Farbe von Boxen? Eure Meinung ist gefragt!

+A -A
Autor
Beitrag
audiofisk
Inventar
#1 erstellt: 23. Mai 2004, 20:27
Hallo.
Das ganze Wochenende über haben alle Leute mit denen ich gesprochen habe versucht, mich immer weiter zu verunsichern...
Dabei ging es nur um die Farbe der Boxen!

Die Neuen sollten nicht schon wieder schwarz werden wie die Alten:
also habe ich bunte Beize gekauft (zunächst Rot, Blau,
Gelb, Orange) und Pigmente für den Beton ersteigert:



das sieht im Beton etwas so aus (wir verwenden zur Zeit grauen Zement):



Bisher sieht der Kontrast unbehandelter, grauer Beton zu
rohem MDF schön aus - die Box wirkt recht schlank dadurch.
Ein Stück Wohnzimmer ist im Pascal XT RTB Thread zu sehen.

Wenn mich nicht alle irgendwie belatschert hätten wären
es wohl die Olympiafarben geworden: blass abgetönt blau - gelb - rot - grün - schwarz.

Also die Fragen
Dürfen Boxen farbig sein? Oder sieht man sich das leid?
Mindert eine andere Farbe als schwarz den optischen Wert?
Besser naturfarben belassen und nur Klarlack drüber?
Holzteile dunkel (anthrazit) und Beton leicht farbig?
Nur verschiedene Graustufen, passt gut zu den Alumenbranen?

Bitte äußert Euch - Ihr seht Euch doch jeden Tag eure
eigenen Boxen an!

Danke und viele Grüße,
Thomas aka ]-audiofisk°<

PS: ich geh' derweil mal in den Keller, eine *graue* Rückwand gießen.


[Beitrag von audiofisk am 23. Mai 2004, 20:30 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2004, 20:45
ich würde den Beton schwarz und das Holz orange machen.

oder passend zum Bügelbrett blau ;-)

nicht mehr wie zwei Farben verwenden, is ja kein Spielzeug...
peter-hates-marketing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mai 2004, 22:28
Hi audiofisk,

wie der Beton farblich ausschauen soll
würde ich persönlich abhängig machen,
von der verwendeten Holzart.

Ich kann dir hierzu folgende Hölzer (ob Furniere
oder wie ich es bevorzuge 10 - 12 mm starkes Vollholz bzw.
Stabverleimt)empfehlen:

Birne, Pflaume, Nuss, Kirsch, Apfel

das Holz wird wird 2 - 4 mal im Abstand von ca. 3 Tagen
geölt (gengen die Faser eher 4 mal, mit der Faser 2 mal)

Bei dem bereits betriebenen Aufwand solltest du hier nicht
sparen, der Effekt ist überzeugend.

LG

peter-hates-marketing
audiofisk
Inventar
#4 erstellt: 23. Mai 2004, 23:12
Danke schon an Euch beide.

@peter-hates-marketing:
Hört sich gut an, aber gleichzeitig auch nach top-of-the-high-end!
Ein Stück Kirschbaumstamm habe ich noch im Garten liegen.
Du hast nicht zufällig eine Furniersäge oder was man dafür braucht?
Spaß beiseite: ist das Furnieren oder zweilagig Aufbauen Zeit- und Kostentechnisch kalkulierbar?
Habe keine Vorstellung von den entsprechenden Aufwendungen und langsam würde ich das Projekt gerne mal auf die Zielgerade bringen.
Habe mal bei E-Bay unter "Edelholzfurnier" gesucht und das
Angebot von t2-classic gefunden - sind die Preise OK?

@MAC666:
Gute Idee, für orange habe ich auch was über.
Aber mein Teppich ist satt Rot. Evtl. wird das doch
etwas viel Farbe? MDF wird extrem farbig:



Mal sehen...
MAC666
Inventar
#5 erstellt: 23. Mai 2004, 23:22
hmm, dann mach es rot, aber nur, wenn das rot dem deines Teppichs ähnlich kommt. dann musst Du aber den Beton evtl. etwas heller machen, dunkelgrau oder dunkelblau. Also so würde es mir gefallen...
seeber
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Mai 2004, 23:26
die mischung ganz unten ganz rechts sieht ganz gut aus, ist das anthrazit? dürfte zu allem anderen passen, zumindest zu naturholztönen, wenn was anderes an farbton drin wäre ist sieht man sich sehr schnell satt an der sache, und exakt den ton der holzart, die du verwenden wirst, triffste eh nie: holz is´ holz und beddong is´ beddong. lass das holz natur klarlackiert (außer es ist mdf/hdf oder du willst mit schwarzem klavierlack arbeiten, dann lass aber den beton grau wie er ist zwecks kontrast: alles andere sieht billig aus)
SV650
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mai 2004, 23:31
Wieso ausgerechnet gegen die Faser 4 mal und mit der Faser 2 mal?
Gibt es dafür einen Grund?
Bin Metaller und habe leider wenig Ahnung von Holz.
Hätte auch lust auf was anderes wie Birke bzw. Buche wie es als MPX erhältlich ist.
22mm starke Edelhölzer werde ich von meinem Azubigehalt wohl nicht bezahlen können. Und Funiere sollen ja sehr Druckempfindlich sein.
Was gibt es denn noch für Alternativen für schöne Echtholzoberflächen?
Bisher wollte ich immer Buche oder Birke MPX Beizen lassen.
Wie bekommt man denn nach dem Beizen eine besonders schöne Oberfläche?

