Omnes Audio MW 8.01PC TL

+A -A
Autor
Beitrag
maps
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mrz 2007, 11:37
Nachdem im Dezember 2005 Murray mit dem Bau seiner HotSprot begann, habe ich damals sofort die Treiber bestellt.
Als der Bausatz fertig war, gab es bei Blue Planet ein Sonderangebot, so das ich das komplette Paket direkt nochmal bestellt habe.

Dann habe ich die HotSprots gebaut, und direkt wieder aus meinem Zimmer entfernt...
Sie waren einfach zu gross, und mir hat der BB3.01 in dieser Kombination auch nicht so recht gefallen.

Jetzt hatte ich also die 4 MWs im Schrank, keiner wollte mir die Bausätze abkaufen, was tun?

Der MW 8.01PC macht einen wertigen Eindruck, gefällt mir persönlich von der Optik ganz gut, also sollte ein Bassgehäuse her, nicht zu gross, um diverse Breitbänder zu unterstützen.

Im Internet bibt es ausser der HotSprot keinen veröffentlichten Bauvorschlag.
Ich kann weder simulieren, noch mag ich ungerade Bretter verbauen , also habe ich frei nach Udo Wohlgemuth eine TL gebaut:

Der MW hat 214 qcm Membranfläche, macht also einen Kanal von 21*10cm, Länge ca 2m (Resonanz irgendwo zwischen 30 und 40Hz), Chassis auf 1/3 Line-Länge.
In meinem Zimmer stehen diverse Benno CD-Regale, also baute ich im ersten test einen Benno-Woofer:


Die Konstruktion hatte den Nachteil, bei 16mm Wänden und 2m Höhe denn doch viel zu viel mitzuschwingen...

Also doch lieber ein "normales" Gehäuse, den Kanal zwei mal gefaltet:
Aussen 84*25*37cm.



Also flugs geleimt, geschraubt (die Front, um mit der Dämmung spielen zu können) und angeschlossen.

Klingt ganz gut, aber dann: bereits bei mittleren Pegeln gibt der Bass wunderbare Artefakte von sich, obwohl er auf keinen Fall am Hub-Limit ist.
Ich habe alles ausprobiert, verdächtigte zuerst den Amp, die Weiche, meinen PC (als Zuspieler), nein, es liegt am LS...

Na gut, legen wir halt nach: in eine Seite einen zweiten 8.01 reingebaut (auf 1/5 der Line-Länge), nur mono angeschlossen, immer noch diese Störgeräusche, aber jetzt halt bei grösserer Lautstärke.



und hier nochmal in freier Wildbahn:



Für ein Frei-Schnauze Projekt ganz gut, in meinen 16 qm als Bass für (kleinere) Breitbänder auch laut genug.

Der Bass kommt "federnd", er ist "leicht", hat aber genug "Druck".

Würde ich diese LS nochmals bauen?

Nein, mit 40€ offiziellem VK pro Chassis lande ich bei 80€ pro Seite, für das Geld gibt es mit Sicherheit bessere LS, die auch bereits oft genug gebaut wurden, im Zweifelsfall würde ich den Bassabteil der einen oder anderen FirstTime nachbauen, mit Bass-chassis zwischen 20 und 30 Euro.

Ich hoffe, meine zukünftigen Bass-systeme hier zu finden:
http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=9530 oder hier: http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=9731
blue_planet
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2007, 12:16
Hallo "maps":
Tut mir leid dass Du mit dem Modellen nicht zufrieden bist...
Allerdings habe ich trotz Lautstärke bis "Ohrenbluten" Deine Störgeräusche nicht nachvollziehen können...

Ich vermute es ist Deiner TML... Sorry...

Die Hot Sprot steht auch demnächst in unserem "Show Room"...

Cheers, Nick

PS: generell tauschen wir Chassis mit Fehlern um. Wir behalten uns allerdings vor, erstmal die fehlerhaften Chassis durchzumessen...
maps
Stammgast
#3 erstellt: 07. Mrz 2007, 12:24
Hallo Nick,

ich habe auch nie gesagt, dass die Chassis einen Fehler haben, in meiner Applikation sind sie ok, aber mehr halt nicht.
Aber ein anderer Gehäusevorschlag wär ganz nett.

Gruss

Michael
Bastelwut
Inventar
#4 erstellt: 07. Mrz 2007, 13:17
Also, wenn das sicherlich recht einfach gehaltene BassCAD nicht lügt, dürfte man mit einer 60l CB auf ca. 45Hz (-3db) kommen...klingt für mich schon reizvoll, weil ich viel von CBs halte.
Ex_tangere_Frank
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mrz 2007, 14:11

blue_planet schrieb:
Allerdings habe ich trotz Lautstärke bis "Ohrenbluten" Deine Störgeräusche nicht nachvollziehen können...


Dem kann ich nur beipflichten.

Wir haben den Bass in unserer Magnus verbaut. Störgeräusche kann ich nicht nachvollziehen.
DerTao
Inventar
#6 erstellt: 07. Mrz 2007, 14:49
Bin wieder mal verwirrt! ich hab den Bass nun in ~40l CB laufen und bin damit zufrieden, nun schreibt hier jemand etwas von 60l Ich glaub aber, dass die 40l von Harry stimmen
Wegen dem Klang: Der war mir auch etwas zu leblos, daher hab ich einen recht breitbandigen Sperrkreis für den Grundton eingebaut und so eine kleine Wanne bekommen. Nun klingt die Box für mich irgendwie angenehmer (2,2mH 3,9Ohm 68µF) is vielleicht einen versuch wert.
castorpollux
Inventar
#7 erstellt: 07. Mrz 2007, 14:57
Hallo Maps :o)

wie definierst du denn Artefakte/Störgeräusche?
Macht er das denn auch wenn du ihn ohne Gehäuse laufen lässt?

Grüße,

Alex
maps
Stammgast
#8 erstellt: 07. Mrz 2007, 15:10
Störgeräusche - ich habe das Gefühl, als wenn der Antrieb die Kontrolle verliert, und deshalb diese Geräusche kommen.

Ich habe in allen Fällen die Bässe mit max. 200Hz laufen lassen, ich weiss nicht, ob sie bei höherer Trennung, in Verbindung mit Hochton / BB eigentlich zu hören sind.

Ich habe sie in der TL, kann sein, dass sie zu wenig Luftwiderstand von hinten haben?

Ich versuche mal, ob ich den Effekt in einer Messung belegen kann. Wie gesagt, mit 2 pro Seite ist ordentlich Pegel möglich.
nakamuro
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Mrz 2007, 15:12

Bin wieder mal verwirrt! ich hab den Bass nun in ~40l CB laufen und bin damit zufrieden, nun schreibt hier jemand etwas von 60l Ich glaub aber, dass die 40l von Harry stimmen


der Unterschied ist marginal, die 40L dürften etwas knackiger kommen.




mfg


[Beitrag von nakamuro am 07. Mrz 2007, 15:12 bearbeitet]
blue_planet
Inventar
#10 erstellt: 07. Mrz 2007, 15:16
Hallo Michael:
Alles Klar... Danke für die Klarstellung...

Bauvorschläge:
Da wir wenig Zeit haben, kann ich auch ein Paar stiften für einen Bauvorschlag...
Zeichnung und Bausatz sollte hier veröffentlicht werden, bei uns kann gemessen werden (CLIO)...
Aus dem Raum Frankfurt wäre gut, ist aber kein Muss...

Cheers, Nick
kboe
Inventar
#11 erstellt: 12. Mrz 2007, 18:47
@tao und all:
in 40 l cb würd sich wahrscheinlich ein hochpasskondensator von 560µF ganz gut machen....
mit dem könnte man das volumen auch bis 30 l verkleinern

gruß
kboe
DerTao
Inventar
#12 erstellt: 13. Mrz 2007, 11:18
Hallo Bernhard! lang nix mehr von einander gehört Die HotSprots sind wie du ja siehst immer noch nicht ganz fertig, und die C37 sind noch im Originalzustand

Das mit dem Hochpass geht doch nur, wenn das Gehäuse zu klein ist, oder? wie würde sich das in dem Fall denn auswirken, wo die Dimension doch stimmt? #
gruß Tao
kboe
Inventar
#13 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:27
hallo tao!
also wenn du nakamuros simu anschaust, ist die ja nicht grad linear oder?
mit vorkondensator würd das dann so ausschauen:


gruß
kboe
DerTao
Inventar
#14 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:37
Harry (Murray) meinte zu dem Fall, dass auch Simus nicht immer die Wahrheit sagen, und es nicht richtig klingt... er hat es ausprobiert. Ich bin aber nicht abgeneigt, auch das noch zu testen, so teuer ist das ja nun auch nicht mehr außerdem ist meine Weiche ja immer noch (wie bei dir gesehen ) auf der Box und nicht drinnen
Granuba
Inventar
#15 erstellt: 13. Mrz 2007, 20:21

DerTao schrieb:
Harry (Murray) meinte zu dem Fall, dass auch Simus nicht immer die Wahrheit sagen, und es nicht richtig klingt... er hat es ausprobiert. Ich bin aber nicht abgeneigt, auch das noch zu testen, so teuer ist das ja nun auch nicht mehr außerdem ist meine Weiche ja immer noch (wie bei dir gesehen ) auf der Box und nicht drinnen :D


Moin,

testen kannst du es, mit hat GHP nicht gefallen, kann bei Dir ja anders sein.

Harry
DerTao
Inventar
#16 erstellt: 13. Mrz 2007, 21:56
ich weiß auch nicht wie schlimm mein Zimmer da ist, da es mit 3,40 Höhe und vielen Kahlen Stellen (mein höchster Kasten ist "nur" etwas über 2,30m und auch der ist eigentlich nur glatt. Es klingt schon ganz anders, wenn ich die Kastentüren aufmache, aber das mag meine Freundin nicht so weil dann immer das Licht brennt (hab Kühlschrankschalter und Spots eingebaut)
aber für einen Versuch sollte ja ein rauher Elko reichen, oder?
gruß Tao (Danke an Harry, dass du mich deine tollen Boxen so "vergewaltigen" lässt und mich auch noch dabei unterstützt )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Omnes Audio HK 17 TL
mufasa am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  6 Beiträge
Omnes Audio
Andreas_aus_H am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  19 Beiträge
Omnes Audio MW 8W+CX 3.0
dommii_old am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  40 Beiträge
Omnes Audio L5 in TL simulieren? Hilfe
Flores am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  17 Beiträge
Omnes Audio BB 2.01
Fuxster am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  15 Beiträge
Needle mit Omnes Audio????
Heinerich am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  2 Beiträge
Omnes Audio L8
Giustolisi am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  7 Beiträge
Omnes Audio MT 2.01
Schippenoli am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  7 Beiträge
Omnes Audio 2.1
der.simon am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  4 Beiträge
Omnes Audio L8 Fullrange
Giustolisi am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSash2134
  • Gesamtzahl an Themen1.475.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.276

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen