Eure Meinung ist gefragt / JMO Mini-Horn/ Messdiagramme

+A -A
Autor
Beitrag
Jogi42
Inventar
#1 erstellt: 05. Sep 2005, 23:09
Hallo zusammen, nach 2 Wochen Türkeiurlaub, bin ich heute Morgen zu O.... und habe mir Holz für mein geplantes Projekt zuschneiden lassen.
Ich will zu dem Weg zum Projekt ´noch nichts berichten. Mich interessiert einfach eure Einschätzung. Meint ihr das Minihorn funktioniert oder nicht?
Habe vor ein paar Wochen mit Murray hier im Forum diskutiert, welcher Breitbänder für ein Minihorn. Habe so manches Chassis mit AJ-Horn simuliert.
Werde die Diagrame, erste Hörergebnisse etc. erst später präsentieren.
Zur Info, das Hörnchen ist 50 cm hoch, 14 cm breit und 38 cm tief.

............Eure Einschätzung interessiert mich. Beantworte gerne Fragen zum Projekt.........


Granuba
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2005, 23:30
Wie klingts denn nun? Ich denke, du hast jetzt ne große Vorkammer (3-4Liter) und ein recht kurzes Exponentialhorn (50-70cm) genommen? Die Simu in AJ-Horn sah ja ganz gut aus...
Und ich will jetzt die Messdiagramme, würde mich echt mal interessieren, wie gut AJ-Horn simuliert!


[Beitrag von Granuba am 05. Sep 2005, 23:32 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#3 erstellt: 05. Sep 2005, 23:47
Hab ich die Simu schon mal hier reingestellt. Das auf meiner HP ist eine Andere.
Richtig ist die große Vorkammer: 5,8 l.
Der "Kanal" ist 0,65m lang.
So sieht es innen aus:



Der Hörtest:
Nach Umschalten von meinen Pascal zu der "Minihörner" ist amn erst mal entteuscht (Die LS sind auch noch nicht eingespielt)
Nach einer halbe Stunde entfaltete sich die Box dann besser. Mein Ohr hatte sich dann auch umgestellt.
Fazit:
a) Für die Größe sehr viel Tiefgang
b) Sehr gute Räumlichkeit und eine extreme Tiefe
c) Etwas nervig Stimmen. Ich denke die Mitten sind überbetont. Werde mich mit Sperrkreisen auseinandersetzen müssen
d) Musik hat Livekarakter

Sollte man ein Horn auch bedämpfen. Werde Frequenzmessungen durchführen. Wo positioniere ich das Mikro?
Wie berechne ich einen Sperrkreis?
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2005, 23:56

Wo positioniere ich das Mikro?


Gute Frage! Ich selber weiß es nicht....


Etwas nervig Stimmen. Ich denke die Mitten sind überbetont. Werde mich mit Sperrkreisen auseinandersetzen müssen


Teste mal den Sperrkreis aus der Needle/Lancetta: 0,56mH, 6,8µf und 6,8Ohm parralel in die Plusleitung. Bedämpfung der Vorkammer ist sicherlich auch sinnvoll, brachte bei meinen Jerichohörnern ne Menge im Mittenbereich, siehe dazu auch deine Frage:


Sollte man ein Horn auch bedämpfen.


Aber insgesamt scheints ziemlich gut zu klingen, oder? Für wenig Geld ne Menge Lautsprecher!
Jogi42
Inventar
#5 erstellt: 06. Sep 2005, 00:04
Also mit Holz bin ich bei ca. 65 €. Mit dem gut klingen ist das relativ zum Preis wirklich super. Auch was aus so einem Mini-Chassis herauskommt. Das beste ist die Räumlichkeit.
Wo und wie bedämpfe ich, in der Vorkammer?
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 06. Sep 2005, 00:08
Hi ihr zwei,

zum Thema Mini-Horn kann ich was beitragen !

Habe auch ein Mini-Horn entwickelt, allerdings für den W4 und ich habe keine Möglichkeit zu messen. Aber rein klanglich äußerst erstaunlich was da raus kommt!! Guckst du hier.

Aber zurück zum Thema:

Glückwunsch zu deinen Mini-Hörnern Jogi42

Sehen schon mal klasse aus! Und ich bin der Meinung es funktioniert!!!

Nochwas zum Thema Bedämpfung: ich habe meine das erste mal ohne irgendwas gehört, und sie klangen schrecklich blechern , aber dann hab ich in der Vorkammer (die bei mir nur 2,nochwasL groß ist) Noppenschaumstoff an die Wände geklebt und die gesamte Kammer mit Sonofil gefüllt (nur locker!). Seither klingen sie einwandfrei Wie würde der Hornsüchtige sagen? Dynamisch, live und angenehm kraftvoll untenrum ! Was bei mir in schlechten Erfahrungen endete war die Bedämpfung des Hornes...

Also spiel mal n bisschen mit der Bedämpfung, das hilft.

Weiterhin viel Spaß mit den zwei kleinen
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 06. Sep 2005, 00:12

Wo und wie bedämpfe ich, in der Vorkammer?


Da schwöre ich auf einige Gramm Schafswolle in der Vorkammer... Achtung: Voodooalarm! Ich mag das Zeug halt, zudem braucht man etwas weniger als bei Polyester (Höhere Dichte ), einen Doppelblindtest würde ich allerdings nicht bestehen! Weiterer Tuningtip: Gönn dem W3 mehr Platz, der Magnet ist schon recht riesig in Relation zum Chassis, d.h. eine Phase hinter dem Chassis (also innen) hilft ihm, mehr Luft zu bekommen....

Murray
Jogi42
Inventar
#8 erstellt: 06. Sep 2005, 00:13
Werde die Tage mit der Bedämpfung spielen, Frequenzmessungen durchführen und Sperrkreise konstruieren.............und natürlich darüber berichten.
Jogi42
Inventar
#9 erstellt: 06. Sep 2005, 00:15

d.h. eine Phase hinter dem Chassis (also innen) hilft ihm, mehr Luft zu bekommen....

Wie mache ich das nachträglich?????????
simdiem
Stammgast
#10 erstellt: 06. Sep 2005, 00:19
feile!!!! oder stichsäge krumm ansetzen...
gruß Simon
doctormase
Inventar
#11 erstellt: 06. Sep 2005, 00:26
genau. feile, staubsauger und schleifpapier. unregelmässigkeiten spielen eine untergeordnete rolle, solange beide gut atmen können.


beste grüsse!
dr.m

ps: geile sache, das! und doch mit vorkammer? hätte ich zuerst nicht gedacht...
Jogi42
Inventar
#12 erstellt: 06. Sep 2005, 12:39
Die Vorkammern habe ich schon mal bedämpft. Ist jetzt weniger blechern, aber die Höhen haben auch etwas gelitten. Das mit dem Feilen kann mich noch nicht richtig begeistern.
Jogi42
Inventar
#13 erstellt: 06. Sep 2005, 20:11
Hallo zusammen,
habe jetzt meinem TB mehr Luft geschaffen. Ging ganz gut schräg mit der Stichsäge. Brachte mir mehr Pegel.
Bevor ich Messungen durchführe, möchte ich mich noch über Sperrkreise informieren, welche Spulen etc. ich brauche, so dass ich den dann auch gleich anpassen kann.
Kennt jemand die Berechnungsformeln vo Sperrkreisen oder einen guten Thread.
Herbert
Inventar
#14 erstellt: 06. Sep 2005, 20:41

Murray schrieb:
Da schwöre ich auf einige Gramm Schafswolle in der Vorkammer... Achtung: Voodooalarm!



Neee.., eher Mottenalarm!
Christoph_Gebhard
Inventar
#15 erstellt: 06. Sep 2005, 21:39

Jogi42 schrieb:

Wo positioniere ich das Mikro?


Womit willst du messen?
Erstmal Lautsprecher von allen schallreflektierenden Flächen soweit wie möglich weg, also mitten im Raum auf Ständer zwischen Boden und Decke. So bekommt man etwa ab 250Hz ein reflektionsfreie Messung.
Für eine Sperrkreisberechnung muß eine Fernfeldmessung durchgeführt werden, Mikro also auf auf Chassis-Höhe in einem Abstand, der mindestens dem fünfachen des Membrandurchmessers entspricht.
Der Sperrkreis wird dann experimentell ermittelt, der Lancetta-Sperrkreis dürfte als Basis schon gut funktionieren.
Wichtig! Auch unter verschiedenen Winkel immer die Funktion des Sperrkreise überprüfen und versuchen, möglichst einen guten Kompromiß im Bereich 0°, 10°, 20° und 30° zu erreichen.
Hier habe ich noch einige Grundlagen zu Sperrkreisen (Bandbreite, Mittenfrequenz,...) aufgeschrieben:
http://www.hifi-foru...=104&thread=4389&z=3

Gruß, Christoph
DarkestHour
Stammgast
#16 erstellt: 06. Sep 2005, 21:49
Sieht nett aus auf jeden fall...haste nen bauplan und sowas irgendwo? oder schon wo anders gepostet?
Jogi42
Inventar
#17 erstellt: 06. Sep 2005, 23:18
Bauplan ist nur Handzeichnung. Wenn du echtes Interesse hast, dann kann ich ihn überarbeiten und hier hereinstellen. Ansonsten würde ich gerne warten, bis das Projekt abgeschlossen ist.
Hier habe ich dir die Kontur gelistet. Mit 5,8l Vorkammervolumen und 18 cm2 Ah, sowie einem Hornmund von 10x25 kannst du dir es selber zusammenfrimeln.

0.000 18.00 1.80
0.013 18.97 1.90
0.026 20.00 2.00
0.039 21.08 2.11
0.052 22.22 2.22
0.065 23.42 2.34
0.078 24.68 2.47
0.091 26.02 2.60
0.104 27.42 2.74
0.117 28.90 2.89
0.130 30.47 3.05
0.143 32.11 3.21
0.156 33.85 3.38
0.169 35.68 3.57
0.182 37.60 3.76
0.195 39.63 3.96
0.208 41.78 4.18
0.221 44.03 4.40
0.234 46.41 4.64
0.247 48.92 4.89
0.260 51.56 5.16
0.273 54.35 5.43
0.286 57.29 5.73
0.299 60.38 6.04
0.312 63.64 6.36
0.325 67.08 6.71
0.338 70.71 7.07
0.351 74.53 7.45
0.364 78.55 7.86
0.377 82.80 8.28
0.390 87.27 8.73
0.403 91.99 9.20
0.416 96.96 9.70
0.429 102.2010.22
0.442 107.7210.77
0.455 113.5411.35
0.468 119.6711.97
0.481 126.1412.61
0.494 132.9513.30
0.507 140.1414.01
0.520 147.7114.77
0.533 155.6915.57
0.546 164.1016.41
0.559 172.9717.30
0.572 182.3118.23
0.585 192.1619.22
0.598 202.5520.25
0.611 213.4921.35
0.624 225.0322.50
0.637 237.1823.72
0.650 250.0025.00


[Beitrag von Jogi42 am 06. Sep 2005, 23:18 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#18 erstellt: 07. Sep 2005, 15:53
So, nun wie versprochen die Messergebnise. Nach einigen Versuchen des Testaufbaus , lief dann doch alles . Hatte am Anfang immer den Frequenzgang meiner Soundkarte im Messdiagramm. Habe als Richtlinie die Werte des Sperrkreises der Lancetta, wie empfohlen genommen. Eine Veränderung der Werte, bringt Messtechnisch wenig Unterschiede. Habe einiges getestet.
Die Messung unterhalb 400Hz bitte nicht beachten. Da stimmt mit der Messung was nicht. Die Hörner gehen nähmlich weiter als 200Hz runter. Ich denke so bis 60 Hz.
Um die Wirkung der einzelnen Bauteile einmal zu sehen, habe ich einige Versuchsreihen aufgebaut.
Als erstes die Simulation mit AJ-Horn:



Dann habe ich das Horn ohne Bauteile gemessen. Man sieht schön die Anhebung der Mitten:



Nun habe ich nur eine Spule mit 0,56mH eingebaut. Man erkennt eine Absenkung der Höhen:



Nun noch eine Kondensator mit 5,6 uF und die Höhen kommen wieder durch. Die Mitten sind deutlich gesenkt:



Um die Pegel wieder anzugleichen habe ich eine Widerstand mit 2,2 Ohm dazugeschalten:



Erstes Fazit beim Hören. Das blecherne, Gieskannenmäßige ist weg. Natürlich ist die Box auch etwas leiser.


[Beitrag von Jogi42 am 07. Sep 2005, 15:54 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#19 erstellt: 07. Sep 2005, 16:56
hallöle..

erstmal glückwunsch zum "hörnchen" sieht so süüüß aus

im allgemeinen sieht das hier doch sehr beispielhaft aus
könnte man ja evtl direkt in einen "sperrkreis thread" mit thanner etc werfen, dann wüsst man in zukunft wo man die ewig fragenden, nicht suchenden hinverlinkt ähnlich dem subwoofer faq..

grüße aus frankfurt
stefan
UglyUdo
Inventar
#20 erstellt: 07. Sep 2005, 17:42
Servus Jogi,
Irgendwie bin ich mit Deinen Messungen recht unglücklich, einmal sind sie ein wenig klein, probier doch mal 800x600 oder größer als gif und dann

Jetzt zur Messung selber: Eine Tendenz ist sehr wohl erkennbar, Ohren dürften der Messung jedoch überlegen sein.
Hast du die Möglichkeit ein Zeitfenster zu setzen und ein wenig zu glätten?
wastelqastel
Inventar
#21 erstellt: 07. Sep 2005, 17:55
wenn sie so klingen wie sie aussehen werde ich wohl einen highball zerlegen müssen und mir ein pärchen bauen
handzeichnung würde ja reichen aber eine "bessere" drucke ich mir auch gerne aus
habe die lancetta auch schon gebaut und ich finde die geht auch schon recht laut also nicht wie gesagt wurde nur zimmerlautstärke bass soll ja bis 46Hz runtergehen
wenn dein hörnchen noch lauter und tiefer spielt sind sie ein muss für mich(teile ja schon vorhanden )
Jogi42
Inventar
#22 erstellt: 07. Sep 2005, 18:22
@UglyUdo
leider kann ich das Zeitfenster nicht mehr ändern:
a) keine Ahnung wie das geht.
b) Habe nur Demoversion von ETF5 und das sind alles "Print Screen"

Die Größe macht automatisch mein XP. Müsste ich mal hineinarbeiten.

Den Plan werde ich bereit stellen, wenn ich ihn gezeichnet habe.

Nochmal zum Klang, habe sie jetzt an die wand gestellt mit der Seite an der Schrankwand. Chassis sind mehr eingespielt. Die Teile machen mir immer mehr Spass. Wäre nett, wenn sie einer maöl nachbaut und mir sein Urteil gibt. Nicht das der Klang durch meinen "Erfindergeist" getrübt ist.
UglyUdo
Inventar
#23 erstellt: 07. Sep 2005, 20:38
Hallo Yogi,
Bilder vergrößern und verarbeiten kannst Du mit dem grandiosen, kostenlosen IrfanView
http://www.irfanview.net/
Und gib mir doch bitte einen Link zu Deinem Messprog.


edit: habe es gefunden


[Beitrag von UglyUdo am 07. Sep 2005, 20:39 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#24 erstellt: 09. Sep 2005, 20:18
Habe jetzt in beide Hörner die Sperrkreise eingebaut. Die Hörner ganz an die Wand und an die Seite vom Schrank. Es ist unheimlich, was da raus kommt.
Wenn man eine Weile den Hornsound hört, könnte man sich daran gewöhnen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure Meinung ist gefragt!!!!
surround???? am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  25 Beiträge
Messdiagramme auswerten
Jogi42 am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  9 Beiträge
Lautsprecherdesign - Eure Meinung ist gefragt.
Granuba am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  24 Beiträge
Expositio JMO / erste Messungen
Jogi42 am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  193 Beiträge
mini-Schmacks , bitte um eure meinung !
ippahc am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  8 Beiträge
AJ-Horn Spezis gefragt!
sonofzen am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  10 Beiträge
Farbe von Boxen? Eure Meinung ist gefragt!
audiofisk am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  25 Beiträge
Mini Horn - R
ad2006 am 22.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  17 Beiträge
FRS8 mini horn, oder TL?
yankoff am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  5 Beiträge
Mini-Horn Eigenbau Gehäuseberechnung Hilfe
Wombat82 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedfarnfee
  • Gesamtzahl an Themen1.472.381
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.996.832

Hersteller in diesem Thread Widget schließen