 27. Sep 2020, 07:26
Ich habe den Omnes AMT 50 in zwei Paar Boxen im Einsatz. Da fällt es mir schwer, mich für einen anderen AMT zu entscheiden, der ein Vielfaches kostet. Dass die Frontplatte so knapp übersteht, ist für mich der einzige Nachteil.

Für 35 Euro einen guten AMT-Hochtöner zu bekommen - da schüttle ich nach 40 Jahren HiFi-Hobby immer noch innerlich mit dem Kopf.

Gruß, Andreas
Doppelsitzer
Stammgast
#13 erstellt: 27. Sep 2020, 08:44
der kleine AMT 50 scheint sich ja gerade zum Liebling der Magazine zu entwickeln. Ich bin auch gerade in Gedanken ob ich für die Visaton Studio 2 nicht auch den AMT 50 statt dem WG Hochtöner zu nehmen. Klar die Trennung müsste angepasst werden.
The_Alpha
Stammgast
#14 erstellt: 28. Sep 2020, 05:08
Ist auch ne Messung von dem alten/neuen AMT29CM1.1R drinnen ? Der ist ja seit einiger Zeit fast 250€ teurer geworden und wird unter "Concert" geführt. Gab es da Veränderungen ?


[Beitrag von The_Alpha am 28. Sep 2020, 05:09 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#15 erstellt: 30. Sep 2020, 09:58
was mich bei Grundlagenartikel in den Selbstbauheften immer stört.

entweder sie sind so wissenschaftlich formuliert,
das sie Ottonormalo nicht versteht u nachvollziehen kann,
oder Vergleichstest sich nich für beide Vergleichsprobanten identisch.

zB mich wie Bollo auf den Vergleich Spannungsteiler vs Spartrofo gefreut.
und watt seh icke : unterschiedliche Weichenschaltungen,
mit natürlich unterschiedlichen Klangverhalten !

da vergeht doch jedem Neueinsteiger die Lust
Wave_Guider
Inventar
#16 erstellt: 30. Sep 2020, 14:02
Big Määäc schrieb:


(...) Vergleich Spannungsteiler vs Spartrofo gefreut.
und watt seh icke : unterschiedliche Weichenschaltungen,
mit natürlich unterschiedlichen Klangverhalten !


Aktuelle Ausgabe ist wohl auf dem Postwege verloren gegangen, aber war doch vor so 1 - 2 Jahren schon mal was darüber drinnen.
Der Trafo wirkte dort sehr induktiv im oberen Frequenzbereich und senkt die Höhen ab.
Um da gegenzusteuern, muss man eine andere Weichenschaltung probieren (keine Ahnung, mit welchem Erfolg).

Grüße von
Thomas
Big_Määääc
Inventar
#17 erstellt: 30. Sep 2020, 17:20
die Schaltung mit Teiler hatte nen Bypass C,
die Weiche mit Trafo nicht, mit dementsprechendem abfallenden Fgang in Höchston .

ob das nen echter Vergleichstest war ?!

naja, daaaaamals halt
Wave_Guider
Inventar
#18 erstellt: 30. Sep 2020, 20:37
Bic Määäc schrieb:


die Schaltung mit Teiler hatte nen Bypass C,
die Weiche mit Trafo nicht, mit dementsprechendem abfallenden Fgang in Höchston .


... was ein ganz nettes Feature sein kann, also wenn die Höhen fehlen
Man muss den Nachteil nur nett verkaufen

Und den zu quasi Null verbliebenen Dämpfungsfaktor dabei am Besten gar nicht kennen / ihn lieber nicht für sinnvoll schätzen.

.
Grüße von
Thomas
_ES_
Administrator
#19 erstellt: 30. Sep 2020, 21:01
Das ist wohl die Falle, in die man tappt, wenn man als Dipl.-Ing gut Wetter zu eher sinnfreien Features machen muss.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hobby Hifi 5/2020
_ES_ am 25.07.2020  –  Letzte Antwort am 17.08.2020  –  103 Beiträge
Hobby-Hifi Audimax
ax3 am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  116 Beiträge
Audimax Projekt
rob_2106 am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  88 Beiträge
Poor man's Audimax Core
topsy-krets am 30.05.2018  –  Letzte Antwort am 30.01.2019  –  7 Beiträge
Audimax - Bericht
Koodie am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  152 Beiträge
an alle Audimax-Besitzer
Atomfried am 08.05.2016  –  Letzte Antwort am 08.05.2016  –  3 Beiträge
Audimax Satellit
Moaty am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  3 Beiträge
AUDIMAX und die Folgen
Elfenreiter am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  404 Beiträge
Hobby Hifi Audimax MHTAktiv mit DSP Aufbauen
Fuchs_83 am 25.06.2022  –  Letzte Antwort am 02.09.2022  –  20 Beiträge
Audimax II von HobbyHifi
fifi am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  166 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpragmo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.055

Hersteller in diesem Thread Widget schließen