Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

CT-218: Los geht´s !

+A -A
Autor
Beitrag
das_n
Inventar
#1 erstellt: 29. Jul 2005, 17:07
Hallo Leute! Mein neuestes Projekt sind die CT-218 aus der aktuellen Klang und Ton. Da das Projekt zunächst in groben Teilen fertig ist, zunächst ein paar Bilder des aktuellen Bauzustandes:

Der Treiber

Der Tangband-Breitbänder ist schon ein richtig cooles Teil: super Optik (Alu-Phaseplug, astreine Verarbeitung und ein Gewicht und Magnetsystem, das eher zu einem 17er TMT als zu einem 4"-BB passen würde.

Korrekturglieder

Die Frequenzweiche ist in der aktuellen Klang und Ton falsch, Bestückungsliste, Text und Schaltplan passen nicht zusammen. Eine PM zum Konstrukteur Udo Wohlgemuth brachte Klarheit (nochmals Danke an dieser Stelle. Die Korrektur wird in der nächsten K+T zu finden sein.).

Mangels Heissklebers wurden die Bauteile mit Pattex Compact auf die Rückwand geklebt. Dieser Klebstoff eignet sich super, duch seine "pastige" Konsistenz sieht es später aus als wenn wirklicher Heisskleber verwendet worden wäre.

Bitte keine Kommentare zu meinen Lötkünsten. Ich tue das nicht oft, und das ist meine erste wirkliche Frequenzweiche.

Übersicht über die wichtigesten Teile

Hier sind Gehäuse, Frequenzweiche und Treiber im ist-Zustand zu sehen. Das ganze gibts natürlich mal 2



Die CT-218 sollen meine Canton Le-107 auf Dauer ablösen. diese werde ich bald, wenn ich in eine Studentenbude ziehen werde, einfach nicht stellen können. Zu den CT´s einen Bluesub zu stellen, ist da nicht so das Problem, notfalls wird der wieder Nachtschrank, wie jetzt auch^^ Ausserdem beissen sich Bluesub und Le´s immer etwas im Bass, und Wenn ich mal auf dem Rechner einen Film gucken möchte, kann ich die nicht richtig stellen, und das ganze Heimkinoerlebnis is futsch, wenn der Ton nur von links kommt....

Erste Minihörtests verliefen bereits erfolgreich und vielversprechend. Schon ohne Korrekturweiche klingt der Tangband wirklich gut.... Aber dazu mehr, wenn alles fertig ist.

Kommentare bitte!

>> edit:: Tippfehler bei Link 3 behoben...


[Beitrag von das_n am 29. Jul 2005, 17:15 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#2 erstellt: 29. Jul 2005, 17:13
link nummero 3 funzt glaube nicht.. bei mir zumindest...

bis dato siehts aber schonmal gut aus

mfg stefan
UglyUdo
Inventar
#3 erstellt: 29. Jul 2005, 17:47
Schön gelötet!
pinkmushroom
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2005, 18:02
hallöle nochmals...

sieht echt gut aus, auch das fast fertige gehäuse

biste denn mittlerweile ganz fertig? wenn ja, bildchen!

und... wie klingts so in verbindung mit dem bluesub10?

gruß stefan
das_n
Inventar
#5 erstellt: 29. Jul 2005, 18:05
nein, das ist der ist-zustand.

der gehäuseausschnitt wird noch richtig rund gemacht, die rückwand werde ich denk ich mal anschrauben und somit abnehmbar machen falls ich nochmal an die weiche ranmuss.

und wenn sich das ganze bewährt hat, kommts finish. leichte fase an den seiten und dann blau druff, wie meine subs.
Jim!
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2005, 12:17
Blau macht glücklich( Laut VW)

Den Lochausschnitt mit der Stichsäge gemacht?Kommt mir sehr bekannt vor

Werde mich bei meinen derzeitigen Projekt zum ersten mal auf eine Kopffräse einlassen, da das Chassi diesmal versengt wird.Bin schon sehr gespannt wie es hin haut.

Sieht aber dennoch schon schön aus

Ein Klasse Treiber!
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2005, 12:20

da das Chassi diesmal versengt


Das arme Chassis!
das_n
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2005, 12:23
woher weisst du, dass ich nen blauen vw fahre??

tjoa, die ausschnitte sind -- richtig gesehen -- stichsägenarbeit. klappt bei 12mm mdf wirklich ganz gut....

sonntag nachmittag/abend werden sie wohl spielbereit sein, dann sag ich auch was zum klang. finish kommt dann in der woche....
lowbas
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Jul 2005, 12:39

der gehäuseausschnitt wird noch richtig rund gemacht, die rückwand werde ich denk ich mal anschrauben und somit abnehmbar machen falls ich nochmal an die weiche ranmuss.


Ich habe einen "doppelten Boden" dafür gemacht.
Siehe Bild:

Das Brett mit der FW dann gegen ein vertikales Brett geleimt, welches die Öffnung verschließt. So komme ich auch immer an die Weiche, und schone zudem die Nerven meiner Nachbarn unter mir ohne Spikes einsetzen zu müssen.

Edit:
Habe gerade erst gesehen, wie die CT218 aussieht.:D
Dachte das wäre so eine wie die CT188 o. CT183.
Na ja. Vielleicht baust Du ja noch mal `ne Standbox


[Beitrag von lowbas am 30. Jul 2005, 12:44 bearbeitet]
fuchsei
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Jul 2005, 16:11
@ das_n auf dem ersten bild (der treiber) seh ich dass du nen mac hast, schön! ich kenn mich elider noch nicht so aus mit schaltkreisen dass ich selbst in den boxenbau einsteigen könnte!
das_n
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2005, 16:18

fuchsei schrieb:
@ das_n auf dem ersten bild (der treiber) seh ich dass du nen mac hast, schön! ich kenn mich elider noch nicht so aus mit schaltkreisen dass ich selbst in den boxenbau einsteigen könnte!


um nen bausatz nachzubauen, musst du eigentlich keine vorkenntnisse haben. ein wenig handwerkliches geschick reicht da, die schaltpläne sind so einfach, dass jeder laie damit klarkommt.

btw: die CT´s stehen jetzt bei mir zur hörprobe. heute abend gibts denn bilder und nen bericht.....

eins kann ich schon sagen, ich hätte nie gedacht, dass aus einem einzigen lautsprecher der so wenig kostet so ein sauberer klang kommen kann....
fuchsei
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Jul 2005, 17:43
was hast du dann fr ne empfehlung bzw. nen fix und fertigen bauplan für nen subwoofer (aktiv) der blaue sieht gut aus (dein avatar)
das_n
Inventar
#13 erstellt: 31. Jul 2005, 21:14
SOOOOOO, FERTIG!

ich hab die ct´s jetzt angehört.

erstma bilder:

rechte 218
linke 218 im regal neben le-107 zum größenvergleich---entschuldigt die unordnung^^
linke 218 nah

joa, zum klang: die ct´s klingen etwas anders als meine les (ich beziehe mich jetzt fairnesshalber nur auf den mittelhochtonbereich)

die ct´s haben einen sehr direkten mitteltonbereich, besonders hohe frauenstimmen kommen ganz anders als bei den les. die auflösung im mitteltonbereich ist nicht besser oder schlechter als bei den le´s, ich finde, das ist für einen günstige breitbänder ein kompliment. die auflösung im hochtonbereich ist einfach nur erstaunlich für ein chassis mit 25mm-schwingspule8) .

jede musik klingt gut damit, ich bin wirklich baff, was da rauskommt.
die ankopplung an die beiden bluesubs ist mir auch schon ganz gute gelungen.

das faszinierndste ist, wenn man fast auf achse sitzt (genau auf achse zischelt der hochton etwas) und dann im idealen stereodreieck stücke mit viel gesang hört.

und laut können die dinger auch, hab eben mal techno und andere partymucke reingeworfen.

so viel erstmal spontan dazu.
Jim!
Inventar
#14 erstellt: 01. Aug 2005, 17:24
Herzlichen Glückwunsch!!!

Sehen auch ohne Finisch schon ganz gut aus.

Hast du den Sound Track zu Pulp Fiction schon darüber gehört(der auf dem letzten bild auf einmal nicht mehr da ist )


Pulp Fiction und das Gespür für Schnee. Das passt ja


das_n
Inventar
#15 erstellt: 02. Aug 2005, 00:51

Jim! schrieb:
Herzlichen Glückwunsch!!!

Sehen auch ohne Finisch schon ganz gut aus.

Hast du den Sound Track zu Pulp Fiction schon darüber gehört(der auf dem letzten bild auf einmal nicht mehr da ist )


Pulp Fiction und das Gespür für Schnee. Das passt ja


:prost


nein habe ich nicht. ich schaue immer vom rechner, und der kann keine videos lesen^^

aber matrix kommt absolut geil
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 15. Aug 2005, 15:59
Hallo das_n

hab mir bei Strassacker auch mal 2 von den Schnuckelchen bestellt hab aber leider zu spät gesehen das die bis Anfang nächsten monat in urlaub sind also dauerts mit dem versand noch ein wenig

wollte dich fragen ob du eine möglichkeit hast mir den plan oder wenigsten die einzelnen maße geben könntest damit ich während der wartezeit schon mal ein bißchen rumsägen kann

na dann
Samyk
Stammgast
#17 erstellt: 15. Aug 2005, 20:01
sehn echt klasse aus, bis uaf die LS-Kabel verlängerung

kannste uns mal ein komplettes Bild von deiner Anlage verschaffen? Also mit den Sats und dem Sub auf einem Bild. Würde nämlich echt mal gerne nen größenvergleich zwischen den 4"ern und dem Blus-Sub haben.

MfG,

Samyk
das_n
Inventar
#18 erstellt: 21. Aug 2005, 21:04
das mit dem bild wird erstmal nix, da die cam nen kleinen cola-schaden hat.....

Holz pro Box:

12mm mdf

15,0*20,0 (2x)
12,6*20,0 (2x)
12,6*12,6 (2x)

ohne gewähr
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 21. Aug 2005, 22:18

das_n schrieb:
das mit dem bild wird erstmal nix, da die cam nen kleinen cola-schaden hat.....




Sorry, mußte einfach sein!

Aber nichts desto trotz sieht es bisher doch schon super aus !!!!
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 22. Aug 2005, 08:09
jo danke

hat sich zwischenzeitlich erledigt da ich beim großen grauen in Bochum war(cooler Laden nettes Gespräch, da fahr ich bestimmt öfter hin) und mir dort 2 Stück von den Schnuckelchen mitgenommen habe werd diese Woche den 2ten zusammen gesetzt haben und furnieren kommen auch noch ein paar Fotos nach
Zapperjohn
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Aug 2005, 19:59
Ist der Sperrkreis wirklich nötig ? Ich habe den Lautsprecher in den Buschhörnern ohne Korrekturglied verbaut und nach der Einspielzeit hat er wirklich Klasse geklungen. Aus diesem Grund haben wir (Freund baut auch) vier ohne Korrekturglied geordert. Wenn die Teile gut rüberkommen, dann kann ich mir vorstellen auch ein 5.1 System mit ihnen zu bauen. Vorne die Buschhörner und als Rear und Center die CT`s dazu einen TW3000 mit AM 80. Hatte erst fünf Needle`s geplant - sind mir aber, zwei habe ich gebaut, nicht ausreichend belastbar.

das_n: Hast Du die BOX mit/ohne Sperrkreis gehört ?
das_n
Inventar
#22 erstellt: 24. Aug 2005, 20:45
habe auch ohne sperrkreis gehört, klingt überraschend gut, aber auf dauer etwas nervig. ist relativ spitz dann der klang und etwas unausgewogener.

wie gesagt, überraschend gut. kann man mit leben....
Zapperjohn
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Aug 2005, 15:07
Der bzw. die Sperrkreise des CT218 sind auf der Homepage http://www.acoustic-design-online.de/internetshop/shop.htm
zu begutachten. Sind doch sehr unterschiedlich zu dem aus der KT.

Verliert der LS nicht an Wirkungsgrad, wenn die Weiche eingebaut wird ? und ist der LS nicht lebendiger ohne ?

Naja - werde wohl beide Versionen bauen und dann vergleichen.

Vermißt man eigentlich bei einer Sub-Unterstützung einen Kickbass oder wirkt das Ganze homogen ?
Sven666
Stammgast
#24 erstellt: 03. Sep 2005, 14:54
Na dann lass mal Ergebnisse hören mit und ohne Sperrkreis bin die CT218 auch gerade am bauen (bin am Leimen ).
Gruß
Sven
Zapperjohn
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Sep 2005, 20:40
Ich selbst habe sie noch nicht ohne Sperrkreis gehört aber mein Kumpel hat sie vor gut einer Woche ohne Sperrkreis zusammengebaut und ist von den Dingern genervt. Die Box soll sich sehr schief anhören.



Sperrkreise sind bestellt und dann wird weiter gehört .... jetzt bin ich echt gespannt was die Elektronik bringt.

Ciao
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 06. Jan 2017, 17:32
Hallo

Habe den CT 218 high end bausatz bestellt und komme mit dem Schaltplan nicht zu recht.

Wie ich gelesen habe ist der in K&T vorgegebene falsch. Die links von den usern sind leider nicht mehr erreichbar.


Kann mir bitte jemand den richtigen für die
CT 218 high end
Zeige.

Vielen dank für die Hilfe
Gruß Milchgesicht
herr_der_ringe
Inventar
#27 erstellt: 06. Jan 2017, 22:58
1) bauteile auf ein blatt papier legen, wo wie auf dem beigefügten schaltplan dargestellt
2) bauteile mit bleistift "verbinden", so wie im schaltplan dargestellt
3) anstatt bleistift kabel verwenden
4) platzsparender aufbau wie hier gezeigt ist möglich und legitim
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 06. Jan 2017, 23:10
Danke für die Antwort und den Tipp.
Leider habe ich mich wohl falsch ausgedrückt.

In der Klang und Ton wurde ein falscher Schaltplan veröffentlicht.


das_n (Beitrag #1) schrieb:
Die Frequenzweiche ist in der aktuellen Klang und Ton falsch, Bestückungsliste, Text und Schaltplan passen nicht zusammen.


[Beitrag von Milchgesicht am 06. Jan 2017, 23:12 bearbeitet]
herr_der_ringe
Inventar
#29 erstellt: 06. Jan 2017, 23:17

Milchgesicht (Beitrag #28) schrieb:
Leider habe ich mich wohl falsch ausgedrückt.

In der Klang und Ton wurde ein falscher Schaltplan veröffentlicht.

vs.

Milchgesicht (Beitrag #26) schrieb:
Habe den CT 218 high end bausatz bestellt und komme mit dem Schaltplan nicht zu recht.



ps:

lautsprechershop.de schrieb:
K+T-Druckfehler: bitte beachten Sie die Korrekturen im mitgelieferten Bauplan!
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 06. Jan 2017, 23:27
Danke

Habe die Bestellung bei auch bei lautsprechershop.de
Getätigt und einen Schaltplan bekommen.

Dieser ist aber genau so falsch wie in der Klang und Ton Ausgabe. Da der Schaltplan nur eine Kopie aus der Ausgabe ist.
herr_der_ringe
Inventar
#31 erstellt: 07. Jan 2017, 00:05
hi,
d.h. die beigelegten bauteilwerte entsprechen nicht jenen, wie sie im schaltplan abgedruckt sind?
=> in dem fall beim lautsprechershop (ggf. per telefon) nachhaken und den korrekten schaltplan (auch unter bezug auf den hinweis auf deren website) nachfordern.
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 07. Jan 2017, 00:18
@herr der ringe

Jetzt mal ehrlich danke für deine texte.
Ich bin mir auch sicher das du bestimmt ein erfahrener und kompetenter Mensch bist.

Aber bisher hast du mir nichts hilfreiches oder produktives auf meine Frage beigetragen.

Trotzdem danke
Jo#
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Jan 2017, 01:04
Hallo Milchgesicht,

Wenn Du von lautsprechershop eine fehlerhafte Lieferung (nämlich widersprüchliche Unterlagen) bekommen hast, dann bittest Du den Händler, also lautsprechershop, seinen Fehler zu korrigieren! Hast Du das gemacht? Wenn meiner bestellten Kaffeemaschine die falsche Gebrauchsanweisung beiliegt, frage ich ja auch nicht im Kaffeemaschinen-Forum, ob irgendeiner die richtige hat.

Weißt Du, ob ich den von Dir gewünschten Schaltplan einfach so weiterreichen darf? Pkt. 8 (Urheberrechte) der allg. Geschäftsbedingungen von lautsprechershop.de lautet: "An allen gelieferten Dokumentationen behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte uneingeschränkt vor. Sie dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Bestätigung Dritten zugänglich gemacht werden."

Was hat denn Strassacker auf Deine Nachfrage oder Reklamation geantwortet? Wenn ich Nachfragen zu Lieferungen hatte, haben die immer sehr schnell und kompetent geantwortet. Bei Dir nicht?
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 07. Jan 2017, 01:17
Hey Jo

Danke für deine Antwort. Zu deiner Frage ja ich habe Strassacker angeschrieben. Ich bin mir sicher das sich noch eine Antwort bekomme. Leider ist das aber bis jetzt nicht passiert.

Was den copyright angeht ist es bestimmt ein zu diskutierender Punkt. Jedoch sind in den ersten treats bereits Schaltpläne gepostet worden. Diese sind aber so alt das dieses nicht mehr zu erreichen sind.

Darum meine simple frage hat die zufällig irgendjemand
MBU
Inventar
#35 erstellt: 09. Jan 2017, 05:00
Den Bauteilewerten nach zu urteilen verkauft Strassacker die korrekte "Schaltung". Du kannst den dir vorliegenden Schaltplan ja mal mit dem meines CT 218 BR vergleichen. Udo hatte damals noch 220 "kleine Fahrräder" als Hochpass vorgeschaltet.

Die Original-Baupläne gab es in der K&T 5/2005, die Errata dazu (ein Kondensator zuviel und zwei Kondensator-Nummern vertauscht) in K&T 6/2006.



Die Frage nach der "korrekten" Schaltung stellt sich aber nur, wenn deine Treiber auch aus der damaligen Zeit (um 2005 herum) sind, denn der Tang Band W4-655SA, für den Gehäuse und Weiche des CT218 damals entwickelt wurden unterlag einer mehrmaligen Modelpflege und ist heutzutage ein ähnlicher aber anderer, wohl auch besserer, Lautsprecher. Ich habe zwei aktuelle davon im Regal liegen. Das ich diese noch keiner weiteren Verwendung zugeführt habe liegt an der Kälte in meinem nicht heizbaren Bastelkeller.

Bilder W4-655SA aus 2005:

2005_1 2005_2

Bild W4-655 aus 2016:

P1091632

Augenscheinliche Unterschiede:
- Goldfarbener Phaseplug
- keine magnetische Abschirmung - braucht ja in Zeiten von Flachbildschirmen auch keiner mehr
- anderer Gußkorb mit Versteifungen und großzügigen Lüftungsöffnungen für die Schwingspule

Zum Thema hat Blue Planet Acoustic zwei Bausätze im Programm:

- CT 218 MKII
- CT 218 BR, welcher mit meinem CT 218 BR nur den Namen gemein hat

Die zugehörigen Bilder zeigen aber einen Treiber mit silbernem Phase-Plug.

Ich habe mit dem aktuellen W4-655 auch etwas vor, aber "it's done when it's done".


[Beitrag von MBU am 09. Jan 2017, 05:55 bearbeitet]
bizarre
Inventar
#36 erstellt: 09. Jan 2017, 13:42
Hi,

welche Bauteile für den Sperrkreis waren denn dabei? ( das fällt ja sicher nicht unter "Urheberrecht ). Dann können wir dir weiterhelfen...
MBU
Inventar
#37 erstellt: 09. Jan 2017, 15:28
Laut Website verkauft Strassacker dazu:

- 0,68 mH Luftspule / 1 mH
- 0,1 mH Luftspule / 0,7 mm
- 220 uF Elko rau (ersetzt durch 150 uF Elko rau + parallel 47 uF Elko glatt + parallel 22 uF MKP )
- 15 uF Elko glatt
- 3,3 uF Elko glatt
- 4,7 uF Elko glatt
- 5,6 Ohm MOX10-Widerstand (grün-blau-gold)

In der Highend-Version sind bis auf den 220 uF alle Typen MKP und der 220 uF Elko rau wird durch drei kleinere Kondensatoren ersetzt - siehe oben.

Die Schaltung entspricht damit der Original-Schaltung von 2005, m.E.n passt nur der heutige Treiber nicht mehr so perfekt zu dieser.
bizarre
Inventar
#38 erstellt: 09. Jan 2017, 16:48
Genau,

Ich hatte seinerzeit den W4-655C ( Nachfölger des SA ) in Cyburgs Stick verbaut. Der SA brauchte 2 Sperrkreise. 16,8yF/0,56mH/4,7 Ohm gegen den Mitteltonbuckel, und 0,1mH/4,7yF gegen einen heftigen Peak bei ca.7kHz. Beim 655C war der Peak kaum ausgeprägt, daher gabs dort einen tiefen Einbruch im Frequenzgang..

Beim CT218 mit dem 655C ( Alu Phaseplug ) braucht man also nur einen Sperrkreis, 0,68mH/18,3yF/5,6 Ohm... Ob das bei der neuen Version ( mit der goldenen Nase ) auch passt
MBU
Inventar
#39 erstellt: 09. Jan 2017, 17:42
Die "Goldnase" hat keine ausgeprägten peaks - siehe den Frequenzgang auf Achse. Allein nach der 0-Grad-Messung würde ich aber nicht gehen - wird die Zukunft zeigen wenn es wärmer wird im Bastelkeller ...

Im Bauplan für den CT218 MKII verzichtet BPA auf den zweiten Sperrkreis - wird wohl nicht nötig sein. Auch Daniel Flade hat in seiner Version des CT218 BR keinen zweiten Sperrkreis drin und verzichtet darüber hinaus auf den Hochpass, was Sinn macht, wenn man den LS-er fullrange betreiben möchte. Beide Bauvorschläge nutzen den gleichen Sperrkreis aus 15 uF, 0,82 mH und 8,2 Ohm. Im Vergleich zum alten CT218 ist das auch eine sehr preiswerte Lösung. Wenn ich nicht aktiv bauen würde nähme ich den Kondensator in MKT und würde den Hochpasskondensator weglassen. Ich denke, ich werde den Sperrkreis auch einfach mal bei meiner geplanten Aktivversion zum Vergleich ausprobieren - sind ja nur drei Bauteile, welche ich sowieso auf Lager habe.


[Beitrag von MBU am 09. Jan 2017, 18:33 bearbeitet]
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 10. Jan 2017, 00:50
Hallo und vielen Dank für die Antworten besonders der Bauwerdegang von MBU

Schaltplan habe ich was ich aber noch nicht ganz verstanden habe welchen ich jetzt nehmen soll.
Habe die "Goldene Nase" aber kein Trompetenrohr.

Betreiben wollte ich die Boxen als Rear speaker.

Kann ich eigentlich 2 boxen parallel an einem Rear Ausgang betreiben leicht schräg angeordnet ala doppel cube von Bose.

Raum ist etwa 8 × 5 m groß

Bringt das was oder eher nicht


[Beitrag von Milchgesicht am 10. Jan 2017, 00:52 bearbeitet]
MBU
Inventar
#41 erstellt: 10. Jan 2017, 03:53
Ich würde einen der Baupläne von BPA (siehe oben) nehmen. Auch als Rear würde ich eher zur Baßfreflexversion ohne Hochpass (220 uF) tendieren, denn auch bei einem Rear klingen Boxen die Bass können "glaubhafter".

Diese Frage verstehe ich nicht:


Milchgesicht (Beitrag #40) schrieb:

Kann ich eigentlich 2 boxen parallel an einem Rear Ausgang betreiben leicht schräg angeordnet ala doppel cube von Bose.


Kannst du das, ggf. mit einer Skizze, näher erläutern?


[Beitrag von MBU am 10. Jan 2017, 03:55 bearbeitet]
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 10. Jan 2017, 20:47
So in etwa

dudu

habe vorher das Bose Accousticmass gehabt und war eigentlich sehr zufrieden für das Heimkino bis ich dann aus versehen eine kaputt gemacht habe und der Inhalt zum Vorschein gekommen ist bin ich mir verar*cht vorgekommen.

Habe jetzt

2 x JBL es 90 bk als Front
1 x Canton GLE 455 als Center
1 x Canton AS 85.2 SC als Sub

und die 218 sollen die Rear werden.

Hier die Frage die Bose sind schon recht einfache Lautsprecher erzielen die Ihren Effekt durch die 2 leicht schräg angeordneten Speaker und wenn ja würden zwei Parallel angeschlossene 218 in der Form einen mehreffekt bringen der den Aufwand lohnt?
MBU
Inventar
#43 erstellt: 10. Jan 2017, 21:46

Milchgesicht (Beitrag #42) schrieb:
So in etwa
würden zwei Parallel angeschlossene 218 in der Form einen mehreffekt bringen der den Aufwand lohnt?


Kurz gesagt: Nein
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 10. Jan 2017, 23:57
Vielen Dank für deine Zeit und Aufmerksamkeit.
Hast mir wirklich sehr geholfen.

Werde die fertigen Lautsprecher posten.
Gehäuse stehen schon, wer weiß mache mich vielleicht sogar zum nächsten Projekt auf.
Macht Spaß bis jetzt
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 11. Jan 2017, 22:49
Hallo MBU,

müssen eigentlich die Sperrkreise angepasst werden, wenn man das Chassis in eine wesentlich größere Schallwand steckt?
MBU
Inventar
#46 erstellt: 12. Jan 2017, 05:17
Ja,

aber da sich das Konstrukt parallel zum Treiber befindet handelt es sich um einen Saugkreis. Ein Sperrkreis liegt in Serie zum Treiber.


[Beitrag von MBU am 12. Jan 2017, 05:33 bearbeitet]
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 12. Jan 2017, 13:56
Okay, danke. Lese die ganze Zeit hier den Begriff Sperrkreis, hab's mir aber noch nicht im Detail angesehen.

Von Interesse ist nur die geschlossene Variante.

Kannst Du absehen, in welche Richtung sich das bewegt?
MBU
Inventar
#48 erstellt: 12. Jan 2017, 15:26

Lichtboxer (Beitrag #47) schrieb:
Okay, danke. Lese die ganze Zeit hier den Begriff Sperrkreis, hab's mir aber noch nicht im Detail angesehen.

Von Interesse ist nur die geschlossene Variante.

Kannst Du absehen, in welche Richtung sich das bewegt?


Diese bewegt sich in Richtung "kein Bass". Wenn du den Einfluss der Schallwand meinst, dann probiere es mit "The Edge" selbst aus.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 12. Jan 2017, 17:34
Ja, danke, die Schwallwand war gemeint. Schaue ich mir mal an.

Bass wird anderweitig bereitgestellt.
Milchgesicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 18. Feb 2017, 00:21
Hallo

Habe die 218 gebaut und angeschlossen.
Erst einmal muss ich sagen das der Bau mir sehr viel Spaß gemacht hat und ich das sehr genossen habe.

Leider ist das Ergebnis doch sehr ernüchternd. Die 218 sind sehr leise haben kein Volumen und absolut kein Quäntchen Bass (klang&ton orginal bausatz mit high end weiche).

Kurzum die machen keinen Spaß und sehen sehr blass bis unsichtbar im Gegensatz zu 50 € lautsprechern von denon von vergleichbarer größe.

Kann ich etwas mit den Lautsprechern machen um einen besseren klang rauszukitzeln oder sollte ich das mit dem selber bauen aufgeben und lieber selber kaufen?
_ES_
Administrator
#51 erstellt: 18. Feb 2017, 00:39

Die 218 sind sehr leise haben kein Volumen und absolut kein Quäntchen Bass


Wenn Du sie geschlossen und mit dem HP-Kondensator gebaut hast, wäre es keine Überraschung.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Newbies CT 218
am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  10 Beiträge
Ct 218 vs Fertigboxen
harry303 am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  5 Beiträge
CT 218, wo bestellen
toschi am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  13 Beiträge
ct 218 bauen
tonnbaron am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  4 Beiträge
CT 218 Sperrkreis
PK2300 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  2 Beiträge
Unterschiede CT 209 209AL 218 218Hi-End
fehlermeldung_2000 am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  12 Beiträge
Gehäusebauplan von CT 218 BR gesucht (nicht vom F.a.T.T.)
Christoph_S. am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  3 Beiträge
Es geht los mit den Top´s
mad-dog am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  17 Beiträge
CT 246
tsingtao am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2013  –  90 Beiträge
CT 237 !
MovieMan1978 am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJaguarR
  • Gesamtzahl an Themen1.472.253
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.983

Hersteller in diesem Thread Widget schließen