Gruss Ralph
audiofisk
Inventar
#8 erstellt: 23. Mai 2004, 23:33
Das Rot müßte angepaßt werden: beisst sich mit dem Teppich.
Der scheint im direkten Vergleich einen touch Magenta oder so drin zu haben.
Ist mir, glaube ich, zu heftig.

Schlafe jetzt erst mal darüber,
gute Nacht,
Thomas aka ]-audiofisk°<
audiofisk
Inventar
#9 erstellt: 23. Mai 2004, 23:47
noch ein Betthupferl:

@seeber:
ja, das ist Anthrazit: ~5% der Zementmasse schwarzes Eisenoxid zugegeben und dunkler Sand.
Wirkt noch dunkler und satter gefärbt, wenn der Beton klar lackiert oder beschichtet wird.
Beschichtung kann auch Seidenmatt angeschliffen werden.

Vielleicht in Kombination mit Padouk:
"Padouk wurde früher als Farbstoff verwandt, hat aber heute in dieser Hinsicht seine Bedeutung verloren. [...]
Es ist ein sehr gutes Furnierholz.
Der Splint ist weiß bis cremefarbig. Kernholz in frischem Zustande leuchtend rot, später aber nachdunkelnd auf orange rotbraun und später in ein braun übergehend."

Wenn es dann braun geworden ist, wird es Zeit neue Boxen zu bauen.
Sieht wirklich gut aus, gibt es zur Zeit hier.
Ob 'gutes Furnierholz' auch gut zu verarbeiten heißt?

Jetzt ein und wirklich ab ins Bett.


[Beitrag von audiofisk am 23. Mai 2004, 23:58 bearbeitet]
peter-hates-marketing
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Mai 2004, 09:25
@audiofisk,

achte darauf daß die Furnierplatten
größer als deine Boxenflächen sind (es
sei denn du bist nicht nur mit der Maurerkelle
ein Profi)

Wenn du Kirsch nehmen willst dann nimm amerkianische
wie z.B. hier:

http://cgi.ebay.de/w...item=3194135310&rd=1

um den Startpreis sehr günstig... vermutlich jedoch
nicht breit genung da deine Pascal Kisten vermutlich
tiefer als 23 cm sind!!!

Du leimst das Furnier mit einem Überstand auf, den Rest
macht die Tischkreissäge oder das Bügeleisen.

Für einen Schalungsmeister ist das Furnieren ein Klacks.

Schau mal auch über deinen Tellerrand von "ebay" hinaus
im Google nach Furnierherstellern bzw. Holzhändlern

Bei Standboxen hast du allerdings den Nachteil nichts
aus "Abfall" (geringe Längen bis 40 cm) machen zu können.

Die kosten meistens einen Nasenrammel
hermes
Inventar
#11 erstellt: 24. Mai 2004, 09:46
Meine Meinung zu farbigen Boxen:

Ich würde das nur in ganz speziellen Ausnahmen machen weil das leicht den Eindruck ergibt, hier stünde irgend ein in Taiwan gefertigtes Massenprodukt, das sich durch Farbe hervorheben muss. Aber das haben die Pascals wirklich nicht nötig! Eine Box sollte durch Klang überzeugen und ansonsten dezent aber edel aussehen (wirkt bei den Klang(!)-Bewertungen der Zuhöhrer Wunder).
Beispiel: ICh hab ein Paar Fourier zu Hause stehen und die haben einen stark repräsentierten Hochtonbereich. Da haben auch mal Gäste gesagt "jetzt hast aber die Höhen n bisl angehoben, gelle". Bis dahin waren sie weiß lackiert und nun der Test: Ich lackierte sie schwarz um und niemand hat mehr den Hochtonbereich bemängelt. ERst wenn man die Höhrer darauf hinweißt heißt es "joa, kommt gut rüber".
Inzwischen sind sie wieder weiß aus Designgründen :-).
Fazit: Der MEnsch interpretiert das Aussehen einer Box in den Klang mit ein. Ich glaube allerdings, dassdas hauptsächlich beim Ersteindruck eine Rolle spielt, später nicht mehr.

Mein Tipp für deine Betonboxen:
Den Beton Silber-Metallic lackieren und das Holz mit einem Holz deiner Wahl fournieren und glanzlackieren. Die Körnige Struktur unter dem Metallic-Lack sieht spitze aus, ich hab mal einen Mauerpfosten gesehn der so lackiert war. Besser als echtes Metall!

Gruß

PS: Gibst uns wenn das alles fertig ist mal eine dicke Klangbeschreibung eurer verschiedenen Versionen!


[Beitrag von hermes am 24. Mai 2004, 09:52 bearbeitet]
audiofisk
Inventar
#12 erstellt: 24. Mai 2004, 20:05
... wieder zu Hause.

@hermes:
OK, aber da ist keine körnige Struktur...
ungeschliffen ist der Beton schon glatt,
geschliffen dann richtig glatt.
Die aktuellen Platten habe frisch und trocken eine silber-graue Patina.
Eigentlich sollten sie etwas dunkler als normaler Beton sein - vielleicht wird es nach dem Schleifen.
Ich mal ein Bild und Poste das dann morgen.

@peter-hates-marketing:
Tiefe ist 33 cm.
Kann Furnier auf der Fläche gestoßen werden?
Oder zieht sich der Spalt hinterher auf?

Gruß von ]-audiofisk°<
peter-hates-marketing
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Mai 2004, 22:55
Hi audiofisk,

also grundsätzlich kann das Furnier flächig auf Stoß aufgebracht werden-
nur würde ich dir das nicht unbedingt empfehlen,
es sei denn du machst das jede Woche mit deiner Furniersäge
und deinem Kirschbaum im Garten
Einfacher und auch technisch sauberer ist ein Blatt
über deine 33 cm + 1cm Tiefe und entsprechender Länge.
Leim auftragen, Furnier drauf, etwas größeres Brett
als "Flächenverleimhilfe", viele Zwingen, sägen, schleifen
und ölen...
Die Deckplatte der Box eventuell noch wachsen.... das
berühmte Biergleas...
peter-hates-marketing
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Mai 2004, 00:11
Übrigens wenn du dich für ein sehr stark strukturiertes
dunkles Holz wie Nuss oder Birne begeistern kannst,
würde ich den Beton so lassen wie er ist (nämlich
mausgrau) oder eher zu kalkweiß tendieren.
Ergebnis> Understatement aber edel (Erfahrung aus dem Küchenbau),ist ja fast das Gleiche, zumindest von der Optik
audiofisk
Inventar
#15 erstellt: 25. Mai 2004, 22:35
... erst mal das versprochene Bild:



und eine Übersicht:



[Beitrag von audiofisk am 25. Mai 2004, 23:25 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#16 erstellt: 26. Mai 2004, 00:54
wie hast Du jetzt die Schrauben in den beton bekommen?
audiofisk
Inventar
#17 erstellt: 26. Mai 2004, 21:01
Strohhalme.

Diese etwas dickeren, knickbaren Longdringhalme.
Sehr dünnwandig, Innendurchmesser knapp über 4 mm,
günstig zu haben. Das Ergebnis einer längeren Suche
nach ideal dünnwandigen Durchführugsröhrchen.
Am hochtöner gibt es durch den schmalen Befestigungsrand
und den unglücklichen Lochkreisdurchmesser echte Platzprobleme.
Der Strohhalm ist hier in 'rosa' ganz gut zu sehen:



Mehr findest Du bald im RTB Bilder & Story Thread.


[Beitrag von audiofisk am 26. Mai 2004, 22:55 bearbeitet]
DieKnallharte
Neuling
#18 erstellt: 27. Mai 2004, 11:40
Ich würd ja den Beto schwarz machen,und die boxen rot.ist ein echt guter Kontrast.
audiofisk
Inventar
#19 erstellt: 31. Mai 2004, 22:06
Habe jetzt mit den Pigmenten Färbeproben gemacht...
bin immer noch nicht zufrieden. Man kann den Farbton
kaum mehr als ahnen. Mist.
boxenliebhaber
Stammgast
#20 erstellt: 01. Jun 2004, 11:28
Na ja, ich bin mir nicht sicher, ob der Spruch hier ganz zutrifft, aber

form follows funktion

das ist mein Designrezept, gepaart mit understatement.

nur auch das kann viele Kosten verursachen.

Warum sollte man etwas sehr Gutes (was Euer Projekt ist), für was anderes verkaufen, als es ist.

Wenn MDF der einer der besten Werkstoffe für Boxen ist, naja warum soll es dann aussehen wie massiv Holz?

Also nu kommst:

Beton sollte Betongrau aussehen.

MDF sollte farblich auf die Umgebung abgestimmt lackiert werden. (wobei Schwarz, was den Edeleindruck angeht, wahrscheinlich nicht zu toppen ist)

mfG
Bl
bukongahelas
Inventar
#21 erstellt: 02. Jun 2004, 07:08
Bei mir ist jede Boxenfarbe möglich,
vorausgesetzt sie ist schwarz.

Das meinte auch Henry Ford.

bukongahelas
baltasar
Stammgast
#22 erstellt: 02. Jun 2004, 15:30
hallo!
zum thema "nerven farbige boxen irgendwann",
ich besitze seit 5jahren lautsprecherboxen in ultramarinblau,klavierlack.sie gefallen mir immer noch,das schöne blau ändert je nach lichtverhältnissen seinen ton,so kann man es schon aushalten.man sollte keine zu ausgefallene farbe nehmen,erdige naturtöne sind bestimmt dauerverträglich,das wichtigste ist,dass sie einem selbst gefallen und die verarbeitung gut ist,nichts ist frustrierender als ständig nit seinem pfusch konfrontiert zu werden
mfg
audiofisk
Inventar
#23 erstellt: 03. Jun 2004, 12:06
Ich liebe Blau!
Allerdings hat Henry Fords so schön überlieferter Spruch
vielleicht doch was für sich.
Ich lass das alles mal schön sacken, höhre Euch weiter zu
und tüftel noch ein wenig weiter.

Hier jedenfalls mal eine Probe mit gebeiztem Beton:



Dagegen die Versuche mit 5% (vom Zementgewicht) Farbe im Beton:



Etwas schwach für meinen Geschmack. Obwohl das vorher so aussah:



Gussfeucht immerhin so. Die korrespondierenden Farben stehen daneben (schwarz (im Vordergrund), violett,rot,orange,grün(blaugrün?)):



Schwarz, Orange, Grün haben noch Wiedererkennungswert,
Violett zerstört den Beton (er schäumt auf).
Mit vervierfachtem Schwarzanteil ist jetzt ein neuer Guß
in der Form, mal sehen .

Viele Grüße von ]-audiofisk°<


[Beitrag von audiofisk am 03. Jun 2004, 12:09 bearbeitet]
peter-hates-marketing
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Jun 2004, 15:03
Hi audiofisk,

sei mir bitte nicht böse und entschuldige auch
meine Wortwahl, aber das schaut ja alles nach
gequirlter Kotze aus.

Wenn schon kein Holz,- dann ohne Farbe oder
von mir aus mach nen Ford draus,
aber bitte keinen Manta!
audiofisk
Inventar
#25 erstellt: 03. Jun 2004, 16:09
@peter-hates-marketing:

du solltest die Pigmentfarben nicht zu ernst nehmen.
Im Mix sieht das immer anders aus, vor allem wegen dem
grauen Zement und der damit verbundenen farbdämpfenden Wirkung.

Glaub bitte nicht, das ich die Pigmentfarbtöne schöne finde,
und Beize pur ist so auch zu bunt. Aber ohne Test gewinne
ich gar keinen Eindruck wie es aussehen könnte.

Morgen gibts noch weissen Zement als Alternative.
Damit gibts dann hoffentlich naturhellgrauen Beton.

Letztenfalls bleibt dann noch das gute FlowStone,
wenn die Platten nicht Zementgrau sein sollen.

bis dann - ]-audiofisk°<
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure Meinung ist gefragt!!!!
surround???? am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  25 Beiträge
Lautsprecherdesign - Eure Meinung ist gefragt.
Granuba am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  24 Beiträge
Meinung zu Boxen Visaton Alto II gefragt
Ritter_Eduard am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  39 Beiträge
heimkino ist in planung und eure meinung ist gefragt :)
Stephan-k am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  9 Beiträge
Eure Meinung ist gefragt / JMO Mini-Horn/ Messdiagramme
Jogi42 am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  24 Beiträge
Eure Meinung
WannaBee2708 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  11 Beiträge
Meinung zu zwei Mivoc-Bausätzen gefragt
dicker_brummbär am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  5 Beiträge
Meinung gefragt - LS mit größtem Spassfaktor
w1ldb0y am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  12 Beiträge
Eure Meinung über diesen Bausatz
Glastron am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  18 Beiträge
Design, Farbe, etc eurer Lautsprecher
DER_BASTLER am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedHector91
  • Gesamtzahl an Themen1.472.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.443

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen