Neo3 PDR(i)

+A -A
Autor
Beitrag
usul
Inventar
#1 erstellt: 28. Jan 2006, 16:56
Tja, mein Seas NoFerro bleibt wohl jetzt in der Chobe5. Also brauch ich doch einen neuen HT. Etwas Exotik wäre natürlich auch schön
Da bin ich nun auf den Neo3 PDR gestossen. Bisher habe ich nur guts zu dem Teil gelesen.

Ein paar Sachen interessieren mich:

1. Gibt es einen echten klanglichen Unterschied zwischen der Version mit und ohne "i". Die 0.7 db mehr Leistungsgrad machen für mich keinen Unterschied (zumals eh meist ein Vorwiderstand davorkommt).
Bei Partsexpress.com bekommt ich die Version ohne "i" (oder die haben es nur vergessen) für etwa 50 US$ = 41 Euro, während er bei ProRaum (Version mit "i") etwa 70 Euro exkl. MWSt. kostet.
Da der Versand eh in die Schweiz geht, spare ich bei Proraum auch nicht so sehr viel an Versand.

2. Hat jemand das Ding schonmal als Dipol betrieben?

3. Wie sieht es mit dem Klirr aus? Wo sollte man spätestens trennen?
xhighenderx
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Jan 2006, 17:19
Hallo,

ich selber kenne den Neo3PDRi nicht! Aber Herr Krönke hat sich im Audioavid im Zusammenhang mit der Pro21.05 mal dazu "verteidigt"! Aber nicht umfallen 6dB ergibt akkustisch 24dB!?!
http://www.audioavid...0eb9200d79d9091a5e59

Von mehreren habe ich gelesen, dass er bei 2000 getrennt werden sollte. Auch Herr Krönke schreibt das hier:
http://www.audax-speaker.de/neo3pdr.htm

Ansonsten vielleicht hier ma schlau machen:
http://f24.parsimony.net/cgi-bin/archiv-flat.cgi?Nummer=54306
usul
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2006, 22:53
Interessant.

Zitat Proraum: "Außer, daß wir von BG sehr gute Neo 3 PDRi/W bekommen und nicht den Kram, den Du ggf. von PE kennst. Das ist der Unterschied !"

Ist das nun Verkaufsförderung oder unterscheiden die sich wirklich so stark? Wenn die Version von Proraum wirklich besser ist, habe ich sicher kein Problem, dafür ein paar Euro mehr auszugeben.
xhighenderx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jan 2006, 23:16
Dass es ihn mit drei unterschiedlichen Frontplatten gibt hast du mitbekommen?!
http://www.gr-research.com/drivers/bg_planar.htm

Bei B&G selber finde ich den gar nicht!
http://www.bgcorp.com/productLine.php?id=15
usul
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2006, 23:27
Yep, sowohl bei PartsExpress als auch bei ProRaum gibt es die dritte Variante, also die hier:
xhighenderx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Jan 2006, 23:43
http://img296.imageshack.us/my.php?image=neo31ib.png

funzt nit!

Bist du dir da sicher? Soweit ich das überblicke gibts bei PE keine (i) Version, die wo is improved!
usul
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2006, 23:55
Tja, Imageshack hat mal wieder Hänger. Später wieder versuchen

Die Frontplatte ist die gleiche, bei PE gibt es aber eine Version ohne "i". Nun stelle ich mir einfach die Frage, ob das "i" Marketing ist, oder ob es wirklich Unterschiede gibt.


[Beitrag von usul am 28. Jan 2006, 23:56 bearbeitet]
xhighenderx
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Jan 2006, 00:22
Zitat Herr Krönke:
"Das "i" steht für "improved", also verbessert - und ist die neueste BG-Version. Durch Einsatz 0,7 mm dickerer Magnetstäbe wird der SPL um ca. 0,7 dB erhöht und der obere Frequenzbereich nochmals optimiert."

Angeblich hat B&G ihm als einzigsten Distributor weltweit die (i)-Variante zugesagt, weil er mit seinem schallarmen 7x7x7x7m Messraum beste Voraussetzungen hat um LS damit zu entwickeln.

Und wenn man der FG-Messschrieben von HH6/2002 und K+T 1/2006 glauben kann(?), würde ich sagen er hat sogar recht! Die (i)-Version ist wirklich lauter und die 30°-Messung sieht wesentlich besser aus.

Aber der K+T glaub ich eh nix mehr!
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 29. Jan 2006, 02:27
Oller Nachmacher!
Hab ihn heute gehört in der geschmähten Pro 21.05 und fann den LS geil...
Ich werde ihn bei 2000Hz mit 12Db trennen.

Harry
usul
Inventar
#10 erstellt: 29. Jan 2006, 14:42

Murray schrieb:
Oller Nachmacher! ;)

Es wird noch schlimmer: Ich bin auch am Überlegen, doch einen 3-Weger zu bauen
Granuba
Inventar
#11 erstellt: 29. Jan 2006, 14:45

usul schrieb:

Murray schrieb:
Oller Nachmacher! ;)

Es wird noch schlimmer: Ich bin auch am Überlegen, doch einen 3-Weger zu bauen ;)


Ich mokierte mich schon...

Harry
Spatz
Inventar
#12 erstellt: 29. Jan 2006, 15:48

xhighenderx schrieb:
[...] schallarmen 7x7x7x7m Messraum [...]


Lang lebe die vierte Dimension... Aber kommen so nicht neue Raummoden dazu?
xhighenderx
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Jan 2006, 23:51
Mahlzeit,

kann mir jemand sagen ob dieses Teil, betrieben über ein 12dB-Filter (ca.2000Hz Trennfrequenz), 180Watt problemlos aushält?
Filter bestehend aus:
R1= 1,2ohm (reihe)
C1= 15µF (reihe)
L1= 0,12mH (parallel)

Danke!
RogeRoth
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Feb 2006, 14:36
Hallo,

habe heute meine Neo3 PDR FP von Parts Express erhalten. Beim Auspacken gucke ich aufs Typenschild und da steht Neo3 PDRi drauf


[Beitrag von RogeRoth am 25. Feb 2006, 14:39 bearbeitet]
Ezeqiel
Inventar
#15 erstellt: 25. Feb 2006, 17:40

xhighenderx schrieb:
Mahlzeit,

kann mir jemand sagen ob dieses Teil, betrieben über ein 12dB-Filter (ca.2000Hz Trennfrequenz), 180Watt problemlos aushält?
Filter bestehend aus:
R1= 1,2ohm (reihe)
C1= 15µF (reihe)
L1= 0,12mH (parallel)

Danke!

Ich kenne keinen Hifi-Hochtöner, der 180 Watt aushält. Damit wird die Schwingspule eines jeden Hochtöners geröstet, d.h. elektrisch überlastet.

Es sei denn, die 180 Watt liegen unterhalb der 2 kHz an . . .


Gruss,
Ezeqiel
xhighenderx
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Feb 2006, 18:29
@Ezeqiel und Alle:
Wenn du mir jetzt noch sagen kannst was Strom- und Spannungsmäßig hinter dem Filter abgeht, wär mir noch besser geholfen!

Es gibt doch so Aussagen wie z.B. dass bei einem 2-Weg- LS ca. 25% der Eingangsleistung auf den HT und 75% auf den TMT entfallen. Aber wie berechnet man sowas?

@RogeRoth:
Was hat dich der Spaß den gekostet?
RogeRoth
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Feb 2006, 18:58
@xhighenderx:

ich habe die Treiber von PE an einen Freund in USA schicken lassen und der hat Sie dann mitgebracht. Da unter 175,-€ musste das "Mitbringsel" nicht verzollt werden. Inkl. Porto u.Verpackung innnerhalb der USA macht das jetzt ungefähr 45,-€ je Stück.

RogeRoth


[Beitrag von RogeRoth am 25. Feb 2006, 21:17 bearbeitet]
Ezeqiel
Inventar
#18 erstellt: 25. Feb 2006, 21:11

xhighenderx schrieb:
@Ezeqiel und Alle:
Wenn du mir jetzt noch sagen kannst was Strom- und Spannungsmäßig hinter dem Filter abgeht, wär mir noch besser geholfen!

Es gibt doch so Aussagen wie z.B. dass bei einem 2-Weg- LS ca. 25% der Eingangsleistung auf den HT und 75% auf den TMT entfallen. Aber wie berechnet man sowas?

@RogeRoth:
Was hat dich der Spaß den gekostet?

Das lässt sich halt schwer sagen, weil das sehr von der Art der Musik abhängt. In den allermeisten Fällen wird ein Hochtöner wohl weit weniger stark belastet, als die anderen Zweige.

Allerdings habe ich mal einen Hochtöner (1'' Titan-Kalotte in JBL LX55G) bei nur gerade etwa gehobener Zimmerlautstärke gehimmelt, als ich das Stück "Innocenti" auf "The Shutov Assembly" von Brian Eno gehört habe . . .

Ich schätze mal, dass so eine durchschnittliche 1''-Kalotte vielleicht so 15 bis 20 Watt dauerhaft aushalten könnte (Wieviel dann geklirrt wird, ist 'ne andere Frage. Es geht ja nur um die elektrische Belastbarkeit).

Wie das beim BG-Magnetostaten ist, weiss ich nicht, glaube aber nicht, dass es wesentlich mehr ist.

Gruss,
Ezeqiel
mentox76
Inventar
#19 erstellt: 24. Aug 2009, 12:50
Tach zusammen,

wie sind jetzt eure Dauererfahrungen mit dem BG Neo 3 PDR(i) ???

Er scheint mir nahc wie vor einer der interessantesten Hochtöner zu sein.. unterhalb von 200€.

Wäre echt nett wenn sich dazu mal einer äussern würde...

Danke mentox
LANDOS
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Aug 2009, 18:24
Hi,

habe den Neo3 PDR in einer 3 Wege Kombi. Er klingt halt klein aber fein. Er bietet fürs Geld schon einiges. Jedoch sollte die Trennfrequenz 2500 Hz nicht unterschreiten.
Selber habe ich jetzt ganz neu den Harwood AIR Motion AM25.

Kostet zwar 199 Euro, ist aber auch wieder ne andere Liga vom Klang und wirklich ein Schnäppchen zum Eton ER4, der fast 100 Euro noch teurer ist.

Gruß ausm Ruhrpott


[Beitrag von _ES_ am 16. Mrz 2011, 23:05 bearbeitet]
cleodor
Stammgast
#21 erstellt: 25. Aug 2009, 07:43
Hi,

ich habe die 17.5 von Proraum mit dem Neo, ich finde ihn einen sehr guten HT, der nie nervt und ein sehr feines klangbild abgibt. Und man kann auch sehr hohe Pegel fahren!

Schöne Grüße
Cleodor
backmagic
Inventar
#22 erstellt: 11. Dez 2009, 08:59
Gibt es Bausatzvorschläge zu dem Hochtöner?

Ich finde den extrem schick...

Roderik81
Inventar
#23 erstellt: 11. Dez 2009, 13:59

backmagic schrieb:
Gibt es Bausatzvorschläge zu dem Hochtöner?


Ja, beim deutschen Vertrieb z.b.

Klasse Hochtöner ... wird auch in der Burmester B80 verbaut!


[Beitrag von Roderik81 am 11. Dez 2009, 14:00 bearbeitet]
Henkjan
Stammgast
#24 erstellt: 12. Dez 2009, 19:37

backmagic schrieb:
Gibt es Bausatzvorschläge zu dem Hochtöner?

Ich finde den extrem schick...


ich habe hier:
http://www.hifi-foru...um_id=205&thread=114
eine entwurf mit die Neo3 in dipol vorgestelt. tiefmitten ist die CSS FR125.

Nick11
Inventar
#25 erstellt: 13. Dez 2009, 13:38
Toll! Den anderen Thread muss ich mir als Folien-Freund gleich mal durchlesen (hatte ich bisher glatt übersehen).
hifi-alex
Stammgast
#26 erstellt: 13. Dez 2009, 15:52

backmagic schrieb:
Gibt es Bausatzvorschläge zu dem Hochtöner?

Ich finde den extrem schick...

:hail

Und in einer schicken Box ist er noch schicker

http://www.hifialex.de/scl.html
Nick11
Inventar
#27 erstellt: 13. Dez 2009, 16:22
Astrein, Alex! Auch die Präsentation auf deiner Seite ist vom Feinsten.

Bei einem US-Anbieter habe ich übrigens mal rechteckige Rahmen gesehen, die man für den Einbau des Neo 3 anstelle des originalen runden Rahmens verwenden kann. Gefiel mir besser, zumal der HT dadurch nicht so riesig wirkt. Gibts ne Nummer größer übrigens auch für den Neo 8. Kosten waren ziemlich günstig, so ca. 15$ das Stück. Nur den Link habe ich nicht mehr zur Hand...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BG NEO3 PDR-I rauschen, Fehler ?
Quo am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  11 Beiträge
Harwood AM 25 AMT vs BG Neo3 pdr
vernado am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  3 Beiträge
Seas Noferro
usul am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
Unterschied ER 4 zu Seas NoFerro?
Andi71 am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  35 Beiträge
Bohlender Graebener NEO3 PDR DIPOL oder feinerer Klang durch Air Motion HT?
Blut-aus-Ohren am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  8 Beiträge
B&G Neo3 - neue Frontplatte
TeeLicht am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge
NEO 3 PDR & PEERLESS HDS 134
spice am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  30 Beiträge
Projekt: Chobe5
usul am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  79 Beiträge
Usher und Neo3 als D´Appolito
Schnippi am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  2 Beiträge
Weichenvorschlag StartAirKit 1S mit SEAS NoFerro 900
Wuhduh am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedDallalo
  • Gesamtzahl an Themen1.472.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.998.056

Hersteller in diesem Thread Widget schließen