Andere Frequenzweiche

+A -A
Autor
Beitrag
lowbas
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Mai 2005, 16:16
Habe vor geraumer Zeit mal meine Magnat Victory 8S gehäusemäßig umgebaut. Nun möchte ich dieser eine etwas höherwertige Frequenzweiche spendieren.Preiswert da kein Geld!!
Leider kann ich trotz aller Versuche an keine anderen Daten als diese kommen, die auf dem Typenschild zu finden sind:
4-8 Ohm, 20-30000 Hz, 130/210 Watt.
Habwe mir mal ein paar Fertigweichen angesehen, und bin über diese gestolpert:Monacor DN-10BC 3-Wege-Weiche
Folienkondensatoren 800Hz/4500Hz ,12dB.
Nun gibt es die in der 4Ohm u. 8Ohm Ausführung. Welche käme denn da für mich in Frage?? Außerdem glaube ich woanders gelese zu haben, daß Sie nur bis 100 Watt belastbar wäre,was mich nicht weiter stören würde. Nur wie wirkt sich das aus? Ach ja. Falls wichtig. TT hat 18cm Durchmesser.


[Beitrag von lowbas am 22. Mai 2005, 16:17 bearbeitet]
georgy
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2005, 16:20
Universalfrequenzweichen funktionieren fast nie, Frequenzweichen müssen auf die Lautsprecher abgestimmt werden damit es ordentlich klingt.
Besser wäre es die vorhandene Weiche zu modifizieren wozu man aber auch schon Ahnung davon haben muß.
lowbas
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Mai 2005, 16:34
Ja. Habe diesbezüglich Wolfi vor 3 Tagen auch schon angefunkt. Hat auch kurz geantwortet. Habe nur noch keine 2. Re. Will ihn nicht bedrängen - ich aber bin zappelig wenn ich mich mal entschieden habe.
Wer weis was der sonst noch um die Ohren hat.
Auf jeden Fall noch Anderes als nur hierumzuhängen.


[Beitrag von lowbas am 22. Mai 2005, 16:35 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2005, 19:20
Du kannst z.B. billige Elektrolytkondensatoren durch hochwertigere Folienkondensatoren tauschen, oder Kernspulen durch niederohmige Luftspulen ersetzen.
Bleibt noch die Keramikwiderstände durch Mox-Widerstände zu ersetzen.
Vermutlich sind aber die Widerstände der vorhandenen Bauteile in den Frequenzgang mit eingerechnet, so das Du nach Austausch dieser ein völlig anderes (schlechteres) Klangbild erhälst.
sakly
Inventar
#5 erstellt: 23. Mai 2005, 09:01

lowbas schrieb:
Habe vor geraumer Zeit mal meine Magnat Victory 8S gehäusemäßig umgebaut. Nun möchte ich dieser eine etwas höherwertige Frequenzweiche spendieren.Preiswert da kein Geld!!


Was erwartest du davon? Besseren Klang? Dann lass die Weiche so wie sie ist. Warum wurde ja schon in den Vorpostings beschrieben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Magnat Frequenzweiche
Christian_R. am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  3 Beiträge
Frequenzweiche umrechnen von 8 auf 4Ohm
Sound-brothers am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  8 Beiträge
KEF-Frequenzweiche DN 12
Boxenbastler am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  5 Beiträge
8 Ohm Center Frequenzweiche
istmichseegal am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  14 Beiträge
Frequenzweiche berechnen / Weichen Rechner/ Fertigweichen
Giustolisi am 13.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  19 Beiträge
Frequenzweiche 2 Wege 4 und 8 Ohm Lautsprecher
Achse29 am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  5 Beiträge
Frequenzweiche
DrLettort am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  2 Beiträge
Frequenzweiche
echna am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  3 Beiträge
Frequenzweiche
Ich_bins_nur am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  7 Beiträge
Frequenzweiche?
Micha412 am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedqwlynokz
  • Gesamtzahl an Themen1.472.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.000.086

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen