Greencones mit Ionen-HT kombinieren?!

+A -A
Autor
Beitrag
chilman
Inventar
#1 erstellt: 27. Aug 2005, 21:20
so, ich hab mir mal wieder gedanken um das beste hifi-konzept gemacht.wie schon so oft, bis ich wieder den entscheidenden mangel finde
also ich hätte die idee, einen "fetten" 30er oder 25er saba greencone in eine offene schallwand einzubauen, und zur hochton unterstützung einen ionen-hochtöner zu verwenden.
hat das schonmal wer gemacht? wäre das irgendwie sinnvoll, oder gibt es da ein entscheidendes dteail, das ich übersehn hab?
zur tiefbasss unterstützung würde ich dann einen anständigen subwoofer einsetzen (eckhorn oder so;))
wäre so eine kombination einigermassen pegelfest?also könnte man damit auch mal deutlich über zimmerlautstärke hören?natürlich würde ich den saba auch nicht extrem tief laufen lassen, vll. bis 60Hz oder so.
die grencones würde ich dann an einen 40 bzw. 50watt receiver hängen, würde denen das schaden ? die 20er sind ja nicht allzu belastbar, wie sieht es mit den 30ern aus?
wenn die fragen (erfolgreich) geklärt werden und ich günstig an die sabas rankomme, würde ich das projekt auch bauen und hier dokumentieren...
Klaus_N
Stammgast
#2 erstellt: 27. Aug 2005, 22:05
Was soll das denn bringen? Nimm einen 20er Saba und den 10cm Saba Hochtöner, der passt dazu und löst sehr fein auf. Ein Transistorverstärker klingt an den Sabas übrigens schrecklich, dazu gehört ein Röhrenverstärker, am besten Eintakt.

Gruß, Klaus


[Beitrag von Klaus_N am 27. Aug 2005, 22:10 bearbeitet]
Kwesi
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2005, 23:40
AAAAHRGH!

Was soll das ?!?!?!?

Ist nicht persönlich gemeint, aber.....

.....als kleiner Student mit knappem Budget tut diese Frage VERDAMMT WEH !

Man hat etliche Chassiskombinationen, gewählt nach Preis/Leistung, kombiniert nach Verzerrungs- und Bündelungsverhalten im Kopf und versucht mangels Geld aus seinem Zweiwegerich mit Low-Budget-Chassis das Optimum rauszuholen. Und du willst ein paar Tausender für dieses, äähheemm, tschuldigung, Schwachsinnsprojekt raushauen ?!?!?

Wenn du wirklich keine finanziellen Beschränkungen hast, dann bau dir einfach 1:1 die Anlage von US nach. Kostet wahrscheinlich inkl. Anbau eines Extra-Raums ähnlich viel, wirklich besser geht wohl nicht. Ernsthaft: les mal die Beiträge von US, A.H. und bolandi hier im Forum (Sorry, wenn ich wen vergessen hab, aber die drei fallen mir immer wieder auf).

Ansonsten investiere mal einen Bruchteil deines Budgets für die EOS vom Timmi, dann weist du wie ein 25er mit HiFi-HT klingt (der Ionen-HT muss wohl eher NOCH höher angekoppelt werden...)

Grüsse
Peter
geist4711
Inventar
#4 erstellt: 27. Aug 2005, 23:45
ich hatte mal vor, meine bg20 obenrum(da noch in den FL-hörnern) mit einem plasma-HT zu unterstützen.
mittlerweile hab ich 5.1 und 5 plasma-HT wollt ich mir nich hinstellen.
ich hab hier übrigens 5x5w-röhren stehen, kommt gut und lauter als meine nachbarn zulassen, mit den bl-hörnern, und das kann sich auch ein studi leisten, muss ja nix alles auf einmal.
mfg
robert


[Beitrag von geist4711 am 27. Aug 2005, 23:47 bearbeitet]
Kwesi
Stammgast
#5 erstellt: 27. Aug 2005, 23:57
.....nochmal kurz fachlich:

der 30er/25er Greencone wird mit seiner 50 Jahre alten Pappmembran ab spätestens 1,5 kHz aufbrechen und lustich unkontrolliert vor sich hin resonieren. Entsprechend heftige Klirrkomponenten k2/k3 werden sich bei 1/2 bzw. 1/3 f der Resonanzen finden. Außerdem ergibt sich ein besch... Abstrahlverhalten: Das Bündeln des TT ( "optimum" 25er mit 20cm Membran) setzt ab 545 Hz ein. Wenn du jetzt bei 2 - 3 kHz (meines Wissens nach spielt kein bekannter Ionen-HT unter 3kHz) trennst, bekommst du einen übelsten Sprung im Bündelungsmass, da der TT extrem beamt, der HT aber wieder volle 4pi (bzw. 2pi mit baffle) abstrahlt.

Der Ionen-HT ist zwar ein quasiidealer Schallwandler, aber kann nur Sinn machen wenn ALLES, d.h. Raumakustik, geschweige denn Gesamtkonzept bereits PERFEKT ist, wovon deine Idee WEIT entfernt ist.....

Grüsse
Peter
Kaspie
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Aug 2005, 14:35
@ Kwesi

Hallo Peter,

Zitat an:
er 30er/25er Greencone wird mit seiner 50 Jahre alten Pappmembran ab spätestens 1,5 kHz aufbrechen und lustich unkontrolliert vor sich hin resonieren. Entsprechend heftige Klirrkomponenten k2/k3 werden sich bei 1/2 bzw. 1/3 f der Resonanzen finden. Außerdem ergibt sich ein besch... Abstrahlverhalten: Das Bündeln des TT ( "optimum" 25er mit 20cm Membran) setzt ab 545 Hz ein. Wenn du jetzt bei 2 - 3 kHz (meines Wissens nach spielt kein bekannter Ionen-HT unter 3kHz) trennst, bekommst du einen übelsten Sprung im Bündelungsmass, da der TT extrem beamt, der HT aber wieder volle 4pi (bzw. 2pi mit baffle) abstrahlt.
Zitat aus !

Kannst Du das alles hören, was Du da beschrieben hast ?
Welche Hörerfahrungen hast Du mit dem 350 x 240 oder den 25 er / 26 er Sabas ?

Ich mein ja mal nur so........

Gruß
Kay
Kaspie
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Aug 2005, 14:56
@ Chilman,

ich gebe Klaus recht.
Mit dem Ionenochtöner hat noch keiner rumgespielt. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es besser als der Bakelit ist.
Den Saba mit Sand zu betreiben ist etwas schwierig. Der Gaine Clone z.B. passt aber ganz gut dazu. Beesser ist allerdings eine kleine Pentode in Triodenschaltung wie z.B. eine EL 84.

Mit der Bassunterstützung zu den Sabas .
Da wirst Du schwierigkeiten bekommen, den passenden Basslautsprecher zu besorgen.
Der Saba wird schlichtweg dem Bass davonrennen :-(
Versuch mit dem Klason Horn und einem 26 er Saba bringen aber schon befriedingende Ergebnisse. Allerdings auch Ärger mit die liebe Frau und dem Wohnzimmer

Gruß
Kay
xlupex
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2005, 15:37
Ich habe neulich nicht schlecht gestaunt, aber die Sabas haben auch mit einem Cyrus2 sehr gut gespielt. Vielleicht gibt es nicht viele Transis die zu den Greencones passen, der geht aber gut.
chilman
Inventar
#9 erstellt: 29. Aug 2005, 12:53

Ist nicht persönlich gemeint, aber.....

.....als kleiner Student mit knappem Budget tut diese Frage VERDAMMT WEH !

hmm kann ich nachvollziehen...
bin selber noch schüler, du spaten;)(is jetzt nich persönlich gemeint).und ich gehör sicher nicht zu der "papi finanziert mir alles"-sorte.
wenn dann würde ich die ionen-ht selber bauen, da is man mit 250 euro dabei (das hab ich mal ausgerechnet, ich weiss jetzt aber nich mehr ob das für stereo oder mono gilt:D)
aber ich werde das projekt dennoch wieder verwerfen, denn
1. sind die greencones extrem teuer, bzw. überteuert (zumindest bei ebay, aber woanders her kann ich die teiel eh nich kriegen, ausser vll. flohmarkt, da gibts aber meist nur ganze röhrenradios, und die sind zu schade zum ausschlachten, IMHO)
2.sind die zu wenig belastbar, ich hab erst vor kurzem in sand invstiert (H/K avr 130, nicht extrem toll, für einen schüler abr schon ganz ordentlich) und für einen röhrenverstärker fehlt mir das geld und die lust (wenn überhaupt selbstbau)

ich hab mir aber als ersatz überlegt, einen beyma (bzw. 2 bei stereo;)) in eine offene schallwand einzubauen, als sub untrstützung würde ich 2 30er papptröten in eine recht grosse schallwand einbauen, da ich genung platz hab.
wäre das evt. praktikabel? in einschlägigen büchern wurden die beymas ja schon als greencone-ersatz propagiert, ist da was dran?
ich würde am liebsten den beyma in der schallwand ohne entzerrung, weiche laufen lassen, geht das? (natürlich nur bis allertiefstens 60oder 70Hz)
wenn mir da der hochton nicht reicht, würd ich evt. mal einen ionen-ht ausprobieren, auch mehr aus spass und experimentier-freude.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallwand Greencones - HT kommen nicht
AnnoDomini87 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  7 Beiträge
Greencones
Neutz am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  22 Beiträge
ionen/plasmahochtöner
michi122 am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  3 Beiträge
Greencones, Open Baffle
Joe_Fender am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  51 Beiträge
ideen mit greencones
voxvox am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  4 Beiträge
Bauvorschläge für Saba Greencones+10er Bakelit-Hochtönern
Caisa am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  12 Beiträge
Greencones : Welches gehäuse ?
kyuss am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  3 Beiträge
"Weiche" für SABA Greencones?
Fullrange am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  12 Beiträge
Tipp gesucht: Habe 8 (!) Stück 20er Greencones + 4 HT bekommen
Absaonic am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  24 Beiträge
Bassunterstützung für Greencones
wl am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.11.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMatzematastisch
  • Gesamtzahl an Themen1.473.205
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.011.195

Hersteller in diesem Thread Widget schließen