Impedanz "aufmotzen" und Pegelabsenkung Hochtöner?

+A -A
Autor
Beitrag
Fullrange
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jan 2006, 19:43
Hallo!

Vielleicht könnt ihr mir bei der Lösung des folgenden Problems helfen:

Ich betreibe an meiner Röhre ein Paar LS mit SABA Alnicos.
Die Chassis haben eine Impedanz von 5 Ohm, die AÜ´s aber nur einen 8 Ohm Abgriff. Der Hochtöner wird über einen Kondensator mit 10 yF an die Breitbänder angekoppelt. Da mir der Hochton etwas zu präsent ist, würde ich die Hochtöner gerne um 2 dB absenken.
Kann ich die Impedanz der Lautsprecher auf 8 Ohm "aufmotzen" und gleichzeitig den Hochton absenken?
Welche Werte müssen die Widerstände haben und wie muss das Ganze verlötet werden?

Grüsse

Peter
Robert_K._
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2006, 21:43
Hallo,

Eine Impedanz von 5 Ohm ist eher selten angegeben. Hast du eventuell den Gleichstromwiderstand der SABA's gemessen oder ist es eine Angabe. Falls du 5 Ohm gemessen hast, liegt die Nennimpedanz eher bei 8 Ohm.
Nun zum Hochtöner. Zwar weiß ich nicht was für einen Hochtöner du verwendest, allerdings scheint mir der Kondensator mit 10 mikroFarad bei einer 6dB-Trennung fast ein bisschen zu groß geraten. Dies würde sich eher in vorlauten hohen Mitten bemerkbar machen. Vielleicht wird die Überpräsenz dadurch schon behoben. Ansonsten senkst du die Höhen mit einem Spannungsteiler. Ein Widerstand parallel, einer seriell. Es gibt ein paar Links mit Berechnungstools oder Tabellen. Leider habe ich gerade keinen passenden. Wenn die Impedanz des Hochtöners zu niedrig ist, kannst du auch mit einem einzigem Widerstand hantieren. Du solltest dann nach Gehör vorgehen. In diesem fall fängst du am besten mit einem Widerstand um 2 Ohm an.
Widerstände in Reihe mit dem Lautsprecher können durchaus den Frequenzgang verändern. In diesem Fall ist es wahrscheinlich nicht weiter schlimm.

Grüße

Robert
Fullrange
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2006, 11:30
SABA Alnicos haben eine Impedanz von 5 Ohm. Das sit auf den Lautsprechern auch so angegeben.
Der HT ist ebenfalls ein Alnico von SABA und auch dieser hat eine Impedanz von 5 Ohm. Von einer 6dB-Trennung habe ich nichts geschrieben und der Wert von 10yF für den Kondensator zum Ankoppeln des Hochtöners liegt auch in einem für diese Lautsprecher üblichen Bereich. Die hohen Mitten sind auch nicht zu laut, sondern der Hochton (z.B. High-Hats oder scharfe S-Laute). Die Werte der Widerstände für eine 2dB-Pegelabsenkung des Hochtöners habe ich inzwischen ermitteln können, aber ich würde gerne noch folgendes wissen: Ist es möglich, die Greencones mittels Widerständen auf eine Impedanz von 8 Ohm zu bekommen, damit sie besser zu den AÜ´s meiner Röhre passen?
jhohm
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2006, 12:23
Hallo Fullrange,

wenn Du mit einem Kondensator trennst, ist das immer eine 6dB-Trennung...
In der Audiodiskussion habe ich gelesen, das die Hochtöner so mit 3,3µF bis 4,7µF; z.T. auch nur mit 2,2F getrennt werden sollten...
Wenn der Kern groß genug ist und der Drahtdurchmesser nicht zu klein, dürfte die Fehlanpassung nicht allzuviel ausmachen; speziell weil die Impedanz von 5Ohm; eh nur bei einer Frequenz auftritt und ansonsten weitaus höher ist...

Gruß Jörn


[Beitrag von jhohm am 24. Jan 2006, 13:05 bearbeitet]
Fullrange
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jan 2006, 14:41

In der Audiodiskussion habe ich gelesen, das die Hochtöner so mit 3,3µF bis 4,7µF; z.T. auch nur mit 2,2F getrennt werden sollten...


http://home.arcor.de.../saba_ht_01_freq.jpg

Ab ca. 9 kHz sind die Frequenzgänge praktisch Deckungsgleich, unabhängig von der Kapazität des verwendeten Kondensators. Deswegen hat die "Vordringlichkeit" von z.B. S-Lauten oder von High-Hats nichts mit dem Kondensator zu tun und darum möchte ich ganz simpel nur die Lautstärke des Hochtöners verringern.
Ist das so schwer zu verstehen, oder mache ich vielleicht einen Denkfehler?


[Beitrag von Fullrange am 24. Jan 2006, 14:43 bearbeitet]
jhohm
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Jan 2006, 15:00
Hallo Peter,

ein Kondensator trenn immer nach unten ab, jegrößer der Kondensator, desto tiefer die Trennfrequenz...
Klar, ab 9 kHz sieht es immer gleich aus, da arbeitet ja auch nur noch der Hochtöner...
Ausserdem ist bei dem Diagramm 2x eine 12dB-Trennung zu sehen...-also mit Kondensatoer UND Spule...
Um den Hochtöner leiser zu machen, mußt Du einen Widerstand in die + - Leitung einsetzen...
Wie auch immer; 10µF ist eindeutig zu groß...

Hier ist ein Link, der den Bereich der Zischlaute angibt : http://www.sengpielaudio.com/EQ-TippsFuerFOH-Mischpult01.pdf
Es köönte also sein, das der Hochtöner alleine gar nicht zu laut ist, sondern das der Saba zusammen mit dem Hochtöner hier zuviel Pegel hat...
Die rote Kurve in dem Diagramm von Dir sieht schon brauchbar aus, um zu laute Zischlaute im Vergleich zum Hochtonbereich zu vermeiden; auch die Variante mit dem 2,2µF istsehr ok!

Gruß Jörn


[Beitrag von jhohm am 24. Jan 2006, 15:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Widerstände bei Pegelabsenkung
kl_koenigstiger am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  2 Beiträge
Altes Gehäuse aufmotzen
Popokattepetel am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  24 Beiträge
passive Pegelabsenkung - Widerstandsdimensionierung?
Hifihannes am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  19 Beiträge
Seltsame Frage zur Pegelabsenkung
stoske am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  14 Beiträge
Wharfedale Crystal 3 "aufmotzen"
sneijder09 am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  12 Beiträge
Welche Impedanz hat Hochtöner?
Vietor am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  5 Beiträge
Pegelabsenkung HT-Horn Menhir Box
oggy_sub am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  12 Beiträge
Impedanz!!!!!
ImpacT1988 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  4 Beiträge
Pegelabsenkung bei Kalotten und Einfluss auf Qes
mm2 am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  3 Beiträge
Impedanz
luto9582 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliederedrin
  • Gesamtzahl an Themen1.472.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.485

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen