Duetta und Heimkino-Erweiterung (<High-End Heimkino>)

+A -A
Autor
Beitrag
aliman
Stammgast
#1 erstellt: 28. Dez 2005, 16:56
Hallo zusammen


wir (mein Vater und ich) wollen uns in nächster zeit wahrscheinlich zwei Duettas in High-End ausführung zulegen. da ich sehr gerne dvd schaue (und bald dvd-a hören will), versuche ich meinen vater zu einem heimkinosystem zu überreden. für meine musik-dvds benötigen wir jedoch relativ gute ls. deshalb hab ich mir schonmal ein paar gedanken gemacht:

wir nehmen
- die beiden duetta-standboxen mit unserem röhrenvollverstärker als front
- 2x minuetta top light als rears (da muss ja nicht unbedingt der AMT rein)
- 1x minuetta top mit zweitem tiefmitteltöner in d'appolito (müsste noch entwickelt werden) als center.

nun müsste man diesen center noch entwickeln. lohnt sich beim center der teure AMT ? in wie fern müsste die frequenzweiche geändert werden?? würde ich dann einfach 2x ca. 8,8 l volumen BR in dem center unterbringen, oder sollte ich da lieber nen geschlossenes gehäuse für den tiefmitteltöner bauen? wenn ja wie groß sollte das sein??

dann kämen wir zum sub. erste frage: braucht man bei den großen duettas als front überhaupt noch nen sub?? wenn ja, welchen könnte man mit dem restlichen system kombinieren??

zum schluss: welcher halbwegs finanzierbare reciever (am besten mit HDMI, wegen dvd player und eventuell HDTV) würde sich mit dem system vertragen?? er sollte auch nen pre-out (oder wie das heißt) haben, damit wir den röhrenverstärker für die front-ls einbinden können. könntet ihr was empfehlen???

sind jetzt relaitv viele fragen, ich weiß. aber ich stelle mir ein solches system einfach göttlich vor, bei filmen, SACDs, dvd-a usw..

viele grüße aus dem verschneiten Bonn,

Alex
usul
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2005, 17:12
Also wenn schon High-End, warum dann nicht eine Duetta Top als Center?
aliman
Stammgast
#3 erstellt: 28. Dez 2005, 17:22
unterscheiden sich minuetta top und duetta top denn so stark voneinander?? (hab sie noch nie gehört). ich hab das minuetta top gewählt, weil es kompakter ist. aber wenn das klanglich viel schlechter sein sollte, dann würde ich natürlich zum duetta top tendieren.

Alex
usul
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2005, 17:25
Naja, sie unterscheiden sich. Das würde mir schon ausreichen. Mit unterschiedlichen Chassis wirst du nie den gleichen Klang hinbekommen, was bei der Investition schon ärgerlich wäre.

Es geht weniger um "besser" oder "schlechter", sondern eher um "anders". Und das ist an der Front schon auffällig.
UglyUdo
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2005, 17:29
Zunächst gratuliere ich Dir mal zu Deinem Vater, den haste prima hingekriegt!



- die beiden duetta-standboxen mit unserem röhrenvollverstärker als front

- no coment



- 2x minuetta top light als rears (da muss ja nicht unbedingt der AMT rein)

- Kostenfrage? Kein ER4? Wenn nicht aus Kostengründen ( hier sei noch mal die Gratulation zu diesem wunderbarem, wunderbarem Vater erwähnt ) unmöglich, so kann man/Vater mal die Verwendung des ER4 als Dipol andenken



- 1x minuetta top mit zweitem tiefmitteltöner in d'appolito (müsste noch entwickelt werden) als center.

- Nein, nein, nein!
Das ist i.d.R eine Konzession an die Optik und einen verminderten Pegel ( nur ein TMT ) und geht meist mit einem Abstrahlproblem einher.
Dies hat Joe D'Appollito 2001 ( ? um den Dreh rum ) bestätigt und danach trotzdem die Alcone - Referenz nach diesem Prinzip entworfen.
Ich gehe übrigens entgegen besserem Wissen den gleichen Weg, aufrecht ins Verderben!


welcher halbwegs finanzierbare reciever...

- sorry, nix wisse
aliman
Stammgast
#6 erstellt: 28. Dez 2005, 17:29
bei den rears könnte ich doch aber die minuetta top lights nehmen, oder?? die müssen ja weniger anspruchvolles wiedergeben, als die front-ls. sollte man den center mit duetta top lieber in d'appolito bauen oder, so lassen wie es is (also als regalbox) ??

habt ihr schon ne idee zum sub??

Alex


[Beitrag von aliman am 28. Dez 2005, 17:32 bearbeitet]
waterl00
Stammgast
#7 erstellt: 28. Dez 2005, 18:13

UglyUdo schrieb:


- die beiden duetta-standboxen mit unserem röhrenvollverstärker als front

- no coment


Hallo Ugly,

meinst Du eine Röhre hätte nicht genug Dampf, um die nicht sehr wirkungsgradstarke Duetta zu befeuern oder wie ist dieser "no comment" zu interpretieren?

Gruß
Loo
usul
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2005, 18:31

aliman schrieb:
sollte man den center mit duetta top lieber in d'appolito bauen oder, so lassen wie es is (also als regalbox) ??

So lassen (siehe Udos Bemerkung oben)


habt ihr schon ne idee zum sub??

Wie weit geht denn der Duetta Bassteil runter? Evtl. könnte man die Front als "normale" Duetta Top betreiben und in jeden Bass je ein Aktivmodul rein und diese dann als Subwoofer betreiben.
aliman
Stammgast
#9 erstellt: 28. Dez 2005, 19:24
das geht bei -3 db bis 50 Hz. könnte man nicht sagen, man nimmt nen eton 12-680/62 HEX und steckt den in ein 82 liter BR gehäuse (das wird meinem vater gefallen ). das geht, soweit ich das berechnet hab bis 34 Hz. das ganze dann mit nem dentonation DT 300. ginge das??

Alex


[Beitrag von aliman am 28. Dez 2005, 19:28 bearbeitet]
usul
Inventar
#10 erstellt: 28. Dez 2005, 20:34

aliman schrieb:
das geht bei -3 db bis 50 Hz.


Das wäre dann für den Aufwand schon recht schwach.Hast du die Angabe von lautsprechershop.de? Ich kann das mit den 50Hz nicht so recht glauben.



könnte man nicht sagen, man nimmt nen eton 12-680/62 HEX und steckt den in ein 82 liter BR gehäuse (das wird meinem vater gefallen ). das geht, soweit ich das berechnet hab bis 34 Hz. das ganze dann mit nem dentonation DT 300. ginge das??

Das ginge meiner Meinung nach ziemlich gut. Irgendwo zwischen 80 und 100Hz zu den Duetta Tops trennen, dann sollte das recht gut passen. Und wenn du viel Platz hast, gibst du dem Center auch noch einen Subwoofer


Hui, wenn ich das Geld und den Platz hätte - so etwas würde mich auch reizen...
UglyUdo
Inventar
#11 erstellt: 28. Dez 2005, 21:40

meinst Du eine Röhre hätte nicht genug Dampf...


nein, soll heißen, daß ich mir mangels nötiger Erfahrung kein Urteil anmaße.
Meine Kenntnis besteht aus Lesen von Diagrammen + vom Hörensagen.
aliman
Stammgast
#12 erstellt: 28. Dez 2005, 23:12
ich hab das mit dem frequenzgang bei lautsprechershop.de gefunden. kommt mir auch was komisch vor. mit dem 11"er und so nem BR gehäuse !!??!! kann eigentlich nicht sein. oder kommt das alles der präzision und klangqualität zugute??

Alex
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 28. Dez 2005, 23:52

aliman schrieb:
ich hab das mit dem frequenzgang bei lautsprechershop.de gefunden. kommt mir auch was komisch vor. mit dem 11"er und so nem BR gehäuse !!??!! kann eigentlich nicht sein. oder kommt das alles der präzision und klangqualität zugute??

Alex


Ich vermute, da wurde im Freifeld gemessen... Warum fragst du nicht einfach den Udo Wohlgemuth, bei dem kannst du die LS auch mal zur Probe hören, zudem denke ich, daß er die Kombination Röhre und Duetta kennt...

Harry
thomas150877
Stammgast
#14 erstellt: 29. Dez 2005, 00:03
Hi all,

hab ichs überlesen, oder hat noch niemand die Duetta doppeltop (als Center in d´Appolito Anordnung) erwähnt. Entwickelt ist sie jedenfalls schon. Gehört hab ich Sie allerdings nicht.

gruß Thomas


[Beitrag von thomas150877 am 29. Dez 2005, 00:06 bearbeitet]
aliman
Stammgast
#15 erstellt: 29. Dez 2005, 00:08
ich hab das doppeltop durch einen hinweiß von thesolicitor schon bei udo im internetshop gesehen. is, soweit ich das gesehen hab, jedoch ein doppeltop der minuetta light (also mit kalotte und dem minuetta tiefmitteltöner). ich hab udo mal ne pm geschickt wegen techn. daten der duetta.

Alex
Granuba
Inventar
#16 erstellt: 29. Dez 2005, 00:12

wegen techn. daten der duetta.


Wie ich ihn kenne (Und hoffe, daß er es machen wird... ), wird er Dir sagen, daß mit den technischen Daten alles in Ordnung ist und du lieber PROBEHÖREN solltest, gerade bei dem nicht unerheblichen Preis....

Harry
thomas150877
Stammgast
#17 erstellt: 29. Dez 2005, 00:13
ja kann sein, das es eine Minuetta Doppeltop ist. Ich weiß allerdings, das es die auch mit dem ER4 giebt.

gruß Thomas
aliman
Stammgast
#18 erstellt: 29. Dez 2005, 00:20
ich probier auch schon seit wochen nen temin zum probehören zu finden. hoffe das es nächste woche klappt. freu mich schon richtig. ich glaub das wird sehr interessant.
keine weiteren ideen zum sub??

Alex
UglyUdo
Inventar
#19 erstellt: 29. Dez 2005, 02:17

keine weiteren ideen zum sub??

Doch.
Der in der Duetta verbaute TT kommt ja doch in den Bereich knapp oberhalb von 30Hz. Bei Musik sollte also nix fehlen.
Auch bringt ein mehr an Tiefgang mehr Probleme mit sich und kostet Präzision.
Da würde ich mir einen Sub zunächst sparen.
Denn könnte man sich dann später mal leihen, z. B. beim Verkäufer der hochwertigen Vorgabe.
Dann stellt sich heraus, ob den das tief dröhnende Trampeln trampelnder Dinos eine Erweiterung nötig macht.
Christoph_Gebhard
Inventar
#20 erstellt: 29. Dez 2005, 14:13
Hallo,

normalerweise sollte die Duettas vom Tiefgang und Membranfläche tatsächlich reichen, aber beim Heimkino ist der .1 ein zusätzlicher Effektkanal.
Das heisst, dass er neue(!) Informationen enthält, die im 5.0-Betrieb per Downmix mit unter die Satelliten gemischt werden und diese natürlich zusätzlich belasten.
Wenn man also Heimkino konsequent aufbaut (was bei der Verwendung von der Duetta wohl der Fall sein sollte), gehört auch ein zusätzlicher Sub dazu.
Die Duettas sollten dann weiter im Fullrange-Modus laufen, weil sonst die Bassinformationen der Main-Kanäle mit unter den Sub gemischt werden und diesen zusätzlich belasten.
Ein richtiges Heimkino hat somit fünf (oder sieben) bassfähige Lautsprecher und einen Sub, die alle eigene Bassinformationen bekommen und durch die selektive Verabeitung natürlich an Qualität gewinnen.
Jede 10cm-Satelliten-Basstreiber-Design-WAV-Schickimicki-unauffällig-integrierbar-Lösung, wo der total überforderte 20cm-Sub alle Bassinformationen verarbeitet muß, ist somit eher ein dürftiger Kompromiß.

Als Sub bietet sich ein (oder zwei) der großen Eton 12"er mit Sitronik VP 300D an. Udo W. kann bei der Gehäusedimensionierung bestimmt weiterhelfen, einen geschlossenen Bauvorschlag gab es in einer der ersten KT unter Schmittis Leitung, für den Effektkanal wäre aber ein f3 um 25Hz wünschenswert, also besser BR.
Wenn das Geld knapp ist, kann man den Sub später nachrüsten, für`s erste reichen die Duettas.

Zum Receiver: Wenn man den Zeitschriften Glauben schenken darf, bieten sich die Denons an. Die haben in jeder Preisklasse duzendweise Testsieger.
Am besten eins Modell vom letzten Jahr nehmen, die Verbesserungen der neueren Modelljahre sind meist marginal, und die älteren sind zu Restpostenpreisen erhältlich.

Gruß, Christoph
UglyUdo
Inventar
#21 erstellt: 29. Dez 2005, 17:54
Hallo Thanner,
das war gründlich und leider richtig!

Zu dem vorgeschlagenen Sub-Treiber + Modul gibt es in dieser Klasse nicht mehr soo viele Alternativen.
Man muß sich allerdings über den Finanzrahmen Im Klaren sein
aliman
Stammgast
#22 erstellt: 29. Dez 2005, 22:56
was haltet ihr vom cumulus sub?? oder ware doch der eton in BR mit entsprechendem aktivmodul besser?? was haltet ihr vom Excel W26 FX 001 in nem 120 BR gehäuse?? ich hab berechnet und da kamen bei -3 dB 24 Hz raus.

Alex
NORDMANN28
Inventar
#23 erstellt: 29. Dez 2005, 23:25
@aliman

mit dem excel bass würdest du eine excelente wahl treffen.
was mir bei diesem teil auf den magen schlägt ist allerdings der preis.
der ist so finde ich völlig überteuert!
ich besitze ja die spahrvariante von seas...den w260 al.
in doppelbestückung im geschlossenen gehäuse angetrieben vom DS4.0 !
technisch unterscheiden sich beide nur geringfügig.
klanglich sind sie bestimmt kaum zu unterscheiden.
ich persönlich würde eher die seas variante nehmen....
wenn geld allerdings keine rolle spielt währe der excel auch meine wunschlösung gewesen......allerdings nur aus optischen gründen....

allerdings bietet der LS markt noch eine fülle anderer treiber.....
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#24 erstellt: 30. Dez 2005, 00:23
Hallo Alex,
warum kommst du nicht erst vorbei, bevor du die sinnlosesten Kombinationen durchdiskutieren lässt? Duetta ist für das HÖREN gebaut, wenn du SEHEN willst, brauchst du etwas anderes! Für den Kayin CD-Player und Amp ist sie erste Wahl, doch wenn ich den Rest hier durchlesen, bekome ich krause Haare! Ein DT 300 für den 11-Zöller *lol*, ein 26er Bass als Sub zu zwei 28ern *LOL*, wilde Zusammenstellungen von HÖR-Boxen als Center und Rear - mir wird schlecht! Willst du nur die Taler deines Vaters versenken, um dir Spielzeug zu kaufen? Boxen für Musik sind für Rundumbeschallung mit Fernblick völlig ungeeignet. Heimkino lebt von Übertreibung, das wirst du mit Duetta auch nicht mit Subwoofer hinbekommen, es sei denn du baust dir vier Susa-Subs mit 46er Monacor SPH-460 TC dazu. Doch dann rechne nicht damit, dass einer lebend aus dem Hörraum herauskommt.

Gruß Udo
usul
Inventar
#25 erstellt: 30. Dez 2005, 00:41
Hui, wie schlecht muss Kino noch werden, wenn man die ohnehin schon überzogenen Audioeffekte auch noch übertreiben muss?

Vielleicht bin ich auch einfach zu altmodisch
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#26 erstellt: 30. Dez 2005, 01:20
Hallo Usul,
wenn du im Film eine Schraube herunter fallen siehst und nichts dabei hörst, wenn das Schwert des Zwergen die Luft zerschneidet und du nichts dabei hörst, wenn der weiße Hai durchs Wasser schwimmt und du nichts dabei hörst, wenn das Raumschiff durch das Weltall jagt und du nichts dabei hörst, ist Wahrscheinlich dein Verstärker kaputt. Ich wünsche keinem, dass er die Realitätsnähe des Zerberstens eines U-Bootes nach Bomdeneinschlag je in seinem Leben in natura überprüfen kann! In der letzten Woche habe ich "Gangster in Key Largo" gesehen, Humphrey Bogard, Lauren Becall und Edward G. Robinson hatten in einem einzigen Blick mehr Handlung als mancher Film, der Rundumbeschallung benötigt, um interessant zu sein.

Gruß Udo

PS: Wahrscheinlich bin ich auch schon zu alt und nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Macht nichts, in irgendeinem Kanal läuft Casablanca mindestens einmal im Jahr, notfalls nur für mich *g*.
UglyUdo
Inventar
#27 erstellt: 30. Dez 2005, 02:21
Oh, greiser Namensvetter,

Habe ich was durcheinander gebracht?

..Ein DT 300 für den 11-Zöller..


Der Vorschlag lautete

..Eton 12"er mit Sitronik VP 300D ..


Den 12er kennst Du, haben nicht Du + Schmitti einen Sub damit verbrochen? Den VP 300D möglicherweise nicht, das ist das nette Teil, bei dem sich die Entzerrung über den PC programmieren läßt.
Auch geht es bei den tieffrequenten Teilen von der DVD nicht um Realität, sondern um Effekte, deren Aufgabe ist, ein Gefühl zu vermitteln/ zu unterstreichen.
Angeführt sei hier Anfangs+ Endsequenz von Herrn der Ringe, wenn der böse Knilch eine Druckwelle verbreitend ins Nichts gesaugt wird.
Dümmliche Machwerke nutzen diese Efekte um ihrer selbst willen, bei Filmen mit dem Zeug zum Klassiker ist es Teil des Kunstwerks.
Und das Humphrey Bogard nicht unter 100Hz furzen konnte sei ihm nicht vorzuwerfen ( ich kann's auch nicht ), er ist nun mal ein Kind und Opfer seiner Zeit.

Das eine Investition dieser Größe der Überprüfung durch das Ohr bedarf sei unbestritten.

Machen wir es so:
Habe ich mich verhaspelt, versuche ich endlich ersthaft an den 100Hz zu arbeiten - warst es Du, ist Dir Casablanca für dieses Jahr gestrichen.
aliman
Stammgast
#28 erstellt: 30. Dez 2005, 02:28
dieses system wird ja wahrscheinlich nie so realisiert werden. ich hab nur einwenig drüber nachgedacht, was denn so alles möglich wäre. so als best mögliches system. leider ist mein vater kein wirklicher surround fan. er bleibt bei seinen schönen stereo-cds. stereo ist ja eigentlich doch schöner als surround. bei ner guten anlage.

@udo du bekommst gleich ne pm

Alex
UglyUdo
Inventar
#29 erstellt: 30. Dez 2005, 02:36

@udo du bekommst gleich ne pm


Ich hoffe mal, Du belästigst den anderen

Und richte ihm aus, ich hätte mir's überlegt, er dürfe weiterhin Casablanca kucken - wenn er öffentlich kriecht
NORDMANN28
Inventar
#30 erstellt: 30. Dez 2005, 13:29
...MR wohlgemuth.....

es gibt eben tatsächlich menschen die brauchen keine 11er oder 12er für nen sub.....u schon gar nicht 4 monacor monster bässe....
für die kommen dann auch zwei krauselige 26er von seas oder excel in betracht....

ich finde man sollte schon die kirche im dorf lassen.
und das kino von übertreibungen lebt ist doch nix neues...jedoch befindet sich die übertreibung schon auf dvd u muss nicht durch schlecht abgestimmte LS noch forciert u betont werden.
das guck ich lieber mit liniar abgestimmten boxen kino...........
Granuba
Inventar
#31 erstellt: 30. Dez 2005, 13:31

es gibt eben tatsächlich menschen die brauchen keine 11er oder 12er für nen sub


Doch, ich schon, den zwei 12er Bässe in den LS schreiben nach 15Zoll oder mehr, alles andere wäre sinnlos...

Harry
UglyUdo
Inventar
#32 erstellt: 30. Dez 2005, 20:14
Oh,
das mit dem Kriechen wird nix, ich habe den Passus mit 11er + DT300 gefunden
Granuba
Inventar
#33 erstellt: 30. Dez 2005, 20:31

UglyUdo schrieb:
Oh,
das mit dem Kriechen wird nix, ich habe den Passus mit 11er + DT300 gefunden
:(


Ich fordere 80Hz@100dB, Schallpegelmessgerät wird beim ersten Treffen mitgebracht!

Harry


[Beitrag von Granuba am 30. Dez 2005, 20:31 bearbeitet]
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#34 erstellt: 30. Dez 2005, 20:34
Hallo Udo,
sonst hätte ich das ja nicht schreiben können. So etwas kann ich mir nicht selbst ausdenken, weil dafür meine Phantasie nicht reicht *g*!

Gruß Udo
UglyUdo
Inventar
#35 erstellt: 30. Dez 2005, 21:00
"fffaarrt"


167Hz/ 69dB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung Heimkino erweiterung
hondatreiber am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  2 Beiträge
Baubericht Duetta Heimkino Frontsystem - sie sind fertig!
polochen am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  120 Beiträge
Duetta Top im Heimkino: Womit kombinierbar
Microsaft am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  2 Beiträge
Heimkino
marvin1987 am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  11 Beiträge
DIY High-End Referenz
Jokel76 am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  19 Beiträge
duetta adw
eco20 am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  11 Beiträge
High-End-Lautsprecher gesucht
Lotion am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  9 Beiträge
Welchen 20cm High End Tieftöner?
Säcklein am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  10 Beiträge
High-End
b-sky-flyer am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  3 Beiträge
kleines Heimkino
zotech am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 07.07.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitgliedpampel
  • Gesamtzahl an Themen1.472.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.161

Hersteller in diesem Thread Widget schließen