TL gesucht: Omnes oder CT 216, oder CT 213 oder Peerless TL 20 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Schoschi
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jun 2005, 12:25
Hi,
ich möchte wieder mit meinen alten Kenwood-Verstärkern (KA-2200 und KA-1100DEX)Stereo hören und versuchen,dafür TL-Boxen selbst zu bauen.
Nachdem ich mir nun den letzten Jahrgang K+T nachbestellt und die aktuellen Hefte durchgesehen habe, hatte ich mich eigentlich auf die Omnes HK 17(Bändchen_HT) eingestellt, dann war ich aber auch von der Technik derTQWT-Box Monacor Mindstorm angetan, und dann eben auch von den TL-Konstruktionen der älteren K+T Hefte (CT 216, 188 und Peerless TL 20), so daß ich bis jetzt noch keine Entscheidung getroffen habe.
Die Klangbeschreibungen in den K+T-Heften klingen alle ziemlich gleich, leider gibt es dort nicht die differenzierte Einstufung in Leistungsklassen bzw. Bewertungen nach z.B. Transparenz, Bassbereich usw., wie es andere Hifi-Zeitschriften anbieten, um die Bewertung dem Leser auch greifbar zu machen.
Mit diesen Frequenztabellen komme ich da auch nicht zurecht, ich kann da die verbalisierten Eigenschaften wie Wirkungsgrad und Bassvolumen, die im Text dann beschrieben werden, nicht nachvollziehen, es sind keine Regelmäßigkeiten abzuleiten!
Zu´meinen Vorgaben :
Räumlichkeit ca. 40 qm, allerdings schlauchförmig, 10,50 x 3,80, Boxen können nun nicht sehr frei stehen.
Hörgewohnheiten: POP, JAZZ, KLASSIK, wichtig: Transparenz, knackiger trockener Bass, allerdings nicht dröhnend, gute Ortbarkeit, ich höre nun nicht übermäßig laut, eher feinsinnig, konzentriert.
Ich hatte schon überlegt, mir Canton M80 oder M90 zu kaufen, die benötigen aber freie Aufstellung, aber sind die denn klanglich soviel besser als die CT´s ?
Allgemein wäre mir ein Vergleich zu Fertigboxen wichtig, denn ich denke, daß beim Selbstbau die aufwenige Konstruktion das Element ist, welches Geld zum Vergleich mit Fertigboxen spart.
Momentan habe ich an den Verstärkern Canton LE 107, außerdem eine Surround mit LE 109, 103, 105, Magnat alphasub 30 an Denon 2105 und 3910.
Die Canton sind mir irgendwann zu breiig, bei einzelnen Instrumenten ist das noch ganz gut, bei mehreren Instrumenten versschmilzt das Ganze zu einem Klangbrei.
Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen, diese Boxen besser einzuordnen, untereinander und zu Fertigboxen, das fehlt mir in der Selbstbauer-Gilde.
Wäre sehr hilfreich und ferundlich...

greetings
Schoschi
b_buck
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jun 2005, 13:58
Hallo Schoschi,

ich kann leider nur meine bescheidene Meinung beitragen zu den Boxen welche ich selbst gehört habe: von der CT188 war ich nach all dem Lobgesang etwas enttäuscht. Für mich klang die irgendwie langweilig. Positiv überrascht war ich von dem CT216. Die lief bei Udo Wohlgemuth im Laden so quasi nebenbei und im Vorbeigehen bin ich direkt neugierig geworden. Ich rate Dir aber dringend zum Probehören denn Dein Geschmack entscheided ja letztendlich.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 15. Jun 2005, 15:36

Schoschi schrieb:

Räumlichkeit ca. 40 qm, allerdings schlauchförmig, 10,50 x 3,80, Boxen können nun nicht sehr frei stehen.
Hörgewohnheiten: POP, JAZZ, KLASSIK, wichtig: Transparenz, knackiger trockener Bass, allerdings nicht dröhnend, gute Ortbarkeit, ich höre nun nicht übermäßig laut, eher feinsinnig, konzentriert.


dröhnen im bassbereich kannst du nur mit sehr viel glück durch die wahl einer passenden box beheben. nämlich nur dann, wenn diese box in den resonanzfrequenzen deines raumes zufälligerweise starke frequenzeinbrüche aufweisst.
wenn du mit der boxenaufstellung nicht variieren kannst, dann kauf dir keine allzu teuren boxen, da der klang immer schlecht sein wird. alternativ würde ich kopfhörerwiedergabe empfehlen.
Schoschi
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jun 2005, 19:38
Hallo buck,
das mit dem Probehören wäre schon wichtig, nur von Nürnberg zum Probehören mal 900 km ist auch nicht ohne, und was nützt das ohne meine Räumlichkeiten und ohne meine Verstärker.
Aber zumindest grob interressant Deine Bewertung bezgl. der CT´s.
Mich reizen eben die Omnes besonders wegen des Bändchens, sollen aber aufgrund der Basschassis eine Senke im Frequenzbereich von 700-1300 Hz haben, oder wer kennt die Monacor CT213 TQWT, auch eine sehr spannende Konstruktion.
Wie verhält sich das allgemein mit den CT´s, eigentlich preislich und auch vom Bauen sehr anfängerfreundlich, aber im Forum hört man wenig davon.
Sind die klanglich so schlecht oder den Experten einfach zu einfach?
Vielleicht gibt es ja doch fachlich versierte Stimmen im Forum, die wären eine freundliche Bereicherung....

greetings
Schoschi
b_buck
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jun 2005, 21:38
Hallo Schoschi,

ruf doch einfach mal den Urheber der meisten der genannten CT´s an. Soweit ich weiß versendet der Udo auch gern in weiter entlegene Republikregionen. Du brauchst nur etwas Geduld ihn mal an die Strippe zu kriegen - aber das klappt schon.

Acoustic Design Wohlgemuth
Förderstr. 14
44799 Bochum
Telefon: 0234 770067
Fax: 0234 4389853
Email: info@acoustic-design-online.de
Internet: www.acoustic-design-online.de
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CT 216
NORDMANN28 am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  7 Beiträge
CT 216 oder CT 188 Update?
da_zero am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  13 Beiträge
Gehäusemaße der großen CT-213
PK2300 am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  4 Beiträge
Omnes Audio HK 17 TL
mufasa am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  6 Beiträge
Omnes Audio MW 8.01PC TL
maps am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  16 Beiträge
Entscheidungshilfe : Mivoc SB 180 oder CT 213 ?
Bliner am 01.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  4 Beiträge
CT 225 oder CT 223
andreaslie am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  3 Beiträge
ct 197 oder ct 188
Punami am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  17 Beiträge
Mindstorm CT 213 in MDF
Furby am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  15 Beiträge
TL oder BR
kubrick_bln am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedSchlawinski27
  • Gesamtzahl an Themen1.472.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.999.873

Hersteller in diesem Thread Widget schließen