2 Chassis in Reihe schalten???

+A -A
Autor
Beitrag
Arnop
Stammgast
#1 erstellt: 02. Okt 2005, 23:24
Hallo,

ich bräuchte nochmal kurz Hilfe:

Also ich hab 2 identische Chassis die gemeinsam einen
Subwoofer befeuern sollen.

Ich hab mir nun raten lassen,
die Chassis parallel zu schalten, um zu vermeiden das durch
Toleranzen zwischen den beiden der Frequenzgang negativ
beeinfußt bzw. die klanglichen Eigenschaften des Subs leiden.
Die Vorgesehene Verstärkerschaltung packt aber wohl eher
keine 2Ohm.

Wenn ich die beiden nun doch in Reihe schalte,
was muß ich tun um die schädlichen Auswirkungen
so gering wie möglich zu halten?

Evtl. das Gehäuse in zwei Abschnitte aufteilen?
Würde das schon reichen?
Oder was kann man sonst noch tun?
A._Tetzlaff
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2005, 02:38
Hi!

Rein theoretisch könntest Du beide LS in getrennte Kammern verfrachten, die dann so abgestimmt werden, dass sich die Impedanzkurven gleichen; die Hochpunkte müssen exakt aufeinander liegen und idealerweise gleiche Werte haben. Das Ganze wird aber nicht wirklich funktionieren, da die TSP (und somit der Kurvenverlauf) u.a. vom Hub abhängen: Hat nur ein Treiber geringe Abweichungen, liegen die Kurven wieder nicht aufeinander; zudem wird Messtechnik gebraucht, die Du sicher nicht hast.
Eine andere Methode ist eine Parallelschaltung von Widerständen zum LS: Die Widerstände linearisieren die Impedanzkurven. Die Methode ist aber sehr unelegant, da die Impedanz abgesekt wird (bei je 4 Ohm parallel zum LS, das Ganze in Reihe ergibt 4 Ohm) und die Widerstände unnötig Leistung verbraten.
Besser wären Saugkreise parallel zu den LS. Es genügt wahrscheinlich das obere Impedanzmaximum abzusenken. Nachteil: Nur Messtechnisch lassen sich solche Glieder genau optimieren, sonst läuft man Gefahr, gefährlich niedrige Impedanzen zu verursachen.
Du siehst: Es wird schwierig! Ich würde folgendes machen: getrennte Gehäuse und die Treiber einzeln und in Kombination laufen lassen; wenn sich keine großen Auslöschungen ergeben, hast Du Glück gehabt. Sonst die Widerstandsmethode probieren, obs besser wird. Wenn ja, getrennte Verstärker oder ein 2-Ohm-taugliches Gerät verwenden. Oder damit leben, dass der Sub nicht optimal ist.
Arnop
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2005, 21:23
Alles klar, werd's mal probieren.
Vielen Dank für deine Hilfe.

Arno
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bässe in Reihe schalten
astra76 am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  30 Beiträge
Chassis in Reihe oder parallel schalten?
BoxenPaule am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  9 Beiträge
Hochtöner in Reihe schalten?
N00bsi am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  19 Beiträge
LS in Reihe schalten
Stefan151265 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2019  –  31 Beiträge
Doppelspulen - Sub in Reihe schalten ?
cthi am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  11 Beiträge
Chassis in Reihe oder parallel ?
cutee_ass am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  5 Beiträge
AJ-Horn 5.0 - Treiber in Reihe schalten ?
Hifi_panzer3000 am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  11 Beiträge
Kann man passiv Lautsprecher in Reihe schalten?
noloc am 24.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  3 Beiträge
chassis in reihe oder parallel - was passiert?
Busfahrer3000 am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  6 Beiträge
Mitteltöner und Subwoofer in Reihe schalten?
Alpine_for_ever am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedhabaleon2
  • Gesamtzahl an Themen1.473.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.008.797

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen